orellfuessli.ch

Veronika beschließt zu sterben

(73)
Die Geschichte einer unglücklichen jungen Frau, die sterben will und erst angesichts des Todes entdeckt, wie schön das Leben sein kann, wenn man darum kämpft und etwas riskiert. Ein wunderbares Buch über die Prise ›Verrücktheit‹, die es braucht, um den eigenen Lebenstraum Wirklichkeit werden zu lassen, und eine grosse Liebeserklärung an das Glück in jedem von uns.
Portrait
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, lebt heute mit seiner Frau Christina Oiticica in Genf. Alle seine Romane (insbesondere ›Der Alchimist‹, ›Veronika beschliesst zu sterben‹, ›Elf Minuten‹, ›Untreue‹ und zuletzt ›Die Spionin‹) sind Weltbestseller, wurden in 81 Sprachen übersetzt und über 215 Millionen Mal verkauft. Die Themen seiner Bücher und seine Reflexionen regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783257602654
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 1.490
eBook
Fr. 10.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40058124
    Untreue
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34290970
    Schutzengel
    von Paulo Coelho
    (21)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34291147
    Brida
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 34291200
    Die Hexe von Portobello
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 12.50
  • 64194549
    Die Hauptstadt
    von Robert Menasse
    (20)
    eBook
    Fr. 26.50
  • 47844363
    Ich schenk dir die Hölle auf Erden
    von Ellen Berg
    (39)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42502302
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (143)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41003318
    Zehn Weihnachtsgeschichten
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 4.50
  • 34291174
    Am Ufer des Rio Piedra saß ich und weinte
    von Paulo Coelho
    (13)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 34291020
    Der Fünfte Berg
    von Paulo Coelho
    eBook
    Fr. 10.50

Buchhändler-Empfehlungen

„Das Leben ist es wert gelebt zu werden!“

Denny Engel, Buchhandlung Bern

In "Veronika beschliesst zu sterben" wird die heikle Thematik des Suizids behandelt. Eine junge Frau, die eigentlich alles hat; Sie ist wunderschön, hat einen gutbezahlten Job, eine tolle Wohnung, kann so viele Männer haben wie sie will etc. Doch irgendwann hat sie das Gefühl, das da nichts mehr Spezielles kommen wird, dass ihr Leben In "Veronika beschliesst zu sterben" wird die heikle Thematik des Suizids behandelt. Eine junge Frau, die eigentlich alles hat; Sie ist wunderschön, hat einen gutbezahlten Job, eine tolle Wohnung, kann so viele Männer haben wie sie will etc. Doch irgendwann hat sie das Gefühl, das da nichts mehr Spezielles kommen wird, dass ihr Leben immer so weitergeht, bis sie schliesslich alt und einsam ist, und entschliesst sich darum sich das Leben zu nehmen. Der Versuch misslingt und sie wird in eine Psychiatrie eingeliefert. Dort erkennt sie den wahren Wert ihres Lebens und schöpft wieder neue Hoffnung. So weit die Handlung. Klingt zwar einfach, ist aber so wunderschön und z. Teil philosophisch erzählt, dass es einem wirklich Freude bereitet das Buch zu lesen. Für mich persönlich werden viele interessante Schlussfolgerungen gezogen, z. B. bei der Frage was denn nun verrückt und was normal sei, und wie man das überhaupt bestimmen könne. Ein sehr schönes zum Nachdenken anregendes Buch :) PS: Auch die Verfilmung mit der genialen Sarah Michelle Gellar ist sehr gut gelungen und einen Filmabend wert! :)

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 18455252
    Bevor ich sterbe
    von Jenny Downham
    (103)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 22595621
    Alles Glück kommt nie
    von Anna Gavalda
    (33)
    eBook
    Fr. 10.90
  • 29391888
    Die Selbstmord-Schwestern
    von Jeffrey Eugenides
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32246825
    Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry
    von Rachel Joyce
    (150)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 32379831
    A Long Way Down
    von Nick Hornby
    (39)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 32519528
    Das Schicksal ist ein mieser Verräter
    von John Green
    (370)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 35424051
    Hector fängt ein neues Leben an
    von François Lelord
    (10)
    eBook
    Fr. 10.50
  • 39260368
    Die Achse meiner Welt
    von Dani Atkins
    (115)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 40942145
    Mein Herz und andere schwarze Löcher
    von Jasmine Warga
    (128)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 44185462
    Vom Ende der Einsamkeit
    von Benedict Wells
    (81)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90
  • 79194620
    Dienstags bei Morrie
    von Mitch Albom
    eBook
    Fr. 10.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
73 Bewertungen
Übersicht
54
17
0
1
1

Sehr bewegend
von einer Kundin/einem Kunden am 13.07.2017

Veronika hat ein gutes Leben. Sie hat eine intakte Familie, einen guten Job und einen großen Freundeskreis. Trotzdem leidet sie an Depressionen. Eines Abends nimmt sie unzählige Medikamente - sie möchte ihr Leben beenden. In letzter Minute kommt ihr jemand zur Hilfe. Als sie sich im Krankenzhaus erholt hat und in... Veronika hat ein gutes Leben. Sie hat eine intakte Familie, einen guten Job und einen großen Freundeskreis. Trotzdem leidet sie an Depressionen. Eines Abends nimmt sie unzählige Medikamente - sie möchte ihr Leben beenden. In letzter Minute kommt ihr jemand zur Hilfe. Als sie sich im Krankenzhaus erholt hat und in eine Psychiatrie eingewiesen wird, wird schnell klar, dass die Überdosis Spuren hinterlassen hat... Sehr bewegend

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wer ist schon normal? - Ein Buch über das Verrücktsein
von einer Kundin/einem Kunden am 31.10.2011
Bewertet: Taschenbuch

„Wo liegt Slowenien?“ Empört darüber, dass niemand zu wissen scheint, wo ihr Heimatland liegt, schreibt Veronika einen Brief an den Verfasser des so betitelten Artikels. Fast vergisst sie darüber, dass sie grade eine Überdosis Schlaftabletten genommen hat, um ihren lang geplanten Selbstmord – endlich – in die Tat umzusetzen.... „Wo liegt Slowenien?“ Empört darüber, dass niemand zu wissen scheint, wo ihr Heimatland liegt, schreibt Veronika einen Brief an den Verfasser des so betitelten Artikels. Fast vergisst sie darüber, dass sie grade eine Überdosis Schlaftabletten genommen hat, um ihren lang geplanten Selbstmord – endlich – in die Tat umzusetzen. Dabei ist Veronika eine junge Frau von grade einmal 24 Jahren, die ihr Leben eigentlich noch vor sich hat. Doch Veronika ist unglücklich und hat Angst, in der Routine ihres Lebens festzustecken. Veronika erwacht weder im Himmel noch in der Hölle, sondern in Villete, berüchtigten Klinik für psychisch kranke Menschen – für „Verrückte“ – in Ljubljana. Kurz nach dem Aufwachen erfährt Veronika, dass sie nur noch kurze Zeit zu leben hat. Ihr Selbstmordversuch, so erklärt ihr der Chefarzt von Villete, Dr. Igor, habe einen unheilbaren Herzfehler ausgelöst. Zuerst scheint Veronika froh darüber zu sein, dass sie mit ihrem Selbstmordversuch letztlich doch nicht gescheitert ist, auch wenn sie nun auf den Tod warten muss. Doch den Zeitpunkt ihres Todes selbst zu bestimmen, war für sie wesentlich leichter als untätig auf ihn zu warten. Zudem lernt sie nach und nach einige Patienten in Villete kennen, deren Geschichten den Leser ebenso berühren wie Veronikas. Da ist die junge Zedka, die wegen ihrer Depressionen nach Villete gekommen ist und die Veronika verdeutlicht, dass Verrücktheit prinzipiell keine Krankheit ist. Es kommt nur auf die Perspektive an. Die 65-jährige Mari ist eigentlich schon von ihren Panikattacken geheilt, hat sich aber dazu entschlossen, in Villete zu bleiben. Veronika wird durch Mari dazu angestoßen, ihre innersten Wünsche ernst zu nehmen und sie nicht zu verleugnen, sondern sie Wirklichkeit werden zu lassen. Eine besondere Beziehung baut Veronika zu dem Schizophrenen Eduard auf, der in seiner selbstgeschaffenen Traumwelt lebt. Durch Musik kann sie ihn dort erreichen und weckt in ihm den Wunsch, in die „Wirklichkeit“ zurückzukehren. Anrührend schildert Paulo Coelho Veronikas Zeit in Villete und wie durch den Kontakt zu den anderen Patienten ihr Lebenswille zurückkehrt. Coelho erinnert daran, dass jeder Tag wie ein Wunder ist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Das Leben-eine allgemeine Verrücktheit
von David aus Wien am 08.08.2006
Bewertet: Taschenbuch

Die ungeahnte versteckte Weisheit die in diesem Meisterwerk schlummert ist unendlich fassbar. Vielleicht ist das Leben ein Massenverhalten von Verrückten,oder es ist einfach nur eine Illusion,unsere Welt..Keiner kann auf diese Frage was das Leben in Wirklichkeit ist eine Antwort.. Jeder von uns muss sich selbst bewusst werden wie er lebt,und was... Die ungeahnte versteckte Weisheit die in diesem Meisterwerk schlummert ist unendlich fassbar. Vielleicht ist das Leben ein Massenverhalten von Verrückten,oder es ist einfach nur eine Illusion,unsere Welt..Keiner kann auf diese Frage was das Leben in Wirklichkeit ist eine Antwort.. Jeder von uns muss sich selbst bewusst werden wie er lebt,und was es heißt zu leben.. Veronika, hat vielen Menschen die Augen geöffnet und ihnen gezeigt was das Leben wert ist, und das man es schätzen sollte..

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Veronika beschließt zu sterben - Paulo Coelho

Veronika beschließt zu sterben

von Paulo Coelho

(73)
eBook
Fr. 10.50
+
=
Der Alchimist - Paulo Coelho

Der Alchimist

von Paulo Coelho

(64)
eBook
Fr. 10.50
+
=

für

Fr. 21.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen