orellfuessli.ch

Niemandsland

Roman

(11)
Hamburg 1946 – wenn aus Feinden Freunde werden
Hamburg 1946: Ein englischer Offizier soll für die Entnazifizierung und den Wiederaufbau Deutschlands sorgen. Colonel Lewis Morgan wird mit seiner Familie in ein herrschaftliches Haus an der Elbe einquartiert. Seine Frau kann aber nicht verstehen, dass der Hausbesitzer Stefan Lubert nicht ausziehen muss. Sie findet die Idee, mit dem Feind unter einem Dach zu wohnen, unerträglich. Doch als sie den Alltag teilen, erkennt sie, wie grob und falsch ihr Bild von den Deutschen war. Nach und nach entwickelt sich eine unerhörte Nähe zwischen ihr und Stefan Lubert …
Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte – Rhidian Brook zeichnet ein enorm differenziertes Bild von einem Land, das am Boden liegt, von einer verstörten Bevölkerung, aber auch von dem Hoffnungsschimmer nach Tod und Vernichtung. Ein Roman von grösster Intensität.
Rezension
„Rhidian Brooks Blick von aussen erhellt nachfolgenden Generationen die schweren Tage einer inzwischen fast sieben Jahrzehnte zurückliegenden Vergangenheit. Sein Verdienst ist dabei der Verzicht auf nur Schwarz oder Weiss, stattdessen mannigfaltige Grautöne. Vor allem hat er es verstanden, ein Stück Nachkriegsgeschichte nachhaltiger und berührender zu vermitteln als das mancher Historiker kann.“
Portrait
Rhidian Brook, geboren 1964, schreibt Drehbücher für Film und Fernsehen, Kurzgeschichten und Romane. Sein Debut "The Testimony of Taliesin Jones" wurde vielfach ausgezeichnet, u .a. mit dem Somerset Maugham Award. Er lebt mit seiner Familie in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 384, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 31.03.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783641122683
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Verkaufsrang 15.910
eBook
Fr. 10.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 10.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 27887250
    Die hellen Tage
    von Zsuzsa Bánk
    (91)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41137911
    Elsas Erbe
    von Tania Schlie
    (1)
    eBook
    Fr. 7.90
  • 18455736
    Der letzte lange Sommer
    von Dagmar Trodler
    eBook
    Fr. 8.90
  • 29724016
    Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand
    von Jonas Jonasson
    (322)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39290421
    Die Madonna im Pelzmantel
    von Sabahattin Ali
    eBook
    Fr. 17.50
  • 44020226
    Töchter der Meere
    von Jessie Weber
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44729733
    Alles kein Zufall
    von Elke Heidenreich
    eBook
    Fr. 23.50
  • 41774975
    Ich habe dich immer geliebt
    von Susan Elliot Wright
    eBook
    Fr. 10.50
  • 44401718
    Unterleuten
    von Juli Zeh
    (63)
    eBook
    Fr. 17.90
  • 42437651
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (8)
    eBook
    Fr. 5.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (93)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 20423425
    Der nasse Fisch
    von Volker Kutscher
    (56)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 34572581
    Enigma
    von Robert Harris
    (10)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 39295809
    Wir standen nicht abseits
    von Frauke Geyken
    eBook
    Fr. 21.50
  • 30934476
    Erzähl es niemandem!
    von Randi Crott
    (15)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 37430091
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (57)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 41007251
    Kind, versprich mir, dass du dich erschießt
    von Florian Huber
    eBook
    Fr. 13.50
  • 25998256
    Léon und Louise
    von Alex Capus
    (147)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 34172447
    Die vergessene Generation
    von Sabine Bode
    eBook
    Fr. 11.90
  • 31371672
    Der Trümmermörder
    von Cay Rademacher
    (24)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39283517
    Das Flüstern der Stadt
    von Rosa Ribas
    (9)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 39799725
    Der eiserne Sommer
    von Angelika Felenda
    eBook
    Fr. 12.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
8
3
0
0
0

etwas Einzigartiges
von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2014

Unglaublich, aber mit wahrem Kern: Ein englischer Offizier erlaubt den Eigentümern das für ihn und seine Familie beschlagnahmte Haus in Hamburg mitzubewohnen. Eine schwierige Wohngemeinschaft ist das allerdings , die da 1946 entsteht :Lewis und seine Frau Rachael haben sich durch die Kriegsjahre völlig entfremdet, der älteste Sohn Michael... Unglaublich, aber mit wahrem Kern: Ein englischer Offizier erlaubt den Eigentümern das für ihn und seine Familie beschlagnahmte Haus in Hamburg mitzubewohnen. Eine schwierige Wohngemeinschaft ist das allerdings , die da 1946 entsteht :Lewis und seine Frau Rachael haben sich durch die Kriegsjahre völlig entfremdet, der älteste Sohn Michael ist bei einem Luftangriff ums Leben gekommen und die Trauer über den Tod des Sohnes konnten sie nicht miteinander teilen. Edmund, der jüngere Sohn fühlt sich völlig fremd in Deutschland und kann sich nicht eingewöhnen. Lubert, dem die Hamburger Villa gehört , lebt dort mit der verstörten Tochter Frieda und dem verbliebenen feindseligen Dienstpersonal . Seine Frau Claudia ist seit einem Feuer verschollen und tot geglaubt ! Schwierig , brüchig und voller Mißtrauen sind die Beziehungen der Menschen und schrecklich die äußeren Umstände dieser Zeit - aber ein spannender Roman aus den Nachkriegsjahren ist hier gelungen - wirklich lesenswert !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Schuld und Sühne..
von Isin I. aus Zürich am 05.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte. Der Autor Rhidian Brook vermittelt mit dieser Nachkriegsgeschichte ein atmosphärischen leicht zu lesenden und gefühlvollen Roman. Die Geschichte spielt im Hungerwinter 1946/47 in der komplett zerbombten Stadt Hamburg, die zur englischen Zone gehört. In der sogenannten "Stunde Null" , in der alles tot und... Ein selten beschriebenes Kapitel deutscher Geschichte. Der Autor Rhidian Brook vermittelt mit dieser Nachkriegsgeschichte ein atmosphärischen leicht zu lesenden und gefühlvollen Roman. Die Geschichte spielt im Hungerwinter 1946/47 in der komplett zerbombten Stadt Hamburg, die zur englischen Zone gehört. In der sogenannten "Stunde Null" , in der alles tot und begraben war und in der die Menschen ihr Leben neu Aufbauen mussten. Trotz aller Befangenheit erkenne Sieger und Besiegte dass der Krieg beide Seiten aus der Bahn geworfen hat. Der Grossvater Rhidian Brooks hat tatsächlich in der Besatzungszeit mit einem Deutschen in einer konfiszierten Villa gelebt. Aus dieser wahren Geschichte hat der Autor einen sensiblen und authentischen Roman geschaffen in dem aufzeigt, dass extreme Situationen sowohl Gutes wie auch Schlechtes in den Menschen hervorrufen können.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine Geschichte, die einen zutiefst berührt, über die ersten Jahre nach 1945, als die Alliierten Deutschland aufgeteilt hatten. Ein brillanter Roman zur deutschen Geschichte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Niemandsland

Niemandsland

von Rhidian Brook

(11)
eBook
Fr. 10.90
+
=
Altes Land

Altes Land

von Dörte Hansen

(93)
eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 22.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen