Warenkorb
 

20% Rabatt auf Bücher* - Code: HERBSTLESE

Vierzig Tage

Roman

Die Welt ist eine Katastrophe. Luftangriffe, Kampfflieger, Verletzte, Tote – und jetzt beginnt es auch noch für 40 Tage und Nächte zu regnen. Alles ist schief gelaufen. Jan Jonas’ Vater ist eines Tages tot, wer weiss, möglicherweise hat er, sein Sohn, ihn umgebracht. Und damit beginnt für Jan eine dramatische Reise hin zu seiner eigenen Vernichtung – oder ist das, was da am Ende in einem grünen Kleidchen winkt, vielleicht doch das Glück?
Mit ungeheurem sprachlichem Furor, mit Witz, Drastik und Anspielungsreichtum führt Thomas Jonigk den Leser in ein Spiegelkabinett des Schreckens. Aber wo der Schrecken gross ist, ist auch die Aufklärung, das heisst: der Kommissar, nicht weit. Der virile, gut aussehende mutmassliche Vatermörder trifft auf den gütig-gelassenen, hässlichen Kriminalkommissar und wird süchtig nach dessen Geschichten und Gleichnissen. So wie der Roman sein Gesicht wechselt – von der zynischen Darstellung eines restlos entfremdeten Sexualneurotikers über die Krimi-Parodie zur psychotherapeutischen Selbstfindung –, so verändert sich auch die Identität des Helden: wer ist das, der da am Schluss, Arm in Arm mit dem froschgesichtigen Mädchen, gemeinsam mit anderen glücklichen Paaren in die Arche geht?
Ein schmerzhafter, furchtbar komischer Roman über Verwundungen und Narben, Welthaltungen und Schuld und Sühne, und gleichzeitig ein grosses literarisches Vergnügen.
Portrait

Thomas Jonigk, 1966 in Eckernf;rde geboren, studierte Medi;vistik, Neuere deutsche Literaturwissenschaft und Theaterwissenschaft. Gemeinsam mit dem Regisseur Stefan Bachmann gr;ndete er die freie Berliner Theatergruppe :Theater Affekt9, war als Dramaturg in Theatern und Opernh;usern u.a. in Berlin, Bonn, Z;rich, Wien und Lyon t;tig und arbeitete als Regisseur an der Volksb;hne Berlin und am Schauspielhaus Wien. Seit 1994 werden seine Theaterst;cke mit Erfolg aufgef;hrt (u.a. "Du sollst mir Enkel schenken", 1994, "Rottweiler", 1994, "T;ter", 1999, "Triumph der Schauspielkunst", Dramolett zu Cechovs :Kirschgarten9, 2000, "Die Elixiere des Teufels", nach Motiven von E.T.A. Hoffmann, 2003, "Heliogabal", Libretto zu Peter Vermeersch, 2003, "Ach!, Monolog", 2004. Sein erster Roman "Jupiter" erschien 1999.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Kunststoff-Einband
Seitenzahl 159
Erscheinungsdatum 25.01.2006
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85420-700-9
Verlag Literaturverlag Droschl
Maße (L/B/H) 21,4/13,7/1,9 cm
Gewicht 294 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Kunststoff-Einband)
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.