Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren

Orangenmond

Roman

(10)
Der Sonne entgegen mit tausend Fragen im Gepäck – eine Italienreise, die auf Umwegen zum Glück führt

Fünf Jahre nach dem Tod seiner Frau erfährt Georg, dass er nicht der Vater seines zehnjährigen Sohnes Emil ist. Zutiefst verletzt sucht er nach Antworten, die auch Milenas Schwester Eva nicht geben kann. Milena war damals in Italien, aber traf sie dort auch ihren Liebhaber? Auf der Suche nach Milenas Geheimnis begeben sich Eva und Georg auf eine Italienreise, die sie beide für immer verändern wird.

Als Georg die Schauspielerin Milena kennenlernt, ist es für beide die ganz grosse Liebe. Bald darauf wird Emil geboren. Das Glück scheint perfekt, doch plötzlich erkrankt Milena schwer und lässt nach ihrem Tod Mann und Sohn verzweifelt zurück. Fünf Jahre später scheint der Schmerz überwunden, bis Georg durch einen Zufall erfährt, dass er nicht der Vater des inzwischen zehnjährigen Emil sein kann. Er vertraut sich Milenas Schwester Eva an und bittet sie, ihn nach Italien zu begleiten, wo Milena damals einen Film drehte. Eva zweifelt an dem Sinn der Reise, denn wie sollen sie Emils Vater nach all den Jahren ausfindig machen? Aber weil ihre Gefühle für ihren Schwager tiefer sind, als sie sich selbst eingestehen möchte, schliesst sie sich Emil, Georg und dessen sehr eigenwilliger Mutter an. Und damit beginnt ein Irrweg quer durch Italien ins sonnige Apulien, wo ein lang gehütetes Geheimnis aufgedeckt wird.

Rezension
"Stefanie Gerstenberger ist wieder ein grossartiger Italienroman gelungen. (...)Super spannend erzählt!"
Portrait
Stefanie Gerstenberger, 1965 in Osnabrück geboren, studierte Deutsch und Sport. Sie wechselte ins Hotelfach, lebte und arbeitete u. a. auf Elba und Sizilien. Nach einigen Jahren als Requisiteurin für Film und Fernsehen begann sie selbst zu schreiben. Ihr erster Roman «Das Limonenhaus» wurde von der Presse hoch gelobt und auf Anhieb ein Bestseller, gefolgt von «Magdalenas Garten», «Oleanderregen», «Orangenmond», «Das Sternenboot» und «Piniensommer». Die Autorin wurde mit dem DELIA-Literaturpreis ausgezeichnet und lebt mit ihrer Familie in Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 448 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641107024
Verlag Diana Verlag
Dateigröße 723 KB
eBook
Fr. 12.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Orangenmond

Orangenmond

von Stefanie Gerstenberger
(10)
eBook
Fr. 12.90
+
=
Das Sternenboot

Das Sternenboot

von Stefanie Gerstenberger
eBook
Fr. 12.90
+
=

für

Fr. 25.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

Überraschend gut
von Tausendbücher aus Baden-Württemberg am 04.09.2016
Bewertet: Taschenbuch

Es entpuppte sich als schöne Sommerlektüre. Eine gut gemachte Reise und Entwicklung, ohne Kitsch und weitgehend nachvollziehbar (bis auf wenige Ausnahmen, die somit auch für 4 statt 5 Sterne sorgen, z.B. die Szene mit dem Torbogen und dass die Schwiegermutter nicht ganz konsistent erscheint). Insgesamt gute Unterhaltung, ich lese... Es entpuppte sich als schöne Sommerlektüre. Eine gut gemachte Reise und Entwicklung, ohne Kitsch und weitgehend nachvollziehbar (bis auf wenige Ausnahmen, die somit auch für 4 statt 5 Sterne sorgen, z.B. die Szene mit dem Torbogen und dass die Schwiegermutter nicht ganz konsistent erscheint). Insgesamt gute Unterhaltung, ich lese gerne noch mehr von der Autorin.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein schöner und bewegender Frauenroman mit ernstem Hintergrund. Sehr lesenwert.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eine emotionale Reise durch bella Italia, nicht nur für Italien Fans. Wieder einmal wird gezeigt, dass der Weg zum Glück nicht immer der direkte ist. Einfühlsam, ohne Kitsch!