orellfuessli.ch

Sailing Conductors

Zwei Leichtmatrosen auf der weltweiten Suche nach Musik. Mit 6 Songs auf CD

(22)
Meer Musik
Wie kommt man nach einem Australienurlaub wieder zurück nach Deutschland? Und wie lassen sich die beiden Leidenschaften Segeln und Musik verbinden? Die „Sailing Conductors“ Hannes Koch und Benjamin Schaschek packen diese Wünsche in einem ganz einfachen, aber einmaligen Rezept zusammen: Für die Heimfahrt von Australien kaufen sie sich ein Segelboot. Damit sind sie immer drei Wochen auf dem Wasser unterwegs, drei Wochen gehen sie an Land. „Expedition Music“ nennen sie das Ganze, denn bei jedem Ausflug an Land sammeln die beiden landestypische Musik, musizieren gemeinsam mit den Einheimischen und zeichnen das Ganze auf. Insgesamt wollen die beiden Hunderte von Musikern in 35 Ländern aufnehmen.
Das ist aber noch nicht alles. Die beiden jungen Segler fügen zudem die Aufnahmen verschiedener Künstler zusammen. So verschmilzt beispielsweise eine Melodie aus Jamaika mit einem kurzen Gesang aus Thailand und einem Steel-Drum-Solo aus Trinidad Tobago zu einem ganz neuen Lied. Das Ziel der beiden ist es, die Menschheit über politische und gesellschaftliche Grenzen hinweg zu vereinen und zu zeigen, dass genau das die Sprache der Musik bewirken kann.
Inhalt des Buches auf einen Blick:
• Insidergeschichten der Sailing Conductors zu ihrem Leben unterwegs
• Lustige und spannende Anekdoten aus der ganzen Welt
• Beeindruckende Aufnahmen einer (bislang) dreieinhalbjährigen Weltreise
• Audio-CD mit auf der Reise aufgenommenen Liedern im Buch
• Zahlreiche QR-Codes verlinkt mit Videos-Clips
Portrait
Hannes Koch, schreibt über Wirtschaft, Politik, Unternehmensverantwortung. 2003 gründete er das European Institute for Globalisation Research, e4globe, das er seitdem leitet.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 349
Erscheinungsdatum 13.01.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-667-10160-0
Verlag Delius Klasing
Maße (L/B/H) 221/142/38 mm
Gewicht 655
Abbildungen mit Zeichnung, 62 Farbfotos auf Taf.
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 32.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44187068
    Zwei um die Welt – in 80 Tagen ohne Geld
    von Marie-Sophie Müller
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44079250
    Der Pfoten-Pfad
    von Eckard Wulfmeyer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.40
  • 33020690
    Baltische Sommer
    von Ludwig Böcker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 2968939
    Peugeot 206 - Von 10/98 bis 5/13
    von Hans Rudiger Etzold
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 36.90
  • 30806711
    Mein gelebter Traum
    von Wolfgang Barkemeyer
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 48.40
  • 39964015
    Traumziel: Weit weg
    von Beatrice Sonntag
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 41914649
    Reise Logbuch
    von Manfred Klemann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 14.90
  • 44431323
    111 Gründe, um die Welt zu reisen
    von Marianna Hillmer
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42400246
    Gentlemen segeln nicht gegen den Wind
    von Paul Werner
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 33836417
    Feine Schenkelhilfen
    von Guillaume Henry
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
10
3
2
0
7

Zwei lustige Typen
von asio otus aus Schönebeck (Elbe) am 28.02.2015

Da ich selbst segele lese ich auch gern Büche aus diesem Genre. „Sailing Conductors“ von Benjamin Schaschek und Hannes Koch war mal ein ganz anderes Buch dieser Art weil nicht die Segelei alleine im Vordergrund steht sondern auch die Musik. So wie Hannes schreibt erhoffte er sich ja dadurch... Da ich selbst segele lese ich auch gern Büche aus diesem Genre. „Sailing Conductors“ von Benjamin Schaschek und Hannes Koch war mal ein ganz anderes Buch dieser Art weil nicht die Segelei alleine im Vordergrund steht sondern auch die Musik. So wie Hannes schreibt erhoffte er sich ja dadurch einen leichteren Einstieg ins Berufsleben, denn das Reisen gehörte nicht zu seinen Vorlieben. Benjamin, der die Idee hatte musste irgendwie wieder aus Australien nach Deutschland kommen da sein Rückflugticket abgelaufen war. Auf einer so langen Reise kann man schon eine ganze Menge erleben zum Beispiel die Zugfahrt In Indien hat mich schon ein wenig geschockt, das wäre nun ganz und gar nichts für mich. Ich konnte mich richtig in die beiden hineinversetzen als sie den Stress mit dem kaputten Motor in Brasilien hatten. Man wird schon ein wenig nervös wenn man in einer sehr teuren Marina „gefangen“ ist weil der Motor nicht läuft und die Reparatur einfach nicht voran geht. Dann kommt auch noch erschwerend hinzu dass man sich auf den langen Überfahrten auch schon mal ein wenig gegenseitig auf die Nerven geht. Der Lebensraum auf so einem Boot ist ja nicht so groß das man sich aus dem Weg gehen kann demzufolge auch keine wirkliche Privatsphäre hat. Ich finde die Idee super Musik aus vielen Ländern auch bei uns bekannt zu machen von denen wir hier noch nicht wirklich etwas gehört haben. Alles in allem ist es ein sehr amüsantes Buch von zwei aufgeweckten jungen Männern die ihren Einstieg ins Berufsleben auf ungewöhnliche Art meistern. Benjamin kaufte vom Erbe seines Opas ein Boot namens Marianne mit dem sie dann über 3 Jahre in der Welt rumsegelten und Musiker trafen um eine CD aufzunehmen. Die CD gefällt mir auch sehr gut, sie dudelte erst mal ein paar Tage im Auto hoch und runter. Das ist so richtig tolle Sommermusik. Desweiteren hat mir auch die Karte im Buch gut gefallen da kann man den Reiseweg mit verfolgen und hat eine Vorstellung wo die beiden überall waren. Zuletzt möchte ich noch auf die Internetseite hinweisen die auch sehr gut aufgebaut ist, wo man sich auch noch die Musik anhören kann und auch Bilder ihrer Reise und den Musikern sehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Zwei lustige Typen
von Asio Otus am 25.02.2015

Da ich selbst segele lese ich auch gern Büche aus diesem Genre. „Sailing Conductors“ von Benjamin Schaschek und Hannes Koch war mal ein ganz anderes Buch dieser Art weil nicht die Segelei alleine im Vordergrund steht sondern auch die Musik. So wie Hannes schreibt erhoffte er sich ja dadurch... Da ich selbst segele lese ich auch gern Büche aus diesem Genre. „Sailing Conductors“ von Benjamin Schaschek und Hannes Koch war mal ein ganz anderes Buch dieser Art weil nicht die Segelei alleine im Vordergrund steht sondern auch die Musik. So wie Hannes schreibt erhoffte er sich ja dadurch einen leichteren Einstieg ins Berufsleben, denn das Reisen gehörte nicht zu seinen Vorlieben. Benjamin, der die Idee hatte musste irgendwie wieder aus Australien nach Deutschland kommen da sein Rückflugticket abgelaufen war. Auf einer so langen Reise kann man schon eine ganze Menge erleben zum Beispiel die Zugfahrt In Indien hat mich schon ein wenig geschockt, das wäre nun ganz und gar nichts für mich. Ich konnte mich richtig in die beiden hineinversetzen als sie den Stress mit dem kaputten Motor in Brasilien hatten. Man wird schon ein wenig nervös wenn man in einer sehr teuren Marina „gefangen“ ist weil der Motor nicht läuft und die Reparatur einfach nicht voran geht. Dann kommt auch noch erschwerend hinzu dass man sich auf den langen Überfahrten auch schon mal ein wenig gegenseitig auf die Nerven geht. Der Lebensraum auf so einem Boot ist ja nicht so groß das man sich aus dem Weg gehen kann demzufolge auch keine wirkliche Privatsphäre hat. Ich finde die Idee super Musik aus vielen Ländern auch bei uns bekannt zu machen von denen wir hier noch nicht wirklich etwas gehört haben. Alles in allem ist es ein sehr amüsantes Buch von zwei aufgeweckten jungen Männern die ihren Einstieg ins Berufsleben auf ungewöhnliche Art meistern. Benjamin kaufte vom Erbe seines Opas ein Boot namens Marianne mit dem sie dann über 3 Jahre in der Welt rumsegelten und Musiker trafen um eine CD aufzunehmen. Die CD gefällt mir auch sehr gut, sie dudelte erst mal ein paar Tage im Auto hoch und runter. Das ist so richtig tolle Sommermusik. Desweiteren hat mir auch die Karte im Buch gut gefallen da kann man den Reiseweg mit verfolgen und hat eine Vorstellung wo die beiden überall waren. Zuletzt möchte ich noch auf die Internetseite hinweisen die auch sehr gut aufgebaut ist, wo man sich auch noch die Musik anhören kann und auch Bilder ihrer Reise und den Musikern sehen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Unter dem großen Segel des Fernwehs
von einer Kundin/einem Kunden am 24.02.2015

Stell dir vor, du bist auf eine Party eingeladen. Es ist eine Willkommendaheimparty. Zwei deiner Freunde kamen auf die verrückte Idee die Welt in einem Segelschiff zu erkunden und nun wollen sie dir etwas über ihre Reise erzählen. Im Hintergrund läuft Musik (im Buch), die erst einmal gar nicht... Stell dir vor, du bist auf eine Party eingeladen. Es ist eine Willkommendaheimparty. Zwei deiner Freunde kamen auf die verrückte Idee die Welt in einem Segelschiff zu erkunden und nun wollen sie dir etwas über ihre Reise erzählen. Im Hintergrund läuft Musik (im Buch), die erst einmal gar nicht so zusammen passt, weil sie aus völlig unterschiedlichen kulturellen Hintergründen stammt. Aber sie harmoniert wunderbar und sie klingt nach Fernweh. Anhand einer Karte und Fotos (beides im Buch) kannst du nachvollziehen, was sie dir gerade auf humorvolle und lockere Weise erzählen. Es gibt Bier (Im Anhang sind „Schmackhafteste Biersorten aus aller Herren Länder“ aufgeführt) und man isst Smutjes Kartoffelsalat nach Seemanns- Art und Thunfisch Chilli Eier Salat (Rezepte im Buch). Mir gefiel dieses Buch sehr, da es drei meiner großen Leidenschaften vereint. Das Meer, Musik und Segelschiffe.Ich weiß gar nicht, wann meine Sehnsucht nach dem Meer anfing. Oder warum ich Segelschiffe liebe.Vielleicht ist das so wie mit der Leidenschaft für Musik.Sie ist immer schon da. Ganz tief in einem drin.Wie das Trommeln des Herzens und das Rauschen des Blutes. Ok das klingt sehr emotional. Aber so bin ich, wenn es um die drei geht. Lassen wir Benjamin Schaschek, genannt Ben, einfach mal dieses Buch beschreiben: „Dies ist ein Buch über die Liebe zur Musik. Über die Liebe zum Reisen. Über die Liebe auf kleine Abenteuer. Über die Liebe zum Segeln. Über die Liebe zum Leben. Unser Buch ist von zwei verschiedenen Autoren geschrieben. Von zwei völlig verschiedenen Typen. Zwei Freunden, deren Liebe zur Musik sie zusammengeführt hat und deren Freundschaft durch die gemeinsame Reise gestärkt wurde. Trotz vieler Auf und Abs.“ Ich finde das trifft es ganz gut. Es ist bewundernswert, wie sich die zwei Toningenieure da aufmachen, vielleicht sogar wider jede Vernunft, und mit einem Segelschiff die Welt umsegeln, um Musik und Erfahrung zu sammeln. Ich hätte gar nicht den Mut dazu. Und ich bin sehr dankbar, dass ich teilhaben darf, an diesem großen Abenteuer. Ich muss einfach ins Bücherregal greifen, die CD auflegen und schon geht’s los. Auf große Fahrt, jocheh! (Ich kann nur die Musik von Santiano jedem empfehlen, der nicht genug von der Seemannsmusik hat. Außerdem gibt es von den Sailing Conductors noch ein größeres Album, zu bestellen auf ihrer Internet- Seite und es sollen noch weitere folgen.)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sailing Conductors

Sailing Conductors

von Hannes Koch , Benjamin Schaschek

(22)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 32.90
+
=
Brenna tuats schon lang

Brenna tuats schon lang

von Hubert von Goisern

Musik (DVD)
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 62.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale