Schneewittchens Geister

Roman

(3)
Schneewittchen heisst eigentlich Ernestine Nordmoor und mag Totenköpfe. Sie raucht, ist depressiv und eine Hypochonderin. Weil sie ausserdem noch Geister sieht, ist sie in der Psychiatrie ein Dauergast.
Als sie eines Tages auf einen verdächtigen Prinzen trifft, ist nichts mehr wie zuvor.
Ernestine muss um ihr Leben fürchten, denn plötzlich ist nicht nur die böse Hexe, sondern auch gleich der Leibhaftige hinter ihr her…
Hanna-Linn Hava spinnt frech das Grimmsche Garn weiter zu einem furiosen Fantasy-Spektakel, in dem sich Dornröschen, Rotkäppchen und Schneewittchen die Klinke in die Hand geben und sich mit Geistern, Lindwürmern und allerlei wenig zimperlichen Gestalten herumschlagen müssen.
Portrait

Hanna-Linn Hava wurde vor 202 Jahren als letzter Sohn eines uralten, längst ausgestorbenen Adelsgeschlechts mit moosgrünem Blut geboren und sofort im finsteren Wald ausgesetzt, weil sie kein Prinz sein wollte. Noch heute sind ihre Tränen türkisfarben, wenn sie weint, was stets nur bei schlechten Filmen geschieht.
Nachdem sie von einem Wanderzirkus tückischer Clown-Feen aufgelesen wurde, lernte sie schon früh die hohe Kunst der Hornissendressur und Irrlichterjonglage. Im Alter von fünf Jahren wurde sie von ihrer Adoptivfamilie wegen zu hohem Wuchs verstossen und trieb sich daraufhin einige Jahrzehnte mit zwielichtem Volk in der Unterwelt herum. Über diese Zeit ist glücklicherweise wenig überliefert.
Um einige Erfahrungen reicher suchte sie in den südlichsten Wüsten ihr Glück, wo sie eine Weile friedlich ein Café für Geister unterhielt, bis sie von einem genmanipulierten Tagpfauenauge gebissen wurde und sich mit einem unheilbaren Überschuss an Fantasie infizierte.
Da sie dadurch Schwierigkeiten mit der Unterscheidung zwischen Realität und Wahn bekam, musste sie lange ihren Lebensunterhalt mit dem Züchten von Seegurken verdienen, bevor sie auf die glorreiche Idee kam, Gedichte zu schreiben, wodurch sie zu unermesslichem Reichtum gelangte.
Heute kümmert sie sich um wildgewordene Oxymorone, die sie einfängt, zähmt und wieder freilässt.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 328
Erscheinungsdatum August 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-943876-75-8
Reihe Edition Drachenfliege
Verlag Periplaneta Verlag
Maße (L/B/H) 205/134/30 mm
Gewicht 444
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39690382
    Schneewittchens Geister
    von Hanna-Linn Hava
    (3)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 39939009
    Salt & Storm. Für ewige Zeiten
    von Kendall Kulper
    eBook
    Fr. 12.00
  • 46028967
    Verwandte Seelen
    von Nica Stevens
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 28.90
  • 45244969
    Das unendliche Meer
    von Rick Yancey
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 17.90
  • 40981165
    Der Fünf-Minuten-Killer
    von Paul Cleave
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47877473
    Stefano
    von Christine Feehan
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 36270554
    Die Unfassbaren - Now you see me
    (7)
    Film (DVD)
    Fr. 24.90
  • 38546382
    Der Schattenjäger-Codex
    von Cassandra Clare
    (12)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 39261287
    Die letzten Tage von Rabbit Hayes
    von Anna McPartlin
    (118)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 44564003
    Macbeth
    Film (DVD)
    Fr. 16.90
  • 47722859
    Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt
    von Akram El-Bahay
    (33)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 40428827
    Wettlauf gegen die Zeit
    von Thomas Schultheis
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 45229118
    Die silberne Königin
    von Katharina Seck
    (44)
    Buch (Paperback)
    Fr. 17.90
  • 40981240
    Wächter der Nacht / Wächter Bd. 1
    von Sergej Lukianenko
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 28963665
    Der Monstrumologe und der Fluch des Wendigo
    von Rick Yancey
    (9)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 17591300
    Denken Sie nicht an einen blauen Elefanten!
    von Michael Spitzbart
    (9)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 62292764
    Tänzerin im Schatten
    von Christine Feehan
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 40803643
    American Gods
    von Neil Gaiman
    (29)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 30574307
    Die Begabte / Night Academy Bd.1
    von Inara Scott
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 39268547
    Kalonas Fall / House of Night Story Bd.4
    von Kristin Cast
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 18.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
1

wunderbar intelligenter und sympathischer Märchenmix mit viel trockenem Humor
von Sandra W. am 08.05.2016

Rezension zu : „Schneewittchens Geister“ von Hanna-Linn Hava Ein modernes Fantasymärchen mit viel Humor, Spannung, Action, Skurrilität, Denkanstößen, verkannten Randgruppen der Gesellschaft und sehr sympathischen Protagonisten. Inhalt : Die junge Ernestine Nordmoor fühlt sich fehl am Platz in dieser Welt. Sie hat Todessehnsucht und wandert von einer Psychiatrie in die... Rezension zu : „Schneewittchens Geister“ von Hanna-Linn Hava Ein modernes Fantasymärchen mit viel Humor, Spannung, Action, Skurrilität, Denkanstößen, verkannten Randgruppen der Gesellschaft und sehr sympathischen Protagonisten. Inhalt : Die junge Ernestine Nordmoor fühlt sich fehl am Platz in dieser Welt. Sie hat Todessehnsucht und wandert von einer Psychiatrie in die Nächste. Ein geordnetes Leben ? Fehlanzeige. Doch als sie eines Tages einmal wieder aus einem mehrwöchigen Aufenthalt in der Psychiatrie nach Hause entlassen wird, und zusammen mit ihrem Höllenhundwelpen Cerberus endlich in ihr kleines Häuschen zurückkehrt und hofft, ein wenig zur Ruhe zu kommen, findet sie auf einmal 7 kleine Geisterkinder vor, die dringend ein zu Hause suchen, und nimmt sie bei sich auf. Da sie mit der Bande etwas überfordert ist, besucht sie ihren verrückten Nachbarn A. „der Apfel“ Apollo, der auch Okkultist ist, in der Hoffnung, bei ihm etwas über die Erziehung von Geisterkindern zu lernen. Sie ahnt ja zu diesem Zeitpunkt nicht, dass in der ehemaligen Kirche, die gleichzeitig der Wohnort des Okkultisten ist, auch Ghulen, einem Vampir und diversen anderen Geistern ein zu Hause geboten wird – und zu dem ihre ihr bis dato unbekannte Großmutter ebenfalls eine gute Bekannte des Herrn Apollo ist und just zu dieser Zeit beschließt, sich mit Ernestine bekannt zu machen und das Geheimnis ihres magischen Erbes zu lüften. Leider ist Ernestine auch gleichzeitig eines der letzten Opfer von Luzifers treuesten Dienern, der sie um die Ecke bringen will, um endlich seinen Pakt mit dem Teufel abzuarbeiten und seine Unsterblichkeit zu genießen, ohne dabei ständig Leute um die Ecke bringen zu müssen. Und dieser Herr Killer, sein ungewollter Lehrling Charlotte und seine ihm verhassten Kollegen Miss Biss und Damon, die sich gegenseitig bekriegen, wollen alle Ernestine an den Kragen, da ihr Blut für die Beschwörung einer uralten Macht benötigt wird. Doch da ist ja auch noch Dornröschen alias Annabelle, die auch noch ihre ganz eigenen Ziele verfolgt…. Zum Buch Auch wenn der Titel „Schneewittchens Geister“ etwas anderes vermuten lässt : Mit dem Märchen hat der Roman nicht viel zu tun, auch wenn bei vielen Gelegenheiten Assoziationen zu vielen uns bekannten Märchen hergestellt werden ( zu Recht ). Schneewittchens Geister ist ein sehr erfrischender und skurriler, aber sehr angenehm zu lesender Mix aus Fantasy und Realität, mit extrem lebensecht gezeichneten Protagonisten. Mit hat es ausnehmend gut gefallen, wie die Autorin Hanna-Linn Hava die Protagonistin Ernestine charakterisiert – eine Person, die sich in unserer Gesellschaft fehl am Platze fühlt, keine Freunde hat und mit sich und der Welt ständig überfordert ist – ja, sicherlich ist Ernestine hier etwas überzeichnet, aber ich konnte mich dennoch total mit ihr identifizieren, denn ich glaube, es gibt mehr Menschen, die sich innerlich ganz oft so fühlen wie Erni, als man gemeinhin glaubt. Gepaart mit einem wunderbar trockenen und bissigen Humor wird hier der Kampf zwischen den Guten und den Bösen, von denen zum Schluss einige gar nicht so böse sind, entwickelt bis hin zu einem grandiosen Showdown. Vom Humor her und auch von der Skizzierung der Gestalten muss ich immer ein wenig an den Film „Dogma“ denken, auch wenn inhaltich keine Ähnlichkeiten bestehen. Ohne lächerlich zu sein, bietet uns diese moderne, skurrile Märchenadaption eine Menge Spannung, Witz, Action und Denkanstöße. Auch wenn der Schreibstil am Anfang etwas ungewohnt, da gewollt etwas altmodisch gehalten, erscheint, tut dies dem Lesevergnügen keinen Abbruch. Ihr werdet dieses Buch sicherlich auch lieben – ich jedenfalls habe daran nichts gefunden, das ich kritisieren könnte !

Eine wilde Reise durch die Fantasie!
von Buchfalke am 16.09.2014

Zusammen mit Ernestine, der liebenswert seltsamen Heldin, gehen wir zusammen auf diese fantastische Reise. Hinter jeder neuen Seite warten neue Überraschungen und wunderliche Charaktere, das ist eines, was den Reiz dieses besonderen Buches ausmacht: Nichts ist hier klischeehaft, die Handlung ist gelungen originell, die Protagonisten sind allesamt überzeugend und... Zusammen mit Ernestine, der liebenswert seltsamen Heldin, gehen wir zusammen auf diese fantastische Reise. Hinter jeder neuen Seite warten neue Überraschungen und wunderliche Charaktere, das ist eines, was den Reiz dieses besonderen Buches ausmacht: Nichts ist hier klischeehaft, die Handlung ist gelungen originell, die Protagonisten sind allesamt überzeugend und authentisch gezeichnet, obwohl oder gerade weil sie so gar nicht in gewohnte Schemata passen. Hier, im tiefsten Winter unserer Welt, wird ein Feuerwerk der fantastischen Ideen entfacht. Ernestine behauptet sich inmitten der abenteuerlichsten Gestalten: freundliche Höllenhunde, sadistische Prinzen, schöne Hexen, dichtende Vampire... Gut und Böse werden wenig märchen-like bunt durcheinandergewirbelt. Killer können durchaus sympathisch sein, Engel dafür auch mal ziemlich ungeniessbar. In manchmal beinahe schon poetischer Sprache trägt uns die Autorin sanft durch diese wilde Geschichte - das denkt man jedenfalls zunächst bis zum ersten blutigen Schock! Während ich gerade noch laut lachen musste, blieb mir das Lachen auf der nächsten Seite im Hals stecken, nach alptraumhaften Szenarien folgen hinreißend heitere Dialoge, und viel zu rasch sind wir am Ende angelangt. Eine derartige Mischung aus purem schwarzem Humor, mitreißenden Protagonisten und immer wieder nebenbei philosophischer Klugheit ist mir bisher nicht untergekommen - reinstes Lesevergnügen für nicht allzu zarte Gemüter! Klare Empfehlung für alle, die Literatur jenseits des Mainstreams schätzen und sich auch bei anspruchsvollerer Lektüre köstlich amüsieren wollen!

Nicht zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kavelstorf am 09.08.2014
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich habe bereits nach wenigen Seiten gemerkt, dieses Buch hat weder einen erträglichen Schreibstiel, noch ist es unterhaltsam oder gar spannend - es ist einfach nicht lesbar.


Wird oft zusammen gekauft

Schneewittchens Geister - Hanna-Linn Hava

Schneewittchens Geister

von Hanna-Linn Hava

(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
+
=
Charing Cross - Christoph Marzi

Charing Cross

von Christoph Marzi

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 33.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale