orellfuessli.ch

Sommer wie Winter

Roman

(23)
Die trügerische Idylle eines kleinen Dorfes, der Schutz einer scheinbar liebenden Familie – und ein dunkles Geheimnis ...
In einem Krankenhaus in der österreichischen Provinz wird eine Familie behandelt, fünf Menschen, zwei von ihnen schwer verletzt. Sie alle sollen einem Therapeuten ihre Geschichte erzählen: die Mutter, ihre drei Töchter und vor allem Alexander, der Pflegesohn. In einem kleinen Dorf hatten sie einen Hof mit einer Pension für deutsche Touristen, die sie beneideten um ihr naturverbundenes Leben. Doch unter der scheinbaren Idylle brodelt es. Zorn, Neid und Eifersucht herrschen, auch wenn niemand darüber spricht. Bis es zu spät ist – und etwas Schreckliches passiert ...
Portrait
Judith W. Taschler, 1970 in Linz geboren, im Mühlviertel aufgewachsen. Nach einem Auslandsaufenthalt und verschiedenen Jobs Studium der Germanistik und Geschichte. Sie lebt mit ihrer Familie in Innsbruck, arbeitet als Lehrerin und Autorin. Sie verfasste Drehbücher (u. a. die dramaturgische Überarbeitung von »Am anderen Ende der Brücke«). »Sommer wie Winter« ist ihr Debütroman.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 21.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47833-0
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 185/118/20 mm
Gewicht 185
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 13.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230396
    Bleiben
    von Judith W. Taschler
    (21)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37437584
    Der kleine Freund
    von Donna Tartt
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 46965246
    Wir kennen uns nicht
    von Birgit Rabisch
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 31933043
    Sarahs Mörder
    von Andrej Longo
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44750121
    Frauen
    von Andrea Camilleri
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44252554
    Der Fünfzigjährige, der den Hintern nicht hochbekam, bis ihm ein Tiger auf die Sprünge half
    von Mikael Bergstrand
    (33)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 42462685
    Roman ohne U
    von Judith W. Taschler
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26456499
    Sommer wie Winter
    von Judith W. Taschler
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 44253303
    Der Wahnsinn, den man Liebe nennt
    von Clara Römer
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 4180945
    Der Schwimmer
    von Zsuzsa Bank
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 37827212
    Familienalbum
    von Penelope Lively
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 11389508
    Ich und die anderen
    von Matt Ruff
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 14588845
    Tannöd
    von Andrea Maria Schenkel
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 30668065
    Das geheime Prinzip der Liebe
    von Hélène Grémillon
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 40891000
    Apanies Perlen
    von Judith W. Taschler
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 43998257
    Trümmerkind
    von Mechtild Borrmann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.40
  • 47877634
    Was alles war
    von Annette Mingels
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
23 Bewertungen
Übersicht
13
10
0
0
0

Familientragödie
von einer Kundin/einem Kunden am 12.08.2015

Alexander Sommer wächst als Pflegekind bei der Bauernfamilie Winter in der tiroler Provinz heran. Als 3-Jähriger wird er von seiner leiblichen Mutter angeblich in deren Wohnung allein zurückgelassen vorgefunden. Von der Mutter fehlte jede Spur. Bei seiner Pflegefamilie muss er wie auch seine Geschwister von klein auf hart arbeiten.... Alexander Sommer wächst als Pflegekind bei der Bauernfamilie Winter in der tiroler Provinz heran. Als 3-Jähriger wird er von seiner leiblichen Mutter angeblich in deren Wohnung allein zurückgelassen vorgefunden. Von der Mutter fehlte jede Spur. Bei seiner Pflegefamilie muss er wie auch seine Geschwister von klein auf hart arbeiten. Die lieblosen Eltern haben wenig Zeit für die Sorgen und Nöte ihrer Kinder. Alexander findet im Alter von 15 Jahren zufällig einen Zeitungsausschnitt über seine leibliche Mutter und begibt sich auf die Suche nach ihr. Die Geschichte ist raffiniert aufgebaut. Mit Spannung wird der Leser an das dunkle Geheimnis der Familie Winter herangeführt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Sommer wie Winter
von solveig am 08.05.2015

Für erholungssuchende Städter eine Idylle - für die Dorfbewohner harte Arbeit: kritisch seziert Judith Taschner das Leben der Tiroler Bauernfamilie Winter, die Feriengästen Unterkunft und Familienanschluss bietet. In diesem Alltag werden die drei Töchter und der Pflegesohn Alexander Winter tüchtig mit zur Arbeit herangezogen. Als der Nachkömmling... Für erholungssuchende Städter eine Idylle - für die Dorfbewohner harte Arbeit: kritisch seziert Judith Taschner das Leben der Tiroler Bauernfamilie Winter, die Feriengästen Unterkunft und Familienanschluss bietet. In diesem Alltag werden die drei Töchter und der Pflegesohn Alexander Winter tüchtig mit zur Arbeit herangezogen. Als der Nachkömmling Andreas geboren wird, fühlt sich Alexander immer mehr von seinem Pflegevater abgelehnt. Er beschließt, auch gegen den Willen seiner Pflegeeltern nach seiner leiblichen Mutter zu suchen und stößt auf ein schreckliches Geheimnis … Die Autorin greift zu einem interessanten Stilmittel: sie lässt die betroffenen Personen selbst für sich sprechen. In psychologischen Therapiegesprächen werden die Ereignisse zunächst zögernd und unwillig, schließlich aber zunehmend offener, von den einzelnen Familienmitgliedern geschildert. So, aus den unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, ergibt sich nach und nach - zunächst verschwommen, später immer klarer - das Bild eines dramatischen Geschehens. Der Gesprächston wirkt authentisch, den einzelnen Personen durchaus angemessen und lässt sich leicht und flüssig lesen. Ein mitfühlender, packender Roman, der den Leser noch lange beschäftigt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Fesselnd, spannend, super!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.10.2013

Per Zufall entdeckt! Wenn ich dieses Buch nicht von einem Vertreter so empfohlen bekommen hätte, hätte ich es wohl nie gelesen!! „Sommer wie Winter“ ist unglaublich spannend, packend und dramatisch! In einem Krankenhaus werden fünf Menschen behandelt. Sie alle erzählen dem Therapeuten ihre Geschichte. Von Gespräch zu Gespräch erfährt man... Per Zufall entdeckt! Wenn ich dieses Buch nicht von einem Vertreter so empfohlen bekommen hätte, hätte ich es wohl nie gelesen!! „Sommer wie Winter“ ist unglaublich spannend, packend und dramatisch! In einem Krankenhaus werden fünf Menschen behandelt. Sie alle erzählen dem Therapeuten ihre Geschichte. Von Gespräch zu Gespräch erfährt man die Familientragödie. WOW!! Ein super toller Roman! Ich bin total begeistert. Innerhalb ein paar Stunden gelesen! Die Autorin ist in Linz geboren und lebt in Innsbruck! Unbedingt auch lesen: “Die Deutschlehrerin“.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Sommer wie Winter

Sommer wie Winter

von Judith W. Taschler

(23)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
+
=
Die Deutschlehrerin

Die Deutschlehrerin

von Judith W. Taschler

(35)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 28.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale