orellfuessli.ch

Zorn und Morgenröte

(72)
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...
Eine märchenhafte Geschichte über wahrhaft grosse Gefühle.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732522675
Verlag Bastei Entertainment
eBook
Fr. 15.50
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Premium Card
Fr. 15.50 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44421820
    These Broken Stars. Lilac und Tarver
    von Meagan Spooner
    (91)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 38546367
    Dämonentochter - Verbotener Kuss
    von Jennifer L. Armentrout
    (20)
    eBook
    Fr. 8.90
  • 44401392
    Wenn der Sommer endet
    von Moira Fowley-Doyle
    eBook
    Fr. 16.90
  • 44401311
    Infernale
    von Sophie Jordan
    eBook
    Fr. 16.50
  • 45580888
    Survivor Dogs - Dunkle Spuren. Ein Rudel in Aufruhr
    von Erin Hunter
    eBook
    Fr. 19.90
  • 43860796
    Royal Passion / Die Royals Saga Bd.1
    von Geneva Lee
    (91)
    eBook
    Fr. 4.50
  • 44407211
    Elfenseele - Die komplette Trilogie
    von Michelle Harrison
    (3)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 42746040
    Der Winter der schwarzen Rosen
    von Nina Blazon
    eBook
    Fr. 16.90
  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (94)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 42623780
    Liebe eher ausgeschlossen
    von Cara Connelly
    (3)
    eBook
    Fr. 11.50

Buchhändler-Empfehlungen

„1001 Nacht - sehr poetisch“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel

Wie kann man seine Hauptprotagonistin Shahrzad nennen?!

Dieses Buch habe ich als Leseexemplar bekommen und war extrem gespannt, denn ich habe schon sehr viel Positives davon gehört. Jeder schien davon zu schwärmen, also wollte ich unbedingt mitschwärmen. Als ich dann aber anfing zu lesen, wollte es nicht so recht klappen. Ich hatte
Wie kann man seine Hauptprotagonistin Shahrzad nennen?!

Dieses Buch habe ich als Leseexemplar bekommen und war extrem gespannt, denn ich habe schon sehr viel Positives davon gehört. Jeder schien davon zu schwärmen, also wollte ich unbedingt mitschwärmen. Als ich dann aber anfing zu lesen, wollte es nicht so recht klappen. Ich hatte sehr viel Mühe um in das Buch reinzukommen und jetzt, nach der letzten Seite bin ich noch nicht sicher ob ich es jetzt gut fand oder nur mittelmässig.

Zum Inhalt: Jeden neuen Tag heiratet der Kalif ein neues Mädchen, welches er dann bei Sonnenaufgang tötet. Als es Shahrzads beste Freundin trifft, schwört sie Rache und wird die nächste Braut. In der Nacht lullt sie Chalid mit einer Geschichte ein und erobert so sein Interesse des Ungeheuers mit den goldenen Augen. Und mit jedem Tag den Shahrzad weiterlebt, erkennt sie, dass gar nicht alles so ist, wie es scheint.

Zum Schreibstil: Der Schreibstil hat mir sehr viel Mühe bereitet. Einerseits ist er zwar sehr blumig und märchenhaft orientalisch, aber genau dass, hat es so schwer gemacht in die Geschichte reinzukommen. Viele bildhafte Beschreibungen die einen in die wunderschöne orientalische Kultur hineinzaubern. Ich hatte keine Mühe mir irgendetwas vorzustellen, denn die Autorin schafft es in wenigen Worten und klug eingesetzten Adjektiven ihre Welt zum Leben zu erwecken. Aber genau weil alles so fast schon poetisch geschildert wurde, hatte ich Mühe. Ich mag diese Sprache eher weniger. Auch die dauernden Fremdbegriffe haben mich eher gestört als erfreut… (Den Glossar am Ende habe ich erst ab der Hälfte des Buches entdeckt)

Über die Charaktere: Mir haben die Charaktere grundsätzlich gut gefallen. Was mich am meisten störte, waren die Geheimnistuereien von allen. Come on, wie kann es sein, dass ein jeder so verschwiegen ist? Leider fand ich es auch schade, wie die Gefühle der Personen plötzlich da waren. Da habe ich bei allen einfach nichts gespürt gehabt. Im sich gegenseitig anzicken oder zurechtweisen, waren sie aber alle sehr gut und genau diese Stellen mochte ich am liebsten. Am liebsten habe ich wohl Jalal bekommen =)

Persönliche Meinung: Uff. Ich weiss immer noch nicht ob ich das Buch nun gut fand oder nicht. Ab etwa der Mitte wurde es tatsächlich spannender, konnte mich aber nicht wirklich überzeugen. Es kam mir ein bisschen so vor, wie wenn die Autorin einfach mal angefangen hat zu schreiben und sich dann die Geschichte entwickelt hat. Ich kann jetzt den Hype um das Buch nicht ganz nachvollziehen, werde die Fortsetzung aber auf jeden Fall lesen. Ich fand den Teil mit der Magie auch sehr interessant (Da kam dann gleich ein Fantasy Flair auf)und denke, das wird im zweiten Teil noch mehr Bedeutung haben. Was ich persönlich gut finde. Besonders gut gefallen haben mir die Stärke und das Selbstbewusstsein von allen Charakteren und jetzt, wenn ich das so schreibe und das Buch nochmals revuepassieren lasse, empfinde ich den Schreibstil auch nichtmehr als so störend.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 40779361
    Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken
    von Sabaa Tahir
    (94)
    eBook
    Fr. 11.50
  • 47954375
    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen
    von Sarah Maas
    eBook
    Fr. 16.90
  • 46411349
    Das dunkle Herz des Waldes
    von Naomi Novik
    (73)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 25419187
    Die Beschenkte (Die sieben Königreiche 1)
    von Kristin Cashore
    (60)
    eBook
    Fr. 12.50
  • 41040151
    Die rote Königin (Die Farben des Blutes 1)
    von Victoria Aveyard
    (143)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 45384562
    Young Elites 1 - Die Gemeinschaft der Dolche
    von Marie Lu
    (48)
    eBook
    Fr. 17.50
  • 45427444
    Tausend Nächte aus Sand und Feuer
    von E. K. Johnston
    (9)
    eBook
    Fr. 16.90
  • 45394989
    AMANI - Rebellin des Sandes
    von Alwyn Hamilton
    eBook
    Fr. 16.90
  • 47577423
    Der Schwarze Schlüssel / Das Juwel Bd.3
    von Amy Ewing
    (29)
    eBook
    Fr. 16.50
  • 47873312
    Rache und Rosenblüte
    von Renée Ahdieh
    (46)
    eBook
    Fr. 15.50
  • 45284596
    Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht
    von Sabaa Tahir
    (44)
    eBook
    Fr. 14.50
  • 50253441
    Diabolic
    von S.J. Kincaid
    eBook
    Fr. 19.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
72 Bewertungen
Übersicht
45
20
4
3
0

Lässt mich gespalten zurück
von MsChili am 29.05.2017

„Zorn und Morgenröte“ von Renée Ahdieh spielt in der Welt von 1001-Nacht und ist der erste Teil rund um Shahrzad und den Kalifen Chalid. Shahrzad stellt sich dem Kalifen und will ihn stürzen, denn er hat ihre beste Freudin Shiva auf dem Gewissen, Jeden Abend heiratet er ein neues... „Zorn und Morgenröte“ von Renée Ahdieh spielt in der Welt von 1001-Nacht und ist der erste Teil rund um Shahrzad und den Kalifen Chalid. Shahrzad stellt sich dem Kalifen und will ihn stürzen, denn er hat ihre beste Freudin Shiva auf dem Gewissen, Jeden Abend heiratet er ein neues junges Mädchen, um es am nächsten Morgen hinrichten zu lassen. Doch Shahrzad will das Unmögliche schaffen: Den nächsten Morgen erleben. Und sie erzählt Chalid eine Geschichte und überlebt den Tag und nach und nach erkennt sie, dass der Kalif nicht der ist, für den sie ihn gehalten hat. Das Cover und das komplette Setting in dem Buch haben mich doch sehr angesprochen und daher musste ich mich doch ran wagen, trotz mancher schlechten Rezension. Doch leider muss ich gestehen, dass die Idee zu dem Buch zwar wirklich interessant ist und die Autorin einen tollen Schreibstil hat. Dennoch kann ich es nicht empfehlen. Shazi schafft es mit einer nichtssagenden Geschichte (da hätte ich echt eine bessere erwartet) den Kalifen zu überzeugen, sie noch am Leben zu lassen, da er das Ende der Geschichte hören will. Shahrzad ist wunderschön, kann kämpfen und ist auch selbstbewusst, ich war überzeugt, dass sie das Attentat durchziehen wird, um ihre Freundin zu rächen. Doch sie verfällt Chalid mit seiner magischen Tigeraugen. Wie gesagt, geschrieben ist es wirklich gut, aber doch manches Mal etwas schwülstig und mir hat die Tiefe gefehlt. Die beschriebenen Orte, Landschaften und auch Charaktere katapultieren den Leser schon in die Welt von 1001-Nacht, aber die Geschichte, nun ja, da hätte man mehr rausholen können. Denn der Hintergrund, warum die Morde passiert sind, ist fragwürdig und war für mich an den Haaren herbei gezogen. Ein Buch, das mich sehr gespalten zurück lässt, denn der Schreibstil hat mich gefesselt, aber die Geschichte ist oft grenzwertig. Werde mich dennoch an die Fortsetzung wagen, um zu erfahren, was die Autorin noch aus der Geschichte macht.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
[REZENSION]"ZORN UND MORGENRÖTE" VON RENÉE AHDIEH
von time.for.nele aus Greiz am 12.02.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

FAZIT Das Buch von René Ahdieh erinnert sehr an 1001 Nacht auch wenn es anfänglich ein etwas schwerer Einstieg war. Sehr viele Namen und Begrifflichkeiten stammen aus dem Orient und ich musste häufig im beigefügten Glossar nachschlagen. Auch enthält das Buch gleich zu Beginn eine Karte, was ich bei Büchern... FAZIT Das Buch von René Ahdieh erinnert sehr an 1001 Nacht auch wenn es anfänglich ein etwas schwerer Einstieg war. Sehr viele Namen und Begrifflichkeiten stammen aus dem Orient und ich musste häufig im beigefügten Glossar nachschlagen. Auch enthält das Buch gleich zu Beginn eine Karte, was ich bei Büchern immer sehr mag, da ich so viel besser in eine Geschichte abtauchen kann. Nachdem ich nun die anfänglichen Stolperfallen der Fremdwörter überwunden hatte, zog mich die Geschichte von Sharzad, oder Shazi, wie sie von ihren Freunden genannt wird, in ihren Bann und lies mich geradezu durch die Seiten fliegen. Auch der Schreibstil der Autorin konnte mich völlig überzeugen. Die Geschichte wird aus der Erzähler-Perspektive vorgetragen und beschreibt die Landschaft, Begebenheiten und Charaktere wirklich wunderbar. Ich hatte als Leser das Gefühl beinahe vor Ort zu sein. Renée Ahdieh hat teilweise mit sehr wenig Worten sehr viel beschrieben. Durch die verwendeten Adjektive konnte ich mir stets von allem einen tollen Überblick verschaffen. Die Sätze waren für mich leicht verständlich und waren flüssig geschrieben. Es gab keine Verschachtelungen und mir sind außerdem auch keine Rechtschreibfehler aufgefallen. Hier hat das Lektorat wirklich gute Arbeit geleistet. Was ich ebenfalls sehr gemacht habe war die Darstellung der einzelnen Charaktere. Ich konnte sie mir nicht nur bildlich vorstellen, sondern habe auch einen Einblick in ihr Innerstes erhalten. Nach und nach konnte ich so immer mehr über Shazi erfahren, die anfänglich nur auf Rache sinnt und nach und nach dem Geheimnis auf die Spur kommt. Dann Chalid, für den ich anfangs nichts übrig hatte und der mir immer mehr ans Herz gewachsen ist. Despina, dessen großes Mundwerk ich so geliebt habe, auch wenn ich mich das ein oder andere Mal gewundert habe, wie viel Shazi ihr durchgehen lässt. Und natürlich auch die anderen Charaktere, wie zum Beispiel Jalal oder der Rajput waren jeder wirklich einzigartig beschrieben. Und während des Verlaufs der Handlung behielt Renée Ahdieh diese Einzigartigkeit bei. Sie zog mich immer mehr in den Bann der Geschichte. Ich wollte immer wissen was denn nun der Grund für das Verhalten des Kalifen war, wie es wohl mit den Familienangelegenheit von Shazi's weitergeht. Auch die verschiedenen Sichtweisen, die immer zwischen Sharzad und Tarik wechselten, ließen mich viele verschiedenen Ausgänge der Geschichte erahnen. Und dennoch konnte ich nichts erahnen, wurde immer wieder überrascht. Und während sich in den verschiedenen Handlungen alles immer mehr zuspitzt kommt das Ende so plötzlich, dass ich einfach nur noch weiterlesen wollte. Denn dieses Ende lässt einfach so verdammt viele Möglichkeiten und Frage offen, die ich unbedingt beantwortet haben möchte. Ein wirklich gemeiner Cliffhanger wie ich finde. Ich kann für mich nur sagen, dass ich das Buch einfach sehr liebe. Es ist nicht nur für Leute etwas, die Geschichten wie 1001 Nacht mögen, sondern auch für jene, die Magie bevorzugen, die im 2. Band wohl eine große Rolle spielen wird. Und eines lehrt dieses Buch ganz besonders: nichts ist so, wie es auf den ersten Blick scheint!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
1001 Nacht - Fantasy in einem Reich unter der Sonne
von einer Kundin/einem Kunden am 31.05.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein flottes, tolles Buch. Jeden Abend nimmt der junge Kalif ein Mädchen zur Frau... am darauffolgenden Sonnenaufgang wird diese hingerichtet. Nun fällt die Wahl des Kalifen auf Shazi und ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich mit allen Mitteln zu wehren. Sie gerät in einen Strudel aus Verrat, Freundschaft, Intrigen und... Ein flottes, tolles Buch. Jeden Abend nimmt der junge Kalif ein Mädchen zur Frau... am darauffolgenden Sonnenaufgang wird diese hingerichtet. Nun fällt die Wahl des Kalifen auf Shazi und ihr bleibt nichts anderes übrig, als sich mit allen Mitteln zu wehren. Sie gerät in einen Strudel aus Verrat, Freundschaft, Intrigen und Magie

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Zorn und Morgenröte

Zorn und Morgenröte

von Renée Ahdieh

(72)
eBook
Fr. 15.50
+
=
Rache und Rosenblüte

Rache und Rosenblüte

von Renée Ahdieh

(46)
eBook
Fr. 15.50
+
=

für

Fr. 31.00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen