orellfuessli.ch

Perry Rhodan 2076: Der Sternenlotse (Heftroman)

Perry Rhodan-Zyklus "Die Solare Residenz"

Perry Rhodan

Die SOL im verbotenen Sektor - Intervention aus dem Hyperraum
Die SOL kehrte unter dem Kommando von Atlan, dem unsterblichen Arkoniden, erfolgreich von ihrer Reise in die Vergangenheit zurück. In Segafrendo, rund 18 Millionen Jahre "vor" ihrer eigenen Zeit, wurde die Besatzung des Hantelraumschiffs Zeuge grosser kosmischer Ereignisse und schrecklicher Kämpfe.
In der relativen Neuzeit des Jahres 1304 Neuer Galaktischer Zeitrechnung sind die Menschen nun im Land Dommrath angekommen, einer Galaxis, die unter der friedlichen und zugleich strengen Herrschaft der Ritter von Dommrath steht. Verbunden sind die bewohnten Planeten durch Transmitter, über die der Personen- und Frachtverkehr abgewickelt wird; ein vergleichsweise hoher Wohlstand sorgt dafür, dass es allen Wesen in der Galaxis gut geht.
Doch selbst dieses Paradies hat seine Schattenseiten: Die Raumfahrt ist verboten, dagegen lehnen sich die Rebellen der Astronautischen Revolution auf. Eine grauenvolle Seuche sucht in unregelmässigen Abständen die Welten der Galaxis heim und entvölkert ganze Planeten. Und im mysteriösen Sektor CLURMERTAKH geschehen Ereignisse, die niemand richtig einschätzen kann.
Atlan muss erkennen, dass die Geschehnisse in Dommrath mit denen in Segafrendo und in der Milchstrasse zusammenhängen. So gibt es in allen drei Galaxien gigantische Pilzdome und damit Zugänge zur Brücke in die Unendlichkeit.
Der Arkonide will mehr herausfinden, sein Ziel ist der Verbotene Sektor - und beim Flug dahin hilft ihm DER STERNENLOTSE...
Portrait
H.G. FRANCIS Ob Kinder- und Jugendbücher, Tierabenteuer, Science Fiction, Detektivgeschichten, Gruselstorys oder Erwachsenenromane - H.G. Francis weiss in den verschiedensten Genres zu überzeugen. Darüber hinaus machte sich der PERRY RHODAN-Autor einen Namen als Autor und Regisseur von Hörspielen und Drehbüchern für Fernsehserien. Hans Gerhard Franciskowsky, wie der 1936 geborene Schriftsteller mit bürgerlichem Namen heisst, veröffentlichte bereits mit 26 seinen ersten Roman "Die fünf Oligos". 1970 erfolgte der Einstieg in das Team von ATLAN, ein Jahr darauf bei der PERRY RHODAN-Serie, für die er bis heute schreibt. Im September 2002 erschien sein zweihundertster Beitrag zur Serie! Im Lauf der Jahre sorgte Francis' Arbeit immer wieder für Diskussionen. Zuletzt, als er den Mausbiber Gucky (vorgeblich, wie herausstellte) sterben liess. Neben seinen Serienromanen verfasste Francis eine Vielzahl anderer Science Fiction; sein Roman "Die vom fünften Hundert" wird zu den besten Werken der deutschen Nachkriegs-SF gezählt. Der Umwelt- und Tierschutz liegt H.G. Francis nahe. Immer wieder nimmt er in seinen Romanen darauf Bezug, zum Beispiel mit der ausserordentlich erfolgreichen Jugendbuchserie "Wendy" um den Reiterhof Rosenborg und verschiedenen Tierbuch-Serien. Für diese Themen recherchierte der Autor weltweit. Reisen nach Indien (Tiger), Ostafrika (Elefanten), China (Pandabären), zu den Azoren (Pottwale), Florida (Delfine) oder Kanada (Grizzlys und Sattelrobben) bringen neue Erkenntnisse, die in seine Arbeit einfliessen und ihnen Authentizität verleihen. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit sind Drehbücher für so erfolgreiche Hörspielserien wie "TKKG", "Die drei Fragezeichen", "Die fünf Freunde", "Edgar Wallace", "Gruselserie", "Commander Perkins", "Masters of the Univers" oder "Wendy" und viele andere. Insgesamt entstanden rund 600 Hörspiele, bei denen der Autor teilweise selbst Regie führte. Dafür wurde H.G. Francis mit zahlreichen Goldenen und Platin-Schallplatten ausgezeichnet. Die Gesamtauflage seiner Hörspiele beträgt 120.000.000! Detektivromane, Kurzgeschichten und Drehbücher für Fernsehsendungen ergänzen das umfangreiche Schaffen des Schriftstellers. "Ich wäre als Schriftsteller auf keinen Fall ausgefüllt und zufrieden, könnte ich nur in einem Genre arbeiten", bekennt er. "Wichtig ist für mich die Vielfalt und die Herausforderung durch neue Themenkreise. Das Spektrum der Themen kann gar nicht weit genug für mich sein." Mit Heft 2237 "Welt der Hyperkristalle" nahm H. G. Francis seinen Abschied von der Serie.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 64, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.02.2014
Serie Perry Rhodan
Sprache Deutsch
EAN 9783845320755
Verlag Perry Rhodan digital
eBook
Fr. 2.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 72612250
    Perry Rhodan 2932: Tötet Monkey! (Heftroman)
    von Uwe Anton
    eBook
    Fr. 2.50
  • 72612243
    Perry Rhodan 2934: Unter der Flammenflagge (Heftroman)
    von Christian Montillon
    eBook
    Fr. 2.50
  • 72612249
    Perry Rhodan 2935: Das Lügengespinst (Heftroman)
    von Christian Montillon
    eBook
    Fr. 2.50
  • 72612255
    Perry Rhodan 2931: Kampf um Quinto-Center (Heftroman)
    von Verena Themsen
    eBook
    Fr. 2.50
  • 66246858
    Perry Rhodan Neo 160: Im Kreis der Macht
    von Rüdiger Schäfer
    eBook
    Fr. 3.50
  • 47854000
    Perry Rhodan 140: Abgrund unter schwarzer Sonne (Silberband)
    von Perry Rhodan
    eBook
    Fr. 11.50
  • 83208828
    Perry Rhodan Neo 161: Faktor I
    von Michelle Stern
    eBook
    Fr. 3.50
  • 66246862
    Perry Rhodan Neo 159: Der falsche Meister
    von Rainer Schorm
    eBook
    Fr. 3.50
  • 72612238
    Perry Rhodan 2930: Die Sterne warten (Heftroman)
    von Hubert Haensel
    eBook
    Fr. 2.50
  • 72612262
    Perry Rhodan 2936: Das Geheimnis von Thoo (Heftroman)
    von Wim Vandemaan
    eBook
    Fr. 2.50

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Perry Rhodan 2076: Der Sternenlotse (Heftroman) - H.G. Francis

Perry Rhodan 2076: Der Sternenlotse (Heftroman)

von H.G. Francis

eBook
Fr. 2.50
+
=
Perry Rhodan 2933: Monkey im Zwischenreich (Heftroman) - Uwe Anton

Perry Rhodan 2933: Monkey im Zwischenreich (Heftroman)

von Uwe Anton

eBook
Fr. 2.50
+
=

für

Fr. 5.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen