Tender Bar

Ausgezeichnet als Buch des Jahres in New York Times, Esquire, USA Today und Los Angeles Times

(36)
Eine Kindheit in Long Island, in einer verrauchten Bar voller liebenswürdiger Gestalten, eine Mutter, die mit lebensklugen Lügen die Moral aufrechterhält, und mittendrin der kleine Junge JR, der lernt, dass zwischen Bier und Whisky manchmal Welten liegen.

»Ein grossartiges Buch. Alle, die Frank McCourts Kindheitsroman ›Die Asche meiner Mutter‹ geliebt haben, werden begeistert sein.«

Brigitte
Portrait
J.R. Moehringer führte mit seinem ersten Buch ›Tender Bar‹ weltweit monatelang die Bestsellerlisten an. Er wurde 1964 in New York geboren, er studierte in Yale und war Reporter bei der Los Angeles Times. 2000 gewann er den Pulitzer-Preis.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 752
Erscheinungsdatum 01.09.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51076-4
Reihe Fischer TaschenBibliothek
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 14,8/9,4/2,5 cm
Gewicht 277 g
Originaltitel The Tender Bar
Auflage 3
Übersetzer Brigitte Aus dem Englischen Jakobeit
Verkaufsrang 8.599
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Tender Bar

Tender Bar

von J. R. Moehringer
(36)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 14.90
+
=
Was man von hier aus sehen kann

Was man von hier aus sehen kann

von Mariana Leky
(190)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 44.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„"Der Euphorie folgt die Depression. Das Mass der Trunkenheit bestimmt wie schlecht es Dir am nächsten Morgen geht. Das Gleiche gilt für die Liebe...."“

Désirée Hasler, Buchhandlung Schönbühl

Ein Junge wächst bei der Mutter und seinen Grosseltern auf. Auf der Suche nach einem Vater verzieht er sich immer mehr in die Bar seines Onkels Charlie.
Er träumt von einem besseren Leben, erst als Anwalt dann als Redakteur einer namhaften Zeitung.
Immer wieder scheitert er jedoch an den Anforderungen gegenüber sich selbst oder der Gesellschaft. Er sammelt Erfahrungen in der Liebe doch scheitert er auch da. Er versinkt immer mehr in der Alkoholsucht, versucht auch da immer wieder herauszukommen...
Ein poetisches Buch über das Erwachsenwerden und der Suche nach seinem Platz in der Gesellschaft.


Wenn Sie Frank McCourts "Die Asche meiner Mutter" mochten, müssen Sie J.R. Moehringer`s Tender Bar ebenfalls lesen. Dieses Buch basiert auf biografischen Tatsachen des Autors.
Ein Junge wächst bei der Mutter und seinen Grosseltern auf. Auf der Suche nach einem Vater verzieht er sich immer mehr in die Bar seines Onkels Charlie.
Er träumt von einem besseren Leben, erst als Anwalt dann als Redakteur einer namhaften Zeitung.
Immer wieder scheitert er jedoch an den Anforderungen gegenüber sich selbst oder der Gesellschaft. Er sammelt Erfahrungen in der Liebe doch scheitert er auch da. Er versinkt immer mehr in der Alkoholsucht, versucht auch da immer wieder herauszukommen...
Ein poetisches Buch über das Erwachsenwerden und der Suche nach seinem Platz in der Gesellschaft.


Wenn Sie Frank McCourts "Die Asche meiner Mutter" mochten, müssen Sie J.R. Moehringer`s Tender Bar ebenfalls lesen. Dieses Buch basiert auf biografischen Tatsachen des Autors.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
29
5
1
1
0

Einfühlsam, witzig und charmant
von einer Kundin/einem Kunden am 14.12.2017

Die große Stärke dieses autobiographischen Romans liegt in der Echtheit der Charaktere und J.R. Moehringers gutem Gespür, wie er Situationen zu beschreiben hat. Ihm gelingt es auf der einen Seite, wunderbar einfühlsam zu schreiben, ohne kitschig zu werden. Auf der anderen Seite ist dieses Buch auch sehr humorvoll geschrieben,... Die große Stärke dieses autobiographischen Romans liegt in der Echtheit der Charaktere und J.R. Moehringers gutem Gespür, wie er Situationen zu beschreiben hat. Ihm gelingt es auf der einen Seite, wunderbar einfühlsam zu schreiben, ohne kitschig zu werden. Auf der anderen Seite ist dieses Buch auch sehr humorvoll geschrieben, ohne in eine einfache Komödie abzudriften. Ein gut gelungenes Debüt, das Lust auf mehr vom Autor macht.

von einer Kundin/einem Kunden am 26.09.2017
Bewertet: anderes Format

Als Kind in einer Bar aufzuwachsen, das bedeutet die verrücktesten Geschichten zu hören und die skurrilsten Gestalten kennenzulernen. Ein starker Roman über starke Menschen.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein toller, biografisch angehauchter Roman. Herrlich wechseln sich gefühlsbetonte Passagen mit wunderbar humorvollen ab. Den Protagonisten beim Aufwachsen zu verfolgen lohnt sich.