orellfuessli.ch

Wetten, dass wir uns lieben?

Roman

(7)

Nach zwanzig Jahren Ehe haben sich so manche Wünsche und Träume dem Alltag gebeugt - eine ernüchternde Wahrheit auch für Sarah. Und doch hatte sie sich ihren Geburtstag anders vorgestellt: Ihr Mann Ben meint, sich auch um die Romantik nun nicht mehr bemühen zu müssen, denn mit 45 habe sie ohnehin keine Chancen mehr auf einen Anderen. Sarah ist verletzt und empört, und sie wettet, dass ihr "Marktwert" dem seinen in nichts nachsteht. Ben zögert nicht lange und schlägt ein. Die Regeln sind einfach: 1) Die Wette bleibt geheim. 2) One-Night-Stands sind nur mit Fremden erlaubt. 3) Liebesaffären sind tabu.
Als die beiden sich auf eine dreimonatige Beziehungspause einlassen, ahnen sie noch nicht, dass sie jede der drei Regeln brechen werden.

Rezension
"Kuriose Liebesverirrungen." Bunte, 17.03.2016
Portrait
Orna Landau, geboren in Israel, ist die Autorin von vier Romanen und einem Kinderbuch. Sie arbeitete als Journalistin und Kritikerin und ist heute für einen israelischen Verlag tätig
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 304
Erscheinungsdatum 10.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-455-65103-4
Verlag Atlantik Verlag
Maße (L/B/H) 211/136/35 mm
Gewicht 403
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 22.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44253185
    Wenn du mich fragst, sag ich für immer
    von Holly Martin
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 43646576
    Die Sommer mit Lulu
    von Peter Nichols
    (49)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 44200481
    Der Sommer mit Pippa
    von Britta Sabbag
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253367
    Tinderella
    von Rosy Edwards
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40926881
    Hoffnung auf Kirschblüten
    von Katrin Koppold
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44253193
    Der Sommer der Sternschnuppen
    von Mary Simses
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 44283690
    Der Zirkus der Stille
    von Peter Goldammer
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 44252694
    Das Seehaus
    von Kate Morton
    (65)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 44252677
    Die Liebe ist ein schlechter Verlierer
    von Katie Marsh
    (40)
    Buch (Paperback)
    Fr. 18.90
  • 44020512
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
0
1
0

Authentisch, nachdenklich und überhaupt nicht kitschig
von Vanessas Bücherecke am 21.03.2016

Inhalt aus dem Klappentext: Nach zwanzig Jahren Ehe haben sich so manche Wünsche und Träume dem Alltag gebeugt - eine ernüchternde Wahrheit auch für Sarah. Und doch hatte sie sich ihren Geburtstag anders vorgestellt: Ihr Mann Ben meint, sich auch um die Romantik nun nicht mehr bemühen zu müssen, denn... Inhalt aus dem Klappentext: Nach zwanzig Jahren Ehe haben sich so manche Wünsche und Träume dem Alltag gebeugt - eine ernüchternde Wahrheit auch für Sarah. Und doch hatte sie sich ihren Geburtstag anders vorgestellt: Ihr Mann Ben meint, sich auch um die Romantik nun nicht mehr bemühen zu müssen, denn mit 45 habe sie ohnehin keine Chancen mehr auf einen Anderen. Sarah ist verletzt und empört, und sie wettet, dass ihr "Marktwert" dem seinen in nichts nachsteht. Ben zögert nicht lange und schlägt ein. Die Regeln sind einfach: 1) Die Wette bleibt geheim. 2) One-Night-Stands sind nur mit Fremden erlaubt. 3) Liebesaffären sind tabu. Als die beiden sich auf eine dreimonatige Beziehungspause einlassen, ahnen sie noch nicht, dass sie jede der drei Regeln brechen werden. Meinung: Nicht gerade charmant, wenn man zu seinem 45. Geburtstag von seinem Mann mitgeteilt bekommt, dass man ja jetzt keinen mehr abbekommt und man sich somit ihrer sicher sein kann. Sarah geht daraufhin eine verhängnisvolle Wette mit ihrem Mann Ben ein. 3 Monate Beziehungspause mit drei kleinen Regeln: Die Wette bleibt geheim, One-Night-Stands sind nur mit Fremden erlaubt und keine Liebesaffären. Zuerst überwältigt beide die neue Situation, doch schon bald werden die neuen Freiheiten ausgetestet. Doch nicht immer ist alles so einfach, wie es auf den ersten Blick klingt und war ihre Ehe wirklich so langweilig, wie sie zuletzt gedacht haben? Sarah und Ben sind eigentlich ein eingespieltes Team. 20 Jahre Ehe aber haben sie anscheinend zu sehr aufeinander eingespielt. Kein Wunder also, das Ben Sarah als Selbstverständlich ansieht. Ich mochte die Entwicklung der beiden Figuren sehr gerne und fand auch den Zeitrahmen, den die Autorin ihren Figuren setzt, sehr glaubwürdig. Beide sind nicht perfekt, haben ihre Ecken und Kanten und wirken dadurch sehr nah. Ich denke, dass jeder etwas von Sarah oder Ben in sich finden wird. Wer mit diesem Roman eine klassischen Chick-Lit-Lektüre erwartet, ist hier an der falschen Stelle, denn zwar gibt es die eine oder andere verzwickte Situation im Buch, die Grundthematik bleibt aber ernst und die Autorin legt den Schwerpunkt auf die Beziehung der Beiden. In Rückblicken lässt sie die Ehe und das Kennenlernen von Sarah und Ben Revue passieren. Nach und nach merken die zwei, was sie eigentlich aneinander haben und warum sie schon so lange miteinander verheiratet sind. Durch die Trennung und daraus resultierende Ereignisse werden sie gezwungen, sich mit ihren Wünschen und Träumen, ihrem Leben, der Vergangenheit und der Zukunft auseinander zu setzen. Der Grundton ist nachdenklich, manchmal etwas witzig, aber sehr emotional, auch wenn dem Schreibstil etwas leicht Berichtsmäßiges anhaftet. Orna Landau bringt aber jedes Wort, jeden Satz, jede Zeile auf den Punkt und berührt so den Leser auf eine sehr eindringliche Weise. Erzählt wird die Geschichte in der dritten Person Präsens, der Blickwinkel wechselt dabei zwischen Sarah und Ben. Die Kapitel sind insgesamt sehr kurz gehalten und der berührende Schreibstil lässt einen gerne am Buch dran bleiben. Fazit: Wetten, dass wir uns lieben? klingt nach einem typischen Chick-Lit Roman, ist aber viel ernster und lebensnaher. Die Autorin hat es geschafft, mich zum Nachdenken anzuregen und ich habe meine Lesezeit sehr gerne mit Ben und Sarah verbracht. Von mir gibt es 4,5 von 5 Punkten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Leichte Lektüre für zwischendurch.
von einer Kundin/einem Kunden am 21.09.2016

Eine Wette, die nach 20 Jahren Ehe alles in Frage stellt. Ben ist das genaue Gegenteil eines Romantiker und führt seine Frau Sarah zu ihrem 45. Geburtstag in einem Einkaufszentrum zum Essen aus. Nach dieser Enttäuschung erwähnt Ben ganz nebenbei auch noch, dass der Zug in der Männerwelt für Sarah... Eine Wette, die nach 20 Jahren Ehe alles in Frage stellt. Ben ist das genaue Gegenteil eines Romantiker und führt seine Frau Sarah zu ihrem 45. Geburtstag in einem Einkaufszentrum zum Essen aus. Nach dieser Enttäuschung erwähnt Ben ganz nebenbei auch noch, dass der Zug in der Männerwelt für Sarah nun abgefahren ist. Ben wäre aber im besten Alter und somit sehr interessant für die Damenwelt. Entsetzt und ohne darüber nachzudenken, fordert sie Ben zu einer Wette heraus. Wer von den beiden Singles hat noch die besseren Chancen? Ben überlegt nicht lange und nimmt die Wette sofort an. Eine dreimonatige Beziehungspause übersteht doch ihre 20 jährige glückliche Ehe spielend, oder? Mir haben die kurzen Kapitel sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wetten, dass Euch das Buch auch gefällt?
von Gisela Simak aus Landshut am 13.04.2016

Zum Inhalt Man stelle sich mal vor, dass "Mann" seine Frau zu ihrem 45. Geburtstag in ein Kaufhaus zum Essen einlädt. Als besonderes Dessert offenbart er dann seine Meinung, dass 45 jährige Ehefrau keine Chancen mehr in der Männerwelt hat. Er in der Damenwelt natürlich schon!!! Genau das ist Sarah... Zum Inhalt Man stelle sich mal vor, dass "Mann" seine Frau zu ihrem 45. Geburtstag in ein Kaufhaus zum Essen einlädt. Als besonderes Dessert offenbart er dann seine Meinung, dass 45 jährige Ehefrau keine Chancen mehr in der Männerwelt hat. Er in der Damenwelt natürlich schon!!! Genau das ist Sarah passiert. Nicht mehr ganz nüchtern schlägt sie Ben eine dreimonatige Trennung vor. In dieser Zeit darf jeder Erlebnisse mit anderen Partnern haben. Hier die Kriterien, die beachtet werden müssen: 1) Die Wette bleibt geheim.2) One-Night-Stands sind nur mit Fremden erlaubt.3) Liebesaffären sind tabu. Mit einem Leuchten in den Augen nimmt Ehemann Ben die Wette an. Gleich am darauffolgenden Morgen packt er seinen Koffer und zieht in sein Atelier. Ich habe diese Geschichte auf zwei Tage gelesen. Sie ist vollgepackt mit Klischees, die wunderbar in die Geschichte passen. "Mann" denkt doch wirklich oft, dass er mit dem Alter interessanter wird; während "Frau" nur noch ein mitleidiges Lächeln verdient. Frau darf froh sein, dass Mann so treu ist. Bei den Chancen die er hat, wirklich edel von ihm. Anfangs weiß Sarah mit ihrer neuen Freiheit nicht viel anzufangen. So ernst hatte sie die Wette doch gar nicht gemeint. Ben kauft sich als erstes ein neues Jacket. Eine blutjunge Verkäuferin bedient ihn. Sarahs beste Freundinnen können nicht fassen, dass das Traum-Ehepaar so eine skurrile Vereinbarung getroffen hat. Die Zwei sind doch eigentlich total glücklich miteinander! Meine Meinung Nach den ersten 50 Seiten dachte ich schon, ich wüsste wie die Geschichte endet. Weit gefehlt! Sarah und Ben führen, getrennt voneinander, ein Leben, welches sie noch vor ein paar Tagen niemals für möglich gehalten hätten. Doch, ist der Drehbuchautor Ben wirklich glücklich dabei? Ist die Künstlerin Sarah tatsächlich bereit für einen One-Night-Stand? Ich war gespannt, ob die beiden nach 20 Ehejahren für Liebesabenteuer mit fremden Partnern offen sind. Bei dem Buchtitel erwartet man eine nette Frauenlektüre zum Lachen. Ich musste des öfteren schmunzeln. Die Autorin hat jedoch eine Geschichte geschaffen, die ernsthafte Probleme in der Partnerschaft anspricht. Sie setzt sich mit der Thematik langjähriger Ehen auseinander. Sie macht dies, auf eine ganz besondere Art und Weise. Das Kind ist aus dem Haus, der Mann befindet sich in einer Midlife Crisis und die Frau geht flotten Schrittes auf die Wechseljahre zu. Ben und Sarah sind sich nicht mehr bewusst, was sie aneinander haben. Beide fühlen sich nicht richtig wohl mit ihrer Wette. Beide wollen die Wette trotzdem nicht beenden. Fazit Zwei Menschen die sich lieben, schließen eine ungewöhnliche Wette ab. Ausgelöst wird diese, durch eine unsensible Bemerkung von Ben. Der ausführliche Schreibstil lässt einen an der Gefühlswelt der Protagonisten teilnehmen. Man spürt die Verzweiflung von Sarah und die Niedergeschlagenheit von Ben. Auch alle anderen Charaktere in der Story kommen authentisch rüber. Sarahs pragmatische Freundinnen Debbie und Eva konnte ich mir bildlich vorstellen. Die Ratschläge, die sie Sarah geben, helfen ihr erst mal überhaupt nicht. Im Gegenteil, sie machen Sarah unsicher. Man bekommt Einblicke in Bens Kinder- und Jugendzeit und dem Verhältnis zu seinem Bruder. Erkennungswert haben Sarahs Eltern. Die russischen Emigranten haben ihre eigene Moral, die sich nicht immer mit der amerikanischen deckt. Das Buch hat mehrere überraschende Wendungen. Für mich war es ein Auf und Ab! Ob mir das Ende gefallen hat? Ja! Wetten, dass Euch das Buch auch gefällt? Danke Orna Landau

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Wetten, dass wir uns lieben?

Wetten, dass wir uns lieben?

von Orna Landau

(7)
Buch (Paperback)
Fr. 22.90
+
=
Nenn mich nicht Hasi!

Nenn mich nicht Hasi!

von Sandra Girod

(9)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 13.90
+
=

für

Fr. 36.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale