orellfuessli.ch

"Wer Jude ist, bestimme ich"

"Ehrenarier" im Nationalsozialismus

In den 'Nürnberger Rassengesetzen' hatten die Nationalsozialisten ihre rassischen Wahn­ideen festgeschrieben. Immer wieder aber machte Hitler von seinem 'Gnadenrecht' Gebrauch, Juden zu 'Ehrenariern' zu erklären oder jüdische 'Mischlinge' aufzuwerten. Zu 'Ehrenariern' wurden Weggefährten erklärt, die sich um die 'Bewegung' verdient gemacht hatten. Soldaten, die sich im Ersten Weltkrieg bewährt hatten, durften in der Wehrmacht weiterdienen. Bei wirtschaftlichem oder persönlichem Interesse zögerte das NS-­Regime nicht, 'Ehren­arier' zu ernennen oder 'Deutschblütigkeit' zu bescheinigen. Besonders häufig erhielten Publikumslieb­linge von Film und Theater Sondergenehmigungen, auch wenn sie Juden waren oder jüdische Familienangehörige hatten.
Einer der bekanntesten 'Ehren­arier' war Generalfeldmarschall Erhard Milch, der eine herausragende Stellung im Reichs­luftfahrtministerium einnahm und die menschenverachtenden, oft tödlichen 'Humanexperimente' der Luftwaffe in den Konzentrationslagern verantwortete. Unter Hitlers persönlichem Schutz stand der Linzer Eduard Bloch, der jüdische Hausarzt seiner Mutter. Die besondere Aufmerksamkeit Himmlers richtete sich auf den öster­reichischen 'Halbjuden' Robert Feix, einen Lebens­mitteltechniker, der u. a. das Geliermittel Opekta erfand.
Portrait

Volker Koop ist Zeithistoriker und Journalist und lebt in Berlin.

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 354
Erscheinungsdatum März 2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-412-22216-1
Verlag Böhlau Verlag
Maße (L/B/H) 216/144/32 mm
Gewicht 587
Abbildungen Ca. 20 schwarzweisse -Abbildungen
Auflage 1
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 36.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39204070
    Rudolf Höß
    von Volker Koop
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 36.90
  • 42460099
    "Wir wollten was tun"
    von Iris Bork-Goldfield
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 25.90
  • 48064768
    Das Reichsarbeitsministerium im Nationalsozialismus
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 48.90
  • 45161447
    Die Frau des Zoodirektors
    von Diane Ackerman
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 36899038
    Der deutsche Widerstand gegen Hitler
    von Wolfgang Benz
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 3127811
    Generalfeldmarschall Keitel - Verbrecher oder Offizier?
    von Wilhelm Keitel
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.40
  • 47737148
    Der Pakt
    von Ben Urwand
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 41.90
  • 16472477
    Das KZ-Bordell
    von Robert Sommer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 57.90
  • 46698183
    10 Millionen ganz normale Parteigenossen
    von Jürgen W. Falter
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 9.90
  • 26455848
    Utopie einer besseren Tyrannis
    von Blazej Bialkowski
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 68.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

"Wer Jude ist, bestimme ich"

"Wer Jude ist, bestimme ich"

von Volker Koop

Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
+
=
Der letzte Überlebende

Der letzte Überlebende

von Sam Pivnik

(61)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 29.90
+
=

für

Fr. 66.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale