orellfuessli.ch

Pink Hotel

(32)
Sommer, Sonne, Kalifornien – sie ist 17, als sie in London vom Tod ihrer Mutter erfährt, die sie nie gekannt hat. Mit einer Handvoll Briefe und Fotos macht sie sich in Los Angeles auf die Suche nach dem Menschen, der ihre Mutter gewesen ist – und findet Unglaubliches sowie ihre erste Liebe.
Ein aufregendes Debüt."
Portrait
Anna Stothard, geboren 1983 in London, wuchs in Washington, Peking und New York auf. Nach dem Abschluss in Englischer Literatur in Oxford bekam sie ein Stipendium des American Film Institute in Los Angeles, wo sie zwei Jahre Drehbuch studierte. Anna Stothard lebt zurzeit in London.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257601886
Verlag Diogenes
eBook
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 13.00 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (149)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 38579634
    Judiths Liebe
    von Meir Shalev
    (4)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 31245015
    Eine große Zeit
    von William Boyd
    (6)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40063372
    Isabel & Rocco
    von Anna Stothard
    eBook
    Fr. 18.50
  • 35137988
    Picknick auf dem Eis
    von Andrej Kurkow
    eBook
    Fr. 12.00
  • 41616118
    Die Nächte auf ihrer Seite
    von Annika Reich
    eBook
    Fr. 16.50
  • 35454410
    Amsterdam
    von Ian McEwan
    eBook
    Fr. 10.50
  • 32288143
    Die Abenteuer meines ehemaligen Bankberaters
    von Tilman Rammstedt
    (12)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 39254786
    Hummeln im Herzen
    von Petra Hülsmann
    (41)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32557416
    Blasmusikpop oder Wie die Wissenschaft in die Berge kam
    von Vea Kaiser
    (35)
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Auch für kalte Tage“

Iren Künzli, Buchhandlung St. Gallen

Schöne Liebesgeschichte mit wenig Romantik und doch in einer sanften, leicht melancholischen Sprache geschrieben, die mich in den Bann gezogen hat.

Ein lesenswerte Geschichte, auch für kalte Tage.
Schöne Liebesgeschichte mit wenig Romantik und doch in einer sanften, leicht melancholischen Sprache geschrieben, die mich in den Bann gezogen hat.

Ein lesenswerte Geschichte, auch für kalte Tage.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37012136
    Honig
    von Ian McEwan
    (30)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 34579489
    Elsa ungeheuer
    von Astrid Rosenfeld
    (43)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 39954025
    Die Geschichte von Blue
    von Solomonica de Winter
    (15)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 18150189
    Das Familientreffen
    von Anne Enright
    eBook
    Fr. 10.90
  • 37909686
    Allmählich wird es Tag
    von Franka Potente
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41000248
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (63)
    eBook
    Fr. 13.50
  • 32488845
    Mayas Tagebuch
    von Isabel Allende
    (22)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 36475516
    Wenn die Nacht am stillsten ist
    von Arezu Weitholz
    eBook
    Fr. 16.50
  • 34291064
    Veronika beschließt zu sterben
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 10.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
32 Bewertungen
Übersicht
20
9
3
0
0

Dieses e-book ist wie ein Jazz-Saxophon-Solo.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.11.2012

Verblüffend an diesem e-book fand ich von Anfang an den vibrierenden melancholischen Unterton, der sich wie ein langes Jazzsolo auf einem Saxophon geblasen, liest. Alles in dieser Geschichte wird von Anna Stothard extrem genau beobachtet, so daß ich beim Lesen das Gefühl habe, vor einer Kino-Breitleinwand zu sitzen! Die... Verblüffend an diesem e-book fand ich von Anfang an den vibrierenden melancholischen Unterton, der sich wie ein langes Jazzsolo auf einem Saxophon geblasen, liest. Alles in dieser Geschichte wird von Anna Stothard extrem genau beobachtet, so daß ich beim Lesen das Gefühl habe, vor einer Kino-Breitleinwand zu sitzen! Die 17jährige, namenlose Erzählerin ist gerade in England von der Schule geflogen. Als Kleinkind wurde sie von ihrer Mutter Lily verlassen; jetzt erfährt sie von deren Tod. Mit der von ihrer Stiefmutter gestohlenen Kreditkarte fliegt sie nach Los Angeles, kommt zu spät zur Beerdigung, aber immer noch rechtzeitig zum "Leichenschmaus" (eine ausufernde Party im "Pink Hotel", das ihrer Mutter und deren Ehemann gehört). Am Ende der Feier klaut die Ich-Erzählerin einen Koffer von Lily, hinter dem verschiedene Männer her sind. Ein durchaus überraschendes Ende wartete auf mich! Sehr souverän erzählter Erstling!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
frischer Wind
von einer Kundin/einem Kunden am 13.03.2013

Anne Stothard, eine junge britische Autorin legt mit ihrem Debüt eine frische, schwungvolle Mutter-Tochter Geschichte vor. Die 17jährige Ich-Erzählerin erfährt vom Tod ihrer Mutter, die sie nie gekannt hat und macht sich auf den Weg nach Kalifornien um der Beerdigung beizuwohnen. Sie kommt nur mehr zur Feier im Pink... Anne Stothard, eine junge britische Autorin legt mit ihrem Debüt eine frische, schwungvolle Mutter-Tochter Geschichte vor. Die 17jährige Ich-Erzählerin erfährt vom Tod ihrer Mutter, die sie nie gekannt hat und macht sich auf den Weg nach Kalifornien um der Beerdigung beizuwohnen. Sie kommt nur mehr zur Feier im Pink Hotel, wo eine illustre Gästeschar von der Mutter abschied nahm. Sie geht in das Zimmer der Mutter und entwendet dort einen roten Koffer und einige Dinge, Kleider, Schuhe als Erinnerung an ihre Mutter. Und dann erst beginnt die Geschichte, sie schläft auf einer Parkbank, versucht das Leben der Mutter zusammen zu stückeln, kommt den falschen Leuten in die Quere und findet bald ein neues Leben und entdeckt die Liebe. Großartig geschrieben, frisch, spannend und ein richtiges Buch zum Aufsaugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Auf der Suche nach der eigenen Geschichte
von Sandra Matteotti aus Zürich am 10.09.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eine junge Frau erfährt mit 17 Jahren, dass ihre Mutter Lily, die vor 14 Jahren abgehauen ist, gestorben ist. Aufgewachsen beim Vater, der sich kaum um sie gekümmert hat, suchte sie Zuflucht im Schmerz und in Prügeleien, welche ihr berechenbarer vorkamen als Gefühle, welche sie nie wirklich kennen lernte.... Eine junge Frau erfährt mit 17 Jahren, dass ihre Mutter Lily, die vor 14 Jahren abgehauen ist, gestorben ist. Aufgewachsen beim Vater, der sich kaum um sie gekümmert hat, suchte sie Zuflucht im Schmerz und in Prügeleien, welche ihr berechenbarer vorkamen als Gefühle, welche sie nie wirklich kennen lernte. Das eigene Leben steckt in einer Sackgasse, nachdem sie von der Schule geflogen ist. Mit der geklauten Kreditkarte macht sich die junge Frau auf den Weg nach Los Angeles und will da mehr über ihre Mutter erfahren. Im pinken Hotel ihrer Mutter stösst sie auf deren Totenwache, eine Party mit Menschen, welche durch Alkohol und Drogen mehr oder weniger weggetreten sind. Um ein Andenken an ihre Mutter zu haben, klaut sie deren roten Koffer und verlässt die Totenwache, wird dabei allerdings gesehen und später deswegen verfolgt. Eine Reise in die eigene Vergangenheit beginnt. Die junge Frau sucht die Menschen auf, welche ihre Mutter gekannt haben und kommt ihr so durch die Erzählungen näher. Und jedes Mosaiksteinchen hin zum Bild der Mutter bringt sie auch näher zu sich selber. Auf ihrer Suche nach der Mutter und sich selber trifft sie auch auf die Liebe. Vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben fühlt sie ein Gefühl wie dieses. Doch noch immer traut sie ihm nicht, braucht den Schmerz, sucht ihn. Eines Tages ist der Mann, den sie liebt, weg und ihre Suche nach der Mutter geht weiter. Die Antworten, welche sie auf ihre Fragen kriegt, bringen eine schreckliche Wahrheit ans Licht. Die Geschichte einer jungen Frau auf der Suche nach sich selber. Über einige Unstimmigkeiten und sprachliche Fehler schaut man gerne hinweg. Man findet sich im Sog dieser Suche der Tochter, welche die nie gekannte Mutter kennen lernen will, um so auch mehr über sich zu erfahren. Man sieht auf diesem Weg, wie zwei völlig unterschiedliche Wesen immer ähnlicher werden. Die junge Frau, die durch die ganze Geschichte hindurch namenlos bleibt, entwickelt sich von einem unscheinbaren Wesen, das von andern übersehen und nicht wahrgenommen wird, hin zu einer Frau, die ihren Weg für sich findet. Als Leser kann man teilhaben an ihrem reichen und nachdenklichen Innenleben, sieht ihre Kreativität, ihre Intelligenz aber auch ihre Sensibilität, Verletzlichkeit und Verletztheit. Manchmal möchte man sie in den Arm nehmen und beschützen, manchmal bangt man um sie. Eine Figur, die mit viel Liebe gezeichnet ist und die einem ans Herz wächst, auch wenn sie nicht immer nachvollziehbar handelt. Vielleicht auch gerade darum. Fazit: Ein Buch, das einen in eine kaputte Welt voller Schmerz, Drogen und Sumpf entführt, dabei aber nie moralisierend, abstossend oder platt wirkt. Die Geschichte packt einen und lässt einen nicht mehr los. Absolut lesenswert.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Pink Hotel

Pink Hotel

von Anna Stothard

(32)
eBook
Fr. 13.00
+
=
Meine Kindergarten-Freunde - Janosch

Meine Kindergarten-Freunde - Janosch

von Janosch

(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 26.90

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen