Nur bis Sonntag: Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 100.-*

Unser tägliches Leben

Roman

(1)

Mütter und Töchter haben ein besonders nahes Verhältnis zueinander, zugleich herrscht zwischen ihnen auch eine besondere Spannung - bei der russischen Dichterin Marina Zwetajewa und ihrer 1912 geborenen Tochter Ariadna war dies nicht anders.


Die Revolution zwingt ihre Familie ins Exil, erst Ende der 1930er Jahre kehren sie nach Moskau zurück: die Tochter als glühende Revolutionärin, die Mutter in unüberwindlichem Hass auf Stalins Regime. Von einem Leben zwischen Hoffnung, Erkenntnis und Widerstand erzählt Riikka Pelos Roman. In schwebend leichtem Ton, dabei immer zupackend realistisch, entsteht ein intensiv leuchtendes Doppelportrait von Mutter und Tochter - darin eingeschlossen das faktentreue Bild der von ihrer Arbeit besessenen Dichterin unter extremen politischen Bedingungen: Bespitzelung und Verrat sind allgegenwärtig. Doch grösste persönliche Erwartungen und überschäumendes Gefühl behaupten sich noch in widrigstem Klima, bis der politische Terror alle Beziehungen zerschlägt.


Riikka Pelo erzählt voller Einfühlung und Scharfblick: als wär’s ein Stück von Tschechow, versetzt ins grausame 20. Jahrhundert.

Rezension
"Ein grossartiger Roman (...) Bemerkenswert, wie stark sich die Autorin in die komplizierte Geschichte dieser extremen Epoche vertieft und deren unlösbare Konflikte verständlich macht."
Monika Melchert, Lesart, Heft 1/2017 Frühjahr
"Riikka Pelo erzählt einfühlungs- und bildreich, psychologisch, sehr nah an ihren Figuren."
Beate Meierfrankenwald, Bayern 2 Diwan, 4. März 2017
Portrait
Stefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor, Übersetzer, Lektor und Herausgeber mit seiner Familie in Espoo, Finnland. Er unterrichtete an den Universitäten München und Helsinki; 1997 erhielt er das Münchner Literaturstipendium für Übersetzung, 2001 den Staatlichen finnischen Übersetzerpreis. Unter anderem übertrug er Werke von Hannu Raittila, Ilkka Remes, Kari Hotakainen, Markku Ropponen, Petri Tamminen und Daniel Katz ins Deutsche. Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels ist Stefan Mosters erster Roman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 495
Erscheinungsdatum 16.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-70632-5
Verlag C. H. Beck
Maße (L/B/H) 223/154/46 mm
Gewicht 772
Originaltitel Jokapäiväinen elämämme
Auflage 1
Übersetzer Stefan Moster
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47878331
    Magonia
    von Headley
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 61750272
    Die Geschichte der Welt
    von Ewald Frie
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 42.90
  • 53221070
    Unser tägliches Leben
    von Riikka Pelo
    eBook
    Fr. 25.00
  • 45100906
    Das Geheimnis der Gravitationswellen
    von Günter Spanner
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47929525
    Wie du kriegst, was du brauchst, wenn du weißt, was du willst
    von Allan Pease
    Buch (Paperback)
    Fr. 28.90
  • 47911388
    Fische und Drachen
    von Undine Radzeviciute
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 47937803
    Neonazi
    von Timo F.
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 13883087
    Unser Spiel
    von John Le Carré
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 32207254
    Weinviertler Kellergassen
    von Wolfgang Krammer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 47366509
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 18376128
    Mut zum Skizzenbuch
    von Felix Scheinberger
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 42.90
  • 47366470
    Eine Insel für uns allein
    von Sally Nicholls
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 15635632
    Charles Darwin zur Einführung
    von Julia Voss
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 47207220
    Die Gestapo
    von Carsten Dams
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 15546168
    Werbung der Zukunft aus Sicht der Mediaplanung
    von Dina Vickermann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 87.90
  • 45395201
    Happy Darm
    von Vincent Pedre
    eBook
    Fr. 11.90
  • 47878168
    Das Königreich der Sprache
    von Tom Wolfe
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 21112559
    Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (117)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 17.90
  • 44710677
    Hag-Seed
    von Margaret Atwood
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 45165595
    Das verlorene Medaillon
    von Ellen Marie Wiseman
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Ein wunderbares und anspruchsvolles Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 12.06.2017

August 1923: Die russische Dichterin Marina Zwetajewa lebt gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Alja im Exil in der Tschechoslowakei und schreibt dort an einem Gedichtband. Erst spät Ende der 30er Jahre kehrt sie nach Moskau zurück, doch noch immer ist ihr die Sowjetunion zuwider, während Alja zunächst vom Regime... August 1923: Die russische Dichterin Marina Zwetajewa lebt gemeinsam mit ihrer kleinen Tochter Alja im Exil in der Tschechoslowakei und schreibt dort an einem Gedichtband. Erst spät Ende der 30er Jahre kehrt sie nach Moskau zurück, doch noch immer ist ihr die Sowjetunion zuwider, während Alja zunächst vom Regime überzeugt ist... . In diesem Buch hat die Autorin Rilkka Pelo einen wunderbaren und spannenden biographischen Roman über Marina Zwetajewa verfasst, der jedoch an manchen Stellen ein wenig langatmig ist. Besonders gut gelungen ist es ihr, die Unterschiedlichkeit von Mutter und Tochter immer wieder hervorzuheben. Man merkt alleine schon durch die Darstellung der Innenwelt von Marina, dass diese viel mehr nachdenkt und dabei immer sehr in die Tiefe geht. Sie ist eine sehr rational denkende Frau, die in einer schweren Zeit eine klare und mutige politische Position eingenommen hat. Beim lesen wirkte sie auf mich manchmal unnahbar und wenig greifbar. Im Laufe der Handlung merkt man aber, dass sie auch eine andere Seite hat. Als Mutter hat sie viele Eigenschaften an Alja vererbt, aber dennoch ist diese vom Charakter her im Buch ganz anders. Obwohl sie auch als kluge und nachdenkliche junge Frau beschrieben wird, hatte ich bei ihr den Eindruck, dass sie viel mehr gefühlsbetonter ist als Marina. Man sieht jedoch, dass trotz aller Unterschiede ein ganz besonderes Band zwischen Mutter und Tochter vorhanden ist. Vom Schreibstil her ist das Buch sehr anspruchsvoll und verlangt die ganze Aufmerksamkeit des Lesers. Frau Pelo geht oft zu sehr ins Detail, was die Handlung etwas zum stocken bringt und etwas langatmig macht. Was mir sehr gefallen hat, sind die Schilderungen des Alltags der beiden Figuren. Jeweils aus der Ich-Perspektive erfährt man, was diese gerade denken und tun. Insgesamt ist ,,Unser tägliches Leben" ein wunderbares Buch, dass jedoch seinen Lesern einiges abverlangt. Wer sich aber für die Sowjetunion und generell für die Geschichte Russlands interessiert und gerne wirklich anspruchsvolle Literatur liest, bekommt hier eine ganz besondere Lektüre. Gerne empfehle ich das Buch hier weiter.


Wird oft zusammen gekauft

Unser tägliches Leben - Riikka Pelo

Unser tägliches Leben

von Riikka Pelo

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 38.90
+
=
Die den Sturm ernten - Michael Lüders

Die den Sturm ernten

von Michael Lüders

(9)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 24.90
+
=

für

Fr. 63.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale