orellfuessli.ch

Sei mir ein Vater

Roman

(20)
Pariser Avantgarde trifft Niederrhein
In ihrem neuen Roman verwebt Anne Gesthuysen eine ungewöhnliche Familiengeschichte mit dem spektakulären Leben einer französischen Malerin. Eine Expedition auf den Spuren eines geheimnisvollen Gemäldes wird zur letzten Reise eines ungewöhnlichen Trios. Als Lilie erfährt, dass der Vater ihrer Freundin Hanna schwer erkrankt ist, will sie sich umgehend auf den Weg an den Niederrhein machen, zu den beiden Menschen, die sie bereits vor vielen Jahren zur Ersatzfamilie erkoren hat. Doch in ihrer Pariser Wohnung erwischt sie einen Einbrecher, der ausgerechnet ein altes Bild klauen will, das bislang höchstens sentimentalen Wert für sie besass. Der Eindringling entkommt, und Lilie findet einen mysteriösen Brief einer Frau namens Georgette Agutte im Bilderrahmen. Da sie weiss, wie sehr Hannas Vater Geheimnisse liebt, nimmt sie das ramponierte Bild und den Brief kurzerhand mit nach Xanten. Als ein Restaurator weitere rätselhafte Entdeckungen macht, drängt Hannas Vater auf eine letzte gemeinsame Reise. Die drei begeben sich auf Spurensuche bis nach Frankreich und auf die Antillen und finden mehr über das faszinierende Leben der Malerin heraus, die Lilies Ururgrosstante war. Über ihre ungewöhnliche Kunstkarriere, ihre bedingungslose Liebe zum sozialistischen Minister Marcel Sembat, über ihre innige Freundschaft zu Matisse, den sie schon förderte, noch bevor er in der Kunstwelt anerkannt wurde, über ihre Abenteuer unter den Künstlern und Politikern im Paris der Belle Époque. Die Geschichte einer in Vergessenheit geratenen Malerin verbindet sich mit einer so anrührenden wie tröstlichen Reise des Abschieds. So witzig, traurig und verrückt wie das Leben selbst.
Rezension
»Berührend. Und sehr lesenswert.«
Portrait
Anne Gesthuysen, ist 1969 am unteren Niederrhein in dem kleinen Dorf Veen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Grossstadt. Doch vieles ist dem Landei bis heute fremd geblieben. Sie kann Ochse und Stier selbstverständlich unterscheiden, aber der Unterschied zwischen S-Bahn und Strassenbahn ist ihr nach wie vor ein Rätsel. Anne Gesthuysen hat Journalistik und Romanistik studiert. Seit 1987 arbeitet sie als Reporterin und Autorin von Dokumentationen für diverse Fernsehsender. Zwischendurch machte sie einen Abstecher zum französischen Radio. Seit 15 Jahren steht sie auch vor der Kamera, die bisher längste Zeit für das ARD-Morgenmagazin, das sie seit 2004 moderiert. Sie lebt mit Mann und Kind in Köln.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 432, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.11.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783462309959
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Verkaufsrang 14.373
eBook
Fr. 13.00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 42541547
    Sei mir ein Vater
    von Anne Gesthuysen
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 42463660
    Die Menschheit hat den Verstand verloren
    von Astrid Lindgren
    eBook
    Fr. 15.00
  • 43720653
    Wintergäste
    von Sybil Volks
    (39)
    eBook
    Fr. 15.21
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (104)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 43795259
    Der Kämpfer im Vatikan
    von Andreas Englisch
    (8)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 39690630
    Brombeerwinter
    von Sarah Jio
    eBook
    Fr. 9.90
  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (183)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (50)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 70425989
    Flugangst 7A
    von Sebastian Fitzek
    (128)
    eBook
    Fr. 20.00
  • 44108168
    Sanddornsommer
    von Lena Johannson
    (5)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (146)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 24268642
    Eine unbeliebte Frau / Oliver von Bodenstein Bd.1
    von Nele Neuhaus
    (75)
    eBook
    Fr. 15.00
  • 47872111
    Schwarzwasser
    von Andreas Föhr
    eBook
    Fr. 15.00
  • 42605544
    Lola macht Schlagzeilen
    von Isabel Abedi
    eBook
    Fr. 11.00
  • 45401849
    Bühlerhöhe
    von Brigitte Glaser
    (89)
    eBook
    Fr. 15.00
  • 44462445
    Provenzalische Intrige
    von Sophie Bonnet
    (13)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 40942322
    Samariter
    von Jilliane Hoffman
    (28)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 34834950
    Astas Tagebuch
    von Barbara Vine
    eBook
    Fr. 13.00
  • 45394921
    Die Spuren meiner Mutter
    von Jodi Picoult
    eBook
    Fr. 11.90
  • 41198692
    Ein dunkles Geschenk
    von Nora Roberts
    eBook
    Fr. 12.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 28672967
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (30)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 33538950
    Wir sind doch Schwestern
    von Anne Gesthuysen
    (59)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 37430091
    Als wir unsterblich waren
    von Charlotte Roth
    (59)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 40990811
    Honigtot
    von Hanni Münzer
    (50)
    eBook
    Fr. 9.00
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (104)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 42672028
    Fieber am Morgen
    von Péter Gárdos
    eBook
    Fr. 12.90
  • 42741987
    Glück und Glas
    von Lilli Beck
    (21)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 44199251
    Die Fotografin
    von William Boyd
    (14)
    eBook
    Fr. 22.00
  • 45310468
    Schwestern bleiben wir immer
    von Barbara Kunrath
    (54)
    eBook
    Fr. 9.90
  • 45358120
    Töchter einer neuen Zeit / Jahrhundert-Trilogie Bd.1
    von Carmen Korn
    (37)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 45377289
    Zeiten des Aufbruchs / Jahrhundert-Trilogie Bd.2
    von Carmen Korn
    (19)
    eBook
    Fr. 20.00
  • 45395427
    Die Perlenfrauen
    von Katie Agnew
    (31)
    eBook
    Fr. 11.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
10
8
2
0
0

Wunderschön!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.02.2016

Eine wahre wunderschön erzählte Geschichte über die Freundschaft zweier Mädchen, entstanden durch einen Schüleraustausch mit Frankreich. Im Mittelpunkt steht ein geheimnisvolles Gemälde der Belle-Époque.

Wunderbarer Vater - wunderbare Töchter
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2016

Die in Paris lebende Lilie erfährt, dass ihr "Wahlvater vom Niederrhein" unheilbar erkrankt ist, macht sie sich sofort auf den Weg dorthin. Am Tag vor ihrer Abreise wird sie in ihrer Wohnung überfallen, der Einbrecher hat es auf altes Bild abgesehen. Kurzerhand rollt Lilie dies zusammen und nimmt es... Die in Paris lebende Lilie erfährt, dass ihr "Wahlvater vom Niederrhein" unheilbar erkrankt ist, macht sie sich sofort auf den Weg dorthin. Am Tag vor ihrer Abreise wird sie in ihrer Wohnung überfallen, der Einbrecher hat es auf altes Bild abgesehen. Kurzerhand rollt Lilie dies zusammen und nimmt es mit an den Niederrhein. Als dort ein Restaurator weitere Entdeckungen macht, drängt der kranke Vater auf eine letzte gemeinsame Reise. Gemeinsam mit seiner leiblichen Tochter Hanna begeben sich die drei auf Spurensuche. Hierbei recherchieren sie in Frankreich und der Karibik und erfahren viel über das glamouröse und faszinierende Leben der Malerin Georgette Agutte, einer in Vergessenheit geratenen Malerin aus der Zeit der Kunstszene des beginnenden 20. Jahrhunderts. Diese auf zwei Zeitebenen geschriebene ungewöhnliche Familiengeschichte basiert auf autobiographischem Hintergrund. Genau das macht ihn so lesenswert und lebhaft. Ich mochte das Buch kaum aus der Hand legen. Lachen und Weinen liegen nah beieinander. Einfach wunderbar! So einen Vater bräuchte jedes Kind.

Ein geheimnisvolles Bild!
von einer Kundin/einem Kunden am 15.01.2016

Lilie Agutte wird in ihrer Wohnung überfallen, der Dieb hat es auf ein Bild abgesehen, dass schon lange in Familienbesitz ist und von einem Vorfahr gemalt wurde. Als Lilie erfährt, dass ihr Wahlvater, Herrmann, aus Xanten todkrank ist, reist sie nach Deutschland und nimmt das Bild mit. Herrmann, seine... Lilie Agutte wird in ihrer Wohnung überfallen, der Dieb hat es auf ein Bild abgesehen, dass schon lange in Familienbesitz ist und von einem Vorfahr gemalt wurde. Als Lilie erfährt, dass ihr Wahlvater, Herrmann, aus Xanten todkrank ist, reist sie nach Deutschland und nimmt das Bild mit. Herrmann, seine Tochter Hannah und Lilie beschließen auf den Spuren des Bildes zu reisen und das Geheimnis der ersten Besitzerin zu lüften. Georgette Agutte, die Tochter des Malers und erste Besitzerin des Bildes war eine schillernde Figur der pariser Kunstszene des beginnenden 20. Jahrhundert und mit Marcel Sembat, sozialistischer Politiker verheiratet. Beide haben die neuen Künstler des Jahrhunderts tatkräftig unterstützt und sogar den begnadeten Matisse entdeckt. Spannende Geschichte auf zwei Zeitebenen. Es geht um Kunst, Kultur und Politik am Anfang des 20. Jahrhundert aber auch um Familie und Freundschaft. Ein echter Pageturner der sich lohnt!


Wird oft zusammen gekauft

Sei mir ein Vater - Anne Gesthuysen

Sei mir ein Vater

von Anne Gesthuysen

(20)
eBook
Fr. 13.00
+
=
Wir sind doch Schwestern - Anne Gesthuysen

Wir sind doch Schwestern

von Anne Gesthuysen

(59)
eBook
Fr. 12.00
+
=

für

Fr. 25.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen