orellfuessli.ch

"Stalking" als besondere Form der Kriminalität im sozialen Nahraum. Kriminologische, strafrechtswissenschaftliche und psychologische Aspekte der Nachs

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Jura - Strafprozessrecht, Kriminologie, Strafvollzug, Note: 14, Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald (Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Seminar, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Studienarbeit beschäftigt sich mit den kriminologischen, psychologischen und strafrechtswissenschaftlichen Aspekten der Nachstellung ("Stalking"). Sie beschränkt sich hierbei auf das Stalking als eine besondere Form der Kriminalität im sozialen Nahraum, sodass die Besonderheiten des medienwirksamen Prominentenstalking bei der Darstellung weitgehend ausser Betracht bleiben. Dabei werden zunächst die verschiedenen Definitionsversuche von Stalking näher betrachtet, um eine Eingrenzung des Untersuchungsgegenstandes zu ermöglichen. Anschliessend wird unter Bezugnahme auf die Polizeiliche Kriminalstatistik und (inter-) nationale Dunkelfeldstudien die Verbreitung von Stalking in der Gesellschaft analysiert. Den Schwerpunkt der Arbeit bildet daraufhin die kriminologisch-psychologische Betrachtung von Stalking. Es werden die Erscheinungsformen von Stalking näher erläutert und das Phänomen aus Sicht der Täter und der Opfer dargestellt. Danach wird die Thematik aus strafrechtlicher Sicht beleuchtet. Eine Zusammenfassung mit Ausblick wird den Abschluss der Arbeit darstellen.
"Stalking" - vereinfacht umschrieben als obsessive Verfolgung, Belästigung oder Bedrohung einer anderen Person - ist keine ausschliessliche Erscheinung der Neuzeit. Bereits in diversen Abhandlungen aus der Antike, dem Altertum und dem Mittelalter finden sich Hinweise auf derartige Verhaltensweisen.
Die gesellschaftliche Haltung gegenüber zudringlichem Verhalten hat sich seit dem 19. Jahrhundert jedoch verändert. Während derartige Verhaltensweisen früher akzeptiert und als romantische Geste wahrgenommen wurden, werden sie heutzutage weitgehend missbilligt und kriminalisierend als "Stalking" klassifiziert. In der breiten Öffentlichkeit wurde das Phänomen erstmals in den 1980er Jahren in den USA präsent. Durch die Betroffenheit zahlreicher prominenter Persönlichkeiten (z.B. Rebecca Schaeffer, Jodie Foster) wurde die Thematik zum Gegenstand einiger tagesaktueller Pressemeldungen.
Mit zunehmender Betrachtung des Phänomens zeigte sich zudem, dass Stalking auch in der Normalbevölkerung weit verbreitet ist. Die Thematik "Stalking" wurde v.a. in England, Australien und den USA nunmehr vermehrt zum Gegenstand wissenschaftlicher Betrachtungen aus den Bereichen der Psychologie, Psychiatrie, Kriminologie, Sozial- und Rechtswissenschaften. In Deutschland wird das Phänomen "Stalking" erst seit kurzem erforscht.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 52
Erscheinungsdatum 14.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-668-19579-0
Verlag GRIN
Maße (L/B/H) 211/146/7 mm
Gewicht 88
Buch (Taschenbuch)
Fr. 44.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 4 - 7 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44647592
    Stalking in Deutschland
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 71.90
  • 867787
    Strafgesetzbuch (StGB)
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 73890805
    Strafrecht Allgemeiner Teil
    von Johannes Wessels
    Buch (Set mit diversen Artikeln)
    Fr. 36.90
  • 54616705
    Strafrecht Allgemeiner Teil
    von Rudolf Rengier
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 38.90
  • 867412
    Strafprozessordnung
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 14495249
    Die wichtigsten Schemata
    von Philipp Lutz
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 53668713
    Definitionen und Schemata Strafrecht
    von Christian Fahl
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 73314361
    Lernen mit Fällen Strafrecht Allgemeiner Teil
    von Winfried Schwabe
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 27.90
  • 71621804
    Strafrecht
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 31.90
  • 71621802
    Zivilrecht - Öffentliches Recht - Strafrecht
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 79.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

"Stalking" als besondere Form der Kriminalität im sozialen Nahraum. Kriminologische, strafrechtswissenschaftliche und psychologische Aspekte der Nachs - Maximilian Meier

"Stalking" als besondere Form der Kriminalität im sozialen Nahraum. Kriminologische, strafrechtswissenschaftliche und psychologische Aspekte der Nachs

von Maximilian Meier

Buch (Taschenbuch)
Fr. 44.90
+
=
Psychologie des Stalking - Hans-Georg Voss, Jens Hoffmann

Psychologie des Stalking

von Hans-Georg Voss

Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 36.90
+
=

für

Fr. 81.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale