orellfuessli.ch

Und dann gab's keines mehr

(6)
Zehn Männer und Frauen aus ganz unterschiedlichen Kreisen bekommen eine Einladung, die sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber, ein gewisser U. N. Owen, bleibt unsichtbar. Erst als die Gesellschaft beim Dinner zusammensitzt, ertönt seine Stimme aus einem alten Grammophon und verheisst Unheil. Ein Gast nach dem anderen kommt zu Tode, während die Verbleibenden verzweifelt versuchen, den Mörder zu enttarnen ...
Portrait
Agatha Christie begründete den modernen britischen Kriminalroman und avancierte im Laufe ihres Lebens zur bekanntesten Krimiautorin aller Zeiten. Ihre beliebten Krimihelden Hercule Poirot und Miss Marple sind einem Millionenpublikum bekannt. Christie starb im Alter von 85 Jahren am 12. Januar 1976.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Erscheinungsdatum 12.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783455170245
Verlag Atlantik
eBook
Fr. 9.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44379998
    Mord auf dem Golfplatz
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41548461
    Das Böse unter der Sonne
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 10.90
  • 45331693
    Das Geheimnis des Weihnachtspuddings
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 12.90
  • 45395459
    Die Knochenjägerin
    von Kathy Reichs
    eBook
    Fr. 11.90
  • 47067908
    Der Anruf kam nach Mitternacht
    von Tess Gerritsen
    (12)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 48308067
    Mörderisches Grün
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 12.90
  • 48760938
    Drei Meter unter Null
    von Marina Heib
    eBook
    Fr. 18.90
  • 48308078
    Ein gefährlicher Gegner
    von Agatha Christie
    eBook
    Fr. 10.90
  • 44462445
    Provenzalische Intrige
    von Sophie Bonnet
    (13)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 26183007
    Eifel-Müll
    von Jacques Berndorf
    eBook
    Fr. 10.50

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 32395957
    Verdächtige Geliebte
    von Keigo Higashino
    (32)
    eBook
    Fr. 13.90
  • 39321068
    Die Tote in der Bibliothek
    von Agatha Christie
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39565309
    Mord im Orientexpress
    von Agatha Christie
    (11)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 41008118
    13 bei Tisch / Ein Fall für Hercule Poirot Bd.8
    von Agatha Christie
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 43034020
    Erbsünde
    von Nika Lubitsch
    (7)
    eBook
    Fr. 4.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Ein Kinderreim als Krimi / Thriller
von sechmet aus Oldenbrok am 02.04.2016

Eine Gruppe von zehn Personen, Männer und Frauen, aus den verschiedensten Gesellschaftlichen Kreisen, bekommen eine Einladung, welche sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber ist ein gewisser U.N. Owen, welcher unsichtbar bleibt. Während die Gesellschaft zum Dinner zusammen sitzt, ertönt von einem alten Grammophon... Eine Gruppe von zehn Personen, Männer und Frauen, aus den verschiedensten Gesellschaftlichen Kreisen, bekommen eine Einladung, welche sie auf eine abgeschiedene Insel vor der Küste Devons lockt. Der Gastgeber ist ein gewisser U.N. Owen, welcher unsichtbar bleibt. Während die Gesellschaft zum Dinner zusammen sitzt, ertönt von einem alten Grammophon die Stimme des Gastgebers und verheißt nichts Gutes. Ein Gast nach dem anderen kommt zu Tode und die verbliebenen versuchen herauszufinden, wer der Mörder unter ihnen ist… Agatha Christie hat hier wohl eines ihrer Meisterwerke geschaffen. Wenn nicht sogar das Meisterwerk. Morde, die nach einem Kinderreim von 1869 geschehen. Dementsprechend wird dieser alte Zählreim auch mehrfach zitiert. Es ist einfach grandios, wie von den sieben Männern und drei Frauen einer nach dem anderen exakt dem Kinderreim folgend ermordet wird. Und die ganze Zeit fragt man sich, wer die elfte Person, also der Mörder, auf der Insel ist. Oder ist es doch einer der Gruppe? Dieser Roman erschien 1939 noch unter dem Titel „Ten Little Niggers“ wurde dann aber für die USA bereits in „Ten Little Indians“ umbenannt und dann später in den noch heute gebräuchlichen Titel „And Then There Where None“. Selbst in Deutschland erfuhr dieser Roman Umbenennungen. So lautete der Titel 1944 noch „Letztes Weekend“. Erst 1982 bekam der Roman den Titel „Zehn kleine Negerlein“ welcher dann 2002 / 2003 dem internationalen Titel entsprechend in „Und dann gab’s keines mehr“ umbenannt wurde. Somit erfuhr auch dieser Roman im Laufe der Jahre die politische Korrektheit. Hier betraf es nur den Titel, dafür enthält der Roman als Einleitung eine Entschuldigung für die rassistischen Wörter des Kinderreims bzw. des Namens der Insel. Abschließend bleibt aber die Tatsache, dass dieser Thriller ein zeitloser Klassiker ist. Die Morde nach einem Kinderreim zu konstruieren ist einfach genial. Nicht nur für Fans von Agatha Christie ein absolutes Muss. Ich kann dieses Buch jedem wärmstens empfehlen, der gerne mal einen Krimi oder Thriller liest. Aber auch jedem, der mal in dieses Genre rein schnuppern möchte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
von einer Kundin/einem Kunden am 15.11.2017
Bewertet: anderes Format

Früher unter einem anderen Titel bekannt, ist dieser makellos konstruierte Krimi immer noch sehr beunruhigend und sehr spannend! Zehn Personen - eine Insel! Gnadenlos!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Königin der Spannung
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2017
Bewertet: Taschenbuch

Agatha Christie und Hercule Poirot sind ein berühmtes Team. Dies ist aber ein Christie Buch ohne Poirot. Dafür ist es eines ihrer besten. Zehn Personen erhalten je eine Einladung (teilweise einen kurzzeitigen Arbeitsplatz) auf einer Insel vor der Küste Devons (Südengland). Die Gäste bemerken schnell,... Agatha Christie und Hercule Poirot sind ein berühmtes Team. Dies ist aber ein Christie Buch ohne Poirot. Dafür ist es eines ihrer besten. Zehn Personen erhalten je eine Einladung (teilweise einen kurzzeitigen Arbeitsplatz) auf einer Insel vor der Küste Devons (Südengland). Die Gäste bemerken schnell, dass die Einladungen immer auf die jeweilige Person zugeschnitten sind und angeblich von verschiedenen Absendern stammen. Meistens unterschreibt der Absender mit U. N. Owen, ein Wortspiel auf das englische Wort ?unknown? deutsch ?unbekannt?. Kurz darauf folgt der Tod eines Gastes. Die anderen Besucher denken, dass es Selbstmord gewesen war. Aber nachdem ein zweiter und dritter auch sterben, kommt ein sehr gruseliges Spiel ans Licht. Können die überlebenden Gäste herausfinden, wer der Serienmörder ist, bevor es zu spät ist? Ein definitiver Klassiker, den ich allen Fans von Spannung und Nervenkitzel empfehle.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Und dann gab's keines mehr - Agatha Christie

Und dann gab's keines mehr

von Agatha Christie

(6)
eBook
Fr. 9.90
+
=
Mord im Orientexpress - Agatha Christie

Mord im Orientexpress

von Agatha Christie

(11)
eBook
Fr. 10.90
+
=

für

Fr. 20.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen