orellfuessli.ch

Und Nietzsche weinte

Roman

(20)
Während eines Urlaubs in Venedig wird der bekannte Wiener Nervenarzt Josef Breuer von der jungen Russin Lou Salome aufgesucht. Sie bittet ihn, den psychisch labilen Philosophen Friedrich Nietzsche zu behandeln, der sich nach der Trennung von ihr mit Selbstmordabsichten trägt. Es kommt tatsächlich zu einer Behandlung, für die sich der Arzt einen ungewöhnlichen Heilungsplan ausgedacht hat: Er will Nietzsche einer "Redekur" unterziehen. Dem Leser dieses spannungsreichen Romans wird ein Bild des gesellschaftlichen und intellektuellen Lebens der Stadt Wien im Jahre 1882 vermittelt, und er erhält durch die fiktiven Therapiegespräche Einblick in die Denkweise Nietzsches.
Portrait
Irvin D. Yalom wurde 1931 als Sohn russischer Einwanderer in Washington, D.C. geboren. Er gilt als einer der einflussreichsten Psychoanalytiker in den USA und ist vielfach ausgezeichnet. Seine Fachbücher gelten als Klassiker. Seine Romane wurden international zu Bestsellern und zeigen, dass die Psychoanalyse Stoff für die schönsten und aufregendsten Geschichten bietet.
Uda Strätling lebt in Hamburg und hat u.a. Emily Dickinson, Henry David Thoreau, Sam Shepard, David Bowman, John Edgar Wideman und Andrew Sean Greer übersetzt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 442
Erscheinungsdatum 04.02.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-73728-4
Verlag btb
Maße (L/B/H) 190/118/37 mm
Gewicht 356
Originaltitel When Nietzsche Wept
Abbildungen sechs schwarzweisse - Fotos
Verkaufsrang 4.202
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 14.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 17450158
    Die Schopenhauer-Kur
    von Irvin D. Yalom
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 16334371
    Und Nietzsche weinte
    von Irvin D. Yalom
    (20)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 13866531
    Die Schopenhauer-Kur
    von Irvin D. Yalom
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 26171607
    Ein menschliches Herz
    von Irvin D. Yalom
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 18688572
    In die Sonne schauen
    von Irvin D. Yalom
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 15.90
  • 33790505
    Die Liebe und ihr Henker
    von Irvin D. Yalom
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 32184697
    Das Bildnis des Dorian Gray (Edition Anaconda)
    von Oscar Wilde
    (33)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 6.40
  • 45244321
    Denn alles ist vergänglich
    von Irvin D. Yalom
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 3004343
    Der Zauberberg
    von Thomas Mann
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 33658847
    Liebesleben
    von Zeruya Shalev
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 11431563
    Nachtzug nach Lissabon
    von Pascal Mercier
    (66)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35146660
    Jeden Tag ein bißchen näher
    von Irvin D. Yalom
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40952725
    Südlich der Grenze, westlich der Sonne
    von Haruki Murakami
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 1538566
    Die rote Couch
    von Irvin D. Yalom
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32017988
    Der gute Psychologe
    von Noam Shpancer
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35360376
    Lola Bensky
    von Lily Brett
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45244837
    Von Männern, die keine Frauen haben
    von Haruki Murakami
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 26172464
    Die Erfindung des Lebens
    von Hanns-Josef Ortheil
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 35146600
    Das Spinoza-Problem
    von Irvin D. Yalom
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 35359326
    Der Trafikant
    von Robert Seethaler
    (37)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
1
0

Einmal lesen ist nicht genug!
von einer Kundin/einem Kunden am 08.10.2010

Die attraktive und für diese Zeit ungewöhnlich forsch auftretende Lou Salome kommt mit einer seltsamen Bitte zu dem Arzt Josef Breuer. Er möge doch ihren Liebhaber, dessen Heiratantrag sie verschmähte, seiner berühmten Gesprächstherapie unterziehen, seine Seele heilen. Allerdings darf er nichts davon bemerken, soll in dem Bewusstsein, seine Kopfschmerzen... Die attraktive und für diese Zeit ungewöhnlich forsch auftretende Lou Salome kommt mit einer seltsamen Bitte zu dem Arzt Josef Breuer. Er möge doch ihren Liebhaber, dessen Heiratantrag sie verschmähte, seiner berühmten Gesprächstherapie unterziehen, seine Seele heilen. Allerdings darf er nichts davon bemerken, soll in dem Bewusstsein, seine Kopfschmerzen behandeln zu lassen, den Arzt aufsuchen. Breuer reagiert vorerst ablehnend, berät sich dennoch mit seinem Freund Sigi, (niemand geringerer als der junge Sigmund Freud) der im Wiener AKH als Arzt arbeitet. Doch Lou Salome lässt nicht locker und überreicht Josef Breuer Bücher, die ihr Liebhaber geschrieben hat. Es handelt sich dabei um den noch unbekannten Friedrich Nietzsche! Die Entscheidung fällt und Nietzsche erscheint. Vorsichtig tastet sich Breuer an den imposanten Mann heran, was sich allerdings recht schwierig gestaltet. Mit Hilfe Freuds ersinnt er einen Plan, um den Patienten aus der Reserve zu locken. Der mittellose Nietzsche soll seinen Arzt heilen und mit seiner Philosophie bezahlen. Wieso den Arzt heilen? Breuer ist noch ganz gefangen von einer ehemaligen Patientin, die ihn sogar bis in seine Träume verfolgt: Anna O! (Bertha Pappenheim, deren Fall Freud und Breuer zur „Geburt der Psychoanalyse“ inspirierte) Irvin D. Yalom führt mit diesem großartigen Buch behutsam in die Gedankenwelt Nietzsches ein und ganz nebenbei gibt er Einblick in die Entstehungsgeschichte der Psychoanalyse. Er bedient sich realer Personen und historischer Fakten. Nur: die Gespräche zwischen Breuer und Nietzsche haben nie stattgefunden! „Doch genau so hätte es sein können!“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
3 0
Ecce homo!
von Benjamin Haase aus Bremen, Weserpark am 20.09.2009

Nachdem die junge Lou Salomé den angesehenen Arzt Josef Breuer, Freund und „Gedankenbruder“ Sigmund Freuds, im Wiener Fin de siècle um Hilfe gebeten hat, um die heftigen Kopfschmerzen und Leidenschaft ihres geplagten Freundes Nietzsche (ja, Friedrich!) zu lindern, liefert sich dieser in seiner „Redekur“ einen Schlagabtausch mit dessen „harter“... Nachdem die junge Lou Salomé den angesehenen Arzt Josef Breuer, Freund und „Gedankenbruder“ Sigmund Freuds, im Wiener Fin de siècle um Hilfe gebeten hat, um die heftigen Kopfschmerzen und Leidenschaft ihres geplagten Freundes Nietzsche (ja, Friedrich!) zu lindern, liefert sich dieser in seiner „Redekur“ einen Schlagabtausch mit dessen „harter“ Philosophie und wird gleichsam „behandelt“! Auch wenn hier eine biographische Fiktion stattgefunden hat, die von vornherein in eine therapeutische Wendung führen soll, sind viele tolle Happen dabei, durch die Nietzsche plastisch wird: Ecce homo!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Fiktion und hintergründige Recherche
von J. Stenzel aus Frankfurt am 05.07.2010

Yalom, der ausgewiesene Psychiater und langjährig selber praktizierende Therapeut, wagt sich mit diesem Roman in eine geschickt geknüpfte, fiktive Begegnung, die zwar so nie stattgefunden hat, aber gut hätte stattfinden können, wie Yalom ausführlich im Nachwort darlegt. Bemerkenswert sind die detailliert geschilderten Innenleben beider Protagonisten, von Therapeut wie Patient.... Yalom, der ausgewiesene Psychiater und langjährig selber praktizierende Therapeut, wagt sich mit diesem Roman in eine geschickt geknüpfte, fiktive Begegnung, die zwar so nie stattgefunden hat, aber gut hätte stattfinden können, wie Yalom ausführlich im Nachwort darlegt. Bemerkenswert sind die detailliert geschilderten Innenleben beider Protagonisten, von Therapeut wie Patient. Insbesondere ersterer erscheint verletzlich, nahbar und suchend und dient damit als Gegenentwurf zu den oft entrückt und allwissend erlebten Psychiatern und Psychoanalytikern. Allerdings empfiehlt sich meiner Ansicht nach dieser "Roman", wenn er seine volle Wirkung und sein ganzes Potential entfalten soll, sicher nicht als Einstieg in das Thema der Psychoanalyse für den Laien. Aber wer kein Interesse an dem Thema Psychologie und speziell Psychoanalyse hat, wird das Buch wahrscheinlich ohnehin schnell wieder aus der Hand legen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Und Nietzsche weinte

Und Nietzsche weinte

von Irvin D. Yalom

(20)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=
Die rote Couch

Die rote Couch

von Irvin D. Yalom

(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 29.80

inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale