orellfuessli.ch

Links wo das Herz ist

Roman

Leonhard Franks Biographie ist voller Höhen und Tiefen, auf die Entfaltung schöpferischer Produktivität folgen Phasen des Scheiterns und Misslingens. Ob in der Münchner Kunstboheme oder der Weltstadt Berlin, ob in Zürich als Zuflucht des verfolgten Pazifisten oder in Hollywood als letztem Ort des Ausgebürgerten, immer strebt Leonhard Frank alias Michael Vierkant nach künstlerischem Selbstausdruck und politischem Engagement, ersehnt Liebe und Erfolg, erleidet Niederlagen und Zurückweisungen. Der Roman vermittelt ein anschauliches Bild vom Denken und Empfinden des Autors wie von den Antrieben seines literarischen Schaffens.
Leonhard Frank (1882-1961), der bedeutende deutsche Erzähler und Romancier, hat mit der romanhaften Autobiographie "Links wo das Herz ist" die Geschichte seines abenteuerlichen Lebens vor dem Hintergrund der alles verändernden Zeitereignisse geschrieben. In einer meisterhaften Mischung aus Pointiertheit und Überschwang gestaltet er die Schicksale seines Doubles Michael Vierkant. Dieser Lebensbericht gehört zu den bleibenden literarischen Selbstzeugnissen und ist eines der grossen Bekenntnisbücher des Jahrhunderts.
Portrait
Leonhard Frank wurde am 4. September 1882 in Würzburg geboren. Sein Vater war Schreiner, er selbst ging zu einem Schlosser in die Lehre, arbeitete als Chauffeur, Anstreicher, Klinikdiener. Talentiert, aber mittellos, begann er 1904 ein Kunststudium in München. 1910 zog er nach Berlin, entdeckte seine erzählerische Begabung und verfasste seinen ersten Roman, „Die Räuberbande“, für den er den Fontane-Preis erhielt. Im Kriegsjahr 1915 musste er in die Schweiz fliehen: Er hatte Zivilcourage gezeigt und handgreiflich seine pazifistische Gesinnung kundgetan. Hier schrieb er Erzählungen gegen den Krieg, die 1918 unter dem berühmt gewordenen Titel „Der Mensch ist gut“ erschienen. Von 1918 bis 1933 lebte er wieder in Berlin, nun schon als bekannter Autor. 1933 musste er Deutschland erneut verlassen, diesmal für siebzehn Jahre. Die Stationen seines Exils waren die Schweiz, England, Frankreich, Portugal und zuletzt Hollywood und New York. 1952, zwei Jahre nach seiner Rückkehr aus den USA, veröffentlichte er den autobiographischen Roman „Links wo das Herz ist“. Leonhard Frank, „ein Gentleman, elastisch, mit weissen Haaren, der in seinem langen Leben alles gehabt hat: Hunger, Entbehrung, Erfolg, Geld, Luxus, Frauen, Autos und immer wieder Arbeit“ (Fritz Kortner), starb am 18. August 1961 in München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 251, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 03.04.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783841207937
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 17.978
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 34221937
    Jud Süß
    von Lion Feuchtwanger
    eBook
    Fr. 10.50
  • 70727685
    Septemberregen
    von Tina Tannwald
    eBook
    Fr. 2.50
  • 44531986
    High Heels im Schnee
    von Karin Lindberg
    (15)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 56036813
    Unsäglich verliebt
    von Ellen McCoy
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 81862909
    Wie beim ersten Kuss
    von Ewa Aukett
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 67487812
    Ein Licht aus Hoffnung
    von Ewa Aukett
    eBook
    Fr. 3.50
  • 45178149
    Act of Law - Liebe verpflichtet
    von Karin Lindberg
    (13)
    eBook
    Fr. 3.90
  • 47746089
    Wollsockenwinterknistern
    von Karin Lindberg
    (11)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 73648837
    Der Bodyguard / Prescott Sisters Bd.5
    von Karin Lindberg
    (5)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 44380731
    Panacea
    von Sandra Eckervogt
    eBook
    Fr. 3.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Links wo das Herz ist - Leonhard Frank

Links wo das Herz ist

von Leonhard Frank

eBook
Fr. 10.50
+
=
Kinder des Glücks - Gina Holden

Kinder des Glücks

von Gina Holden

eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 14.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen