orellfuessli.ch

Widerrechtliche Inbesitznahme

Roman

(10)
Wie bereit sind wir, uns selbst zu betrügen, in unserer Sehnsucht, geliebt zu werden?
Wer verlässt, spürt keinen Schmerz. Wer verlässt, braucht nicht zu reden. Wer verlässt, ist fertig. Das ist der grosse Schmerz. Wer verlassen wird, muss dagegen bis in alle Ewigkeit reden. Und dieses ganze Gerede ist nur der Versuch, dem anderen zu sagen, dass er sich geirrt hat. Wenn er nur einsähe, wie die Dinge wirklich liegen, würde er sich nicht so verhalten, dann würde er den anderen lieben. Bei dem Gerede geht es nicht darum, sich Klarheit zu verschaffen, was der Redende behauptet, sondern darum, zu überzeugen und zu überreden.«
Ester Nilsson ist 31 Jahre alt. Sie ist Dichterin und Essayistin, eine vernünftige Person mit einer vernünftigen Beziehung. Eines Tages erhält sie den Auftrag, einen Vortrag über den Künstler Hugo Rask zu halten. Im Publikum sitzt der Meister höchstpersönlich, und danach treffen sie sich zum ersten Mal. Dieser Augenblick verändert alles. Eine auf den ersten Blick völlig harmlose, unverbindliche Kommunikation nimmt ihren Anfang, in deren Verlauf es zu einer Kette von Ereignissen kommt, die katastrophal für die liebesblinde Ester enden.
Rezension
"Ein grandioses literarisches Lehrstück über Liebeskummer."
Portrait
Lena Andersson (geb. 1970) ist Journalistin und Autorin. Sie arbeitet als Literaturkritikerin für Svenska Dagbladet und ist Kolumnistin bei Dagens Nyheter, Schwedens grösster Tageszeitung. Sie wuchs in einem Vorort von Stockholm auf, wechselte aber als Jugendliche nach Torsby, um ihrer Leidenschaft fürs Skifahren nachzugehen. Andersson fuhr jahrelang wettkampfmässig Ski, lebt inzwischen aber wieder in Stockholm, wo sie sich einen Namen als streitbarste zeitgenössische Kritikerin des Landes gemacht hat. Für "Widerrechtliche Inbesitznahme" bekam sie den renommiertesten Literaturpreis Schwedens, den August-Preis, verliehen. Der Roman stand monatelang auf Platz eins der Bestsellerliste.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 224, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.04.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641157715
Verlag Luchterhand Literaturverlag
Verkaufsrang 27.852
eBook
Fr. 11.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244796
    Widerrechtliche Inbesitznahme
    von Lena Andersson
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 40990895
    Nacht im Central Park
    von Guillaume Musso
    (46)
    eBook
    Fr. 10.00
  • 36432160
    Ewig Zweiter
    von David Nicholls
    eBook
    Fr. 15.90
  • 42402453
    Gehe hin, stelle einen Wächter
    von Harper Lee
    eBook
    Fr. 11.90
  • 28203572
    Seerücken
    von Peter Stamm
    eBook
    Fr. 12.00
  • 41602096
    In einem anderen Leben
    von Linus Reichlin
    eBook
    Fr. 12.00
  • 39364811
    Amt für Mutmaßungen
    von Jenny Offill
    eBook
    Fr. 9.90
  • 64508936
    Johannisbeersommer
    von Andrea Israel
    (31)
    eBook
    Fr. 7.50
  • 81267283
    Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken
    von John Green
    (120)
    eBook
    Fr. 23.00
  • 70768338
    Das Jahr der Frauen
    von Christoph Höhtker
    eBook
    Fr. 19.00
  • 65272154
    Vincent
    von Joey Goebel
    eBook
    Fr. 14.00
  • 41089939
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (120)
    eBook
    Fr. 11.90
  • 34650110
    Die einen sagen Liebe, die anderen sagen nichts
    von Susann Pásztor
    (16)
    eBook
    Fr. 11.00
  • 44667849
    Ein Millionär zum Entlieben
    von Maren C. Jones
    (3)
    eBook
    Fr. 2.17
  • 47877998
    Unvollkommene Verbindlichkeiten
    von Lena Andersson
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 41741493
    #Girlboss
    von Sophia Amoruso
    eBook
    Fr. 10.00
  • 38576624
    Der Gefühlscode
    von Giovanni Frazzetto
    eBook
    Fr. 19.00
  • 47839879
    Sweet Rotation
    von Laura Wohnlich
    eBook
    Fr. 20.00
  • 20423219
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (184)
    eBook
    Fr. 12.00
  • 39251706
    Ladivine
    von Marie NDiaye
    eBook
    Fr. 13.00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
7
3
0
0
0

großes, intensives Leseerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden am 27.05.2015

Über die Liebe - die aussichtslose, hoffnungslose.... "Mit eindeutigen Mitteilungen ist leichter umzugehen als mit vagen. Das liegt an der Hoffnung und ihrem Wesen. Die Hoffnung ist ein Parasit im Menschenkörper und lebt in vollkommener Symbiose mit den Menschenherzen....Die Hoffnung muss man verhungern lassen, damit sie ihr Wirtstier nicht verführt... Über die Liebe - die aussichtslose, hoffnungslose.... "Mit eindeutigen Mitteilungen ist leichter umzugehen als mit vagen. Das liegt an der Hoffnung und ihrem Wesen. Die Hoffnung ist ein Parasit im Menschenkörper und lebt in vollkommener Symbiose mit den Menschenherzen....Die Hoffnung muss man verhungern lassen, damit sie ihr Wirtstier nicht verführt und blendet. Die Hoffnung kann nur durch die Brutalität der Klarheit getötet werden...." Ester ist 31 Jahre alt. Sie ist Essayistin und eine bodenständige, vernünftige, kluge Frau. Mit ihrem Lebensgefährten lebt Ester in einer langjährigen, soliden, verlässlichen, angenehmen Beziehung. Das wirft Ester ohne Bedauern über Bord, als sie sich nach einem Vortrag, den sie über den Künstler Hugo Rask hält, in ihn verliebt. Hugo Rask erwidert diese Gefühle in keiner Weise. Das gewohneitsmäßige Flirten mit seiner Laudatorin ist eher seiner Höflichkeit, denn irgendeiner bewußten Entscheidung zuzuschreiben. Während Ester von Liebesgefühlen überrollt wird, nimmt Hugo Rask gerade einmal die ihm entgegengebrachte Sympathie und Bewunderung wahr. Und natürlich weist er sie nicht zurück......." Es war ein Versuch nett zu sein, das war ihr klar. Menschen mit großer Distanz zu anderen sind oft nett. Sie führen die Gesten der Nettigkeit durch, die nichts kosten. Was die anderen betrifft, geht sie nur wenig an, und dann liegen die Gesten der Nettigkeit näher als die Gemeinheit, die nur Unbehagen und Probleme bringen. Die Gesten der Nettigkeit sorgen dafür, dass man in Ruhe gelassen wird."... "Widerrechtliche Inbesitznahme" von Lena Andersson ist großes, intensives Leseerlebnis

Verzweiflung und Selbsttäuschung
von einer Kundin/einem Kunden am 26.05.2017

Eine Geschichte so alt, wie die Menschheit. Eine Frau verliebt sich unsterblich in einen Mann, aber die Liebe wird nicht erwidert. Lena Andersson erzählt das aber so klug und raffiniert, dass man sich gern darauf einlässt.

So schön, so traurig, so wahr
von Isabell Dröse aus Hamm am 20.05.2015
Bewertet: Buch (gebunden)

Eine wundervolle Geschichte, die mit ihrem außerordentlichen Schreibstil zu beeindrucken weiß. Als ich dieses Buch las musste ich immer wieder nicken und dachte "Ja, genau so ist es." Jeder, der in seinem Leben schonmal mit einer gescheiterten Liebesbeziehung konfrontiert wurde, wird in dieser Geschichte sehr viele Wahrheiten finden, die einerseits aufbauen,... Eine wundervolle Geschichte, die mit ihrem außerordentlichen Schreibstil zu beeindrucken weiß. Als ich dieses Buch las musste ich immer wieder nicken und dachte "Ja, genau so ist es." Jeder, der in seinem Leben schonmal mit einer gescheiterten Liebesbeziehung konfrontiert wurde, wird in dieser Geschichte sehr viele Wahrheiten finden, die einerseits aufbauen, aber auch schonungslos sind. Grandios!


Wird oft zusammen gekauft

Widerrechtliche Inbesitznahme - Lena Andersson

Widerrechtliche Inbesitznahme

von Lena Andersson

(10)
eBook
Fr. 11.90
+
=
Unvollkommene Verbindlichkeiten - Lena Andersson

Unvollkommene Verbindlichkeiten

von Lena Andersson

eBook
Fr. 18.90
+
=

für

Fr. 30.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen