orellfuessli.ch

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken - 2016-04

Heft 4 / April 2016

Die Flüchtlingsfrage treibt die Autoren des Merkur auch im Aprilheft (Nr. 03) weiter um. Der Historiker Dirk Hoerder führt vor, welches Wissen über innere und äussere Fremdheit, über soziale, kulturelle und ökonomische und nicht zuletzt auch Gender-Differenzen sich mit Blick auf die Migrationswellen nicht erst des 19. Jahrhunderts (wieder)gewinnen lässt. Hoerder leitet daraus eine klare, ausgesprochen einwanderungsfreundliche Position ab. Der Jurist Benno Heussen argumentiert angesichts der Politik Angela Merkels deutlich skeptischer. Ins Zentrum seiner Argumentation stellt Heussen das Prinzip der Fairness, das es gebiete, das »Wir schaffen das« der Bundeskanzlerin in ein »Die schaffen das, wenn wir ihnen dabei helfen« umzuformulieren. Was der »Geist von Köln« und die Debattengeister, die die Kölner Silvesternacht geweckt hat, über die deutsche Gegenwart sagen, lässt der Politikwissenschaftler Wolfgang Fach ohne die dabei sonst übliche Aufgeregtheit Revue passieren. Wie sehr die Krise Europas auch eine Krise des Rechts ist, das nimmt Christian Joerges detailliert auseinander. Wolfgang Matz schliesslich hat die französische Literatur zum Ersten Weltkrieg nachgelesen und dabei erstaunliche Unterschiede zur deutschen Erinnerungskultur entdeckt. In ihrer ersten Geschichtskolumne erinnert Glenda Sluga daran, dass es ein Denken in supranationalen Zusammenhängen bereits in den Zehnerjahren des 20. Jahrhunderts gab. Harald Bodenschatz macht in seiner Urbanismuskolumne auf Probleme der Berliner Stadtplanung aufmerksam, die sich durch die Flüchtlingskrise nur noch verschärfen. Tobias Keiling erklärt, weshalb der schon in der Antike diskutierte Begriff der Unendlichkeit auch zeitgenössische Philosophen in Atem hält. In den Marginalien setzt Philip Manow seine Reihe zur Politik des scheinbar Unpolitischen fort: Diesmal geht es um »politische Haare«. Die Geschichte eines bislang unveröffentlichten Romans und wie sie ihm ein- und zufiel, erzählt Hannes Stein. In der vierten Folge seiner Brüssel-Reportagen berichtet Remigius Bunia nicht zuletzt aus eigener Erfahrung über Lobbyarbeit. Günter Hack widmet sich in seinen Vogelbeobachtungen dem (vielleicht von sich selbst?) sprechenden Papagei. In Harry Walters viertem Text zu einem gefundenen Foto geht es um einen Jungen mit einer Modelleisenbahn.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Christian Demand
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 112, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 24.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783608111279
Verlag Klett Cotta
eBook
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44998731
    Wilders Geheimnisse
    von Yogani
    eBook
    Fr. 13.90
  • 44999129
    Nie wieder Frieden
    von Clint Lukas
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44995940
    Die Trauerfeier
    von Frank Schliedermann
    eBook
    Fr. 11.50
  • 48778971
    Die Stunde der Schuld
    von Nora Roberts
    eBook
    Fr. 15.10 bisher Fr. 18.90
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (23)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32548285
    Die Sommerfrauen
    von Mary Kay Andrews
    (64)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 67920764
    Die Inselfamilie
    von Jette Hansen
    (3)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47844363
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (16)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 60968323
    Sylter Wellen
    von Sarah Mundt
    (13)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 56041716
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (5)
    eBook
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken - 2016-04

MERKUR Deutsche Zeitschrift für europäisches Denken - 2016-04

eBook
Fr. 13.90
+
=
Das Leben fällt, wohin es will

Das Leben fällt, wohin es will

von Petra Hülsmann

(56)
eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 25.40

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen