orellfuessli.ch

Vincent

Roman. Kentucky Literary Award Finalist for Fiction 2004

(35)
Wussten Sie, dass grosse Popsongs und Filme von einem unglücklichen, aber genialen Künstler stammen? Und damit einem solchen die Ideen nicht ausgehen, sorgen in diesem Roman ›Beschützer‹ dafür, dass ihm ständig neues Leid widerfährt. Denn das ist der Rohstoff, aus dem wahre Kunst entsteht. Bringt das Genie das Kunststück fertig, trotzdem ein glücklicher Künstler zu werden? Vincent – ein Chamäleon von einem Roman, der als Satire beginnt, sich in einen bizarren Alptraum verwandelt und am Ende zu Tränen rührt.
Portrait
Joey Goebel, geb. 1980 in Henderson, Kentucky, schrieb mit fünf Jahren seine erste Story, erträumte sich jedoch bald ein Leben als Punkrocker. Als Leadsänger mit seiner Band 'The Mullets' tourte er dann tatsächlich fünf Jahre lang durch den Mittleren Westen bis nach Los Angeles. Joey Goebel hat einen B.A. in Anglistik vom Brescia College in Owensboro, Kentucky.
Matthias Jendis wurde 1959 in Rotenburg/Wümme geboren und ist in Göttingen aufgewachsen. Dort studierte er Englische Philologie und Geschichte und arbeitete mehrere Jahre am Englischen Seminar. Seit 1996 arbeitet er als freier Übersetzer. 2002 erhielt er den Heinrich-Maria-Ledig-Rowohlt-Preis für Übersetzungen angelsächsischer Literatur und den Förderpreis Literatur des Niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 448
Erscheinungsdatum 27.03.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-23647-7
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 181/115/25 mm
Gewicht 345
Originaltitel Torture the Artist
Auflage 7
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37439535
    Ich gegen Osborne
    von Joey Goebel
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 21383160
    Unendlicher Spaß
    von David Foster Wallace
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 24.90
  • 26092994
    Elf Leben
    von Mark Watson
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 37333089
    Der wunderbare Massenselbstmord
    von Arto Paasilinna
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 14608133
    Kommt ein Mann ins Zimmer
    von Nicole Krauss
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 15175207
    Unten am Fluss - 'Watership Down'
    von Richard Adams
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45312916
    Vom Mann, der auszog, um den Frühling zu suchen
    von Clara Maria Bagus
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 21.90
  • 45243657
    Alles, was wir geben mussten
    von Kazuo Ishiguro
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 3019352
    Owen Meany
    von John Irving
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 4176636
    Populärmusik aus Vittula
    von Mikael Niemi
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 6025958
    Fool on the Hill
    von Matt Ruff
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 11389508
    Ich und die anderen
    von Matt Ruff
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90
  • 15149089
    Superhero
    von Anthony McCarten
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 17438525
    Bad Monkeys
    von Matt Ruff
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 32018395
    Gott bewahre
    von John Niven
    (64)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 33756380
    Fast genial
    von Benedict Wells
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37439488
    Elsa ungeheuer
    von Astrid Rosenfeld
    (43)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 37817889
    Alle meine Freunde sind Superhelden
    von Andrew Kaufman
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45299001
    Spinner
    von Benedict Wells
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 62182758
    Wie man es vermasselt
    von George Watsky
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 31.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
25
8
2
0
0

Zum Leiden auserkoren
von einer Kundin/einem Kunden am 18.09.2009

„Tut mir leid, dass Du es ausgerechnet von mir erfährst, aber du wirst nie glücklich sein“. So beginnt der Brief an den siebenjährigen Wunderknaben Vincent; verfasst von seinem Agenten, einem „dunklen Schutzengel“ namens Harlan. Harlans Aufgabe besteht darin, Vincents Glück, Freude – ja Leben zu zerstören, damit sein künstlerisches Potential... „Tut mir leid, dass Du es ausgerechnet von mir erfährst, aber du wirst nie glücklich sein“. So beginnt der Brief an den siebenjährigen Wunderknaben Vincent; verfasst von seinem Agenten, einem „dunklen Schutzengel“ namens Harlan. Harlans Aufgabe besteht darin, Vincents Glück, Freude – ja Leben zu zerstören, damit sein künstlerisches Potential sich so richtig entfalten kann. Und es funktioniert! Je tragischer das Leben, umso genialer die Kunst! All das, weil ein sterbenskranker Mann, der jahrzehntelang die Gesellschaft mit seichten Songs und drittklassigen Soaps beglückt hat beschließt, etwas Großes zu hinterlassen. Er gründet eine Eliteschule, die „New Renaissance“, in der echte Künstler herangezogen werden sollen, die wahren Genies! Tatsächlich zählt ausschließlich die Kunst – und ihr werden Leben geopfert! So der Plan…aber Vincent ist nicht nur genial. Nein, er ist der Beste!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Revolution des Showbusiness
von Sylvie Müller aus Nagold am 24.06.2010

Künstler müssen unglücklich sein um wahre Kunst zu schaffen! Als Produzent der leichten Unterhaltung ist es daher nur Recht, wenn man der Welt etwas gutes tut und eine Schule für wahre Kunst eröffnet. Aber muss man dann gleich Agenten einsetzten, die alles dafür tun, um die Künstler unglücklich zu machen? Das Buch... Künstler müssen unglücklich sein um wahre Kunst zu schaffen! Als Produzent der leichten Unterhaltung ist es daher nur Recht, wenn man der Welt etwas gutes tut und eine Schule für wahre Kunst eröffnet. Aber muss man dann gleich Agenten einsetzten, die alles dafür tun, um die Künstler unglücklich zu machen? Das Buch hat einen krassen aber völlig nachvollziehbaren Ansatz und driftet langsam ab ins Aberwitzige. Wa(h)re Kunst? Es lohnt sich herauszufinden!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Vincent
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2009

"Sie lieben gute Filme, die sie berühren oder Popsongs, die ihnen nicht wieder aus dem Kopf gehen? Wussten Sie auch das diese meist von unglücklichen Künstlern bestehen? Also warum soll man dann nicht jeden Künstler unglücklich machen damit er auch weiterhin gute Filme oder Popsongs schreibt? Genau in über diese Thema... "Sie lieben gute Filme, die sie berühren oder Popsongs, die ihnen nicht wieder aus dem Kopf gehen? Wussten Sie auch das diese meist von unglücklichen Künstlern bestehen? Also warum soll man dann nicht jeden Künstler unglücklich machen damit er auch weiterhin gute Filme oder Popsongs schreibt? Genau in über diese Thema handelt dieses Buch. Die Medien verkommen und verdummen. Erschaffung wahrer Kunst? Fehlanzeige. Genau, das stört Foster Lipwitz, ein todkranker Medientycoon der sich zum Ziel gesetzt hat noch einmal wahre Kunst zu erschaffen und den Anspruch in den Medien wieder zu heben. Er gründet die geheim arbeitende Künstlerakademie ""New Renaissance"". Deren Aufgabe soll sein, junge Talente aufzuspüren, möglichst dem Elternhaus zu entreißen, und ihnen ""Manager"" zur Seite zu stellen, die - ohne Wissen der Delinquenten - fortwährend dafür Sorge zu tragen haben, dass der Künstler unglücklich bleibt. So ein Künstler ist Vincent Spinetti, sein ""Manager"" wird der erfolglose Rockmusiker Harlan Eiffler, der Ich-Erzähler dieses Buches, auf den ""New Renaissance"" aufmerksam wurde, weil er sich als Musikjournalist über die blasse und sich selbst nachahmende Popmusik echauffiert hat. Vincent hat alle Voraussetzungen - er ist talentiert, seine Mutter ist eine Hure, seine Geschwister sind kränklich, sein Dasein ist eine Katastrophe. Der nicht immer sanfte Druck, den Eiffler im Verborgenen ausübt, spornt Vincent zu Höchstleistungen an, und so dauert es nicht lange, bis Vincent Nummer-Eins-Hits landet, Plots für überaus erfolgreiche Fernsehserien entwickelt und vieles mehr. Der Junge wird zum jungen Mann, aber Liebe und Glück bleiben ihm versagt - der scheinbar gute Freund Harlan Eiffler gibt acht, ohne dass Vincent je ahnt, was die Ursache dafür ist, dass er in allen Bereichen scheitert, außer bei der Kunst. Goebel hat mit diesem Buch ein Wahnsinnsbuch geschaffen welchens zum Lachen,Staunen,Hassen einlädt aber einem auch stark berüht. Dieses Buch ist ein Schritt gegen die Anspruchlosigkeit der Medien.Dieses Buch sollten sie unbedingt lesen."

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Vincent - Joey Goebel

Vincent

von Joey Goebel

(35)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90
+
=
Freaks - Joey Goebel

Freaks

von Joey Goebel

(12)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 15.90
+
=

für

Fr. 34.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale