orellfuessli.ch

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge

Vegetarisch und cholesterinfrei zu einem neuen Körpergefühl

(21)
Warum kann man eine Diät nicht als Wohlfühlprogramm gestalten? So, dass man Übergewicht abbaut und Defizite ausgleicht? So, dass die Neigung zu Zivilisationskrankheiten wirksam zurückgebildet wird? Attila Hildmann ist Europas bekanntester Vegankoch. Zweimal hintereinander gewann er den Titel "Bestes vegetarisches Kochbuch des Jahres". Viele Millionen Zuschauer erlebten bei Stefan Raab, Stern TV und Co., wie man mit Kürbispommes, Nudeln aus Zucchini und Eis ohne Sahne und Milch selbst passionierte Nicht-Vegetarier begeistert und dabei abspeckt.
In "Vegan for Fit" zeigt er, was man mit einem Rundum-"Reset" von Körper und Geist in 30 Tagen erreicht. Die verblüffenden Erfahrungen, die die Teilnehmer in den Testreihen seiner "Facebook-Challenge 2012" mit dieser Diät-Form gemacht haben, sprechen für sich. Viele der "Probanden" kommen im Beileger des Buchs ausführlich zu Wort.
Für die meisten Menschen entsteht bei Attilas Challenge zum ersten Mal im Leben ein Gefühl dafür, wie es sich anfühlt, sich konsequent richtig zu ernähren: ohne gehärtete Fette, ohne Cholesterin, ohne Hormone, ohne Trennmittel, ohne künstliche Farbstoffe, ohne Emulgatoren und ohne leere Kohlenhydrate.
Über 440 kg haben die ersten 100 Testpersonen mit Attila Hildmanns 30-Tage-Challenge an Gewicht verloren. Zum ersten Mal in ihrem Leben haben sich diese Probanden konsequent 30 Tage lang ohne chemische Zusatzstoffe, ohne Tierprodukte und ohne klassische Dickmacher ernährt. In kürzester Zeit erholt sich der Körper vom Dauerbeschuss durch angeblich gut gemeinte chemische Zusatzstoffe. Mehr als ein Dutzend ernährungsbedingte Leiden oder Zivilisationsbeschwerden bilden sich spontan zurück. Zudem verschwinden überflüssige Pfunde mit der vitalstoffreichsten Diätform, die bisher bekannt ist. Das Ernährungsprogramm mit mehr als 60 Rezepten für 30 Tage orientiert sich dabei an modernen wissenschaftlichen Erkenntnissen, die übereinstimmend eine ausgewogene, pflanzenbetonte Ernährung empfehlen.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 264, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.08.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783954530021
Verlag Becker Joest Volk Verlag
eBook
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 11.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45593766
    Vegan for Starters
    von Attila Hildmann
    eBook
    Fr. 8.90
  • 41533660
    Vegan to Go
    von Attila Hildmann
    (37)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 52836222
    Vegan for Fit - Gipfelstürmer
    von Attila Hildmann
    eBook
    Fr. 10.90
  • 43265911
    Grillen vegan und vegetarisch
    von Martin Kintrup
    eBook
    Fr. 5.90
  • 45591828
    Vegan Smoothies, Shakes, and Ice Cream
    von Attila Hildmann
    eBook
    Fr. 10.90
  • 40394541
    Low Carb vegetarisch
    von Claudia Lenz
    eBook
    Fr. 19.50
  • 42755075
    Peace Food - Vegan einfach schnell
    von Ruediger Dahlke
    eBook
    Fr. 22.90
  • 43350325
    Darf ich das noch essen? Richtige Ernährung bei erhöhtem Cholesterin
    von Katharina Rau
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41587561
    Skinny Bitch
    von Kim Barnouin
    eBook
    Fr. 8.90
  • 38296206
    Vegan for Fun
    von Attila Hildmann
    eBook
    Fr. 11.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 43280265
    Deliciously Ella
    von Ella Mills (Woodward)
    eBook
    Fr. 18.50
  • 35054334
    La Veganista
    von Nicole Just
    (16)
    eBook
    Fr. 23.90
  • 41533660
    Vegan to Go
    von Attila Hildmann
    (37)
    eBook
    Fr. 12.90
  • 47839888
    Einfach schlank und fit
    von Sophia Thiel
    eBook
    Fr. 19.90
  • 17857483
    Skinny Bitch - Das Kochbuch
    von Kim Barnouin
    eBook
    Fr. 8.90
  • 31687448
    Koch dich glücklich mit Ayurveda
    von Christina Raftery
    eBook
    Fr. 18.90
  • 41587561
    Skinny Bitch
    von Kim Barnouin
    eBook
    Fr. 8.90
  • 41666660
    Vegan lecker lecker 2
    von Alexander Bulk
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 13.90
  • 40942413
    Schlank im Schlaf
    von Angelika Ilies
    eBook
    Fr. 26.90
  • 37923603
    Schlank im Schlaf vegetarisch
    von Angelika Ilies
    eBook
    Fr. 21.90
  • 39690340
    Seelenfutter vegetarisch
    von Sabine Schlimm
    eBook
    Fr. 22.90
  • 39690326
    Peace Food - Vegano Italiano
    von Ruediger Dahlke
    eBook
    Fr. 22.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
11
8
0
2
0

Tolle Rezepte trotz Fotoshooting
von einer Kundin/einem Kunden aus Darmstadt am 14.04.2015

Attilas Buch ?Vegan For Fit? beinhaltet wirklich sehr viele leckere Rezepte wie z.B. die Amaranth-Riegel mit Kirsche und Mandel oder die Zucchini-Spaghetti Bolognese mit Mandel-Parmesan um nur ein paar Beispiele zu geben. Noch dazu gibt es zu jedem Rezept ein tolles Foto, was ich als großes Plus empfinde, denn... Attilas Buch ?Vegan For Fit? beinhaltet wirklich sehr viele leckere Rezepte wie z.B. die Amaranth-Riegel mit Kirsche und Mandel oder die Zucchini-Spaghetti Bolognese mit Mandel-Parmesan um nur ein paar Beispiele zu geben. Noch dazu gibt es zu jedem Rezept ein tolles Foto, was ich als großes Plus empfinde, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Die Rezepte sind einfach und übersichtlich geschrieben und sie sind natürlich alle VEGAN, wie der Titel des Buches ja schon vermuten lässt. Attila ist sehr einfallsreich und ohne Frage, seine Rezepte schmecken lecker, sind gesund (wenn man nicht so viel Öl benutzt) und füllend. Nun zu den negativen Aspekten: Diese Buch beinhaltet neben den Rezept-Fotos noch wahnsinnig viele Fotos von Attila selbst, man könnte schon fast meinen es handelt sich hier um sein privates Foto/Model-Album. Klar ist Attila sehr stolz darauf, dass er sich von einem ?Moppel? (so hat er sich selbst bezeichnet) zu einem gutaussehenden schlanken Mann transformiert hat ? aber ist es wirklich notwendig so viele unzählige Bilder von sich selbst in einem Kochbuch zu veröffentlichen? Die Zutaten sind teilweise recht teuer und nicht für jedermanns Geldbeutel gedacht (Mandelmus, Cashewmus, Matcha-Pulver, Kakaobutter). Außerdem benutzt Attila für meinen Geschmack viel zu viel Öl in seinen Rezepten, was meines Erachtens nicht gerade gesund ist (man lese z.B. Dr. Neal Barnard, Dr. Joel Fuhrman wenn man mehr über dieses Thema herausfinden möchte). Trotzdem hat dieses Buch 4 Sterne verdient.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vegan for Fit - Ich habe den Selbstversuch gemacht
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 03.10.2013
Bewertet: gebundene Ausgabe

Seit dieses Buch auf dem Markt ist, bin ich ewig herumgeschlichen, denn ganz ehrlich, ich konnte nicht glauben, was ich darüber gelesen habe, es klang einfach nur unglaubwürdig. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich es nicht selbst ausprobiert hätte. Also habe ich mir das Buch gekauft, mich belesen... Seit dieses Buch auf dem Markt ist, bin ich ewig herumgeschlichen, denn ganz ehrlich, ich konnte nicht glauben, was ich darüber gelesen habe, es klang einfach nur unglaubwürdig. Aber ich wäre nicht ich, wenn ich es nicht selbst ausprobiert hätte. Also habe ich mir das Buch gekauft, mich belesen und war Einkaufen - und ab dem 01.09.2013 ging es los. Ich habe mich für den September entschieden, da es sich hierbei um einen Monat mit genau 30 Tagen handelt (wie passend) und weil es auch privat bei mir ein eher ruhiger Monat ohne großartige Feierlichkeiten ist. Um voll in die Challenge einzusteigen, habe ich extra noch die erste Woche Urlaub genommen, damit ich mich wirklich voll auf mich konzentrieren konnte. Seit dem 01.09.2013 habe ich mein Leben für 30 Tage lang von Grund auf verändert. Es gab keine leeren Kohlehydrate (kein Brot, keine Brötchen, keine Nudeln, keine Kartoffeln u. ä.), ich habe nach 16:00 Uhr nichts mehr gegessen, habe viel Wasser und nur stilles Wasser getrunken und ich habe an 25 Tagen der 30 Tage ein Fitness-Studio aufgesucht. Während dieser 30 Tage konnte ich einige Erkenntnisse sammeln, die mich teilweise wirklich überraschten. Zum einen vertrage ich keinen grünen Tee (diese bittere Lektion habe ich gleich am ersten Tag gelernt); ein Leben ohne leere Kohlehydrate ist gar nicht so schlimm, wie gedacht; ich kann tatsächlich ohne Koffein leben (das erste Mal seit knapp 15 Jahren), aber: die Portionen der Rezepte in dem Buch sind mir viel zu groß, ich habe pro Essen nicht einmal die Hälfte geschafft und täglicher Sport ist nicht so meins, 2 - 3 x die Woche reicht mir völlig. Das Buch war mir eine wertvolle Hilfe. Neben leckeren Rezepten, bietet es auch Motivationstipps und was mir besonders gut gefallen hat, nähere Informationen zu einigen Zutaten, die ich bisher noch gar nicht kannte. Abschließend kann ich sagen, dass die 30 Tage gar nicht so schlimm waren, wie ursprünglich angenommen. Ich habe in den 30 Tagen sehr viele Muskeln aufgebaut und auch meine Kondition hat sich enorm gesteigert, sodass sich das ganze leider nicht ganz so, wie erhofft, auf der Waage widergespiegelt hat, aber ich konnte dennoch einen Gewichtsverlust vermerken und auch umfänglich ist es weniger geworden und: Ich trage eine Kleidergröße weniger!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
7 1
übertrieben
von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 05.12.2012
Bewertet: gebundene Ausgabe

Ich war von dem Buch leider enttäuscht. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich nicht ganz zur Zielgruppe gehöre. Bevor ich mir das Buch zugelegt habe, hatte ich mich bereits ein halbes Jahr vegan ernährt und mir von dem Buch ein paar neue leckere Rezepte erhofft. Ich hatte also... Ich war von dem Buch leider enttäuscht. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass ich nicht ganz zur Zielgruppe gehöre. Bevor ich mir das Buch zugelegt habe, hatte ich mich bereits ein halbes Jahr vegan ernährt und mir von dem Buch ein paar neue leckere Rezepte erhofft. Ich hatte also nicht das Ziel, mit dem Buch abzunehmen oder "mein Leben zu verändern"... von dem Standpunkt aus, finde ich, dass der Autor es mit der Gesundheit übertreibt (Verzicht auf Zucker, Weißmehl, usw). Des Weiteren sind einige Rezepte in meinen Augen viel zu kompliziert und deswegen nicht für Anfänger geeignet. Der Tofu-Burger hat inklusive Brötchen z.B. 26 verschiedene Zutaten. Ebenso skeptisch bin ich bei der Tatsache, dass in dem Buch u.a. ein Mixer für 650 € (wtf?) angepriesen wird, für den der Autor auch im Internet Werbung macht (mitverdient?). Ein paar gute Rezepte sind in dem Buch aber wirklich enthalten. Der Walnuss-Tofu-Salat zum Beispiel ist wirklich großartig.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
6 1

Wird oft zusammen gekauft

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge

Vegan for Fit. Die Attila Hildmann 30-Tage-Challenge

von Attila Hildmann

(21)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Vegan for Youth. Die 60 Tage Attila Hildmann Triät

Vegan for Youth. Die 60 Tage Attila Hildmann Triät

von Attila Hildmann

eBook
Fr. 11.90
+
=

für

Fr. 23.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen