orellfuessli.ch

Vollkommen

(11)
Sie haben sich in einer streng regulierten Idealgesellschaft den besten Platz erobert: Die Familie der 17-jährigen Teresa Evans gehört zu den Privilegierten, die in Mitte wohnen dürfen. Ihr Blut wird seit Generationen als so wertvoll eingestuft, dass sie es spenden und dafür besser leben können. Doch mit Teresa kommt die Wende, sie hat die Einstufung zur Blutspende nicht bestanden. Wegen ihr könnten sie jederzeit in die Armutswelt der Randbezirke abgeschoben werden. Dorthin, wo auch Lukas wohnt. Der Junge, mit dem Teresa als Privilegierte niemals zusammen sein dürfte und der jetzt ihr einziges Licht im Dunkeln ist. Doch gerade Lukas besteht als Erster seines Stammbaums die Einstufung und gehört plötzlich zu den Privilegierten…
Portrait
Patricia Rabs ist Theaterschauspielerin und stand viele Jahre in Aachen auf der Bühne. 2011 zog sie für zwei Jahre nach Japan und hat sich damit ihren grössten Traum erfüllt. In dieser Zeit begann sie auch mit dem Schreiben und Publizieren von Romanen. Nebenbei hat sie sich zum Ziel gesetzt alle Stephen-King-Bücher zu besitzen, ihre Babyratte Hermine zu erziehen und hinter das feine Netz der Welt zu blicken.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 382, (Printausgabe)
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 06.11.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783646600841
Verlag Carlsen
eBook
Fr. 4.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 4.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44407211
    Elfenseele - Die komplette Trilogie
    von Michelle Harrison
    eBook
    Fr. 17.50
  • 46063973
    »Shadow Falls Camp« - die komplette Serie
    von C.C. Hunter
    eBook
    Fr. 22.50
  • 48030112
    Lost in Strange Eyes
    von Johanna Danninger
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50
  • 36920996
    Kjell. Das Geheimnis der schwarzen Seerosen (Die Seerosen-Saga, Band 1)
    von Evelyn Boyd
    (11)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 46481137
    Die Wüstenprinzessin
    von Melike Yasar
    (4)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44407206
    Legend - Die komplette Trilogie
    von Marie Lu
    eBook
    Fr. 22.50
  • 44880959
    Living the Dream. Liebe kennt keinen Plan
    von Amelie Murmann
    (6)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 45186659
    Die Eiskönigin und der Womanizer
    von Maren C. Jones
    (2)
    eBook
    Fr. 1.90
  • 42294348
    In Seide und Leinen. Geschichte einer Königstochter
    von Patricia Rabs
    (8)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 41845041
    Rise - Die Ankündigung
    von Kim Nina Ocker
    (1)
    eBook
    Fr. 5.50

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
5
5
1
0
0

Im Blutrausch
von Nane Bouquineur am 05.12.2014

Die Idee zu diesem Roman ist gar nicht mal so weit hergeholt. Auch in der heutigen Gesellschaft ist das Thema aktuell. Daher wirkt die Geschichte auch sehr realistisch und bedenklich. Irgendwann in der Zukunft: Eine Welt, in der man mit der Währung Blut bezahlt. Wir befinden uns in einer Stadt, die... Die Idee zu diesem Roman ist gar nicht mal so weit hergeholt. Auch in der heutigen Gesellschaft ist das Thema aktuell. Daher wirkt die Geschichte auch sehr realistisch und bedenklich. Irgendwann in der Zukunft: Eine Welt, in der man mit der Währung Blut bezahlt. Wir befinden uns in einer Stadt, die aus zwei Teilen besteht. Der privilegierten Mitte und dem vom Armut betroffenen Rand. Überall ist es grau und trostlos. An der Stadtgrenze befindet sich ein gigantisches, gläsernes Gebäude: das Pharmaunternehmen “Pharmagon”. Die Geschichte wird aus der Sicht der 17-jährigen Teresa Evans in der Ich-Perspektive erzählt. Teresa, kurz Tess genannt, lebt mit ihrer Mutter und ihrer jüngeren Schwester Charlotte in der Mitte. Sie ist ein sehr liebenswertes und schüchternes Mädchen. Um etwas zum Unterhalt beizusteuern, gibt Tess Kindern vom Rand Unterricht. Zu ihren Schülern gehört unter anderem Lukas Callahan. Seit einem Jahr kennen die beiden sich und Tess hat sich in ihn verliebt. Da sie aus unterschiedlichen Bezirken kommen, wäre eine Beziehung zwischen den beiden nicht erlaubt. Doch nach Lukas’ Blutspende wendet sich das Blatt. Während ihrer Flucht trifft Tess auf viele verschiedene Charaktere. Einige meinen es gut mit ihr und andere sind nur auf ihr eigenes Wohl aus. Einer dieser Charaktere ist Carter. Er nimmt neben Lukas eine wichtige Rolle ein und befördert Tess in eine verzwickte Dreiecksgeschichte. Die Romanfiguren sind interessant und authentisch gezeichnet. Einige wird man lieben und andere verachten. Die Autorin begeistert uns mit einer lebhaften Dystopie, die voller Nervenkitzel steckt und es nicht an starken Emotionen fehlen lässt. Schon ab der ersten Seite steckt man so tief in der Geschichte drin, dass man gar nicht mehr aufhören kann. Patricia Rabs gibt uns immer nur häppchenweise Informationen und spannt den Spannungsbogen bis ins Unermessliche. Zudem kommt nie Langeweile auf, denn die Romanfiguren müssen sich immer wieder neuen Herausforderungen und Gefahren stellen. Fazit: Ein gelungener und unterhaltsamer Auftakt einer Jugendroman-Reihe! Diese Dystopie ist der Stoff, aus dem normalerweise Hollywood-Blockbuster gemacht werden – einfach genial.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Einfach nur gut
von Nicole aus Nürnberg am 26.11.2014

Meine Meinung zu dem Buch: "Vollkommen" Kurze Inhaltsangabe in meinen Worten: Stell dir vor, alles was du bisher irgendwie gedacht, gefühlt und erlebt hast, ist eine Lüge, du bist jemand anderes. Jemand der ohne Wurzeln ist. Wie würdest du es schaffen zu überleben? Was ich an diesem Buch klasse fand! Ich finde... Meine Meinung zu dem Buch: "Vollkommen" Kurze Inhaltsangabe in meinen Worten: Stell dir vor, alles was du bisher irgendwie gedacht, gefühlt und erlebt hast, ist eine Lüge, du bist jemand anderes. Jemand der ohne Wurzeln ist. Wie würdest du es schaffen zu überleben? Was ich an diesem Buch klasse fand! Ich finde das Buch ist rasant, die Charakter sind sehr gut umgesetzt und auch die Thematik machte mich betroffen, irgendwie. Denn leben wir nicht schon grenzwertig genau in so einem ähnlichen Dilemma? Die Reichen können sich leben kaufen, zumindest vermeintlich kaufen. Viele wollen EWIG leben, keine Krankheit durch machen und suchen sich immer mehr Möglichkeiten, die nicht immer Segen sind. Viele Medikamente werden getestet an Patienten, ohne das sie es wissen. Und irgendwie geht es genau in diesem Buch um diese Thematik. Teresa muss aber sehr schnell raus finden, das letztlich die Welt, ihre Welt, nicht diese Welt ist, die sie gerne geglaubt hätte, sondern alles ist anders. Irgendwie habe ich auch, als ich das Buch und vor allem als ich von der Flucht gelesen hatte, an die ehemalige DDR erinnert. Wie viele ließen ihr Leben, um eigentlich doch nur in ein besseres Leben an zu kommen? Teresa ist einerseits anfangs sehr Naiv und muss dinge verstehen, die sie einfach am Anfang nicht verstehen kann. Erst nach und nach kommt sie mit dem ganzen besser zurecht. Doch ist es dann nicht schon zu spät? Verliert sie sich selbst, wenn sie doch nur Vertraute rette möchte? Mich lässt das Buch, nachdenklich zurück. Und zugleich aber auch voller Hoffnung, und ich möchte so gerne wissen wie es weiter geht? Wird es weiter gehen? Gibt es einen Punkt zum kritisieren? Höchstens den, das ich nicht sofort in die Geschichte gefunden habe, doch als ich mitten drin war, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Ich denke ich fand deswegen so schwer am Anfang hinein, weil ich irgendwie so wie Teresa erst einmal vor etwas unlösbarem stand. Wem empfehle ich denn das Buch? Allen die Dystopien mögen. Die es mögen, zwischen den Zeilen zu lesen, und sich auf etwas einlassen möchten, das ihre Gedanken fordert. Fazit: Ein Buch voller intensiver Momente, das einen zum weiter lesen animiert, so das es kaum aus der Hand zu legen ist. 5 verdiente volle Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Vollkommen
von Erika Ritterswürden aus Dorsten am 24.11.2014

Meine Meinung: Teresa ist 17 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in der Mitte, was sich eigentlich nur Spender leisten können. Aber Teresa wurde als Spenderin ausgeschlossen. Bis eines Tages sie mit Lucas bei seiner ersten Spende mit geht. Von da an verändert sich ihr Leben............. Teresa ist ein Mädchen... Meine Meinung: Teresa ist 17 Jahre alt und lebt mit ihrer Familie in der Mitte, was sich eigentlich nur Spender leisten können. Aber Teresa wurde als Spenderin ausgeschlossen. Bis eines Tages sie mit Lucas bei seiner ersten Spende mit geht. Von da an verändert sich ihr Leben............. Teresa ist ein Mädchen was von Anfang sympathisch ist, was fest an ihre Ziele hält. Ich fand Lucas sehr unreif. Ich fand das er nicht zu Teresa paßte. Eher paßte dieser Carter zu ihr der mir sehr sympathisch war. Er half ihr mehr und stand ihr zu Seite, als Lukas. Mit den Blutspenden hatte ich von Anfang an ein ungutes Gefühl gehabt und meine Vermutung bestätigte sich. Ich kann nur sagen sehr abscheulich, aber der Trend zu ewigen Jugend und Schönheit könnte uns dahin bringen. Wer weiß was die Wissenschaftler noch so alles austüfteln. „Wer nicht in Würde altern kann, ist es nicht wert alt zu werden“, meine Meinung. Das Ende war ziemlich überraschend und es blieben für mich noch so einige Fragen offen. Ich hoffe es gibt einen zweiten Teil und Teresa wird sich endlich für den Richtigen entscheiden. Das Buch war in allem sehr gut geschrieben. Ein flüssiger Schreibstil und sehr spannend. Die Hauptpersonen, sowie die Nebenpersonen konnte man sich gut vorstellen. Es war ein sehr schönes Leseerlebnis.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Vollkommen

Vollkommen

von Patricia Rabs

(11)
eBook
Fr. 4.50
+
=
Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!

Belle et la magie: Alle Bände in einer E-Box!

von Valentina Fast

eBook
Fr. 7.50
+
=

für

Fr. 12.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen