orellfuessli.ch

Mopshimmel

Holmes und Waterson ermitteln

(12)
Knieslingen, ein beschauliches Dorf auf der Schwäbischen Alb, wird von einer Reihe von Verbrechen erschüttert. Eine bösartige Nachbarin, verschwundener Familienschmuck und zwei Tote lassen den Ermittlern die Köpfe qualmen. Erschwerend kommt hinzu, dass einer der beiden Detektive ein Kommunikationsproblem hat: Er ist ein Mops. Holmes ermittelt mit Raffinesse und ausgesprochen unkonventionellen Methoden. An seiner Seite steht Johannes Waterson, Kommissar mit grossem Herzen und bald schon bester Kumpel des jungen Mopsermittlers. Gemeinsam lüften sie die dunklen Geheimnisse, die sich hinter den sauber gekehrten Eingangstreppen der Provinz verbergen. Mops Holmes und Kommissar Waterson ermitteln in ihrem ersten Fall. Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos, sagt Loriot. Mops Holmes ergänzt, einen Mord ohne Mops aufzuklären unmöglich. Ein heiterer Hundekrimi
Von Martina Richter sind bei Midnight erschienen:
Mopshimmel
Mopswinter
Mopsfluch
Mopsnacht
Portrait
Geboren wurde ich 1966 in Bielefeld, wuchs aber in Baden-Württemberg auf, wo meine Eltern eine Jugendherberge leiteten. Nach meinem Studium der Geographie in Tübingen begann ich ebenfalls in der Jugendherberge zu arbeiten. Bis heute lebe ich mit meinen beiden Töchtern und vielen Tieren in einem Bauernhaus in Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb. Nach dem Tod meines Sohnes im Jahre 2000 begann ich mit dem Schreiben. Mein erster Roman „Die Schimmelreiterin“ wurde im Herbst 2015 veröffentlicht. Meine eigentliche Liebe gilt aber dem klassischen Kriminalroman. Mein Detektiv ist ein junger Mops namens Holmes.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 150, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 09.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783958190481
Verlag Midnight
eBook
Fr. 3.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 3.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45696210
    Mopsfluch
    von Martina Richter
    (24)
    eBook
    Fr. 3.50
  • 43935695
    Ausgebadet: Die sauberen Fälle der Privatdetektivin & Putzfrau Karo Rutkowsky - Band 1
    von Gesine Schulz
    eBook
    Fr. 1.90
  • 44136821
    Wenn die Eichen Leichen tragen
    von Eberhard Weidner
    eBook
    Fr. 2.90
  • 41550698
    Albtraum Jakobsweg
    von Herbert Noack
    eBook
    Fr. 5.50
  • 44463870
    Kein Mord wie jeder andere: Nordsee Krimi
    von Karin Köster
    eBook
    Fr. 4.50
  • 42465120
    Klara Klühs und das rote Fahrrad
    von Christian Bauer
    eBook
    Fr. 9.50
  • 22146948
    Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (78)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 45958711
    Neckarsturm
    von Thilo Scheurer
    eBook
    Fr. 9.90
  • 46469740
    Tod im Tropenhaus
    von Emma Goodwyn
    (1)
    eBook
    Fr. 4.90
  • 42437654
    Kühe, Konten und Komplotte
    von Gisela Garnschröder
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
4
4
4
0
0

Mopshimmel - auf den Mops gekommen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 30.01.2016

Das E-Book "Mopshimmel" von Martina Richter erscheint im Oktober 2015 im Midnight Verlag. Auf meinem Reader hatte es 250 (statt der angegebenen 150) Seiten und ist das erste Buch einer Serie. Auf dem virtuellen Cover sieht man einen süßen Mops vor einem frühlingshaften Hintergrund, mich hat das angesprochen, obwohl... Das E-Book "Mopshimmel" von Martina Richter erscheint im Oktober 2015 im Midnight Verlag. Auf meinem Reader hatte es 250 (statt der angegebenen 150) Seiten und ist das erste Buch einer Serie. Auf dem virtuellen Cover sieht man einen süßen Mops vor einem frühlingshaften Hintergrund, mich hat das angesprochen, obwohl ich normalerweise eher auf Katzen stehe. Inhalt (laut Inhaltsangabe): Knieslingen, ein beschauliches Dorf auf der Schwäbischen Alb, wird von einer Reihe von Verbrechen erschüttert. Eine bösartige Nachbarin, verschwundener Familienschmuck und zwei Tote lassen den Ermittlern die Köpfe qualmen. Erschwerend kommt hinzu, dass einer der beiden Detektive ein Kommunikationsproblem hat: Er ist ein Mops. Holmes ermittelt mit Raffinesse und ausgesprochen unkonventionellen Methoden. An seiner Seite steht Johannes Waterson, Kommissar mit großem Herzen und bald schon bester Kumpel des jungen Mopsermittlers. Gemeinsam lüften sie die dunklen Geheimnisse, die sich hinter den sauber gekehrten Eingangstreppen der Provinz verbergen. Mops Holmes und Kommissar Waterson ermitteln in ihrem ersten Fall. Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos, sagt Loriot. Mops Holmes ergänzt, einen Mord ohne Mops aufzuklären unmöglich. Meine Meinung: Was mir besonder gut gefällt ist, dass das Buch aus Sicht des Mopses Holmes erzählt wird, und die Geschichte beginnt bei seiner Geburt. Auch das Thema "Behinderung" findet einen leichten Niederschlag im Buch, da Holmes krumme Beine hat, und sich daher nicht verkaufen/vermitteln lässt, und bei seiner Familie bleiben kann. Besonders gut gefallen hat mir auch die Geschichte der anderen vierbeinigen Mitbewohner, von Holmes Eltern und ganz besonders das Seelenleben der beiden im Haus lebenden Kater hat es mir angetan, auch wenn die sympathische Hauptfigur der Mops bleibt. Die Handlung ist kurzweilig in Kapitel unterteilt, wo man Pause machen kann, aber nicht muss, Phasenweise musste ich weiterlesen. Neben Diebstahl auch noch Doppelmord - eine Liebesgeschichte und Tierquälerei - die Autorin hat da aus den Vollen geschöpft, was mich sehr freut! Dadurch war die Geschichte spannend, aufregend, herzzerreißend, gefühlvoll und kurzweilig zu lesen. Die Aufklärung gefällt mir, ebenso das positive Image, das von Haustieren im Allgemeinen und von Möpsen im Besonderen gezeichnet wird. Das Möppern muss ich mir mal anhören - auch wenn es aus Zeitmangel kein Mops zu uns nach Hause schaffen wird. Ich freue mich jedenfalls schon auf die Fortsetzungen und werde sie auf jeden Fall lesen. Danke an vorablesen und den Verlag für das zur Verfügungstellen meines Rezensionsexemplares - es erhält einen Ehrenplatz in meinem virtuellen Bücherregal. Fazit: Tierisch guter Krimi!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Mops als Ermittler
von Alex am 27.12.2015

Das Cover lässt auf eine lustige Mops-Geschichte schließen und hat mich beim lesen des Buches nicht enttäuscht. Erzählt wird die Geschichte von Mops Holmes. Zunächst schildert die Autorin Martina Richter die Geburt von Holmes und wie er aufgewachsen ist, in einem Haus mit anderen Hunden, natürlich Möpsen und Katzen. Alles... Das Cover lässt auf eine lustige Mops-Geschichte schließen und hat mich beim lesen des Buches nicht enttäuscht. Erzählt wird die Geschichte von Mops Holmes. Zunächst schildert die Autorin Martina Richter die Geburt von Holmes und wie er aufgewachsen ist, in einem Haus mit anderen Hunden, natürlich Möpsen und Katzen. Alles wird aus der Sicht des Hundes erzählt und somit in der Ich-Form von Holmes. Sehr flüssig und verständlich, erzählt er erst von einem Schmuckdiebstahl, dann von dem Tod der unliebsamen Nachbarin. Ziemlich schnell freundet sich der ermittelnde Polizist Waterson mit dem Hund Holmes an und zeigt hierbei viel Tierliebe und Verständnis für den Mops. Das ungleiche Ermittlerduo lernt sich bei der Freundin vom Frauchen von Holmes, Marlene, kennen und Waterson merkt schnell, dass der Mops aufgrund seiner feinen Spürnase hilfreich sein kann bei den Ermittlungen, doch leider kann Holmes nicht sprechen, sondern nur bellen und moppern. Es ist eine Geschichte zum Schmunzeln und lässt sich gut lesen. Ich hatte viel Spaß mit dem Buch und werde bald den zweiten Band mit dem ermittelnden Mops Holmes lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Toller Tierroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Donaustauf am 08.11.2015

Im Buch „Mopshimmel“ von Martina Richter geht es um die erste Zusammenarbeit von Mops Holmes und dem Polizisten Waterson. Die beiden lernen sich durch Zufall bei Frauchens Freundin Jackie kennen, deren Familienschmuck gestohlen wurde. Holmes findet recht schnell raus, wer der Dieb ist. Unter anderem weil er im Wald das... Im Buch „Mopshimmel“ von Martina Richter geht es um die erste Zusammenarbeit von Mops Holmes und dem Polizisten Waterson. Die beiden lernen sich durch Zufall bei Frauchens Freundin Jackie kennen, deren Familienschmuck gestohlen wurde. Holmes findet recht schnell raus, wer der Dieb ist. Unter anderem weil er im Wald das Diebesgut aufstöbert, als er beim Gassi gehen mit Frauchen und Herrchen verloren geht. Waterson begegnet dem schlauen Mops auch noch aufgrund der Ermittlungen zum mysteriösen Todesfall im Nachbarhaus. Er stellt schnell fest, dass der kleine Holmes ein sehr guter Schnüffler ist. Der nur leider nicht sprechen, sondern nur bellen kann... Zusammen versuchen sie also beide Verbrechen zu lösen, als ein weiterer Dorfbewohner auf die gleiche Art wie die Nachbarin stirbt. Die Todesursache steht fest: Rattengift im Kaffee. Doch was haben die vielen Mäuse in den Häusern der Toten damit zu tun? Hilfe bekommt Holmes von seinen Mopseltern und den 3 Katzen (wobei sich eine der Stubentiger doch sehr seltsam verhält), die mit ihm zusammen alle im Haus von Frauchen, Herrchen und deren Kindern leben. Nicht nur die zu klärenden Verbrechen sind spannend, auch die Frage, ob Waterson und Jackie ein Paar werden. Die Geschichte ist aus Sicht von Mops Holmes geschrieben. Ich muss zugeben, dass ich eigentlich kein Fan von solchen Tierromanen bin. Dieses Buch jedoch hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mopshimmel

Mopshimmel

von Martina Richter

(12)
eBook
Fr. 3.50
+
=
Mopswinter

Mopswinter

von Martina Richter

(18)
eBook
Fr. 3.50
+
=

für

Fr. 7.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen