Mr. Mercedes

(ungekürzte Lesung)

(41)
Schneller, gefährlicher, tödlicher – Mr. Mercedes
Ein Mercedes SL 500 – "zwei Tonnen deutsche Ingenieurskunst" – rast in eine Menschenmenge. Es gibt viele Todesopfer, der Fahrer entkommt. Der Wagen wird später gefunden. Auf dem Beifahrersitz liegt eine Clownsmaske, das Lenkrad ziert ein grinsender Smiley. Monate später meldet sich der Massenmörder und droht ein Inferno mit Tausenden Opfern an. Stephen King, der Meister des Schreckens, verschafft uns in Mr. Mercedes beunruhigende Einblicke in den Geist eines besessenen Mörders bar jeglichen Gewissens.
Eine wirtschaftlich geplagte Kleinstadt im Mittleren Westen der USA. In den frühen Morgenstunden haben sich auf dem Parkplatz vor der Stadthalle Hunderte verzweifelte Arbeitsuchende eingefunden. Jeder will der Erste sein, wenn die Jobbörse ihre Tore öffnet. Im Morgendunst blendet ein Autofahrer auf. Ohne Vorwarnung pflügt er mit einem gestohlenen Mercedes durch die wartende Menge, setzt zurück und nimmt erneut Anlauf. Es gibt viele Tote und Verletzte. Der Mörder entkommt. Noch Monate später quält den inzwischen pensionierten Detective Bill Hodges, dass er den Fall des Mercedes-Killers nicht aufklären konnte. Auf einmal bekommt er Post von jemand, der sich selbst der Tat bezichtigt und ein noch diabolischeres Verbrechen ankündigt. Hodges erwacht aus seiner Rentnerlethargie. Im Verein mit ein paar merkwürdigen Verbündeten setzt er alles daran, den geisteskranken Killer zu stoppen. Aber der ist seinen Verfolgern immer einen Schritt voraus.
Portrait
David Nathan, die deutsche Stimme von Christian Bale, Johnny Depp und Leonardo Di Caprio, gehört zu den besten Sprechern Deutschlands. Als Hörbuchsprecher ist er Spezialist für Horror und Spannung.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Medium MP3
Sprecher David Nathan
Erscheinungsdatum 08.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783837126419
Verlag Random House Audio
Spieldauer 996 Minuten
Format & Qualität MP3, 996 Minuten
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 0.00
im Spartarif / Monat
inkl. gesetzl. MwSt.
30 Tage kostenlos testen
Danach 12.90 Fr. für 1 Hörbuch pro Monat, monatlich kündbar
Im Spartarif kaufen
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar i
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39199574
    Mr. Mercedes
    von Stephen King
    Hörbuch (MP3-CD)
    Fr. 31.90
  • 42435760
    Mr. Mercedes / Bill Hodges Bd.1
    von Stephen King
    (41)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 40661458
    Brennen muss Salem
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 12.90
  • 40599546
    Doctor Sleep
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 21.90
  • 45244608
    Mind Control / Bill Hodges Bd.3
    von Stephen King
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 40665401
    Sag, es tut dir leid
    von Michael Robotham
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 8.90
  • 45859221
    Basar der bösen Träume
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90
  • 42368536
    City of Heavenly Fire - Chroniken der Unterwelt
    von Cassandra Clare
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 15.90
  • 54108398
    NMBR 9
    von Peter Wichmann
    Spielwaren
    Fr. 29.90
  • 44612732
    180 Grad Meer
    von Sarah Kuttner
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 19.90
  • 73764249
    Ein irischer Dorfpolizist (Ungekürzte Lesung)
    von Graham Norton
    (65)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 19.90
  • 72948652
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 10.90
  • 40599596
    Der Anschlag
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 8.90
  • 40655582
    Wahn
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 42.90
  • 43912486
    Das unendliche Meer
    von Rick Yancey
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 25.90
  • 43712720
    Revival
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90
  • 51124953
    Minus 18 Grad / Kommissar Fabian Risk Bd.3
    von Stefan Ahnhem
    (133)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 22.90
  • 39364852
    Mr. Mercedes
    von Stephen M. King
    (41)
    eBook
    Fr. 14.90
  • 45186645
    Mind Control
    von Stephen King
    Hörbuch (MP3-CD)
    Fr. 33.90
  • 43955010
    Die Blutschule
    von Max Rhode
    (81)
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 9.90

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein ungewöhnlicher Mr. King“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein untypischer Stephen King, mehr Krimi denn Horror, jedoch ungeheuer spannend und beklemmend geschreiben. Selbstverständlich fehlt auch die typische „Kingsche“ Ironie nicht. So lernen wir, dass ein Sitzkissen den Namen „Arschparkplatz“ verdienen würde.
Zur Story: Ein pensionierter Detektiv geniesst seinen Ruhestand eigentlich, doch
Ein untypischer Stephen King, mehr Krimi denn Horror, jedoch ungeheuer spannend und beklemmend geschreiben. Selbstverständlich fehlt auch die typische „Kingsche“ Ironie nicht. So lernen wir, dass ein Sitzkissen den Namen „Arschparkplatz“ verdienen würde.
Zur Story: Ein pensionierter Detektiv geniesst seinen Ruhestand eigentlich, doch ist er auch recht Ruhelos. Als dann ein Mörder, den er in seiner Dienstzeit nie fassen konnte erneut sein Unwesen treibt ist sein Ehrgeiz geweckt. Er will „Mr. Mercedes“ endlich hinter Gitter bringen. Der Mörder nimmt dann auch Kontakt zu ihm auf und scheint immer einen Schritt voraus. Schnell merkt der Leser, wer denn der wahre Täter ist und man ist versucht, dem Ex-Poliszisten die Lösung zuzuschreien da sich die beiden mehrmals begegnen, dies nimmt dem Buch aber bis zum Schluss nie die Spannung.

„Ein wahrhaft psychotischer Krimi“

Navi, Buchhandlung Zürich

Wer glaubt, mit Mr. Mercedes einen Horrortitel in den Händen zu halten, irrt sich. Ich schliesse mich der Meinung Vieler an, und sage, dass das Cover schlecht gewählt ist, lässt es doch Horror vermuten. Bei Mr. Mercedes handelt es sich um einen gut durchdachten Krimi, der teilweise so sarkastisch, bitterböse und herrlich dumm ist, dass Wer glaubt, mit Mr. Mercedes einen Horrortitel in den Händen zu halten, irrt sich. Ich schliesse mich der Meinung Vieler an, und sage, dass das Cover schlecht gewählt ist, lässt es doch Horror vermuten. Bei Mr. Mercedes handelt es sich um einen gut durchdachten Krimi, der teilweise so sarkastisch, bitterböse und herrlich dumm ist, dass einem die Tränen in die Augen steigen und man laut lachen muss.
Wir konnten bspw. unseren Wortschatz erweitern, in dem wir gelernt haben, dass ein Sitzkissen auch ARSCHPARKPLATZ heissen kann -_^

Zum Buch
Wir befinden uns in einer Schlange aus Arbeitslosen, und stehen beim Jobcenter an, um eventuell einen neuen Job - wenn auch nur als Hilfsarbeiter - zu bekommen. Unter uns befindet sich eine Frau mit Baby, die in wenigen Minuten samt Kind sterben wird - überfahren von Brady, der mit dem geklauten Mercedes ein Massaker anrichtet und 8 Menschen ins Jenseits befördert. Wo so manch anderer Autor (Jack Ketchum ausgenommen) diesen kleinen und sabbernden Menschen verschont hätte, lässt King das Baby überfahren. ^_^

Bill Hodges - Detective i.R. erhält einen Brief vom sogenannten Mercedes Killer, in dem er quasi dazu provoziert wird, sich von seinem tristen dasein zu lösen. Hodges hat sich Übergewicht angefressen - oder "angebaut" wie es ihm Buch ausgedrückt wird und verbringt seinen Alltag essend und schlafend vor der Glotze - was ja in Ordnung wäre, wenn man ihn als Schlachtvieh halten würde...
Mit der Hilfe vom Nachbarsjungen Jerome macht er sich auf die Suche nach der wahren Identität des Mercedes Killers. Während der Leser von Anfang an weiss, dass es sich um den netten Eismann handelt, tappt Hodges eine lange, lange, sehr lange Zeit im Dunkeln.

King gewährt uns Einblick ins Brady's Psychose, welche, ähnlich wie bei Annie Wilkes in "Sie", immer tiefer in den Abgrund rutscht und lässt uns an seinen Tagträumen und Fantasien teilhaben.
Dass Brady nicht alle Tasse im Schrank hat, ja dessen Schrank völlig ausgeräumt und bereits zu Staub zerfallen ist, zeigt sich bspw. darin, dass er sich übers ganz Buch hindurch immer mal wieder über Jeromes Familie aufregt. Es handelt sich um Afroamerikaner, die allesamt "weisse" Namen haben - "bis auf den Hund, der hat einen Niggernamen: Odell". Brady ist fassungslos darüber und steigert sich völlig hinein, nahezu jedes Mal, wenn er Jerome oder dessen Schwester oder den Hund sieht.

Obschon ich persönlich keine Krimis mag, habe ich dieses Buch in einem Tag verschlungen! Es lag wohl an King's unverkennbaren Stil, an seinen lebendigen Charakteren, mit denen man gleich zu Beginn mitfiebert und sich in sie hineinversetzen kann und nicht zu letzt an der dazugehörigen Prise Sarkasmus.


DER KÖNIG DES HORRORS = STEPHEN KING
Gestern, genauso wie heute, genauso wie morgen...

Dies möchte ich an dieser Stelle erwähnt haben, da ich vermehrt zu hören/lesen bekomme, King hätte ausgedient. So las ich bspw. heute Vormittag auf Facebook (welcher Dämon der Hölle hat dich nur in seinem Zorn erschaffen...), dass Jemand die Unverfrorenheit besessen hatte, folgendes zu schreiben: "Stephen King ist längst nicht mehr der König des Horror - da gibt es Bessere."
Dann musste ich mir gestern anhören, dass King-Fans ihn nicht mehr lesen, weil er nicht mehr gut ist. Und das kam von Jemandem, der in all den Tagen, die sein mit Fleisch überzogenes Gerippe auf Erden wandelt, noch nie ein Buch vom König gelesen hat. Banausen.
Da tat sich doch der finstere Himmel auf, als ein Mensch (mit beachtlich grosser Ahnung von Literatur), von dem ich es nie gedacht hätte, Lichtstrahlen ins Dunkel schickte, in dem sie meinte, King könne eben schon gut schreiben.
Stephen King war es, der das Zeitalter des Horrorgenre eingeläutet hat. Natürlich gab es vor seiner Zeit bereits Schriftsteller, die sich diesem Bereich widmeten - an der Stelle machen wir eine kurze Pause um dem verehrten H.P. Lovecraft zu huldigen -, doch vermochten diese nicht zu tun, was King geschafft hat... Wer gerne mehr über den König des Horror erfahren möchte, solle sich doch bitte dessen Websites oder Biografien widmen.
Abschliessend sei erwähnt, dass ihm der Titel KING OF HORROR niemals aberkannt werden kann - selbst dann nicht, wenn er sich entscheiden sollte, Romane à la Rosamunde Pilcher zu schreiben, denn was er geschaffen hat, bleibt bestehen. Punkt.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6081521
    Cupido / Cupido-Trilogie Bd.1
    von Jilliane Hoffman
    (206)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32876491
    Dämon
    von Matthew Delaney
    eBook
    Fr. 9.00
  • 33791066
    Albträume
    von Stephen King
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 35058769
    Abgeschnitten
    von Sebastian Fitzek
    (90)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39178927
    Passagier 23
    von Sebastian Fitzek
    (266)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 40599413
    Joyland
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90
  • 40599596
    Der Anschlag
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 8.90
  • 40599876
    Christmasland
    von Joe Hill
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 34.90
  • 40599931
    Das Gebot der Rache
    von John Niven
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 24.90
  • 41739237
    Argus
    von Jilliane Hoffman
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 10.90
  • 43712720
    Revival
    von Stephen King
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 18.90
  • 46469735
    Die Stille vor dem Tod / Smoky Barrett Bd. 5
    von Cody Mcfadyen
    Hörbuch-Download (MP3)
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
27
9
2
1
2

Wenn Unsichtbarkeit deine größte Stärke ist
von Anneja aus Halle am 21.01.2018
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit Mr. Mercedes wanderte mein 5. Buch von Stephen King in meine Hände und es wird bei Weiten nicht das Letzte sein. Auf die Reihe wurde ich aufmerksam als ich den 3. Reihe bekam. Ich mag es nicht mitten in Geschichten hinein zu lesen, weshalb ich mich dafür entschied,... Mit Mr. Mercedes wanderte mein 5. Buch von Stephen King in meine Hände und es wird bei Weiten nicht das Letzte sein. Auf die Reihe wurde ich aufmerksam als ich den 3. Reihe bekam. Ich mag es nicht mitten in Geschichten hinein zu lesen, weshalb ich mich dafür entschied, die beiden Vorgänger zuerst zu lesen. Gesagt, getan und da wären wir nun. Der erste Fall für Bill Hodges ist vorbei und hinterließ so einige Geschmäcker. Dazu aber jetzt mehr. Sobald man die erste Seite angefangen hat, befindet man sich mitten im Geschehen. Wir erleben den Anschlag auf eine Jobbörse hautnah, aus der Sicht der Wartenden. Dies ist sehr hart, da man davor erfährt welche Art von Menschen sich zu diesem Zeitpunkt vor der Halle befinden. Nachdem wir den ersten Schock überwunden haben, lernen wir Bill Hodges kennen, welcher ein pensionierter Cop ist. Im Laufe der Geschichte erfahren wir dann im stetigen Wechsel, was er und der Mörder denken und wie sie handeln. Diese Wechsel sind sehr gut gelungen, da sie Spannung aufbauen und man sich stellenweise nicht traut die nächste Seite aufzuschlagen. Immerhin will man ja nicht den Guten im Buch verlieren. Auch wenn mir die Story sehr gut gefiel, war sie doch nicht so fesselnd wie ich es mir gewünscht hätte. Zwar war der Ideenreichtum von Stephen King deutlich zu spüren, aber mir wurde der Täter einfach zu früh entlarvt, wodurch eine viel zu lange Verfolgungsjagd begann. Im Schriftlichen kann man sich allerdings nicht beschweren, da man sehr geschmeidig durchs Buch kommt. Man hang nie an Fremdworten fest oder musste erst eifrig über Szenen nachdenken, da sich diese wie von selbst im Kopf aufbauten. Neben einer Menge Spannung, gab es aber auch Momente der Gefühle und der Unterhaltung. Typisch für King ist wohl auch der psychische Teil, welcher einfach in seine Bücher gehört. Das Buch endet mit einem Cliffhanger, welcher zumindest mich, sehr auf den Nachfolger neugierig gemacht hat. Bill Hodges, kann man sehr wohl als äußerst sympatischen Charaktere betiteln, da man im Buch einfach nix negatives an ihm findet. Als Cop hang er an seinem Job und gab hierfür alles. Mit seiner Familie hat er allerdings nur wenig Kontakt, was eigentlich sehr schade ist, im Laufe der Geschichte aber erklärt wird. Der, ich nenne ihn mal "Täter", hatte meiner Meinung nach ein ungesundes Verhältnis zur Welt. Obwohl er oftmals als hübsch bezeichnet wird, scheint er doch einfach in der Menge untergehen zu können. Er ist clever und technisch äußerst begabt, was ihm dazu veranlasst auch auf diesem Bereich zu zuschlagen. Tatsächlich machten mir seine Gedankengänge zunehmend Angst, da sie einfach unerwartet und teilweise sehr abartig waren. Als 3. wichtige Person erschien mir Holly, da sie der Charaktere war, bei dem ich am ehesten nachfühlen konnte, was sie dachte und wieso so handelte wie sie handelte. Auch wenn Holly bereits auf die 40 zu ging, hatte man im Buch das Gefühl, das man etwas über eine Jugendliche liest. Dies lag wahrscheinlich daran, das sie von ihren Eltern wie ein Kind behandelt wurde und sie ihr Nervenkostüm nicht wirklich ernst nahmen. Ich kann nur sagen, das ich Holly sehr mochte. Zusammengefasst waren die Charaktere bestens durchdacht und jeder gab mir das Gefühl das er im Buch genau an der richtigen Stelle stand. Natürlich ärgerte man sich über den ein oder anderen, aber dies gehört einfach dazu. Ich bin immer wieder beeindruckt wie sehr Stephen King es schafft seinen Figuren Leben einzuhauchen, so das man als Leser das Gefühl bekommt, sie irgendwann einmal auf der Straße zu begegnen. Einfach nur umwerfend. Auch wenn ich bei weiten nicht mehr so gefesselt bin von Covern die in schwarz, weiß und rot abgebildet sind, sagt mir dieses doch sehr zu. Es zeigt klar um was es im Buch geht, was ich immer sehr mag. Die Neuauflage wurde dem aktuellen Stil der Stephen King Bücher angepasst und passt damit perfekt in die Reihe. Ein interessanter Roman der aber ein Spur mehr Spannung hätte vertragen können. Die Identität von Mr. Mercedes wurde zu früh preisgegeben.

von einer Kundin/einem Kunden am 13.11.2017
Bewertet: anderes Format

Ein irrer Autofahrer, der mehrere Menschen auf dem Gewissen hat. Doch wer ist Mr Mercedes? Kings Klassiker überzeugt durch Spannung, Horror und einen großartigen Plot!

Rentner versus Amokläufer
von Hortensia13 am 09.09.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Bill fristet sein Pensionärendasein als ehemaliger Polizist vor dem Fernseher und einer Schrotflinte in der Hand. Stets mit der Frage im Kopf, ob er letztere gebrauchen soll. Doch plötzlich bekommt er ein Schreiben von einem Amokläufer, der vor einiger Zeit mit einem Mercedes in eine Menschenmenge gerast und entkommen... Bill fristet sein Pensionärendasein als ehemaliger Polizist vor dem Fernseher und einer Schrotflinte in der Hand. Stets mit der Frage im Kopf, ob er letztere gebrauchen soll. Doch plötzlich bekommt er ein Schreiben von einem Amokläufer, der vor einiger Zeit mit einem Mercedes in eine Menschenmenge gerast und entkommen ist. Bill kann sich aus seinen suizidalen Grübeleien befreien und schwört sich diesen sogenannten Mr. Mercedes zu fassen. Dabei gerät er selbst in grosse Gefahr, in der er erkennen muss: Mr. Mercedes plant seinen nächsten mörderischen Coup. Ganz in seinem Element schreibt Stephen King hier eine spannende Geschichte und den Auftakt zur Buchserie rund um den pensionierten Ermittler Bill. Das Buch enthält verhältnismässig wenig Horror, wodurch es auch für weniger hartgesottene Leser geeignet ist.