orellfuessli.ch

Solange die Nacht uns trennt / Sternenseelen Bd.2

Roman. Originalausgabe

Sternenseelen

(10)
Wird ihre Liebe bestehen können, auch wenn die Sterne sie nicht füreinander bestimmt haben?
Lilly ist so glücklich wie nie zuvor. Obwohl Raphael eine Sternenseele ist und erst nachts sein wahres Wesen zeigt, hat sie sich in ihn verliebt. Doch plötzlich taucht eine Sternenbestie in der Stadt auf und greift Lilly an. Lilly stirbt und wird selbst zur Sternenseele. Sie erfährt, dass ihr in ihrem neuen Leben nicht Raphael, sondern der mysteriöse Mikael als Seelenverwandter bestimmt ist. Zudem treibt die Sternenbestie weiterhin ihr Unwesen. Wird Lilly ihre Liebe zu Raphael durch diese schwierigen Zeiten retten können?
Rezension
"Die deutsche Autorin schafft mit ihren Worten ein Vergnügen, das den Leser die Welt um sich herum vergessen lässt. Seufz!" literaturmarkt.info
Portrait
Kerstin Pflieger lernte schon früh durch Reisen an die Küsten Europas, Afrikas und Asiens unterschiedliche Kulturen und Denkweisen kennen und entdeckte so auch ihre Liebe zum Schreiben. Nach dem Abitur studierte sie Biologie in Heidelberg und arbeitet unter anderem für ein Institut zur biologischen Stechmückenbekämpfung. Für ihren Roman »Die Alchemie der Unsterblichkeit« wurde sie in der Kategorie »Bestes deutschsprachiges Debut« mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. Kerstin Pflieger lebt mit ihren Hunden im Landkreis Heilbronn.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.11.2013
Serie Sternenseelen 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-47706-7
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 205/125/38 mm
Gewicht 463
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 18.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017586
    Die Seelen der Nacht
    von Deborah Harkness
    (72)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 40430785
    Frostfluch
    von Jennifer Estep
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45622320
    Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod / Verwandte Seelen Bd.1
    von Nica Stevens
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37818120
    Das Mädchen, das Geschichten fängt
    von Victoria Schwab
    (15)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 35193917
    Das Erwachen der Königin / Nachtmahr Bd. 1
    von Ulrike Schweikert
    (5)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 28941945
    Stern der Göttin / Dämmerlande Bd.1
    von Sandra Melli
    (16)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 35146985
    Vom Schicksal bestimmt / Soul Seeker Bd.1
    von Alyson Noel
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44948795
    Sohn der Erde
    von Salomé Joell
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 30468547
    Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1
    von Laini Taylor
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 24.90
  • 35125748
    Geheime Versuchung - Engelsfluch / Pakt der Sehnsucht / Im Netz der Sinnlichkeit
    von Nalini Singh
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33790805
    Wenn die Nacht beginnt / Sternenseelen Bd.1
    von Kerstin Pflieger
    (11)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 18.90
  • 16330856
    Twilight - Bis (Biss) zum Morgengrauen.
    von Stephenie Meyer
    (409)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 31.90
  • 37879776
    Schattendunkel / Obsidian Bd.1
    von Jennifer L. Armentrout
    (157)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 41090716
    Sternen-Trilogie 2: Sternensturm (mit Bonusmaterial!)
    von Kim Winter
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 40319624
    Sternen-Trilogie 1: Sternenschimmer (mit Bonus-Material!)
    von Kim Winter
    (5)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 28941945
    Stern der Göttin / Dämmerlande Bd.1
    von Sandra Melli
    (16)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 35193917
    Das Erwachen der Königin / Nachtmahr Bd. 1
    von Ulrike Schweikert
    (5)
    Buch (Paperback)
    Fr. 22.90
  • 30468547
    Daughter of Smoke and Bone / Zwischen den Welten Bd.1
    von Laini Taylor
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 24.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
2
5
3
0
0

trotz kleiner Schwächen ein gelungener zweiter Teil
von Manja Teichner am 09.01.2014

