orellfuessli.ch

Star Trek - Enterprise 1: Das höchste Maß an Hingabe

Das höchste Maß an Hingabe

(3)
Noch vor Captain Kirk gingen Captain Archer und die U.S.S. Enterprise NX-01, das erste Warp-fünf-Schiff der Flotte, dahin, wo noch nie ein Mensch zuvor gewesen ist.
Nach dem Abschluss der TV-Serie bekommt die Serie nun eine Romanfortsetzung.
Ohne Warnung oder Provokation erscheint eine Xindi-Waffe über der Erde und entfesselt eine Explosion, die auf zwei Kontinenten Millionen Lebewesen tötet. Es ist nur die erste Waffe dieser Art: Eine zweite wird noch gebaut, und dieses Mal könnte sie sogar den gesamten Planeten zerstören. In einem verzweifelten Versuch, die Erde und ihre Bewohner zu retten, muss die Sternenflotte innerhalb von kürzester Zeit ihre Mission ändern: aus friedlicher, wissenschaftlicher Erforschung wird Militärdienst.
Es gibt nur ein Schiff, dass schnell genug ist, um den Bau dieser neuen Waffe aufzuhalten: das Raumschiff Enterprise. Doch seine Mannschaft kann diese Aufgabe nicht allein bewältigen. Captain Jonathan Archer willigt ein, eine Truppe militärischer Spezialisten mit an Bord zu nehmen: kampferprobte Soldaten, genannt MACOs.
Die Sternenflotte und die MACOs sind zwei unterschiedliche Gruppen, die nun ein gemeinsames Ziel haben. Über die Methoden, wie sie dieses Ziel erreichen können, sind sie sich allerdings uneinig. Zwei Kulturen prallen aufeinander, doch die Männer und Frauen an Bord der Enterprise wissen, dass sie erfolgreich zusammenarbeiten müssen, denn andernfalls werden Unschuldige des Preis für ihren Misserfolg bezahlen. Sie können es sich nicht leisten, zu versagen.
Portrait
Andy Mangels ist der Co-Autor mehrerer "Star Trek"-Romane, E-Books, Kurzgeschichten und Comic-Bücher sowie dreier "Roswell"-Romane, die er alle zusammen mit Michael A. Martin geschrieben hat. Im Alleingang ist er der Autor vieler erfolgreicher Bücher über
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Herausgeber Hardy Hellstern, Andreas Mergenthaler
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.04.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783942649728
Verlag Cross Cult
Illustratoren Martin Frei
eBook
Fr. 5.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 5.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 22595578
    Star Trek - Die Anfänge
    von Diane Carey
    eBook
    Fr. 10.90
  • 38777269
    Star Trek: Die Tränen der Sänger
    von Melinda Snodgrass
    (1)
    eBook
    Fr. 5.90
  • 29180027
    Star Trek - Deep Space Nine: Ein Stich zur rechten Zeit
    von Andrew J. Robinson
    eBook
    Fr. 5.50
  • 41595490
    Star Trek - Enterprise 6: Der Romulanische Krieg - Die dem Sturm trotzen
    von Andy Mangels
    eBook
    Fr. 9.50
  • 28874430
    Star Trek - Destiny 2: Gewöhnliche Sterbliche
    von David Mack
    (4)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43351756
    Star Trek - Voyager 3: Geistreise 1 - Alte Wunden
    von Christie Golden
    eBook
    Fr. 9.50
  • 28801901
    Star Trek - Destiny 1: Götter der Nacht
    von David Mack
    (9)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 38776609
    Star Trek - Voyager: Der Schatten
    von Kristine Kathryn Rusch
    eBook
    Fr. 5.90
  • 30464352
    Star Trek - Deep Space Nine 8.07: Mission Gamma 3 - Kathedrale
    von Andy Mangels
    eBook
    Fr. 10.50
  • 43351753
    Star Trek - Enterprise 3: Kobayashi Maru
    von Andy Mangels
    eBook
    Fr. 11.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
1
0

Vorschusslorbeeren
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.07.2017

Also, ich habe das Buch noch nicht gelesen, aaaber... da ich ja ein begeisterter Fan des Star Trek Universums bin und die Serie mit Scott Bakula bereits kenne und sehr schätze, bin ich davon überzeugt, dass auch die Bücher gut sind, ist es doch meine Phantasie, die zu dem... Also, ich habe das Buch noch nicht gelesen, aaaber... da ich ja ein begeisterter Fan des Star Trek Universums bin und die Serie mit Scott Bakula bereits kenne und sehr schätze, bin ich davon überzeugt, dass auch die Bücher gut sind, ist es doch meine Phantasie, die zu dem Buch die Bilder erschaffen wird, und ich mich einmal mehr in einer Star Trek Enterprise Episode wieder finde. Also, wird schon alles gut gehen. Lebe lang und erfolgreich. :-DD

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Was das Buch ist und was es nicht ist
von einer Kundin/einem Kunden aus Mainz am 28.06.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

"Star Trek Enterprise 1" hat ein Problem: Es gilt gemeinhin als 1. Roman des Relaunchs nach dem Ende der TV-Serie. Wer aber erwartet, dass darin die Geschichte um die Zeit des Irdisch-Romulanischen Krieges erzählt wird, der irrt. Von der Rahmenhandlung abgesehen, die viel viel später angesiedelt ist und vor... "Star Trek Enterprise 1" hat ein Problem: Es gilt gemeinhin als 1. Roman des Relaunchs nach dem Ende der TV-Serie. Wer aber erwartet, dass darin die Geschichte um die Zeit des Irdisch-Romulanischen Krieges erzählt wird, der irrt. Von der Rahmenhandlung abgesehen, die viel viel später angesiedelt ist und vor allem dazu dient, den TV-Tod einer beliebten Figur ungeschehen zu machen, handelt es sich bei dem Roman um eine Episode, die zu Beginn der 3. TV-Staffel angesiedelt ist, genau genommen direkt zu Beginn, nach dem Zwischenfall um die Trellium-Mine. Dem entsprechend hat das Buch gleich noch ein Problem. Denn dadurch, dass es nach der 1. Folge der 3. Staffel spielt, also in den ersten Wochen nach dem Flug in die Delphische Ausdehnung auf der Suche nach den Xindi, steht schon zu Beginn fest, dass die Helden in diesem Buch nichts Wesentliches entdecken dürfen, denn in der 2. Folge der 3. Staffel "Enterprise" haben sie noch nichts Nennenswertes gefunden. Erzählt wird folglich die Geschichte einer fruchtlosen Suche (und einiger spontaner Sabotage-Akte). Hierzu fliegt die Crew der Enterprise zum Planeten Kaletoo, wo sie einer Spur der Xindi folgt. Während das Schiff zurückbleibt, gehen Archer, Major Hayes von den MACOs und ein paar Redshirts mit einer Fähre auf Landgang und treffen auf den schmierigen Schmuggler La'an Trahve. Die ganze Episode erinnert lustigerweise stark an "Star Wars", denn Kaletoo ist ein Wüstenplanet wie Tatooine, die Stadt atmet das Flair von Mos Eisley, der Landefeldbesitzer ist eine schleimige Riesenschnecke wie Jabba und Trahve natürlich ein dreister Schmuggler, den Reed nach einer Streiterei in einer verrauchten Cantina trifft. (Über ein gewisses Problem mit einer riesigen Waffenplattform und einem Traktorstrahl sage ich jetzt mal nichts. ;) ) Zeitgleich entdeckt T'Pol an Bord der Enterprise eine Treibstoffspur, die zu einem anderen Versteck der Xindi führen könnte. Sie schickt Travis Mayweather und ein paar MACOs los, und die bekommen ihre ganz eigenen Probleme mit automatisierten Xindi-Einrichtungen. Neben diesen zwei kleineren Missionen dreht sich ein Hauptteil des Buches um den Zwist zwischen MACOs und Sternenflottern, die sich - das wissen wir aus der TV-Serie - zu Beginn nicht ausstehen können. Was ist das Buch also, wenn nicht der Relaunch und auch kein Werk, in dem sich das "Star Trek"-Universum spürbar weiterentwickeln darf? Es ist - wie viele der früheren "Star Trek"-Romane - eine gute TV-Doppelfolge! Vor allem die Figur von Malcolm Reed hat einige starke Momente, der Zwist innerhalb der Xindi-Fraktionen wird sehr schön vertieft, die Tatooine-Episode regt zum Schmunzeln an und auch für spannende Momente ist gesorgt. Vielleicht ist das Buch hier und da ein wenig geschwätzig - aber Diskutieren war ja schon immer eine Lieblingsbeschäftigung der "Star Trek"-Protagonisten. Alles in allem eine unterhaltsame Lektüre für alle, die gerne mit der "Enterprise"-Crew um Archer unterwegs waren und sind. Im Umfeld der "gewöhnlichen" "Enterprise"-Romane wäre das Buch allerdings besser aufgehoben gewesen, als in der Relaunch-Reihe, die eigentlich erst mit "Was Menschen Gutes tun" startet.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
kein einfacher start
von Kevin am 26.08.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

So, endlich habe ich "Enterprise Band1" fertig. Es ist leider alles andere als ein einfacher start da Band1 mitten in Staffel3 anfängt. (ok ziemlich am anfang). Auch ist die erste hälfte etwas schwerfällig zu Lesen. die zweite hälfte wirkt irgendwie flüssiger. Die Geschichte hat einpaar wirklich einschneidende Ereignisse die so in Star... So, endlich habe ich "Enterprise Band1" fertig. Es ist leider alles andere als ein einfacher start da Band1 mitten in Staffel3 anfängt. (ok ziemlich am anfang). Auch ist die erste hälfte etwas schwerfällig zu Lesen. die zweite hälfte wirkt irgendwie flüssiger. Die Geschichte hat einpaar wirklich einschneidende Ereignisse die so in Star Trek nicht vorkommen. Nach diesem Roman fragte ich mich, wie weit wir Menschen wirklich gehen würden um uns selbst zu schützen... wieviel ist erlaubt, was ist Moralisch zu akzeptieren und was geht zu weit? Alles in allem wäre es ein "normal guter" Star Trek Roman der einige gute Denkanstöße mit sich bringt, aber als Auftakt einer neuen Romanserie funktioniert er leider nicht ganz. Zu schwerfällig und düster. Meine Bewertung: **

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Star Trek - Enterprise 1: Das höchste Maß an Hingabe

Star Trek - Enterprise 1: Das höchste Maß an Hingabe

von Andy Mangels , Michael A. Martin

(3)
eBook
Fr. 5.50
+
=
Star Trek - Enterprise 2: Was Menschen Gutes tun

Star Trek - Enterprise 2: Was Menschen Gutes tun

von Michael A. Martin

eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 16.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen