Warenkorb
 

20% Rabatt auf Bücher* - Code: HERBSTLESE

Berühre mich. Nicht.

Berühre mich nicht Reihe 1

(191)
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts ausser dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 26.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0527-4
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 21,6/13,7/4,3 cm
Gewicht 560 g
Auflage 8. Auflage 2017
Verkaufsrang 127
Buch (Paperback)
Fr. 18.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
In den Warenkorb
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Berühre mich nicht Reihe

  • Band 1

    64481439
    Berühre mich. Nicht.
    von Laura Kneidl
    (191)
    Buch
    Fr.18.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64481426
    Verliere mich. Nicht.
    von Laura Kneidl
    (140)
    Buch
    Fr.18.90

Buchhändler-Empfehlungen

„ganz gut“

Geraldine Chantal Daphne Dettwiler, Buchhandlung Basel


Schreibstil
Ich fands jetzt eher mittelmässig, aber auf jeden Fall ganz catchy. Ich konnte es kaum auf die Seite legen. Leichte Lektüre für zwischendurch.

Persönliche Meinung
Ich fand die Thematik etwas heftig und dafür hat die Protagonistin sich zwischendurch gar nicht so verhalten. Im einen Moment kann sie nicht mal einen Mann von weitem in der Nähe haben, im nächsten gibt’s erotische Fantasien (und evtl. mehr?.. sag ich euch nicht). Es war ein bisschen ein Widerspruch.

Das fand ich leider etwas unglaubwürdig! Auch wie schnell sie sich ihrem Herzens Mann geöffnet hat, kam für mich eher unrealistisch daher. (In Anbetracht des Traumas!) Da hätte ich lieber weniger Vergangenheitsdrama gehabt.

«"Wieso wollt ihr mir helfen? Wir kennen uns erst seit ein paar Wochen."
"Seit wann wird Freundschaf durch Zeit definiert?”»

Aber die ganze Geschichte war sehr gut aufgebaut, hatte Höhen und Tiefen, die Charaktere waren ganz passabel (natürlich ist Luca der tollste… aber auch ein bisschen zu Klischeehaft, sorry Mädels,)

Ganz schön cool hingegen fand ich die Referenzen zu Tom Hiddleston, Game of Thrones und Etsy! Das passt total und gibt einem das Gefühl von Realität und Echtheit! Ich mag sowas.

Fand ich das Buch gut? Ja.
Empfehle ich es weiter? Jein.

Nur wer wirklich gerne Drama und Lovestorys hat, soll sich das Buch zulegen. Ich fand jetzt nicht, dass hier etwas Neues erschaffen wurde und auch das Ende war schon klar BEVOR ich das Buch angefangen hatte. Nett zu lesen war es trotzdem. Hab es in weniger als einem Tag durchgesuchte. Das spricht ja irgendwie für das Buch.

Freue mich jetzt auf Band 2!

Fazit: Ganz gut


Schreibstil
Ich fands jetzt eher mittelmässig, aber auf jeden Fall ganz catchy. Ich konnte es kaum auf die Seite legen. Leichte Lektüre für zwischendurch.

Persönliche Meinung
Ich fand die Thematik etwas heftig und dafür hat die Protagonistin sich zwischendurch gar nicht so verhalten. Im einen Moment kann sie nicht mal einen Mann von weitem in der Nähe haben, im nächsten gibt’s erotische Fantasien (und evtl. mehr?.. sag ich euch nicht). Es war ein bisschen ein Widerspruch.

Das fand ich leider etwas unglaubwürdig! Auch wie schnell sie sich ihrem Herzens Mann geöffnet hat, kam für mich eher unrealistisch daher. (In Anbetracht des Traumas!) Da hätte ich lieber weniger Vergangenheitsdrama gehabt.

«"Wieso wollt ihr mir helfen? Wir kennen uns erst seit ein paar Wochen."
"Seit wann wird Freundschaf durch Zeit definiert?”»

Aber die ganze Geschichte war sehr gut aufgebaut, hatte Höhen und Tiefen, die Charaktere waren ganz passabel (natürlich ist Luca der tollste… aber auch ein bisschen zu Klischeehaft, sorry Mädels,)

Ganz schön cool hingegen fand ich die Referenzen zu Tom Hiddleston, Game of Thrones und Etsy! Das passt total und gibt einem das Gefühl von Realität und Echtheit! Ich mag sowas.

Fand ich das Buch gut? Ja.
Empfehle ich es weiter? Jein.

Nur wer wirklich gerne Drama und Lovestorys hat, soll sich das Buch zulegen. Ich fand jetzt nicht, dass hier etwas Neues erschaffen wurde und auch das Ende war schon klar BEVOR ich das Buch angefangen hatte. Nett zu lesen war es trotzdem. Hab es in weniger als einem Tag durchgesuchte. Das spricht ja irgendwie für das Buch.

Freue mich jetzt auf Band 2!

Fazit: Ganz gut

Kundenbewertungen

Durchschnitt
191 Bewertungen
Übersicht
144
34
9
1
3

Ich liebe es!
von Äppelwoi Meets Astra am 10.10.2018

Das Cover finde ich unglaublich hübsch. Ich mag Blumen (vor allem Rosen) sehr gerne und das Zusammenspiel aus Blumen und grafischem Muster finde ich sehr schön. Viele New Adult-Romane werden mit mir sehr unsympatischen Covern ausgestattet, wie zum Beispiel einem Pärchen oder der Hauptfigur. Das ist hier zum Glück... Das Cover finde ich unglaublich hübsch. Ich mag Blumen (vor allem Rosen) sehr gerne und das Zusammenspiel aus Blumen und grafischem Muster finde ich sehr schön. Viele New Adult-Romane werden mit mir sehr unsympatischen Covern ausgestattet, wie zum Beispiel einem Pärchen oder der Hauptfigur. Das ist hier zum Glück nicht der Fall. Die beiden Schriften passen sehr gut zueinander und zum Rest des Covers. Ab gesehen davon ist die Schreibschrift meine Lieblingsschrift für Überschriften :D Wir lernen Sage in der Geschichte als starke Frau kennen, die ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte und nicht gut mit Männern kann. Sie fängt an der Universität an zu studieren, lernt erste Leute kennen und arbeitet in der Bücherei. Durch ihre neue Freundin April lernt sie einige Leute kennen, unter anderem Luca. Er entspricht genau dem Bild von Mann vor dem Sage Angst hat. Jedenfalls denkt sie das am Anfang. Doch dann lernt sie April und Luca besser kennen und knüpft erste Freundschaften an der Universität. In ihrer Freizeit hat Sage immer Schmuck angefertigt aus Draht und Perlen und setzt dies auch in Nevada fort, da sie den Schmuck auf Etsy verkaufen kann. Mir gefiel Sage sehr gut. Ich konnte mich (bis auf ihre Vergangenheit) sehr gut mit ihr identifizieren. Auch die anderen Figuren gefielen mir sehr gut. Laura Kneidl hat eine sehr schöne Mischung an Menschen zusammen getragen, mit denen sich jeder irgendwie identifizieren kann, was ich immer sehr schön finde.

Großartiges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Waischenfeld am 27.09.2018

"Berühre mich. Nicht." ist ein absolut wunderschönes Buch. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Von Anfang an wird der Leser von der Handlung gebannt. Es ist ein sehr gefühlvolles Buch, was sich mit einem Thema auseinandersetzt, das wohl kaum ernster sein kann. Trotz des ernsten und traurigen Hintergrundes... "Berühre mich. Nicht." ist ein absolut wunderschönes Buch. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig. Von Anfang an wird der Leser von der Handlung gebannt. Es ist ein sehr gefühlvolles Buch, was sich mit einem Thema auseinandersetzt, das wohl kaum ernster sein kann. Trotz des ernsten und traurigen Hintergrundes ist es sehr schön dieses Buch zu lesen, da so viel Gefühl in ihm steckt. :SPOILER:Es ist die Liebesgeschichte zwischen Sage und Luca. Sage hat sehr viel durchgemacht und Luca verkörpert alles, wovor Sage Angst hat. Trotzdem kommen sich die beiden näher. Doch irgendwann wird Sage von ihrer Vergangenheit eingeholt. (Wie es weiter geht, möchte ich hier natürlich nicht verraten :-) ) Deshalb von mir: Ganz klar fünf von fünf Sternen!

Eine gigantische Liebesgeschichte
von Nina Wirths aus Wuppertal am 25.09.2018

Normalerweise bin ich kein großer Fan von Liebesdramen aber diese beiden Bücher sind einfach so verdammt anders. Nicht nur, dass ich totale Sympathien für die Protagonisten empfunden habe, dieses Buch behandelt auch ein sehr ernstes Thema zu dem ich nichts weiter sagen möchte um nicht zu spoilern. Selten habe... Normalerweise bin ich kein großer Fan von Liebesdramen aber diese beiden Bücher sind einfach so verdammt anders. Nicht nur, dass ich totale Sympathien für die Protagonisten empfunden habe, dieses Buch behandelt auch ein sehr ernstes Thema zu dem ich nichts weiter sagen möchte um nicht zu spoilern. Selten habe ich bei einer Liebesgeschichte so mitgefiebert wie bei dieser von Sage und Luca. Beide können verschiedener nicht sein: Sage ist eine junge Studentin welche mit ihrem Bulli von zuhause flieht und ein neues Leben am anderen Ende der USA anzufangen. Sie verkauft selbstgemachten Schmuck auf Etsy, wohnt in ihrem Bulli und wird begleitet von ihren Geistern der Vergangenheit. Sie hat panische Angst vor Männern. Luca ist das totale Gegenteil: er sieht gut aus, hat Geld und ist ein Frauenschwarm. Durch Zufall lernen die beiden sich kennen und eine wunderbare Geschichte beginnt. Der flüssige Schreibstil ließ mich die Bücher kaum aus der Hand legen sodass ich beide in wenigen Tagen durchgelesen hatte. Ich habe die Geschichten einfach sehr genossen und bin irgendwie froh, dass es nur zwei Bücher gibt denn es ist perfekt so wie es ist.