Mittlerweile sind einige Monate vergangen seit Lilly Raphael kennengelernt und sich in ihn verliebt hat. Raphael ist eine Sternenseele und deshalb können sie nur nachts für ein paar Stunden ihre Liebe ausleben. Tagsüber weiß Raphael nicht wer Lilly ist, kann sich an nichts erinnern. Lilly leidet sehr unter dieser... Mittlerweile sind einige Monate vergangen seit Lilly Raphael kennengelernt und sich in ihn verliebt hat. Raphael ist eine Sternenseele und deshalb können sie nur nachts für ein paar Stunden ihre Liebe ausleben. Tagsüber weiß Raphael nicht wer Lilly ist, kann sich an nichts erinnern. Lilly leidet sehr unter dieser Situation, so sehr das sie sich wünscht selber eine Sternenseele zu sein, um mit Raphael zusammen sein zu können. Und plötzlich wird ihr dieser Wunsch erfüllt. Sie stirbt und wird tatsächlich zu einer Sternenseele. Doch dieses Dasein ist ganz anders als sie es sich ausgemalt hat. Außerdem stellt sich heraus, sie ist nicht der wiedergeborene Zwillingsstern von Raphael, sondern der von Mikael, einem geheimnisvollen Neuen. Was wird Lilly nun tun? Und was ist mit der Sternenbestie, die die Stadt bedroht? Der Fantasyroman „Solange die Nacht uns trennt“ stammt von der Autorin Kerstin Pflieger. Es ist der zweite Teil der „Sternenseelen“ – Reihe. Teil 1 „Wenn die Nacht beginnt“ hat mich im Mai letzten Jahres begeistert und so war ich gespannt darauf wie es wohl weitergehen wird. Die Charaktere des Buches sind teilweise bereits aus Teil 1 bekannt, es kommen aber auch neue hinzu. Lilly wirkt mittlerweile erwachsener, selbstbewusster und handelt nicht mehr unentschlossen und übereilt wie noch im ersten Band. Für Raphael würde sie alles tun, sie liebt ihn über und möchte einfach nur mit ihm zusammen sein. Mir war Lilly hier in diesem Teil sogar noch sympathischer als bereits im ersten Band. Auch Raphael hat sich entwickelt. Er ist ebenfalls selbstbewusster und übernimmt nun Verantwortung. Auch ihn mochte ich nun noch mehr als eh schon. Neu hinzugekommen ist Mikael. Er wirkt sehr geheimnisvoll, allerdings bleibt er was weitere Charakterzüge bzw. Eigenschaften angeht etwas blass. Hier hätte Kerstin Pflieger noch mehrherausholen können. Neben den Protagonisten gibt es noch weitere Charaktere, wie beispielsweise Samuel, der natürlich nicht fehlen darf, die Kerstin Pflieger ebenso wunderbar herausgearbeitet hat. Der Schreibstil der Autorin ist, wie auch im Vorgängerband, flüssig und gut lesbar. Sie passt sich der Zielgruppe, den Jugendlichen, mit einem jugendlich gehaltenen Stil an. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lilly, wobei Kerstin Pflieger erneut die personale Erzählperspektive verwendet. Die Handlung selber ist von Beginn an spannend und fesselt. Sie knüpft an Teil an, es empfiehlt sich daher diesen vorher zu lesen, sonst gehen Zusammenhänge verloren. Die Idee der Geschichte ist durchdacht, interessant und gut nachvollziehbar. Man fragt sich als Leser eigentlich immerzu wie es mit Lilly und Raphael weitergeht, was mit ihrer Liebe ist. Das Ende wirkt etwas schnell abgehandelt. Es scheint soweit abgeschlossen zu sein. Jedenfalls habe ich keinerlei Idee was Kerstin Pflieger im 3. Band aufgreifen wird, wie es weitergehen könnte. Hier müssen wir Leser uns wohl überraschen lassen. Fazit: „Solange die Nacht uns trennt“ von Kerstin Pflieger ist eine wirklich gelungener 2. Band der „Sternenseelen“ – Reihe. Reifere Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und eine gut umgesetzte interessante Handlung konnten mich, trotz kleiner Schwächen, wie beispielsweise dem raschen Ende, fesseln und machen neugierig auf einen 3. Band. Absolut zu empfehlen!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
2. Band der Sternenseelen-Reihe
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 11.01.2015

Lilly ist glücklich, denn sie ist mit Raphael fest zusammen. Auch wenn sie ihre Beziehung nur nachts wirklich ausleben können, denn er als Sternenseele offenbart nur nachts sein wahres Ich. Durch die Beziehung zu Raphael kommt es öfter zum Streit mit ihrer Mutter Moni, denn diese ist alles andere... Lilly ist glücklich, denn sie ist mit Raphael fest zusammen. Auch wenn sie ihre Beziehung nur nachts wirklich ausleben können, denn er als Sternenseele offenbart nur nachts sein wahres Ich. Durch die Beziehung zu Raphael kommt es öfter zum Streit mit ihrer Mutter Moni, denn diese ist alles andere als angetan vom Freund ihrer Tochter, der sich immer nur nachts mit ihr trifft und sie so Schlaf kostet. Auch Lillys Schulnoten sind deutlich abgerutscht. Ebenso leiden Lillys Freundschaften unter der Beziehung, da sie einfach nicht mehr genügend Zeit für ihre Freundinnen hat. Auf dem Internat herrscht große Aufregung: Die Rockband Stargazer ist neu auf der Schule und wird dort ihren Abschluss machen. Lilly kracht gleich am ersten Tag mit einem von ihnen zusammen: Mikael, der Sänger der Gruppe. Ihre Freundinnen sind ja so neidisch, doch Lilly interessiert das wenig, sie hat Raphael, auch wenn sie das einzige Mädchen auf der Schule zu sein scheint, mit dem Mikael wirklich spricht. Schnell findet Lilly auch heraus warum: Mikael und die anderen Bandmitglieder sind ebenfalls Sternenseelen - Sternenjäger, um genau zu sein. Als wäre das nicht schon genug, beschließt auch noch die Rektorin der Schule, Madame Favelkap, dass Lilly zur Sternenhüterin ausgebildet werden muss, denn so kann sie ihr Wissen um die Sternenseelen vertiefen und diese schützen. Auch scheint dies der einzige Weg zu sein, ihren Tod endgültig aufzuschieben, denn eigentlich wird jeder Mensch, der um die Sternenseelen weiß, getötet. Die Sternenjäger sind jedoch nicht grundlos in der Gegend: Lucretia d´Avieles soll in der Nähe sein, die älteste bekannte Sternenbestie überhaupt. Tatsächlich ist sie nicht fern und ihre Helferin tötet eines Abends Lilly. Doch das ist nicht das Ende: Lilly erwacht als Sternenseele wieder und muss feststellen, dass nicht Raphael, der Junge, den sie so liebt, ihr Zwillingsstern, ihr Seelenverwandter ist, sondern Mikael, der von ihr jedoch nichts wissen will, doch für immer an sie gebunden sein wird. Hinzu kommt, dass Lucretia nach und nach ihre Macht ausbaut mit einem ganz bestimmten Ziel ... 2. Band der Sternenseelen-Reihe! Der Plot wurde abwechslungsreich und spannend erarbeitet. Die Ähnlichkeiten zur Twilight-Reihe waren in diesem Band nicht mehr so frappierend, sodass es mir deutlich mehr Spaß gemacht hat, diesen Band zu lesen, auch wenn für mich bereits zu Anfang feststand, wie das Buch endet. Die Figuren wurden wieder facettenreich erarbeitet, allerdings schafften es auch dieses Mal nicht, die Protagonisten mich von sich zu überzeugen. Entzückend hingegen fand ich Amadea, eine Nebenfigur, dargestellt. Diese schaffte es sofort, dass ich mich in sie einfühlen konnte und mit ihr gebangt habe. Den Schreibstil empfand ich als angenehm zu lesen, sodass mir das Buch durchaus schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Liebe, Freundschaft ... und Sterne
von Conny Z. am 02.01.2014

Kurzform meiner Rezension: Die Protagonistin hat sich weiterentwickelt. Nachdem sie im ersten Teil an manchen Stellen recht naiv wirkte, wird Lilly nun mit Gefahren konfrontiert, die ihre Freunde und Familie bedrohen und somit alles, was sie im Leben hat. Sie steht immer zu Raphael, vor allem nachts, da dieser sich... Kurzform meiner Rezension: Die Protagonistin hat sich weiterentwickelt. Nachdem sie im ersten Teil an manchen Stellen recht naiv wirkte, wird Lilly nun mit Gefahren konfrontiert, die ihre Freunde und Familie bedrohen und somit alles, was sie im Leben hat. Sie steht immer zu Raphael, vor allem nachts, da dieser sich tagsüber nicht an sie erinnern kann, doch gegen das Schicksal ist meist sogar die Liebe nicht mächtig genug. Besonders spannend wurde die Geschichte als die “Stargazer”, eine berühmte Band, an der Schule aufgenommen wird. Lilly ist nicht so hingerissen wie die anderen Mädchen, verständlich denn sie kennt ihre große Liebe ja schon. Für mich wurde durch dieses Hinzukommen die unbekannte Gefahr durch die Sternenbestie noch größer, auch Lilly bemerkt dies und trainiert immer härter. Die Liebe zwischen Lilly und Raphael ist sehr zart, auch wenn immer wieder beteuert wird, dass sie sich auf ewig lieben, so ist die Liebe von Raphael zu seiner früheren Verbundenheit zu Amadea für Lilly allgegenwärtig. Mikael, der Sänger der “Stargazer” und Jäger von besonders gefürchteten Sternenbestien nähert sich Lilly immer mehr an, sie nimmt es als Freundschaft entgegen, doch als Leser bemerkt man das Lilly sich immer unsicherer wird. Als ein Unglück geschieht, steht Lilly vor der Entscheidung, soll sie das Schicksal annehmen oder ihrem Herzen folgen, dabei kann der Leser sie begleiten. Kerstin Pflieger bleibt in diesem Teil nicht nur in der gegenwärtigen Erzählung, auch geht sie in Raphaels Vergangenheit zurück. Sie erklärt, wie er zu einer Sternenseele wurde, was zwischen Amadea und ihm war und was er in den vergangenen Jahren vor Lilly getan hat. Leider hatte ich immer mehr bei Raphael das Gefühl, dass er zwar Lilly liebt, aber diese bedingungslose Liebe zu Amadea, durch die Verbundenheit ihrer Zwillingssterne, nicht überwinden kann, auch nicht für sie. Er wirkt immer mehr zerrissener und kraftlos, dass Auftauchen durch die “Stargazer” verstärkt diesen Eindruck noch mehr, denn sie sind noch stärker und noch besser im Jagen von Sternenbestien. Kerstin Pflieger nimmt den Leser immer mehr in ihre Geschichte mit hinein und vermischt alle Figuren miteinander, um gegen das Böse in ihrem Leben anzukommen. Alles was an der Schule im letzten Teil im Mittelpunkt stand rückt die Autorin nun in den Wald, zum Versteck der Sternenseelen. Alltägliche Dinge, wie Liebe, Freundschaft und das erste Mal werden genauso thematisiert und verknüpft mit Kampf und der größtmöglichen Gefahr, die Sternenseelen bisher erlebt haben. Zum Schluss kommen alle wichtigen Charaktere zusammen, doch leider wurde ich durch die vielen Ansichtswechsel teilweise aus den Szenen katapultiert und musste mir alles neu ordnen, um zu verstehen, was die Autorin ausdrücken möchte. Nicht desto trotz hat Kerstin Pflieger eine Geschichte geschrieben, die unterhält und durchaus sehr lesenswert ist! Mit “Sternenseelen - Solange die Nacht uns trennt” ist eine würdige Fortsetzung für den ersten Teil und trumpft mit Liebe und Freundschaft auf jeder Seite immer wieder aufs Neue auf!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Solange die Nacht uns trennt / Sternenseelen Bd.2

Solange die Nacht uns trennt / Sternenseelen Bd.2

von Kerstin Pflieger

(10)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 18.90
+
=
Wenn die Nacht beginnt / Sternenseelen Bd.1

Wenn die Nacht beginnt / Sternenseelen Bd.1

von Kerstin Pflieger

(11)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 37.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Sternenseelen

  • Band 1

    33790805
    Wenn die Nacht beginnt / Sternenseelen Bd.1
    von Kerstin Pflieger
    (11)
    Fr. 18.90
  • Band 2

    35146884
    Solange die Nacht uns trennt / Sternenseelen Bd.2
    von Kerstin Pflieger
    (10)
    Fr. 18.90
    Sie befinden sich hier

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale