orellfuessli.ch

Wie viel Medizin überlebt der Mensch?

WENN MEDIZIN KRANK MACHT: DIE SCHATTENSEITEN DER MODERNEN MEDIZIN.
Mehr als 30 Milliarden Euro fliessen in Österreich jährlich in den Gesundheitssektor. Die Ausgaben steigen von Jahr zu Jahr um 5 % – und doch waren noch nie so viele Menschen krank wie heute. Scheitert die moderne Medizin an ihren eigenen Ansprüchen? Macht zu viel Medizin gar krank? Und wer sind die Nutzniesser dieses Systems?
FUNDIERT UND MIT AUTHENTISCHEN BEISPIELEN
Der Arzt und Schriftsteller Günther Loewit stellt in seinem neuen Buch unbequeme Fragen. Anhand authentischer Beispiele zeigt er, wie gefährlich die Spirale von Medikamenten, Operationen, Diagnosen und Therapien sein kann, warum Tabletten nicht das Allheilmittel für alle Beschwerden sind – und dass es manchmal gesünder sein kann, nicht zum Arzt zu gehen.
"Ein sehr aufschlussreiches Buch für alle, die hinter die Kulissen der modernen Medizin blicken möchten. Sehr interessant geschrieben mit vielen wissenswerten Infos."
Weitere Bücher von Dr. med. Günther Loewit zum Thema:
- "Sterben." Zwischen Würde und Geschäft
- "Der ohnmächtige Arzt". Hinter den Kulissen des Gesundheitssystems
AUS DEM INHALT:
Irrtümer. Eine Einleitung
WENN MEDIZIN KRANK MACHT
Alzheimer: Aufstieg einer Erkrankung / Die Zucht multiresistenter Keime / Antibiotika im Futter / Hormonpool Trinkwasser / Erwünschte Wirkung, unerwünschte Nebenwirkung / Krankmachendes Wissen, selbsterfüllende Prophezeiungen / Pharmazeutische Tragödien und ihre Wiederholung / Überleben trotz der Medikamente
NEUE ZEITEN, NEUE KRANKHEITEN?
Start mit Hypotheken / Gesunder Körper, gesunder Geist? / Die Sprache als Arzt / Erschöpft vom Leben / Erfundene Krankheiten? / Tatort Rücken / Wir essen uns krank /
Geduldete Sucht / Bei Problemen fragen Sie Ihren Arzt
oder Apotheker? / Beziehungs- und Krankheitsstrukturen /
Erschlagen von der Bilderflut / Normierte Kinder
MEDIZIN: GEBRAUCHT UND MISSBRAUCHT
Wertvolle Krankheiten / Demokratische Medizin / Jede Macht macht ihre Medizin / Leere Drohung Zweiklassenmedizin
MODERNE MEDIZIN – ENTMENSCHLICHTE MEDIZIN?
Sterben verboten / Maschinenmedizin und Be-Handlung / Lebensbegleiter Arzt / Der elektronisch-gläserne Patient / Medizin bei Stromausfall / Krankmachender Fortschritt
DAS NOTWENDIGE UND DAS MÖGLICHE
Im Zweifelsfall eine Operation / Zuerst einmal nicht schaden? / Blutverdünnt bis zum Verbluten / Behandlung von Befunden / Herzinfarkt und sprudelnde Kassen / Jenseits von Labor und Tabletten / Billigpflege und Hochpreismedizin / Kathedralen unserer Zeit / Chirurgie als Psychotherapie
MEDIZIN ALS SPIELBALL DER GESCHICHTE
Jede Zeit hat ihre Krankheiten / Eine Geschichte von Ignoranz und Selbstgerechtigkeit / Der Siegeszug der Chirurgie / Virtualität und Realitätsverlust / Mensch, Religion, Medizin
DREI FORDERUNGEN AN EINE ETHISCHE MEDIZIN
Rezension
"Der Arzt und Schriftsteller Günther Loewit stellt unbequeme Fragen." NEWS "Ein provokantes Buch" FORMAT "Ich lese dieses Buch in einem Zug und finde fast alles bemerkenswert. Günther Loewits Thesen sind verblüffend richtig. Wir haben nicht zu wenig, sondern zu viel Medizin." Die Presse, Bettina Reiter "In seinem neuen Buch wendet sich der Arzt gegen eine 'Maschinen-Medizin'." Wiener Zeitung "brandaktuell" Wien heute
Portrait
Günther Loewit, geboren 1958 in Innsbruck, lebt und arbeitet als Allgemeinmediziner, Gemeindearzt und Schriftsteller in Marchegg/Niederösterreich. Langjähriges Engagement als Ärztekammerrat, Vorsitzender des Schlichtungsausschusses der Ärztekammer und Laienrichter am Arbeits- und Sozialgericht. Publikationen zu medizinischen und medizinphilosophischen Themen in Ärztezeitschriften, daneben literarische Publikationen seit 2004. Bei HAYMONtb: "Sterben." Zwischen Würde und Geschäft (2014), "Wie viel Medizin überlebt der Mensch?" und "Der ohnmächtige Arzt". Hinter den Kulissen des Gesundheitssystems (2010).
Zitat
"Der Arzt und Schriftsteller Günther Loewit stellt unbequeme Fragen."
NEWS
"Ein provokantes Buch"
FORMAT
"Ich lese dieses Buch in einem Zug und finde fast alles bemerkenswert. Günther Loewits Thesen sind verblüffend richtig. Wir haben nicht zu wenig, sondern zu viel Medizin."
Die Presse, Bettina Reiter
„In seinem neuen Buch wendet sich der Arzt gegen eine ‚Maschinen-Medizin‘.“
Wiener Zeitung
„brandaktuell“
Wien heute
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 280
Erscheinungsdatum 14.03.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85218-917-8
Verlag Haymon Verlag
Maße (L/B/H) 186/114/28 mm
Gewicht 253
Auflage 5. Auflage
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 6639603
    Was kann ich selbst für mich tun?
    von Annette Bopp
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 25.90
  • 13872275
    Menschenmedizin
    von Christian Hess
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 28.90
  • 46388828
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (137)
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90
  • 18538425
    Die Charité
    von Johanna Bleker
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 98.00
  • 30611761
    Visiten
    von Marion Hulverscheidt
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 24.90
  • 4203477
    Die verlorene Kunst des Heilens
    von Bernard Lown
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 18.90
  • 38053753
    Hirntod
    von Klaus Schäfer
    Buch (Kunststoff-Einband)
    Fr. 12.90
  • 4114694
    Ich tat nur meinen Dienst
    von Gerhard Fürstler
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 31.90
  • 39323634
    Geschichte(n) der Medizin
    von Oliver Erens
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 49.90
  • 18688578
    Die Schere im Bauch
    von Atul Gawande
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Wie viel Medizin überlebt der Mensch? - Günther Loewit

Wie viel Medizin überlebt der Mensch?

von Günther Loewit

Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=
Sterben - Günther Loewit

Sterben

von Günther Loewit

Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 35.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale