Nur bis Sonntag: Fr. 30.- Rabatt auf (fast) alles ab einem Einkauf von Fr. 100.-*

Olga

Roman

(80)
Die Geschichte der Liebe zwischen einer Frau, die gegen die Vorurteile ihrer Zeit kämpft, und einem Mann, der sich mit afrikanischen und arktischen Eskapaden an die Träume seiner Zeit von Grösse und Macht verliert. Erst im Scheitern wird er mit der Realität konfrontiert – wie viele seines Volks und seiner Zeit. Die Frau bleibt ihm ihr Leben lang verbunden, in Gedanken, Briefen und einem grossen Aufbegehren.
Portrait
Bernhard Schlink, geboren 1944 bei Bielefeld, ist Jurist und lebt in Berlin und New York. Der 1995 erschienene Roman ›Der Vorleser‹, 2009 von Stephen Daldry unter dem Titel ›The Reader‹ verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet, begründete seinen schriftstellerischen Weltruhm.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 12.01.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-07015-6
Verlag Diogenes
Maße (L/B/H) 188/120/25 mm
Gewicht 341
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 12
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Versandkostenfrei
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 87499463
    Olga
    von Bernhard Schlink
    (80)
    eBook
    Fr. 27.00
  • 81483627
    Olga
    von Bernhard Schlink
    (80)
    Hörbuch (CD)
    Fr. 35.90
  • 81483626
    Lied der Weite
    von Kent Haruf
    (78)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 45411144
    Die Geschichte des verlorenen Kindes / Neapolitanische Saga Bd.4
    von Elena Ferrante
    (30)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90 bisher Fr. 36.90
  • 83641910
    Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt
    von Peter Stamm
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 23.90 bisher Fr. 29.90
  • 62182835
    Seit du da bist
    von Fabio Volo
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 22.90
  • 44160433
    Säure-Basen-Balance
    von Jürgen Vormann
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 13.90
  • 78492727
    Der letzte Schnee
    von Arno Camenisch
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 27.90
  • 13838562
    Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 64485669
    Was man von hier aus sehen kann
    von Mariana Leky
    (146)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 29.90
  • 64513645
    Kleine Fluchten
    von Jojo Moyes
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 17.90
  • 77691005
    Die Ermordung des Commendatore Band 1
    von Haruki Murakami
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 39.90
  • 14257077
    Hotel Shanghai
    von Vicki Baum
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 62292538
    Die Weisheit der Wölfe
    von Elli H. Radinger
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 34.90
  • 64190301
    Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (63)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 46388828
    Darm mit Charme
    von Giulia Enders
    (141)
    Buch (Paperback)
    Fr. 26.90
  • 56949396
    Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 32.90
  • 51868672
    Nicht von jetzt, nicht von hier
    von Jehuda Amichai
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 19.90
  • 64483627
    Die Zweisamkeit der Einzelgänger
    von Joachim Meyerhoff
    (18)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 71429351
    Die Rivalin
    von Michael Robotham
    (31)
    Buch (Paperback)
    Fr. 23.90

Kundenbewertungen

Durchschnitt
80 Bewertungen
Übersicht
51
19
7
2
1

Olga
von miss.mesmerized am 18.02.2018

Früh schon hat Olga ihre Eltern verloren und wächst bei der Großmutter auf. Dort lernt sie Herbert kennen, Sohn eines Gutsbesitzers. Die kindliche Freundschaft wird geduldet, eine Liebesbeziehung lehnen Herberts Eltern und seine Schwester jedoch ab, Olga ist nicht standesgemäß. Doch die beiden lieben sich und zwischen seinen Welterkundungsexpeditionen... Früh schon hat Olga ihre Eltern verloren und wächst bei der Großmutter auf. Dort lernt sie Herbert kennen, Sohn eines Gutsbesitzers. Die kindliche Freundschaft wird geduldet, eine Liebesbeziehung lehnen Herberts Eltern und seine Schwester jedoch ab, Olga ist nicht standesgemäß. Doch die beiden lieben sich und zwischen seinen Welterkundungsexpeditionen trifft sich Herbert immer wieder mit Olga, die ihrerseits ihren Weg gegen alle Widerstände geht. Sie wird Lehrerin und bestreitet ihr Leben eigenständig. Als Herbert bei einer seiner Touren im arktischen Norden verschallt, bleibt Olga nur noch ihm Briefe postlagernd nach Norwegen zu schicken und zu hoffen, dass er sie irgendwann nach seiner Rückkehr wird lesen können. Olgas Leben wird von Bernhard Schlink zunächst chronologisch angelegt, man erfährt vom Tod ihrer Eltern, der Kindheit und Jugend mit Herbert und dessen Schwester, ebenso wie die Zeit als junge Erwachsene, als Herbert bereits allerlei Erkundungen über alle Kontinente hinweg unternimmt. Bisweilen habe ich mich hier gefragt, weshalb der Roman nach der weiblichen Protagonistin benannt ist, zu sehr ist man mit Herberts Erlebnissen beschäftigt. Schlinks narrativer Kniff kommt später, als er zu Olga zurückkehrt und von ihrem weiteren Leben, nachdem ihr Geliebter in die Arktis aufgebrochen ist, berichtet. Eine interessante Konstruktion hat Schlink gefunden auch nach dem Tod Olgas noch bei ihr zu sein, Lücken zu füllen und manches in einem anderen Licht erscheinen zu lassen. Natürlich geht es um das Schicksal einer Frau, noch dazu einer, der im Leben nichts geschenkt wird, die eisern an ihren Idealen festhält, sich immer wieder auf neue Situationen und Gegebenheiten einstellen muss und sich tapfer durchbeißt, egal wie widrig die Umstände sind. Es entsteht so auch eine Chronik der deutschen Geschichte vom Ende des Kaiserreichs bis in die Gegenwart, die exemplarisch an Olga erzählt wird. Bernhard Schlink ist ohne Frage einer der bedeutendsten deutschsprachigen Gegenwartsautoren, der aus dem schlichten und gewöhnlichen Leben eine besondere Geschichte zu stricken vermag. Einmal mehr verwebt er im aktuellen Roman die reale Geschichte mit der fiktiven und belegt, dass kein Leben im luftleeren Raum stattfindet, sondern immer auch durch Zeit und Ort geprägt ist. Bemerkenswert wie er den Bogen zwischen öffentlich und privat, über die Jahrzehnte und Generationen hinweg zu spinnen vermag und den Leser in die fremden leben eintauchen lässt, so dass man Ende den Eindruck hat, die Figuren tatsächlich gekannt zu haben. Ein rundum gelungener Roman, den man am Ende zufrieden und mit etwas Wehmut zuschlägt.

Bewegende Geschichte einer starken Frau
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2018

Olga lebt unbeirrt ihr Leben, ohne sich von ihrem Weg abbringen zu lassen. Was sie dadurch aufgibt, hat mich sehr getroffen. Der Roman steht zu Recht auf der Bestsellerliste!

wunderschönes Lesevergnügen
von einer Kundin/einem Kunden am 07.02.2018

Olga und Herbert kennen sich seit ihrer Kindheit. Auch mit Herberts Schwester Viktoria verbindet Olga ein freundschaftliches Verhältnis. Ständig hängen sie zusammen. Als Viktoria in ein Internat geschickt wird, verschiebt sich diese Konstellation. Herbert und Olga verbringen weiter Zeit miteinander. Es entstehen ganz zarte Bande zwischen den beiden. Herberts... Olga und Herbert kennen sich seit ihrer Kindheit. Auch mit Herberts Schwester Viktoria verbindet Olga ein freundschaftliches Verhältnis. Ständig hängen sie zusammen. Als Viktoria in ein Internat geschickt wird, verschiebt sich diese Konstellation. Herbert und Olga verbringen weiter Zeit miteinander. Es entstehen ganz zarte Bande zwischen den beiden. Herberts Familie, vor allem aber seine Schwester Viktoria lehnen diese Beziehung ab. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit streicht sie den Standesunterschied heraus. Sie bekämpft die Liebesbeziehung ihres Bruders zu Olga ganz vehement. Herbert indes lässt sich überhaupt nicht beirren. "Olga" ist einmal mehr wunderschönes Lesevergnügen von Bernhard Schlink


Wird oft zusammen gekauft

Olga - Bernhard Schlink

Olga

von Bernhard Schlink

(80)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 35.90
+
=
Unter der Drachenwand - Arno Geiger

Unter der Drachenwand

von Arno Geiger

(31)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 39.90
+
=

für

Fr. 75.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale