orellfuessli.ch

No & ich

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix des Libraires 2008

(35)
'Die Dinge sind, wie sie sind.'
Wenn wir irgendwann nur noch diese Antwort parat haben – sind wir dann erwachsen? Lou ist hochbegabt und eine Einzelgängerin. Am liebsten beobachtet sie die Menschen und stellt dabei gewagte Theorien auf, um das zu verstehen, was tagtäglich mit uns geschieht. Bis sie auf die achtzehnjährige No triff t, die in Paris auf der Strasse lebt. No mit den dreckigen Klamotten und dem müden Gesicht. No, deren Einsamkeit die Welt in Frage stellt. Und Lou stürzt sich in ihr neues Projekt: Sie will No retten – und sich und der Welt beweisen, dass sich alles ändern lässt.
Portrait

Delphine de Vigan wurde 1966 in Paris geboren, wo sie heute noch mit ihren zwei Kindern lebt. Sie arbeitet tagsüber für ein soziologisches Forschungsinstitut und schreibt nachts, wenn alle schlafen, ihre Romane. Ihr dritter Roman, "No & ich", wurde in 11 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet (u. a. 2008 mit dem Prix des Libraires und dem Prix Rotary International). Auch "Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin" war für den Prix Goncourt nominiert.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Erscheinungsdatum 01.08.2010
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-50158-0
Verlag Droemer Knaur Verlag
Maße (L/B/H) 180/115/20 mm
Gewicht 173
Originaltitel No et Moi
Verkaufsrang 5.235
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33718448
    Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin
    von Delphine de Vigan
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 5775852
    Die Bienenhüterin
    von Sue Monk Kidd
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40981248
    Auf dass uns vergeben werde
    von A. M. Homes
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45246073
    Nach einer wahren Geschichte
    von Delphine de Vigan
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 39178949
    Das Lächeln meiner Mutter
    von Delphine de Vigan
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44283812
    Der Hut des Präsidenten
    von Antoine Laurain
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 18775919
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 31499117
    Der Muschelsammler
    von Anthony Doerr
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3012760
    Weiter leben
    von Ruth Klüger
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 11.90
  • 45298318
    Nussschale
    von Ian McEwan
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 6110522
    Zusammen ist man weniger allein
    von Anna Gavalda
    (109)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 16365365
    Simpel
    von Marie-Aude Murail
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 21235911
    Luke und Jon
    von Robert Williams
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 21266208
    Kuchen backen in Kigali
    von Gaile Parkin
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32134699
    Der Duft von Erde und Zitronen
    von Margherita Oggero
    (25)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 33718405
    Wie Sonne und Mond
    von Nicole Walter
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33718448
    Ich hatte vergessen, dass ich verwundbar bin
    von Delphine de Vigan
    (8)
    Buch (Paperback)
    Fr. 14.90
  • 39255033
    Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte
    von Jessica Park
    (25)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42466045
    Bilder deiner großen Liebe
    von Wolfgang Herrndorf
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44127718
    Eisblaue See, endloser Himmel
    von Morgan Callan Rogers
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253427
    Das Blubbern von Glück
    von Barry Jonsberg
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
25
10
0
0
0

Ehrlich, direkt und mitreissend.
von fireez am 28.01.2012

Inhalt: Lou ist 13 Jahre alt, aus gutem Hause und hat einen IQ von 160; No ist 18 und lebt auf der Straße - unterschiedlicher können zwei Menschen auf den ersten Blick eigentlich nicht sein, und doch finden sie zusammen. Als Lou für die Schule ein Referat vorbereiten muss, wählt... Inhalt: Lou ist 13 Jahre alt, aus gutem Hause und hat einen IQ von 160; No ist 18 und lebt auf der Straße - unterschiedlicher können zwei Menschen auf den ersten Blick eigentlich nicht sein, und doch finden sie zusammen. Als Lou für die Schule ein Referat vorbereiten muss, wählt sie das Thema Obdachlosigkeit und trifft auf dem Bahnhof auf No. In mehreren Anläufen führt sie Interwievs mit ihr und lernt sie immer besser kennen. Als sie ihr Referat gehalten hat, will sie No aber nicht einfach fallen lassen und beschließt ihr zu helfen. Sie bittet ihre Eltern darum, No bei sich aufzunehmen ... Eigene Meinung: "No & ich" ist aus der Sicht der 13jährigen Lou geschrieben, was im ersten Moment vielleicht abschrecken mag, aber man merkt sehr schnell, dass Lou keine normale 13jährige ist, sondern sich durchaus angemessen verhalten und vor allem ausdrücken kann. Der Schreibstil ist dennoch am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, da es viele Gedankensprünge und manchmal auch nur einzelne Gedankenfetzen gibt. Aber man gewöhnt sich recht schell daran und kommt dann nicht mehr von dem Buch los. Der Roman zieht den Leser vor allem dank seiner Glaubhaftigkeit in den Bann. Lou ist zwar Hochbegabt und hat einige Klassen übersprungen, dass bewahrt sie aber nicht vor den üblichen Problemen aller Heranwachsenden. Und auch ihre Art damit umzugehen is manchmal ganz die einer 13jährigen, nur dass sie noch viel mehr über ihr Handeln nachdenkt und alle Möglicheiten abwägt, was einem manchmal schon ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern kann. Ihre Art zu denken ist ungewöhnlich und sie spricht Dinge an, über die man sonst eigentlich lieber gar nicht nachdenken mag. So zum Beispiel die Tatsache, dass der Mensch so viel vollbringen kann, tausende Erfindungen und Entdeckungen macht, aber einem einzigen Obdachlosen ein Heim zu geben, das schaffen wir nicht. Bis zum Ende fiebert man auch mit, ob es Lou gelingen wird, No von der Straße zu holen und ihr ein besseres Leben zu bieten. Denn wenn dieses Buch eines besitzt, dann Realismus. Lou holt No nicht einfach von der Straße und alles ist in Butter. Nein, die Probleme fangen dann eigentlich erst an, denn wie bringt man einen jungen Menschen, der eigentlich schon völlig zerstört wurde, wieder auf die richtige Bahn? Kann das überhaupt gelingen? Und nicht nur Lou hilft No, sondern auch ihr Leben, dass auf den ersten Blick vollkommen erscheint, ist voller Löcher, die es zu flicken gilt. "No & ich" ist nachdenklich, mitreissend, ehrlich und voller Gefühl. Aber es ist nichts, was man mal eben so zwischendurch lesen und gleich wieder vergessen kann. Die Figuren sind mir ans Herz gewachsen und gerne würde ich mir eine Scheibe abschneiden von Lous Mut und Entschlossenheit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
rührend!
von Eva Dengg aus Seiersberg am 25.09.2010

eigentlich kann ich nicht noch mehr schönes über dieses buch erzählen – das haben meine vorredner schon zur genüge getan und ich kann ihnen nur zu recht zustimmen -> ein tolles buch! ein einfühlendes buch über eine freundschaft über zwei mädchen, deren welt nicht unterschiedlicher sein kann. man erinnert (zumindest... eigentlich kann ich nicht noch mehr schönes über dieses buch erzählen – das haben meine vorredner schon zur genüge getan und ich kann ihnen nur zu recht zustimmen -> ein tolles buch! ein einfühlendes buch über eine freundschaft über zwei mädchen, deren welt nicht unterschiedlicher sein kann. man erinnert (zumindest was mich betrifft) an alte freundschaften, wie man durch dick und dünn ging und versuchte die welt zu verbessern. bei schlechtwetterfronten (gerade im herbst, wo der nebel über den bergen schwebt) perfekt lesbar. melancholie pur! der schluss war mir leider etwas zu "lasch".

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Vertraust du mir?
von Janine2610 am 06.02.2014

Inhalt: Die 13-jährige, hochbegabte Lou lebt mit ihren Eltern in Paris. In der Schule wählt sie ein brisantes Thema für ein Referat aus: Auf der Straße lebende Frauen. - Dadurch lernt sie 18-jährige No kennen, die von Zuhause weggelaufen ist und nun schon seit einiger Zeit auf der Straße lebt.... Inhalt: Die 13-jährige, hochbegabte Lou lebt mit ihren Eltern in Paris. In der Schule wählt sie ein brisantes Thema für ein Referat aus: Auf der Straße lebende Frauen. - Dadurch lernt sie 18-jährige No kennen, die von Zuhause weggelaufen ist und nun schon seit einiger Zeit auf der Straße lebt. Lou "interviewt" No, sie treffen sich immer wieder und Lou bekommt immer mehr das Gefühl, dass sie No helfen möchte, Lou möchte bei No sein, sie von der Straße holen, sie retten. - Doch wird ihr das gelingen? Wird No das überhaupt zulassen? Meine eigene Meinung: Die Sprache in dem Buch fand ich einfach bezaubernd. Es wird aus der Ich-Perspektive von Lou geschrieben. Und obwohl hauptsächlich Monologe, Gedankengänge, lange Sätze mit vielen Beistrichen und sehr wenig direkte Reden oder Gespräche vorkommen, konnte ich mich sehr gut auf die Geschichte um Lou und No einlassen bzw. mich darauf konzentrieren. Lou, die einen IQ von 160 hat, zwei Schulklassen übersprungen hat und viele Experimente durchführt, weiß zwar viele Fakten und Tatsachen und hat einen ganz besonderen Bezug zu Wörtern, ist jedoch, was das Leben an sich betrifft, noch ganz "grün hinter den Ohren", ja sie ist sogar unfähig, sich ihre Schnürsenkel zuzubinden. Aber eines besitzt Lou in hohem Maße: Empathie. - Und das macht sie für mich wahnsinnig liebenswert. Mit so einer enormen Hingabe und Geduld hat sie sich um die schwierige No gekümmert. Diesen Willen, alles dafür zu tun, um No zu helfen, fand ich bemerkenswert. Für mich war es spannend, mitzuverfolgen, wie No und Lou zueinander fanden, wie Lou scheinbar wieder von No verlassen wurde und aber genau dadurch etwas ganz essenzielles für's Leben gelernt hat. Ein faszinierender Roman voller Einfühlungsvermögen, Liebe, Vertrauen, Verständnis und unendlicher Hingabe, aber auch Traurigkeit, Verstoßung, Angst, Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit, Schweigen und Schwermut haben darin ihren Platz. "No & ich" ist für mich ein Roman, zum Nachdenken für ruhige Stunden, der 5 Sterne redlich verdient hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

No & ich - Delphine de Vigan

No & ich

von Delphine de Vigan

(35)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
No et moi - Delphine de Vigan

No et moi

von Delphine de Vigan

Schulbuch (Taschenbuch)
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 26.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale