orellfuessli.ch

Lola Bensky

(18)
Lola Bensky ist neunzehn, als Keith Moon von The Who vor ihren Augen die Hosen runterlässt und Cher sich ihre falschen Wimpern borgt. Es sind die Sixties, und Lola ist als Reporterin in London und New York unterwegs, um Interviews mit Musikern zu führen. Sie unterhält sich mit Mick Jagger über Sex und Diäten, mit Jimi Hendrix über Mütter, Gott – und Lockenwickler. Ihre Leser sind vermutlich eher an Tratsch interessiert, aber Lola war schon immer unkonventionell. Zum Glück ahnen ihre Eltern nichts davon, dass sie es mit Menschen zu tun hat, die mit freier Liebe und Drogen experimentiert haben. Sie haben das Konzentrationslager überlebt, aber das würde sie ins Grab bringen. Ein hinreissend komischer und herzzerreissend menschlicher Roman über Neurosen und die Last der Vergangenheit. Und eine fulminante Hommage an die grossen, verrückten Heldinnen und Helden der Sixties.
Rezension
»Lily Brett erzählt in ihrer unaufgeregten schlichten Sprache triviale Pop-Rebellion aus der Perspektive des historischen Grauens und relativiert durch Lolas scheinbar naiven Blick, aber auch durch viele humorvoll erzählte, mitunter comichafte Szenen, die selbstverliebte Nabelschau der Generation Rock.«
Stefan Maelck, NDR Kultur 12.12.2012
Portrait
Lily Brett wurde 1946 in Deutschland geboren. Ihre Eltern heirateten im Ghetto von Lodz, wurden im KZ Auschwitz getrennt und fanden einander erst nach zwölf Monaten wieder. 1948 wanderte die Familie nach Brunswick in Australien aus. Mit neunzehn Jahren begann Lily Brett für eine australische Rockmusik-Zeitschrift zu schreiben. Sie interviewte und porträtierte zahlreiche Stars wie Jimi Hendrix oder Mick Jagger.
Heute lebt die Autorin in New York. In regelmässigen Kolumnen der Wochenzeitung "DIE ZEIT" hat Lily Brett diese Stadt porträtiert. Sie ist mit dem Maler David Rankin verheiratet und hat drei Kinder.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 302, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 10.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783518794104
Verlag Suhrkamp
eBook
Fr. 12.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 12.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40209851
    Immer noch New York
    von Lily Brett
    eBook
    Fr. 12.50
  • 32560244
    Wer ist Martha?
    von Marjana Gaponenko
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 46474712
    Die Jahrhundert Saga
    von Ken Follett
    eBook
    Fr. 30.50
  • 34115563
    Chuzpe
    von Lily Brett
    eBook
    Fr. 12.50
  • 45375927
    Meine geniale Freundin / Neapolitanische Saga Bd.1
    von Elena Ferrante
    (91)
    eBook
    Fr. 24.50
  • 40666613
    Miss Blackpool
    von Nick Hornby
    (11)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41087439
    Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke
    von Karen Joy Fowler
    (13)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36508372
    London NW
    von Zadie Smith
    eBook
    Fr. 11.50
  • 33651375
    Kindergeschichte
    von Peter Handke
    eBook
    Fr. 10.50
  • 33835016
    Der kleine Freund
    von Donna Tartt
    (5)
    eBook
    Fr. 10.90

Buchhändler-Empfehlungen

„eine Frau, die nicht auf der Suche ist sondern ihr Leben in die Hände nimmt“

Sandra Wittwer, Buchhandlung Winterthur

Lily Brett ist eine australisch-amerikanische Schrifstellerin mit jüdischen Wurzeln. In den 60ern interviewte sie Stars wie Mick Jagger und Jimi Hendrix. Eigentlich könnte ich an dieser Stelle auch Lola Bensky schreiben, denn Brett erzählt in der Geschichte ihres neusten Romans einen Teil ihrer eigenen Geschichte; das Wirrwarr um Drogen Lily Brett ist eine australisch-amerikanische Schrifstellerin mit jüdischen Wurzeln. In den 60ern interviewte sie Stars wie Mick Jagger und Jimi Hendrix. Eigentlich könnte ich an dieser Stelle auch Lola Bensky schreiben, denn Brett erzählt in der Geschichte ihres neusten Romans einen Teil ihrer eigenen Geschichte; das Wirrwarr um Drogen und Musik der 60er und das Überleben ihrer Eltern nach dem Getto von Lodz.

Die Figur Lola Bensky ist eine 19jährige Austalierin, die nach London kommt um Musik-Stars zu interviewen. Als Leser erhält man einen seltenen Einblick hinter die Kulissen und einen tieferen Blick auf Musiker wie Jimi Hendrix, der uns besonders wegen seiner extravaganten Bühnenallüren geblieben ist. Diese Musiker sind auch nur Menschen und Lola Bensky bringt diese Menschlichkeit zutage.

Ein wenig neurotisch kommt die Figur der Lola Bensky manchmal daher; wenn sie sich wieder neue Diäten ausdenkt, sich Gedanken darüber macht, ob sie dicker ist als jemand anders, etc. Dieses Neurotische macht die Protagonistin aber auch extrem sympathisch, sie wird auf diese Weise fassbar. Weil sie gerade einen Teil von unseren eigenen Unsicherheiten verkörpert und doch nichtsdestotrotz ihren Weg geht und ihr Leben in die Hand nimmt. Sie vermag sich zwar nie von der Vergangenheit ihrer Eltern zu lösen, aber daraus spricht auch die Schwerheit der Tragweite nach einem Trauma wie dem Holocaust. Nicht nur die Überlebenden verarbeiten, auch deren Kinder sind Teil dieser grausamen Vergangenheit.

Besonders sympathisch wurde mir die Figur des Vaters Edek. Er hat eine gewisse Leichtigkeit, wie er sonntäglich seine kleine Tochter mit in den Zirkus nimmt und ihr eine Welt nebst aller Grausamkeit und Brutalität zeigt. Er ist der jüdische Humor in diesem Roman, den ich so sehr mag.

Ich muss gestehen, dass “Lola Bensky” mein erster Roman von Lily Brett war. Zwar habe ich schon viel von ihr gehört, besonders für ihren scharfzüngigen Witz ist sie ja bekannt. Doch dieser Roman hat mich überzeugt. Mir gefällt ihre klare Sprache und ihre eigene Sicht auf die Dinge. Sie wirkt weder belehrend noch gekünstelt. Somit ist Brett´s neuster Roman ein Lesegenuss der besonderen Art für mich geworden.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40209851
    Immer noch New York
    von Lily Brett
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40996051
    Und Nietzsche weinte
    von Irvin Yalom
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39106486
    Telegraph Avenue
    von Michael Chabon
    eBook
    Fr. 14.50
  • 63565006
    Und du bist nicht zurückgekommen
    von Judith Perrignon
    eBook
    Fr. 12.50
  • 42665867
    Etwas fehlt
    von Tecia Werbowski
    eBook
    Fr. 12.90
  • 42672028
    Fieber am Morgen
    von Péter Gárdos
    eBook
    Fr. 20.90
  • 34924055
    Eine Geschichte von Liebe und Finsternis
    von Amos Oz
    eBook
    Fr. 13.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
6
0
0
0

Für Ihren eReader!
von einer Kundin/einem Kunden am 20.09.2012

Endlich wieder ein neuer Roman von Lily Brett alias Lola Bensky! Sie erzählt von den wilden Sechzigern, in denen sie als Reporterin für eine Rockzeitschrift von London bis New York unterwegs war und mit allen Rock-Größen Interviews hatte. Immer wieder taucht die belastende Vergangenheit, ihre Eltern sind Überlebende des... Endlich wieder ein neuer Roman von Lily Brett alias Lola Bensky! Sie erzählt von den wilden Sechzigern, in denen sie als Reporterin für eine Rockzeitschrift von London bis New York unterwegs war und mit allen Rock-Größen Interviews hatte. Immer wieder taucht die belastende Vergangenheit, ihre Eltern sind Überlebende des Holocausts, auf. Wie sie von diesen Greueltaten eine Brücke zum normalen Leben schlägt, ist einfach nur großartig und mit Hochachtung zu lesen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Frauenpower und viel Rockmusik!
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Während die junge Journalistin Lola die berühmten Rockmusiker interviewt, besinnt sie sich auf ihre eigene Geschichte und Herkunft: geboren zwar schon nach dem zweiten Weltkrieg und aufgewachsen in Australien, ist sie stark von ihren Eltern geprägt. Die beiden haben Auschwitz überlebt und auch wenn nicht gewollt, so doch unbewusst... Während die junge Journalistin Lola die berühmten Rockmusiker interviewt, besinnt sie sich auf ihre eigene Geschichte und Herkunft: geboren zwar schon nach dem zweiten Weltkrieg und aufgewachsen in Australien, ist sie stark von ihren Eltern geprägt. Die beiden haben Auschwitz überlebt und auch wenn nicht gewollt, so doch unbewusst haben sie ihre Tochter mit eigenen Ängsten infiziert. Nichtdestotrotz ist diese zum großen Teil autobiografische Erzählung heiter, komisch und chaotisch, wie die hippen Sixties, in denen die Handlung spielt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Herrliche Zeitgeschichte mit allen ihren Verrücktheiten und schrägen Auswüchsen, dabei werden dien Wunden der Vergangenheit immer Rechnung getragen, herzzerreissend...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lola Bensky

Lola Bensky

von Lily Brett

(18)
eBook
Fr. 12.50
+
=
Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

von Max Bentow

(75)
eBook
Fr. 8.90
+
=

für

Fr. 21.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen