Warenkorb
 

20% Rabatt auf Romane ab Fr. 30.- Einkauf* - Code: ROMANE

The Devil In The White City

Murder, Magic and Madness at the Fair that Changed America. Winner of the Edgar Allan Poe Award 2004, Category Best Fact Crime

(1)
The Chicago World's Fair of 1893 and its amazing 'White City' was one of the wonders of the world. This is the incredible story of its realization, and of the two men whose fates it linked: one was an architect, the other a serial killer.

The architect was Daniel H. Burnham, the driving force behind the White City, the massive, visionary landscape of white buildings set in a wonderland of canals and gardens. The killer was H. H. Holmes, a handsome doctor with striking blue eyes. He used the attraction of the great fair - and his own devilish charms - to lure scores of young women to their deaths. While Burnham overcame politics, infighting, personality clashes and Chicago's infamous weather to transform the swamps of Jackson Park into the greatest show on Earth, Holmes built his own edifice just west of the fairground. He called it the World's Fair Hotel. In reality it was a torture palace, a gas chamber, a crematorium.

These two disparate but driven men together with a remarkable supporting cast of colourful characters, including as Buffalo Bill, George Ferris, Thomas Edison and some of the 27 million others who converged on the dazzling spectacle of the White City, are brought to life in this mesmerizing, murderous tale of the legendary Fair that transformed America and set it on course for the twentieth century.
Rezension
"Fuses history and entertainment to give the dramatic effect of a novel...this truth really is stranger than fiction" The New York Times
Portrait
Erik Larson war Reporter für das Wall Street Journal und Time, bevor ihm mit seinen Bestsellern der Durchbruch gelang. Er lebt mit seiner Frau, drei Töchtern und einem alten britischen Sportwagen namens Mrs. Peel in Seattle.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 496
Erscheinungsdatum 01.04.2004
Sprache Englisch
ISBN 978-0-553-81353-1
Verlag Random House UK
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/3,3 cm
Gewicht 338 g
Verkaufsrang 7.328
Buch (Taschenbuch, Englisch)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Perfide Morde und eine spektakuläre Weltausstellung!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.04.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In "The Devil in the White City" erzählt Erik Larson die Geschichten zweier Männer, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Der eine ist der Architekt, der Chicago 1893 zu nationalem und internationalem Ansehen verhilft,der andere ein überaus intelligenter Serien-Killer, der den Besucheransturm auf die Messer dazu benutzt, sich die... In "The Devil in the White City" erzählt Erik Larson die Geschichten zweier Männer, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Der eine ist der Architekt, der Chicago 1893 zu nationalem und internationalem Ansehen verhilft,der andere ein überaus intelligenter Serien-Killer, der den Besucheransturm auf die Messer dazu benutzt, sich die besten Opfer für seine perfiden Mordfantasien auszusuchen. Geschichts-Stunde trifft Crime-Story!