orellfuessli.ch

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

Roman. Originalausgabe

(13)
Seit Jahrhunderten in Familienhand, verloren und wiedergefunden – ein Gutshaus, eine Familie und ein dramatisches Schicksal …



Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem liess sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer grossen Liebe Walter Iversen. Alles schien möglich. Doch der Krieg trennte die Liebenden und machte ihre Träume zunichte. Aber Franziska gab die Hoffnung nie auf ...




Rezension
"Glanzvolle Zeiten - wer sehnt sich nicht danach? [...] Da kommt eine Geschichte wie 'Das Gutshaus' gerade richtig." Nürtinger Zeitung
Portrait
Anne Jacobs begeisterte bereits mit ihrer Trilogie um Die Tuchvilla die Leser und stürmte die Bestsellerlisten. Mit Das Gutshaus knüpft sie an ihre Erfolgstrilogie an und erzählt von einem alten herrschaftlichen Gutshof in Mecklenburg-Vorpommern und vom Schicksal seiner Bewohner in bewegten Zeiten.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 13.11.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0327-8
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 118/187/45 mm
Gewicht 443
Verkaufsrang 76
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 16.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 62292548
    Der kleine Teeladen zum Glück
    von Manuela Inusa
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47092596
    Das Erbe der Hohensteins
    von Anna Jonas
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44252968
    Die Kirschvilla
    von Hanna Caspian
    (27)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 71429352
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 62294810
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (41)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 16.90
  • 62292804
    Der Buchliebhaber
    von Charlie Lovett
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191707
    Das Hotel am Drachenfels
    von Anna Jonas
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 35146996
    Das italienische Mädchen
    von Lucinda Riley
    (46)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 62033797
    Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (30)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 16.90

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 17441021
    Wilde Lupinen
    von Charlotte Link
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 12.90
  • 17441031
    Sturmzeit
    von Charlotte Link
    (10)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 16.90
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44191707
    Das Hotel am Drachenfels
    von Anna Jonas
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45119812
    Das Lied der Störche
    von Ulrike Renk
    (41)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 46299338
    Belgravia
    von Julian Fellowes
    (43)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 26.90
  • 47662285
    Das Haus der schönen Dinge
    von Heidi Rehn
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 55432639
    Die Jahre der Schwalben
    von Ulrike Renk
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 17.90
  • 71429352
    Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 22.90 bisher Fr. 28.90
  • 72564122
    Das Glück an Regentagen
    von Marissa Stapley
    (71)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
8
4
1
0
0

Leider sehr enttäuschend
von Charlene am 24.11.2017

Handlung:Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten... Handlung:Franziska kann es nicht glauben: Endlich ist sie wieder in ihrer Heimat auf Gut Dranitz. In den Wirren des zweiten Weltkriegs musste sie das herrschaftliche Anwesen im Osten verlassen. Lange gab es keinen Weg zurück. Trotzdem ließ sie die Sehnsucht nicht mehr los. Nie konnte sie die glanzvollen Zeiten vor dem Krieg vergessen, ihre Träume und Wünsche von einem Leben an der Seite ihrer großen Liebe Walter Iversen. Alles schien möglich. Doch der Krieg trennte die Liebenden und machte ihre Träume zunichte. Aber Franziska gab die Hoffnung nie auf ? Orte: Das Buch spielt hauptsächlich in Franziskas Heimat auf Gut Danritz, doch es hat sich verändert. Ich mochte die Orte eigentlich wirklich sehr gerne, da ich mir so alte Häuser mit tausenden Geschichten sehr gut vorstellen kann und ich alte Häuser eh immer sehr schön finde. Personen: Leider kam ich mit den meisten Personen nicht wirklich sehr gut klar, weil sie in einer anderen Zeit leben und daher auch andere Ansichten als ich haben, die ich selber meistens nicht vertrete. Trotzdem mochte ich auch ein paar Charaktere, wie zum Beispiel Franziska noch sehr gerne. Gestaltung: Mich hat das Cover angesprochen, weshalb ich es dann auch beim Verlag entdeckt habe. Das Cover passt sehr gut zu dem Inhalt des Buches und ich finde es sehr schön. Schreibstil: Amit dem Schreibstil hatte ich auch so meine Probleme, es hat sehr lange gedauert bis ich mich daran gewöhnt habe und bis zum Ende hin mochte ich den Schreibstil nicht wirklich. Geschichte: Mich hat die Handlung ebenfalls sehr angesprochen und ich habe mir auch sehr viel davon versprochen vielleicht war das auch mein Fehler, da ich mit zu hohen Anforderungen in das Buch gegangen bin. Ich persönlich fand es an den meisten Stellen einfach zu langweilig und es hat mich einfach nicht gepackt, obwohl ich es wirklich versucht habe. Fazit: Leider mochte ich dieses Buch nicht wirklich gerne, da ich viele der Personen nicht mochte, der Schreibstil mir nicht gefallen hat und es zeitweise sehr langweilig geworden ist. Allerdings mochte ich auch die Orte, ein Teil der Personen und die spannenden Teile des Buches, weshalb ich 2,5 von 5 Sternen gebe. Hier auch noch einmal ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensiosexemplares.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Die Schatten der Vergangenheit
von hasirasi2 aus Dresden am 03.12.2017

Im Mai 1990 fährt die 70jährige Franziska das erste Mal seit dem Krieg wieder zum Familiengut nach Dranitz in die DDR „Gen Osten. Zurück in die Vergangenheit.“ (S. 21). Als Adlige wurde sie von den Russen aus der Heimat vertrieben und floh in den Westen. Anne Jacobs beschreibt die Zustände... Im Mai 1990 fährt die 70jährige Franziska das erste Mal seit dem Krieg wieder zum Familiengut nach Dranitz in die DDR „Gen Osten. Zurück in die Vergangenheit.“ (S. 21). Als Adlige wurde sie von den Russen aus der Heimat vertrieben und floh in den Westen. Anne Jacobs beschreibt die Zustände in der ehemaligen DDR sehr treffend, die graue Luft der Schornsteine, die vergilbten Fassaden, huckelige Kopfsteinfpflasterstraßen, Autobahnen aus Betonplatten, WBS70-Wohngebiete, den Dorf-Konsum, die typischen Einkaufsnetze. Ich fühle mich in die damalige Zeit zurückversetzt, spüre die aufkommende Wendestimmung, obwohl ich damals gerade 15 Jahre alt war. Franziska hat niemanden mehr. Ihr Mann ist vor Jahren gestorben. Zu ihrer Tochter hat sie seit 1968 kaum noch Kontakt. Darum hat sie auch ihre inzwischen 20jährige Enkelin Jenny nur zweimal gesehen. Dabei wurde ihr als Kind immer wieder gepredigt: „Ohne Familie bist Du niemand. Über Jahrhunderte hinweg haben wir zueinander gestanden, schwere Zeiten überdauert.“ (S. 26) Die wenigen Überlebenden der einstigen Großfamilie haben sich auf der Flucht oder durch den Mauerbau aus den Augen verloren. Natürlich freuen sich die Granitzer nicht, als Franziska so plötzlich auftaucht und das Gutshaus zurückfordert. Dabei reicht es an seine alte Schönheit schon lange nicht mehr ran. Aber Franziska hat eine Vision, sie will es im alten Glanz erstrahlen lassen – das ist sie ihrer Familie schuldig. Die Beziehungen der Figuren untereinander sind sehr komplex und die Handlung verläuft über 2 Zeitstränge – von 1939 bis 46 und 1990/91. Dadurch erlebt man Franziskas Jugendzeit mit, ihre große Liebe und wie sich durch und nach dem Krieg alles veränderte. Hinzu kommen die Tagebuchaufzeichnungen ihrer Schwester Elfriede, die das Zeitgeschehen der Jahre 1944/45 eindrucksvoll wiedergeben. Manches war mir fast zu viel, zu erschütternd. In Dranitz holen Franziska die Schatten der Vergangenheit wieder ein, alte Wunden brechen auf, sie erinnert sich plötzlich an Erlebnisse, die sie erfolgreich verdrängt hatte. Dann ist da auch noch das ehemalige Hausmädchen Mine, die ein Geheimnis hütet, welches für Franziska alles verändern könnte.  Franziska und ihre Enkelin Jenny sind willensstark, tatkräftig und ergänzen sich gut. Ihr Zusammenspiel hat mir sehr gut gefallen, sie gehen aufeinander ein und raufen sich auch in schwierigen Situationen immer wieder zusammen. Anne Jacobs zeichnet ein sehr lebendiges Bild der Zustände während der Wendezeit. Aus der LPG wird eine Genossenschaft und muss plötzlich wirtschaftlich arbeiten, der Kindergarten trägt sich nicht, Betriebe gehen pleite und die ersten gehen in den „goldenen Westen“ – gerade die Dörfer leeren sich, Familien zerfallen. Außerdem wurden Filet-Grundstücke direkt am Wasser für einen Schnäppchenpreis verkauft – das schnelle Geld rief und viele wussten es nicht besser. Zudem kommen die ehemals enteigneten Besitzer wieder und stellen Rückübertragungsanträge. Insgesamt konnte mich „Das Gutshaus“ nicht zu 100 % überzeugen. Zum Teil wurde mir etwas zu sehr schwarz-weiß gemalt. Einige Handlungsstränge waren zu vorhersehbar und auch das Ende ging mir zu stark in Richtung heile Welt – vor allem nach den Dramen, die sich zuvor abgespielt hatten. Aber es liest sich sehr unterhaltsam, bedient vom Drama bis zum Happy End (ich verrate nicht von wem) jeden Leserwunsch und mir haben die abwechselnden Handlungsstränge, Blickwinkel und Rückblicke sehr gut gefallen. Ich bin schon gespannt auf den nächsten Teil.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
gelungener 1. Band, der neugierig auf Weitere macht
von einer Kundin/einem Kunden am 30.11.2017

Das vortreffliche Cover schafft in seiner Farbgebung und der Darstellung mit dem etwas verschwommenen Blick auf das Gutshaus genau die Atmosphäre und das Zusammenspiel, das der Inhalt auch verinnerlicht. So verhält es sich auch mit den Klappeninnenseiten, die das in grelles Licht getauchte Gutshaus etwas näher darstellen. Hier wird... Das vortreffliche Cover schafft in seiner Farbgebung und der Darstellung mit dem etwas verschwommenen Blick auf das Gutshaus genau die Atmosphäre und das Zusammenspiel, das der Inhalt auch verinnerlicht. So verhält es sich auch mit den Klappeninnenseiten, die das in grelles Licht getauchte Gutshaus etwas näher darstellen. Hier wird die Verbindung zwischen Damals und Heute gelungen aufgegriffen und es macht neugierig auf das, was der Inhalt so zu bieten hat. Die Autorin, die mit ihrer Trilogie "Die Tuchvilla" die Bestsellerlisten stürmte, möchte jetzt mit diesem 1. Band "Das Gutshaus" wieder die Leser mitreißen. Der Schreibstil ist super eingängig und vermittelt dem Leser Authentizität sowohl bei der Handlung wie auch mit der Darstellung der Charaktere. Die Mitwirkenden werden nahbar und realistisch dargestellt. So kann man sich in deren Reaktionen und Beweggründe gut hineinversetzen. Ausserdem wird der Spannungsbogen gekonnt aufgebaut und bis zum Ende hin gehalten. Gekonnt wird die Neugier des Lesers immer wieder auf´s Neue angefacht, indem Andeutungen auf bestimmte Vorgänge genau in der richtigen Dosis ins Geschehen eingewoben und nach und nach immer weiter aufgedeckt werden. Vielerlei Nebenschauplätze, die allesamt interessant und spannend sind, machen aus einer Geschichte viele Wissenswerte. Die Geschichte gibt einen lebhaften und interessanten Einblick in die jeweiligen Zeiten, die sich zwischen den Kriegs- und Nachkriegsjahren, beginnend im November 1939 bis Mai 1946 sowie der Zeit von Mai 1990 bis Oktober 1991, abspielen. Unterschiedliche Erzählvarianten, wie beispielsweise Kapitel, die sich zwischen den Zeiten von damals und der näheren Geschichte abwechseln, verschiedene Blickwinkel die die Erlebnisse unterschiedlicher Personen erzählen oder aber auch Tagebucheinträge, die zudem auch noch als Zeitraffer dienen, machen das Buch kurzweilig und hochinteressant. So werden Stück für Stück die Geschichtsstränge immer näher zusammengefügt und dem Leser ein umfassendes Bild vor Augen geführt. Bei diesen Darstellungen war es äusserst hilfreich, dass diese durch verschiedene Schriftarten voneinander unterschieden wurden, da die Sprünge teilweise etwas zu groß waren und ich ab und an zurückblättern musste, um den Zusammenhang besser verstehen zu können. So konnte das Gesuchte schnell gefunden werden und hat den Lesefluss kaum beeinträchtigt. Mein Fazit: gelungener 1. Band, der neugierig auf Weitere macht

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten - Anne Jacobs

Das Gutshaus - Glanzvolle Zeiten

von Anne Jacobs

(13)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 16.90
+
=
Die Jahre der Schwalben - Ulrike Renk

Die Jahre der Schwalben

von Ulrike Renk

(29)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 17.90
+
=

für

Fr. 34.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale