orellfuessli.ch

Lob des Realismus

„Die Realität der Gesellschaft wird wieder zum Gegenstand des Theaters. Das Ende der Selbstreferenz in der Kunst ist gekommen. Es gibt eine Realität und wir können sie erkennen. Es gibt eine Darstellung der Realität und wir können sie nutzen, um die Welt zu verändern.“ Bernd Stegemann
Nach der „Kritik des Theaters“, die den zwingenden Zusammenhang von neoliberalem Kapitalismus und postmoderner Ästhetik erstmals für das Theater bekannt gemacht hat, erinnert Bernd Stegemann in seinem neuen Buch „Lob des Realismus“ an die folgenreichen Debatten um die realistischen Künste und schliesst sie an die aktuellen Diskussionen um einen Neuen Realismus an.
Das dialektische Denken, die Frage nach dem Klassenbewusstsein und die Hoffnung auf eine bessere Welt werden aus der vermeintlichen Rumpelkammer befreit, in die die postmoderne Weltanschauung sie verbannt hat. Dazu werden die beliebtesten Vorurteile bürgerlicher Kunst beispielhaft auf ihre Ideologie hin untersucht: Ironie, Selbstreferenz und Paradoxie spielen im Neuen Realismus nur noch eine untergeordnete Rolle. Stattdessen formiert sich ein neues Interesse an einer realistischen, d. h. die Realität meisternden Darstellung des gesellschaftlichen Zusammenlebens der Menschen. Exemplarisch werden die Stücke von Henrik Ibsen, Peter Hacks und Heiner Müller sowie von René Pollesch, Kathrin Röggla und Elfriede Jelinek nach ihrem Realismus befragt.
Portrait
Bernd Stegemann, 1967 in Münster geboren, ist Dramaturg an der Schaubühne am Lehniner Platz und Professor für Theatergeschichte und Dramaturgie an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Er promovierte mit einer systemtheoretischen Arbeit bei Manfred Brauneck und arbeitete an zahlreichen Theatern und für Festivals. Von 1999 bis 2003 war er Chefdramaturg am TAT in Frankfurt am Main und von 2004 bis 2007 Dramaturg am Deutschen Theater Berlin. Er hat die Reihe Lektionen bei Theater der Zeit begründet. Bisher erschienen sind die Bände 1 Dramaturgie, 2 Regie, 3 und 4 Schauspielen (Berlin 2009 und 2010). Zahlreiche Publikationen zur Dramaturgie und Kunst des Theaters, zuletzt Kritik des Theaters, Berlin 2013.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 150
Erscheinungsdatum 04.05.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95749-019-3
Verlag Theater der Zeit
Maße (L/B/H) 180/116/17 mm
Gewicht 203
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45260659
    Lob des Realismus - Die Debatte
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 24.90
  • 41114341
    Falsche Fährten
    von Peter Radelfinger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 71.90
  • 41094949
    Archithese 2003/03 Hochhäuser
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 22.90
  • 47877584
    Coco Chanel
    von Megan Hess
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 24.90
  • 45367917
    Jamie Hewlett
    von Jamie Hewlett
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 48.50
  • 44365647
    Sugar Girls
    von Jana Henschel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 42.90
  • 45367943
    Peter Lindbergh. A Different Vision on Fashion Photography
    von Thierry-Maxime Loriot
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 75.00
  • 2154339
    Die Geschichte der Kunst
    von Ernst H. Gombrich
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 51.90
  • 34696686
    Die Kunst, ein kreatives Leben zu führen
    von Frank Berzbach
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 44.90
  • 28946665
    Briefe bewegen die Welt, Bd 3
    von Hellmuth Karasek
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 13.90 bisher Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Lob des Realismus - Bernd Stegemann

Lob des Realismus

von Bernd Stegemann

Buch (Taschenbuch)
Fr. 27.90
+
=
Die Kultur Japans - Florian Coulmas

Die Kultur Japans

von Florian Coulmas

Buch (Taschenbuch)
Fr. 23.90
+
=

für

Fr. 51.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale