orellfuessli.ch

MUC

Roman

(10)
Schon als kleines Mädchen träumte Pia von der sagenumwobenen Stadt MUC, die irgendwo nördlich ihres abgeschiedenen Alpendorfes liegen soll. Jetzt, als Erwachsene, erträgt sie die Enge und Borniertheit ihrer Heimat nicht mehr und macht sich auf den Weg in die legendäre Stadt. Doch die dschungelartige Wildnis, in die sich das Alpenvorland nach der grossen Katastrophe vor 100 Jahren verwandelt hat, ist gefährlich. Und auch MUC selbst entpuppt sich nicht als das Paradies, das Pia sich vorgestellt hat.
Portrait
Anna Mocikat, geb. 1977, machte zunächst eine journalistische Ausbildung, ehe sie an der renommierten Drehbuchwerkstatt München (Filmhochschule München) ein Stipendium erhielt und Drehbuchschreiben studierte. Anschliessend war sie mehr als zehn Jahre lang im Filmbusiness als Drehbuchautorin und Regisseurin tätig, wobei sie mit zahlreichen namhaften TV-Sendern und Produktionsfirmen zusammen arbeitete. Später schrieb sie als Gamewriterin für diverse deutsche Videospielhersteller. Anna Mocikat lebt in der Nähe von München, "MUC" ist ihr Debütroman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783426424087
Verlag Knaur eBook
eBook
Fr. 11.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 56035857
    MUC - Das Geheimnis von Utilitas
    von Anna Mocikat
    eBook
    Fr. 8.50
  • 39705142
    Exkarnation - Krieg der Alten Seelen
    von Markus Heitz
    (26)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 40917550
    Dunkler als der Tod
    von Donna Malane
    eBook
    Fr. 14.90
  • 45208276
    Mirror
    von Karl Olsberg
    (24)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 31116433
    Die rätselhaften Worte
    von Reginald Hill
    (6)
    eBook
    Fr. 8.50
  • 44762604
    Gefangen in der Psychiatrie
    von Curd Nickel
    eBook
    Fr. 6.50
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (235)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 48778808
    Todesreigen / Maarten S. Sneijder Bd.4
    von Andreas Gruber
    (50)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44193362
    Ostseetod
    von Eva Almstädt
    (18)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 78094538
    Tote machen nichts als Ärger (Exklusiver Thalia-Herbstkrimi)
    von Lilly König
    eBook
    Fr. 5.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32365898
    Ich fürchte mich nicht
    von Tahereh Mafi
    (51)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 36413095
    Vollendet
    von Neal Shusterman
    (43)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 38776854
    Die Überlebenden
    von Alexandra Bracken
    eBook
    Fr. 11.90
  • 39300045
    Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
    von Joelle Charbonneau
    (28)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45255033
    Flawed - Wie perfekt willst du sein?
    von Cecelia Ahern
    (130)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 47577317
    Icons 1
    von Margaret Stohl
    (7)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 47577318
    Icons 2
    von Margaret Stohl
    eBook
    Fr. 15.50
  • 64499785
    Infiziert
    von Teri Terry
    eBook
    Fr. 18.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
6
3
0
1
0

Endlich guter Science Fiction aus Deutschland
von einer Kundin/einem Kunden aus Wuppertal am 26.03.2015

Man kennt das in deutschen Buchhandlungen: 5 Regale voller Fantasy, Vampirkram, Elfenwerk. Sorry, nicht meins. Ich liebe Science Fiction. Nicht notwenigerweise Raumschiff-Ballerei, sondern eher die heutige Welt weitergedacht. Die Inhaltsangabe muss ich hier nicht wiederholen. Ich lese viel und breche aber Bücher, die mich nicht fesseln, nach einer Weile ab.... Man kennt das in deutschen Buchhandlungen: 5 Regale voller Fantasy, Vampirkram, Elfenwerk. Sorry, nicht meins. Ich liebe Science Fiction. Nicht notwenigerweise Raumschiff-Ballerei, sondern eher die heutige Welt weitergedacht. Die Inhaltsangabe muss ich hier nicht wiederholen. Ich lese viel und breche aber Bücher, die mich nicht fesseln, nach einer Weile ab. Hier war es anders. Die Stimmung fesselt einen sofort, die Charaktere sind glaubwürdig beschrieben. Man will einfach wissen, wie es weitergeht. Der Autorin bescheinige ich viel Fantasie und das notwendige Handwerkszeug, diese anderen zu vermitteln. Also eine klare Empfehlung. Spannend, und nicht immer so düster, wie es das Cover vermuten lässt. Das etwas offene Ende des Buchs lässt auf eine Fortsetzung hoffen, die ich sofort kaufen werde!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Endzeitthriller Made in Germany
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2017
Bewertet: Paperback

Die bayrischen Wälder im Jahr 2120. Die Welt, wie wir sie heute kennen, existiert nicht mehr. Vor knapp 100 Jahren sind durch eine rätselhafte Krankheit über 95 Prozent der Menschheit innerhalb von drei Tagen gestorben. Die einzigen Überlebenden dieser unheimlichen Epidemie waren Leute mit roten Haaren. Durch den Zusammenbruch... Die bayrischen Wälder im Jahr 2120. Die Welt, wie wir sie heute kennen, existiert nicht mehr. Vor knapp 100 Jahren sind durch eine rätselhafte Krankheit über 95 Prozent der Menschheit innerhalb von drei Tagen gestorben. Die einzigen Überlebenden dieser unheimlichen Epidemie waren Leute mit roten Haaren. Durch den Zusammenbruch der weltweiten Gesellschaftsstrukturen ist viel an Wissen verloren gegangen, die Menschen entwickeln sich technisch zurück. Die Welt im Jahr 2120 gleicht somit einer Welt des Mittelalters. Es gibt keinen Strom mehr, keine funktionierenden weltweiten Netzwerke und auch keine Regierungen mehr. Die wenigen Menschen, die es noch gibt, haben sich in abgelegene Dörfer zurückgezogen und wollen dort von der großen, weiten Welt nichts mehr wissen. Alle bis auf eine: Pia, die Protagonistin des Romans. Pia ist in vielerlei Hinsicht anders als die übrigen Bewohner ihres Dorfes. Sie hat Interesse an der Welt „da draußen“, außerdem ist sie die einzige Person in der kleinen Dorfgemeinschaft die nicht rote, sondern schwarze Haare hat. Ihre Tante Marion hat sie nach dem Tod ihrer Eltern zu sich genommen, ihr Großvater lehrt sie viele Dinge aus früherer Zeit. So ist sie beispielsweise der einzige Mensch weit und breit, der lesen kann. Auch das ist eine Eigenschaft, die mit dem Ende der bekannten Welt fast vollständig vergessen worden ist. Pia beschließt auf eigene Faust die Welt da draußen zu erkunden. Ihr kleiner Bruder Paul ist vor einiger Zeit verschwunden, das dient ihr als zusätzliche Motivation den Schritt ins Ungewisse zu wagen. Da es allerdings kaum noch Menschen gibt, sind weite Teile der Welt von der Natur zurückerobert worden. Die einzige größere Stadt, die es, so wird zumindest im Dorf erzählt, noch gibt, ist die Stadt MUC (besser bekannt unter dem alten Namen München). Pia begibt sich also auf die Suche nach Paul und MUC. Es ist der Beginn einer Reise durch eine untwirtliche Welt, die sich die Autorin hier erdacht hat. Pia stößt auf ihrer Reise immer wieder auf Relikte aus der „alten Welt“, bei welchen ihr nicht klar ist worum es sich handelt. Für uns mag der Gebrauch eines Dosenöffners vollkommen normal erscheinen, wenn man allerdings noch nie eine volle Konservendose gesehen hat, ist das natürlich ein seltsamer Gegenstand. Da die Menschen dazu noch sehr stark dezimiert wurden, sind die Populationen der Tiere wieder stark angewachsen. Bären, Wölfe, wilde Hirsche und Luchse lauern überall. Ein Buch, das ich zufällig bei der Durchsicht meines Regals zu Hause entdeckt habe. Packender und mitreißender Endzeitthriller Made in Germany. Mittlerweile sind auch zwei weitere Bände um die Heldin Pia erschienen. Werde mit Sicherheit auch diese mit Freude lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Tolle Dystopie
von Petra Donatz am 23.06.2015
Bewertet: Paperback

Klappentext München, 2120: Hundert Jahre nach dem großen Sterben, dem beinahe die gesamte Menschheit zum Opfer fiel, ist von dem Wohlstand der Stadt wenig übrig. Zerstörte Häuser, Müll und Dreck in den Straßen und Skelette in der U-Bahn, so präsentiert sich MUC, wie die Stadt mittlerweile heißt, der Kletterkünstlerin Pia. Pia... Klappentext München, 2120: Hundert Jahre nach dem großen Sterben, dem beinahe die gesamte Menschheit zum Opfer fiel, ist von dem Wohlstand der Stadt wenig übrig. Zerstörte Häuser, Müll und Dreck in den Straßen und Skelette in der U-Bahn, so präsentiert sich MUC, wie die Stadt mittlerweile heißt, der Kletterkünstlerin Pia. Pia ist auf der Suche – nach ihrem Bruder, der vor Jahren verschollen ist, und nach Antworten. Denn das große Sterben haben nur Rothaarige überlebt, ihre Haare jedoch sind pechschwarz. Aber MUC ist kein Ort des Wissens und der Freiheit mehr, sondern eine ­gnadenlose Diktatur. Pia muss sich entscheiden, ob sie auf der Seite der Unterdrücker oder der Unterdrückten stehen will. Über die Autorin Anna Mocikat, geb. 1977, machte zunächst eine journalistische Ausbildung, ehe sie an der renommierten Drehbuchwerkstatt München (Filmhochschule München) ein Stipendium erhielt und Drehbuchschreiben studierte. Anschließend war sie mehr als zehn Jahre lang im Filmbusiness als Drehbuchautorin und Regisseurin tätig, wobei sie mit zahlreichen namhaften TV-Sendern und Produktionsfirmen zusammen arbeitete. Später schrieb sie als Gamewriterin für diverse deutsche Videospielhersteller. Anna Mocikat lebt in der Nähe von München, "MUC" ist ihr Debütroman. Meine Meinung Story Mit dem Buch beginnt eine Geschichte um die aus einem Bergdorf stammende Pia. Im Jahr 2120 ist die Weltbevölkerung fast ausgelöscht. Die letzten Menschen leben oder vegetieren in kleinen Gruppen. Was die Menschen gemeinsam haben sind rote Haare alle bis auf Pia. In ihrem Bergdorf ist sie deshalb eine ausgestoßen. Als Pia nichts mehr hält macht sie sich auf dem Weg nach Muc jener Geheimnisvollen Stadt in der noch alles beim Alten sein soll. Auch ihr Bruder ist vor Jahren dorthin gegangen. Ihr Weg nach Muc ist sogleich eine suche nach ihrem Bruder, sie muss gefahren trotzen, lernt neue Freunde kennen, aber es ist auch ein persönlicher Weg von der „ Bergprinzessin“ zu einer starken Kämpferin. Schreibstil Das Buch ist einfach zu lesen. Anna Mocikat versteht es eine neue Welt, mit wenigen,Worten zu erschaffen. Charaktere Pia wächst einem schnell ans Herz. Als Leser leidet und lebt man mit ihr. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die sich in dieser neuen Welt behaupten muss. Mein Fazit Auf knapp 370 Seiten soll eine Dystopische Welt entstehen, mit ein wenig Skepsis habe ich das Buch angefangen zu lesen. Es ist schon erstaunlich, mit wie wenig Anna Mocikat eine Welt erschaffen lässt. Pia ist eine Heldin die einem schnell ans Herz wächst. Außerdem ist die Geschichte nicht so Stereotypisch wie viele Dystopien . An einigen stellen nicht unbedingt immer stimmig ( ob sich Penizillin wirklich 100 Jahre hält? ). Denn einzigen Kritikpunkt denn ich anbringen kann ist dass das Buch zu kurz ist, ich hätte gerne mehr gelesen und erwarte nun sehnsüchtig die Fortsetzung im November. Ich vergebe volle fünf von fünf Sternen mit einem dicken Plus dahinter und eine absolute Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

MUC - Anna Mocikat

MUC

von Anna Mocikat

(10)
eBook
Fr. 11.50
+
=
MUC - Die verborgene Stadt - Anna Mocikat

MUC - Die verborgene Stadt

von Anna Mocikat

eBook
Fr. 11.50
+
=

für

Fr. 23.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen