Entdecken Sie jetzt unser grosses Sommer-Sortiment!

Quintus geht nach Rom

Roman

(6)
Rom zur Zeit Caesars: Die Familie des 14-jährigen Quintus muss ihren Hof nahe der Etruskerstadt Caere aufgeben und zieht nach Rom. Das neue Leben bedeutet für alle eine grosse Umstellung, für Quintus aber auch eine Chance: Er findet Aufnahme in einem ›librarium‹, einem Buchladen. Doch nicht nur das: Schon bald steckt er mitten in einem gefährlichen Abenteuer, das seinen ganzen Mut erfordert!
Portrait
»Das Wissen um unsere Wurzeln in der Antike schwindet, nicht nur an den Schulen. Darum sehe ich meine Aufgabe auch darin, Brücken zu schlagen vom Damals zum Heute, vom Heute zum Damals. Wir sind nun einmal die Erben Roms.«

Der 1937 geborene Hans Dieter Stöver hat sich diesem Erbe verschrieben. Schon in jungen Jahren weckt die Mutter sein Interesse für die Antike: In der unmittelbaren Nachkriegszeit, auf langen Fussmärschen zu Tauschgeschäften in der nächstgelegenen Stadt erzählt sie ihrem Sohn aus historischen Romanen, die sie selbst gerade liest. Der Grundstein ist gelegt: Während seiner Schulzeit faszinieren Stöver die ›Griechischen und römischen Heldenleben‹ von Plutarch und Filme wie ›Ben Hur‹ oder ›Quo vadis?‹. Die Liebe zu den antiken Stoffen beeinflusst Stöver schliesslich auch in der Wahl seiner Studienfächer: Zuerst studiert er Pädagogik in Bonn, danach Alte Geschichte, Altertumskunde, Neuere Geschichte und Kunstgeschichte in Köln.

Nach dem Studium arbeitet er von 1964 bis 1994 als Lehrer. Ausserdem verfasst er für den WDR Hörspiele und Features zu kulturgeschichtlichen Themen. Diese pädagogischen und journalistischen Erfahrungen tragen viel zum Erfolg seiner Bücher bei, die bezeichnenderweise immer wieder mit dem Begriff des Edutainment in Zusammenhang gebracht werden. Über 30 Titel sind seit 1976 erschienen: Sachbücher, Jugend- und Kriminalromane – allesamt angesiedelt in der römischen Welt.

Seinen durchschlagenden Erfolg als Autor verdankt Stöver massgeblich der Quintus-Trilogie, einer Romanfolge, die den jugendlichen Leser – anhand der turbulenten Karriere des jungen, bibliophilen Quintus – direkt in das Rom der Caesar-Ära führt. Nicht weniger lebendig erscheint diese Epoche, wenn Stöver sie in Sachbuch-Form darstellt: ›Drei Tage in Rom. Land- und Stadtleben zur Zeit Caesars‹ (dtv junior 79512) ist eine fakten- und anekdotenreiche, liebevoll illustrierte Alltagsgeschichte. Überhaupt sind es meistens die individuellen Schicksale, die Stöver zur Vermittlung historischer Zusammenhänge heranzieht. So stellt er z.B. in seinem Roman ›Das römische Weltwunder‹ (dtv junior 70385) den Bau des Kolosseums nicht nur aus fachkundiger Sicht eines römischen Bauunternehmers dar, sondern auch aus der seiner Tochter, die vor allem eines fürchtet: dass ihrem heimlichen Geliebten, dem Gladiator Verus, bei den Eröffnungsspielen etwas zustossen könnte. Und in der Piratengeschichte ›Die letzte Fahrt der Triton‹ gerät der Leser an der Seite der Protagonisten direkt zwischen die Fronten des Spartakusaufstandes.

Es sind vor allem die Begebenheiten des täglichen Lebens, in denen Stöver die vielfältigen Verbindungen zwischen damals und heute entdeckt: »Die Bewohner des römischen Riesenreiches hatten ähnliche Probleme zu meistern wie die Grossstädter von heute: Überbevölkerung ... Müllbeseitigung, Pfusch am Bau, Mietwucher, schleichende Inflation des Geldwertes (...)« So bieten sich dem Leser – quer durch die Jahrtausende – erstaunliche Identifikationsmöglichkeiten.

Heute lebt Hans Dieter Stöver in Rheinbach bei Köln, direkt an der römischen Wasserleitung. Seitdem er nicht mehr als Lehrer tätig ist, bleibt ihm mehr Zeit zum Schreiben ... und zum Komponieren, seiner zweiten grossen Leidenschaft. Auch hier lässt ihn die Antike nicht los: So vertonte er kürzlich die ›Odyssee‹ an seinem Syntheziser. Stöver ist übrigens überzeugt, dass sein Hang zur Musik einen starken Einfluss auf sein Schreiben hat, dass sich sein Gefühl für musikalische Strukturen erzählerisch in der Komposition dramatischer Situationen und dem Rhythmus der Sprache widerspiegelt.

Dass ihm irgendwann der antike Stoff ausgehen könnte, fürchtet er nicht: »Die Geschichte Roms ist kein monolithischer Block, sondern ein vielschichtig sich entwickelndes Gebilde, in stetem Wandel begriffen. Es gibt Brüche, wie heute, und innerhalb eines Jahrzehnts kann sich die Welt mehr verändern als zu anderen Zeiten in Jahrhunderten.«


… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 285
Altersempfehlung 12 - 14
Erscheinungsdatum 01.09.1987
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-70118-1
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/2,5 cm
Gewicht 272 g
Abbildungen Illustriert
Auflage 28. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kurzgeschichten aus Hogwarts: Macht, Politik und nervtötende Poltergeister
    von Joanne K. Rowling
    (10)
    eBook
    Fr. 3.30
  • Runmagi
    von Ylva Trollstierna
    eBook
    Fr. 13.74

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Caius ist ein Dummkopf
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • Das alte Rom. Weltmacht der Antike
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • Kleopatra und der Biss der Kobra / Die Zeitdetektive Bd.15
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 15.90
  • Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 32.90
  • Caesar und die große Verschwörung / Die Zeitdetektive Bd.30
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 15.90
  • Die Zeitdetektive, Band 21: Der Schwur des Samurai
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90
  • Percy Jackson erzählt: Griechische Göttersagen
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • Caius, der Lausbub aus dem alten Rom
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90
  • Nicolas Calva. Das magische Amulett
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • Die Medlevinger
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 12.90
  • Die schönsten Sagen des klassischen Altertums
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 09.02.2017
Bewertet: anderes Format

Quintus ist ein typischer Lausbub. Aber er lebt im alten Rom. Eine tolle Geschichte.

von I. Schneider aus Mannheim am 05.11.2016
Bewertet: anderes Format

Ein spannender Jugendroman um den vierzehnjährigen Jungen Quintus aus dem alten Rom, der ein ganz aufregendes Abenteuer zu bestehen hat. Mitreißend geschrieben!

Quintus auf dem Weg in die Weltstadt Rom
von einer Kundin/einem Kunden am 06.08.2016

Die kleine Stadt Caere nahe Rom im Spätsommer des Jahres 49 vor Christus. Die Familie von Quintus Cossinius Afer lebt auf einem Bauernhof und Quintus ist sich der weltpolitischen Lage in seinem kleinen Heimatort nicht bewusst. Als jedoch sein Vater Hypsaeus immer öfter auf Reisen ins nahe Rom muß,... Die kleine Stadt Caere nahe Rom im Spätsommer des Jahres 49 vor Christus. Die Familie von Quintus Cossinius Afer lebt auf einem Bauernhof und Quintus ist sich der weltpolitischen Lage in seinem kleinen Heimatort nicht bewusst. Als jedoch sein Vater Hypsaeus immer öfter auf Reisen ins nahe Rom muß, ahnt er daß etwas nicht stimmt. Auch sein Großvater, dieser heißt interessanterweise auch Quintus, verschweigt ihm Einiges, so hat es den Anschein. Seine Mutter Corssinia schließlich bricht das Schweigen und sagt Quintus und seinen drei Geschwistern die Wahrheit: sie haben kaum noch Geld und der römische Gutshof wirft einfach zu wenig finanzielle Mittel ab um über die Runden zu kommen. So zieht die gesamte Familie samt dem freigelassenen Sklaven nach Rom, um dort ihr Glück zu suchen. Innerhalb nur weniger Tage sieht sich Quintus mit vielen neuen Eindrücken konfrontiert, die ihm völlig fremd sind. Die Weltstadt Rom ist im Aufschwung, das merkt man an allen Ecken und Enden. Caeser weilt auf einem Feldzug in Gallien, während sich Quintus und seine neuen Freunde aus Rom einem großen Abenteuer stellen müssen. Ein wirklich sehr unterhaltsames und leicht lesbares Kinderbuch, welches zur Zeit Caesars spielt. Der Autor Hans Dieter Stöver hilft dem vor allem jungen Lesern immer wieder, sich in diese Materie leicht einzulesen, da auf vielen Seiten durch Querverweise die Geschichte nachvollziehbar gemacht wird. Angaben römischer Maßeinheiten, Auskünfte über die Bauform von Gebäuden, Nennung von historischen Persönlichkeiten und sogar die Erklärung der Grundfunktionen und Lesbarkeit des römischen Uhrensystems. Im Anschluss der Geschichte wird einem noch einmal eine Übersicht über alle historisch wichtigen Personen und Orte samt dem historischen Wissensstand gegeben. Wirklich toll, das zu lesen!



Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale