Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Liebe mit zwei Unbekannten

(71)
Laure und Laurent sind sich nie begegnet. Beide leben in Paris. Eines Morgens findet Laurent eine elegante Damenhandtasche - augenscheinlich gestohlen und achtlos weggeworfen. Die Tasche verrät ihm zwar nicht den Namen der Besitzerin, doch ihr Inhalt gibt einiges über sie preis: Fotos, ein altmodischer Spiegel, ein Roman mit Widmung des Autors und ein rotes Notizbuch, in dem die Unbekannte ihre geheimsten Gedanken und Träume festgehalten hat. Laurent ist fasziniert von dieser Frau, immer mehr verliebt er sich in ihre Gedanken. Also beschliesst er, sich auf die Suche nach ihr zu machen. Aber wie soll er sie finden?
Portrait
Antoine Laurain arbeitete als Drehbuchautor und Antiquitätenhändler in Paris. Er ist in Frankreich ein gefeierter Bestsellerautor. Mit Liebe mit zwei Unbekannten (Atlantik Verlag, 2015) gelang ihm der internationale Durchbruch. Zuletzt erschien sein Roman Der Hut des Präsidenten (Atlantik Verlag, 2016), mit dem er an seinen grossen Erfolg anknüpfte.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 240 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.02.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783455170382
Verlag Atlantik
Übersetzer Claudia Kalscheuer
Verkaufsrang 18.471
eBook
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„was leichtes für zwischendurch“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Als Buchhändler hat man den Vorteil Leseexemplare zu bekommen. Liebe mit zwei Unbekannten war ein solches. Aus reiner Neugierde meinen Horizont als angehende Buchhändlerin zu erweitern habe ich mir dieses Buch geschnappt, gelesen und für gut befunden.

Die Geschichte könnte Simpler nicht sein. Laurent, ein etwa 45ig jähriger Buchhändler findet eines Tages eine Lila Handtasche und versucht anhand des Inhaltes die Besitzerin zu finden. Einfach geschrieben, humorvoll und süss.

Ein Kurzweiliger Roman den ich jedem empfehlen kann der zwischendurch was Leichtes lesen möchte.
Als Buchhändler hat man den Vorteil Leseexemplare zu bekommen. Liebe mit zwei Unbekannten war ein solches. Aus reiner Neugierde meinen Horizont als angehende Buchhändlerin zu erweitern habe ich mir dieses Buch geschnappt, gelesen und für gut befunden.

Die Geschichte könnte Simpler nicht sein. Laurent, ein etwa 45ig jähriger Buchhändler findet eines Tages eine Lila Handtasche und versucht anhand des Inhaltes die Besitzerin zu finden. Einfach geschrieben, humorvoll und süss.

Ein Kurzweiliger Roman den ich jedem empfehlen kann der zwischendurch was Leichtes lesen möchte.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
46
18
5
0
2

von einer Kundin/einem Kunden am 24.09.2018
Bewertet: anderes Format

Eine wunderbar französische Liebesgeschichte, mit Leidenschaft, Hingabe, Hartnäckigkeit und dabei ganz und gar ohne Kitsch! Unbedingt lesen!

Schöner, leichter Liebesroman
von einer Kundin/einem Kunden am 21.06.2018
Bewertet: Einband: Paperback

Laurent findet auf dem Weg zu seiner Arbeit eine lilafarbene Handtasche. Warum steht die Handtasche einfach so auf der Straße herum? Wurde sie verloren? Gestohlen? Laurent ist sich sicher, er muss die Besitzerin unbedingt finden. Ein schöner, unterhaltsamer Roman, der ohne jeglichen Kitsch auskommt.

Das rote Notizheft
von Bücher in meiner Hand am 28.03.2018

"Das rote Notizheft" liest sich schöner und spannender als der sperrige deutsche Titel "Liebe mit zwei Unbekannten". Denn "le carnet rouge" ist schuld, dass Buchhändler Laurent nicht von der geheimnisvollen lila Handtasche loskommt. Eigentlich möchte er deren Besitzerin finden, doch es fehlt eine Adresse. Einzig den Vornamen der Handtaschenbesitzerin... "Das rote Notizheft" liest sich schöner und spannender als der sperrige deutsche Titel "Liebe mit zwei Unbekannten". Denn "le carnet rouge" ist schuld, dass Buchhändler Laurent nicht von der geheimnisvollen lila Handtasche loskommt. Eigentlich möchte er deren Besitzerin finden, doch es fehlt eine Adresse. Einzig den Vornamen der Handtaschenbesitzerin findet er anhand eines signierten Romans in ihrer Tasche heraus. Der Tascheninhalt macht ihn neugierig auf die unbekannte Frau, die - was er nicht weiss - verletzt im Spital liegt. Wunderschön ist beschrieben, wieviel Mühe sich Laurent gibt, diese Frau zu finden. Immer mehr hat er das Gefühl sie aufgrund der Tasche bereits zu kennen und verliebt sich unbekannterweise. Auch wir Leser lernen Laure, so der Vorname der Frau, sehr gut kennen und mögen - obwohl sie physisch kaum anwesend ist. Sie ist nicht präsent und doch extrem nahe. Der Autor weiss mit Worten umzugehen und spielt mit ihnen. So heisst die unbekannte Frau Laure, ist Vergolderin (L'or = das Gold), und Laurent sucht nach ihr. Das schreit direkt nach einem Happyend zwischen den beiden fast 40-jährigen. Ob es eins gibt, müsst ihr selbst herausfinden. Ich garantiere euch, jede einzelne Zeile ist lesenswert. Denn auch die Details werden liebevoll erzählt, zum Beispiel die Geschichte mit den Fensterläden der alten Frau. Die Szenen mit den Nebenfiguren wie Laurents Tochter Chloé oder Laures Chef sorgen für einige Schmunzelmomente und viel Wohlfühlambiente. Wer die fabelhafte Welt der Amélie mag, mag auch diese hoffnungsvoll melancholische Erzählung. Fazit: Auf eine feine Art bezaubert die Geschichte den Leser. Sie gibt sich verträumt, ruhig und erwachsen und besticht mit dem durch und durch französischem Charme. 4.5 Punkte.