Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

Resilienz

Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft. Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out

(3)

Krisen in Chancen verwandeln
Das Leben ist hart geworden im 21. Jahrhundert. Der Leistungsdruck ist gross, nicht nur im Arbeitsalltag, sondern auch im Beziehungsleben. Wie gut wäre es also, so etwas wie Hornhaut auf der Seele zu haben! Eine Lebenseinstellung, die den Blick zuversichtlich nach vorn lenkt. Eine Haltung, die auf Gelassenheit und Selbstsicherheit beruht. Es gibt Menschen, die all diese Eigenschaften haben. »Resilienz« heisst ihre geheimnisvolle Kraft. Christina Berndt erzählt davon in vielen Beispielen und beschreibt, was Neurobiologen, Genetiker und Psychologen über die Entstehung dieser seelischen Widerstandskraft herausgefunden haben. All jenen, die diese Stärke mitunter vermissen, gibt sie aber auch ganz praktische Hilfestellung.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Erscheinungsdatum 01.02.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-34845-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/12,6/2,2 cm
Gewicht 258 g
Verkaufsrang 10.193
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

Neue Sichtweise auf Probleme des Lebens
von René P. aus Barsbüttel am 11.12.2016

Seit Jahren arbeite ich ehrenamtlich mit Menschen, die psychisch krank sind und auch Probleme mit Substanz- süchten haben. Demnach bin ich ständig auf der Suche nach neuen Methoden und Herangehensweisen, um meine Klienten zu motivieren aus dieser Spirale von Depressionen o.ä. und Konsum von Substanzen heraus- zufinden. In diesem Buch fand ich... Seit Jahren arbeite ich ehrenamtlich mit Menschen, die psychisch krank sind und auch Probleme mit Substanz- süchten haben. Demnach bin ich ständig auf der Suche nach neuen Methoden und Herangehensweisen, um meine Klienten zu motivieren aus dieser Spirale von Depressionen o.ä. und Konsum von Substanzen heraus- zufinden. In diesem Buch fand ich hervorragende Hinweise und Tipps für die Gestaltung von Seminaren und Meetings, zur Erlangung und Wiederherstellung von Selbst-wert-gefühlen und des Selbst-bewußtseins. Auch der Test, auf Seite 32, diente mir als Einstieg für meine Veranstaltungen. Im Wesentlichen geht es darum, den eigenen Stresslevel niedrig zu halten und die Balance zwischen vermeintlichen Stress und Entspannung zu finden. Wenn wir begreifen, dass der sogenannte "Stress" nur in unserem Kopf stattfindet, kommen wir mit verschiedenen Methoden (z.B. durch die systemische Beratung, das Refraimen und Ansätzen der kognitiven Verhaltenstherapie) zu positiven Sichtweisen. Dieses Buch ist eine klare Empfehlung für alle Menschen, die über ihr bisheriges Leben nachdenken möchten und Änderungen vornehmen wollen. Durch die klare und verständliche Sprache von Christina Berndt wird es möglich, dass ein jeder an seiner psychischen Widerstandskraft arbeiten kann. Warten Sie also nicht bis Sie in dieser Stressfalle landen sondern werden Sie aktiv bei der Gestaltung Ihres Lebens in Gelassenheit und Zufriedenheit.

Nützliche Hilfe für gestresste und sensible Menschen!
von Angelika Heule aus Innsbruck am 16.07.2013
Bewertet: Taschenbuch

„Wer sein Leid akzeptiert, aber zugleich fest daran glaubt, dass es vorübergeht, der entwickelt nicht so leicht eine PTBS oder eine Depression, sondern hat die Kraft, an den Umständen etwas zu ändern.“ „Nicht-Widerstandsfähige machen zwei grundlegende Fehler, sie klagen über ihr schweres Schicksal – wodurch die ganze Angelegenheit nur noch... „Wer sein Leid akzeptiert, aber zugleich fest daran glaubt, dass es vorübergeht, der entwickelt nicht so leicht eine PTBS oder eine Depression, sondern hat die Kraft, an den Umständen etwas zu ändern.“ „Nicht-Widerstandsfähige machen zwei grundlegende Fehler, sie klagen über ihr schweres Schicksal – wodurch die ganze Angelegenheit nur noch schlimmer wird. Und sie befördern die Krise, indem sie die ganze Aufmerksamkeit dem Problem und seiner Entstehung widmen, aber über die Frage, wie es gelöst werden könnte, nicht genügend nachdenken.“ – Georg Kormann, Kinder- und Jugendpsychologe Ich sehe die Zukunft in diesem Thema! Die heutige Zeit ist so schnelllebig, dass man anfangen muss, sich zu schützen, damit man stark genug ist, den Alltag zu bewältigen. Christina Berndt hat ein sehr spannendes Sachbuch über ein topaktuelles Thema geschrieben. Es gibt einen wichtigen Einblick in die überaus komplexe Fähigkeit der Widerstandskraft: Resilienz!! Es sind verschiedene interessante Experimente beschrieben. Psychologische, Biologische z. B. mit einer Fliege und der US Armee. Ich empfehle dieses Buch Menschen, die sich oft im Arbeitsleben gestresst fühlen und Schwierigkeiten haben, bei sich zu bleiben.

Kraft für das Leben
von Michael Lehmann-Pape am 03.06.2013
Bewertet: Taschenbuch

Es ist gar nicht so einfach, den Begriff „Resilienz“ treffend zu übersetzen oder zu umschreiben. Es geht um „Widerstandsfähigkeit“ ,aber nicht im Sinne einer einfachen Stärke, oder Coolness oder Ignoranz. Auch nicht um „ausgefahrene Ellbogen“ oder ein „Gehen über Leichen“. Am ehesten trifft man den Begriff noch mit einem... Es ist gar nicht so einfach, den Begriff „Resilienz“ treffend zu übersetzen oder zu umschreiben. Es geht um „Widerstandsfähigkeit“ ,aber nicht im Sinne einer einfachen Stärke, oder Coolness oder Ignoranz. Auch nicht um „ausgefahrene Ellbogen“ oder ein „Gehen über Leichen“. Am ehesten trifft man den Begriff noch mit einem Verweis auf eine ausgeprägte „Nervenstärke“, die nichts mit einem gekonnten Bluff im Poker zu tun hat, sondern eine „in sich gewachsene“ Kraft darstellt, gerade mit den Unwägbarkeiten, den Risiken des Lebens einen konstruktiven Umgang zu finden. Eine „Hornhaut auf der Seele“, wie Berndt es ausdrückt. Die aber nicht undurchlässig und abkapselnd wirkt, sondern das Leben zulässt, um „daran zu wachsen“. Eben und gerade auch an den unglücklichen Situationen, an den stressreichen Erlebnissen. Was genau ist diese „Stärke“? Wie drückt sie sich aus, wohin führt sie und, vor allem, wie kann man eine solche Stärke in sich entwickeln? Das sind die Themen, denen sich Christina Berndt im Buch zuwendet. Auf verständliche und sprachlich eingängige Weise und mit einer klaren Gliederung, die vom Alltag her ihren Verlauf nimmt, die Folgen der Resilienz in diesem Alltag sehr praktisch orientiert an eingängigen Beispielen aufzeigt, um dann auf die „Quellen dieser Widerstandsfähigkeit“ zu sprechen zu kommen. Dass eine Resilienz zu tun hat mit dem Umfeld, das der Mensch zunächst vorfindet und sich später selber schafft, dass Ursachen im Gehirn vorliegen und dort beeinflusst werden können, welche Rolle die Genetik spielt und dass auch die Haltung zur inneren Stärke und Resilienz epigenetisch durch Eltern mit geformt werden. Natürlich ist es daher folgerichtig, dass Berndt vor allem eine Lanze für „starke Kinder“ bricht und aufzeigt, welche Faktoren Kindern zu einer Entwicklung hin zu einer Lebensstärke verhelfen. Aber auch für bereits Erwachsene ist eine solche Lebensstärke noch erlernbar, denn „Menschen können sich ändern“ in jeder Phase ihres Lebens. All dies beruht auf ganz praktischen Beobachtungen, die Berndt von Beginn an im Buch anspricht. Die Zunahme von psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Burn-Out. Die erkennbare Veränderung der Lebensumstände hin zu einer sehr fordernden und stressreichen Lebensweise. Trotz Wohlstands und geringer werdender körperlicher Belastung. Lebensumstände und Anforderungen, die eine Zuversicht benötigen, mit diesem Leben in seinen konstruktiven und belastenden Momenten umgehen zu können. Durchaus einprägsam und eingängig öffnet Berndt hierbei im Buch den Weg für eine Darstellung jener Faktoren, die eine solche Widerstandsfähigkeit eröffnen und bietet Haltungen an, mit denen der Leser selber sich zum einen einzuschätzen lernt und zum anderen Wege finden kann, in sich selbst widerstandskräftiger zu werden. Verständlich, klar gegliedert, praxisorientiert und das Thema der Resilienz von der Notwendigkeit, den Folgen für das Leben und den Quellen für diese Stärke her auf den punkt bringend. Lesenswert.