orellfuessli.ch

Teufelsgold

Thriller

(31)

Auf der Jagd nach dem Stein der Weisen - Wer sind die Alchemisten unserer heutigen Zeit?
Nach dem Ende der Kreuzzüge taucht er das erste mal auf: der Stein der Weisen, mit dem man Gold machen kann - gefährliches Gold, radioaktives Gold nämlich. Der Stein erscheint, als ein Alchemist Gott verflucht, und er zieht eine Spur der Verwüstung durch Europa. Die Deutschordensritter erklären es zu ihrer geheimen neuen Aufgabe, ihn zu finden und sicher zu verwahren. Für alle Ewigkeit.
Doch in unserer Zeit kommen zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, dem wahren Geheimnis des Steins auf die Spur: Er ist ein Schlüssel - ein Schlüssel, der unser aller Leben zum Guten hin verändern könnte.
Oder öffnet er die Pforten der Hölle?
"Teufelsgold" - der spannende Thriller von Bestsellerautor Andreas Eschbach!
Rezension
"Das Buch hat das Zeug zum Bestseller." Andrea Döring, Die Rheinpfalz, 24.09.2016 "Wie Andreas Eschbach die Jagd nach dem Stein und die Charaktere der Jäger schildert, ist gelungen. Nicht nur für Fans eine spannende Lektüre." Lübecker Nachrichten, 14.09.2016 "Mit Teufelsgold liegt nun ein weiterer Thriller mit Kultpotential vor." Buchmedia Magazin, Dezember 2016
Portrait
Andreas Eschbach, geboren 1959, studierte Luft- und Raumfahrttechnik und arbeitete zunächst als Softwareentwickler, bevor er sich ausschliesslich der Schriftstellerei widmete. Er lebt als freier Schriftsteller mit seiner Frau an der französischen Atlantikküste.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 511
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7857-2568-9
Verlag Lübbe
Maße (L/B/H) 221/146/45 mm
Gewicht 690
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 31.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44153010
    Der Letzte seiner Art
    von Andreas Eschbach
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.40
  • 45258050
    Eden
    von Candice Fox
    (53)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 45217380
    Purpurne Rache
    von Jean-Christophe Grangé
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 37.90
  • 44342078
    Das Paket
    von Sebastian Fitzek
    (194)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44093585
    Todesmärchen / Maarten S. Sneijder Bd.3
    von Andreas Gruber
    (69)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 39213902
    Das Jesus-Video
    von Andreas Eschbach
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39238530
    Wiener Bagage
    von Andreas Pittler
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45300179
    Der offene Sarg
    von Sophie Hannah
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 26213987
    Das letzte Relikt / Carter Cox Bd. 1
    von Robert Masello
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 45230271
    Demon - Sumpf der Toten / Pendergast Bd.15
    von Lincoln Child
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 39213902
    Das Jesus-Video
    von Andreas Eschbach
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47662236
    Des Teufels Gebetbuch
    von Markus Heitz
    (29)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90
  • 2979108
    Baudolino
    von Umberto Eco
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 45228359
    Meteor
    von Dan Brown
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 45161459
    Der Rabe
    von Lionel Davidson
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 2878324
    Illuminati
    von Dan Brown
    (189)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 15102190
    Sub Terra
    von James Rollins
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
31 Bewertungen
Übersicht
9
15
7
0
0

Vollkommenheit erstrebenswert?
von Leseratte aus Chur am 21.01.2017

Der neue Eschbach zeigt sehr schön die Schwächen von uns Menschen auf. Wir streben nach einer vollkommenen Welt. Aber ist das wirklich erstrebenswert? Wo sind denn da die Herausforderungen des Lebens? Ist es wirklich so toll, wenn mann weiss, dass nichts und niemand das tägliche Einerlei stören wird und... Der neue Eschbach zeigt sehr schön die Schwächen von uns Menschen auf. Wir streben nach einer vollkommenen Welt. Aber ist das wirklich erstrebenswert? Wo sind denn da die Herausforderungen des Lebens? Ist es wirklich so toll, wenn mann weiss, dass nichts und niemand das tägliche Einerlei stören wird und man sogar unsterblich ist? Zum Glück hat Hendrik gerade noch rechtzeitig erkannt wie viele Facetten unsere unvollkommene, aber gerade daher umso vielfältigere, farbigere und interessantere Welt zu bieten hat. Andreas Eschbach ist es auch in diesem Buch wieder gelungen Vergangenheit und Gegenwart zu verbinden und dem Leser die Welt der Alchemisten von gestern und heute näher zu bringen. Ich habe es von der ersten bis zur letzten Seite genossen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Gier und Neid
von Livres am 14.10.2016

Hendrik ist Investmentbanker, aber nicht sonderlich glücklich in seinem Job. Daher beschließt er, sich als Seminarleiter selbstständig zu machen. Als Thema wählt er das Streben nach Erfolg und Reichtum, indem der Teilnehmer seine innere Einstellung ändert und dadurch reich wird. Für ihn selbst scheint der Plan aufzugehen, denn endlich... Hendrik ist Investmentbanker, aber nicht sonderlich glücklich in seinem Job. Daher beschließt er, sich als Seminarleiter selbstständig zu machen. Als Thema wählt er das Streben nach Erfolg und Reichtum, indem der Teilnehmer seine innere Einstellung ändert und dadurch reich wird. Für ihn selbst scheint der Plan aufzugehen, denn endlich hat er den Erfolg, den er anderen reichen Leuten bisher immer geneidet hat. Dabei ist er sich auch nicht zu schade, eher fragwürdige Methoden anzuwenden. Privat könnte sein Glück mit Miriam und ihrer gemeinsamen Tochter Pia perfekt sein. Doch auch dort geht er immer wieder andere Wege. Hendrik bleibt beruflich und privat rastlos und unzufrieden, es scheint immer etwas zu geben, was er noch mehr begehrt, die Neid und Gier in ihm auslöst, die ihn nicht mehr loslässt. Durch ein altes Buch erfährt er vom Stein der Weisen, mit dem Mann Gold herstellen kann. Dieser Gedanke lässt ihn nicht mehr los und so nimmt er Kontakt zu seinem Bruder Adalbert auf, um zu versuchen, das Geheimnis zu lüften. Doch nicht nur diese beiden sind auf der Suche nach dem Stein der Weisen, sondern außerdem noch ganz andere, mächtigere Personen… Andreas Eschbach hat mit „Teufelsgold“ seinen neuesten Thriller veröffentlicht und ich bin von der Story nicht enttäuscht: Mit einem sehr gelungenen Mix aus Finanzthemen, Historie, ein wenig Mystery und Science Fiction versteht er es, den Leser zu fesseln und gleichzeitig zum Nachdenken anzuregen. Dies ist typisch für Bücher von Eschbach und ist etwas, was mir persönlich an seinen Büchern sehr gut gefällt: Fundiert recherchiertes Wissen und gute Unterhaltung, die den Leser mitgrübeln lässt und auch nach der Lektüre noch nachdenklich stimmt. Die Protagonisten sind dabei keineswegs flach und „nur lieb und nett“, sondern haben deutliche Ecken und Kanten und sind auch mal unsympathisch. Allen voran der Hauptakteur Hendrik, dessen Handeln man als Leser an einigen Stellen nicht wirklich nachvollziehen kann. Er ist kein „typischer, sympathischer Held“, sondern er ist selbstsüchtig, ich-bezogen und generell unzufrieden, egal wie viel er erreicht hat. Er baut sein ganzes Leben auf Blendungen und Unwahrheiten auf. Doch dieses Verhalten macht ihn natürlich auch interessant, auch wenn man beim Lesen immer mal den Kopf schütteln muss und Hendrik gerne die Meinung sagen möchte. Die Handlungen der Vergangenheit werden meist in Form des alten Buches erzählt. Dabei ist besonders die optisch sehr ansprechende Gestaltung dieser Seiten hervorzuheben. Man hat dann den Eindruck, wirklich in einem alten, vergilbten Buch mit rissigen und porösen Seiten zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Teufelsgold" von Andreas Eschbach
von einer Kundin/einem Kunden aus Schwarzenbek am 19.09.2016

Ist Unsterblichkeit erstrebenswert ? Wenn ja, zu welchem Preis ? Inhalt: Nach dem Ende der Kreuzzüge taucht er das erste mal auf: der Stein der Weisen, mit dem man Gold machen kann - gefährliches Gold, radioaktives Gold nämlich. Der Stein erscheint, als ein Alchemist Gott verflucht, und er zieht eine Spur... Ist Unsterblichkeit erstrebenswert ? Wenn ja, zu welchem Preis ? Inhalt: Nach dem Ende der Kreuzzüge taucht er das erste mal auf: der Stein der Weisen, mit dem man Gold machen kann - gefährliches Gold, radioaktives Gold nämlich. Der Stein erscheint, als ein Alchemist Gott verflucht, und er zieht eine Spur der Verwüstung durch Europa. Die Deutschordensritter erklären es zu ihrer geheimen neuen Aufgabe, ihn zu finden und sicher zu verwahren. Für alle Ewigkeit. Doch in unserer Zeit kommen zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, dem wahren Geheimnis des Steins auf die Spur: Er ist ein Schlüssel - ein Schlüssel, der unser aller Leben zum Guten hin verändern könnte. Oder öffnet er die Pforten der Hölle? Eindruck: Andreas Eschbach hat in "Teufelsgold" den Leser mitgenommen auf eine fantastische Reise zwischen Raum und Zeit, zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Auf der Suche nach Unsterblichkeit und Vollkommenheit stellte sich die Frage, wer sind die Alchemisten von heute. Wie weit ist ihr Wissen, wie weit die Wissenschaft, und welchen Preis sind sie bereit zu zahlen, um ihrem Ziel näher zu kommen oder es gar zu erreichen. Sehr geschickt wurden historische Texte und Handlungsorte eingeflochten, die der Gegenwart Sinn, Aufklärung und einige AHA-Effekte gegeben haben und wesentlich zur Spannung beigetragen haben. Den Hauptcharakter Hendrik fand ich sehr gut dargstellt, ein grundunzufriedener Mensch, der sein Heil in Karriere, Geld und Affären sucht - aber nie findet. Ich war hin- und hergerissen, zwischen Abneigung und Mitleid. Ausgerechnet er findet das Buch eines Alchemisten, der es vor mehreren hundert Jahren schrieb, stiehlt es und das Schicksal nimmt seinen Lauf, denn plötzlich scharren sich undurchsichtige und skurile Personen um ihn, um von ihm - diesem labilen, schnell verführbaren Charakter - das Buch und die Informationen zu bekommen, was er bereits herausgefunden hat. Das Ziel Jener - Unsterblichkeit und Vollkommenheit. Losgelöstheit von allen irdischen Gütern und Gefühlen und der irrsinnige Glaube, dass eine andere Bewußtseinsebene als die wir kennen, zu erreichen ist, auf der es sich besser leben lässt. Werden sie Hendrik endgültig in den Abgrund ziehen, werden sie ihrem Ziel näher kommen, oder ist das alles nur ein großer Wunsch von Verblendeten und Hendrik besinnt sich auf das Wesentliche und auf all das Gute, dass er in seinem Leben hat? Auf jeden Fall läßt das Ende Raum für viele Spekulationen und wer weiß, ob nicht auch für eine spannende Fortsetzung. Der historische Strang der Geschichte, in dem es um die Alchemisten Scoro und Mengedder geht, ist schon sehr bizarr und skurril, jedoch nicht wenig fesselnd und auch spannend zu lesen. Fazit: "Teufelsgold" - ein spannender historisch fantastischer Roman, der mich abgeholt und mitgenommen hat, als ich mir klar gemacht habe, dass es kein Thriller ist. Unter dem Genre wäre mir die Fantasie hier doch entschieden zu weit durchgegangen. Dieses Buch hat mir nicht nur tolle Lesestunden beschert, sondern auch einmal mehr gezeigt, dass die Suche nach immer mehr, die Lebensqualität für sich selbst und das Umfeld nicht nur auf der Strecke bleiben lässt, sondern zerstört. Und das einzige was der Vollkommenheit dieser Welt im Weg steht, der Mensch ist - in seiner Gier nach Geld und Macht und dem Streben danach, diese Welt zu verändern. Es war mein erstes Buch von Andreas Eschbach, aber mit Sicherheit nicht das Letzte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Teufelsgold

Teufelsgold

von Andreas Eschbach

(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 31.90
+
=
Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4

Im Schatten unserer Wünsche / Clifton-Saga Bd.4

von Jeffrey Archer

(27)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 46.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale