Warenkorb
 

Die Sternen-Saga. Taurus

Die Sternen-Saga

Die Sternen-Saga Band 1

Weitere Formate

gebundene Ausgabe
Das Schicksal der Welt liegt in der Macht der Sterne.
Natalie Hardaker bereist mit ihrem Grossvater die ganze Welt, um die Geheimnisse der Astronomie zu entschlüsseln. Als dieser plötzlich verschwindet, macht sie
sich auf die Suche nach ihm. Mithilfe des arroganten Giles findet sie heraus, dass er von einem antiken Kult entführt wurde, der auf der Suche nach dem sagenumwobenen Orakulum ist, Nostradamus’ Prophezeiungsmaschine. Und plötzlich steckt Natalie tief in jahrhundertealten Verstrickungen. Was ist, wenn sie die einzige ist, die die Welt retten kann?
Spannender Auftakt der spektakulären Sternen-Saga über die Rätsel des Universums von den Machern von Warrior Cats. Unglaublich mysteriös und temporeich!
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 384
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 24.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-0949-2
Verlag Oetinger
Maße (L/B/H) 21.7/15.4/3 cm
Gewicht 505 g
Originaltitel The Prophecy Machine
Illustrator Alexander Kopainski
Übersetzer Nadine Mannchen
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Die Sternen-Saga

  • Band 1

    106869221
    Die Sternen-Saga. Taurus
    von Michael Templar
    (44)
    Buch
    Fr.21.90
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    141023096
    Die Sternen-Saga. Orion
    von Michael Templar
    eBook
    Fr.12.00

Buchhändler-Empfehlungen

Klasse Reihenauftakt - bitte mehr!

Jasmin Bürki, Thalia-Buchhandlung St. Gallen

Ein überzeugender Start ist hier absolut gelungen und das sowohl für Mädels als auch für Jungs. *beide Daumen hoch Die sympathische Protagonistin Nathalie freundet sich unfreiwillig mit dem anfangs etwas schnöseligen Giles an. Beide begeben sich auf eine Spurensuche nach Nathalies entführtem Grossvater und stossen auf einen uralten Kult, der wiederum auf der Suche nach dem Orakulum ist, einer Prophezeihungsmaschine. Auf dieser Schnitzeljagd erfährt man jede Menge Wissenswertes, auch die Sternbilder bei jedem Kapitelanfang haben mir sehr gefallen. Für Wissbegierige, Sternbegeisterte und Abenteurer genau die richtige Lektüre!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
44 Bewertungen
Übersicht
22
19
2
1
0

von einer Kundin/einem Kunden am 27.04.2019
Bewertet: anderes Format

Supercoole Sternenaction für Kinder und Jugendliche. Spannung und Abenteuer garantiert.

von einer Kundin/einem Kunden am 24.04.2019
Bewertet: anderes Format

Nathalie ist eine absolut sympathische Hauptheldin. Mit Taurus ist Michael Templer ein spannender Anfang seiner Reihe gelungen!

Kein Genre für mich
von einer Kundin/einem Kunden aus Wertingen am 20.04.2019

Charaktere: Natalie: Für ihre jungen Jahre ist Natalie intellektuell schon sehr weit und interessiert sich auf für Dinge, die ihren Altersgenossen völlig gleichgültig wären. Ihre Leidenschaft für die Astronomie hat sie eindeutig von ihrem Großvater. Jedoch waren kaum Eigenschaften eines typischen jungen Mädchens zu finden, so d... Charaktere: Natalie: Für ihre jungen Jahre ist Natalie intellektuell schon sehr weit und interessiert sich auf für Dinge, die ihren Altersgenossen völlig gleichgültig wären. Ihre Leidenschaft für die Astronomie hat sie eindeutig von ihrem Großvater. Jedoch waren kaum Eigenschaften eines typischen jungen Mädchens zu finden, so dass sie um einiges älter wirkte, als sie tatsächlich ist. Schreibstil: Die Geschichte wird aus Natalies Sicht in der Er-/Sie-Perspektive erzählt. Die Sätze werden grundsätzlich eher kürzer und wenig kompliziert gehalten, um das Lesen auch für Jüngere zu erleichtern. Man kommt also recht schnell durch, da es kaum Stellen gibt, über welche man stolpern könnte. Allerdings wurden Emotionen wie Angst, Spannung usw. eher oberflächlich gehalten, so dass die Story einen nicht wirklich mitreißen konnte. Meine Meinung: "Taurus - Die Erben der Macht" war mein erstes Middle Age Buch und wird es wohl auch bleiben. Da viele auch in meinem Alter solche Bücher lesen, wollte ich mal etwas in der Fantasy-Schiene aus diesem Bereich lesen um meinen Horizont ein wenig zu erweitern. Leider musste ich feststellen, dass solche Geschichten leider absolut nichts für mich sind. Es kann natürlich auch gut sein, dass es an dem Buch selbst lag, aber für mich hat sich dieses Kapitel erst einmal erledigt. Meiner Meinung nach wird die junge Protagonistin viel zu altklug dargestellt und auch ihr Wissen ist zu weitrechend für ihr Lebensalter. Es ist schwer vorstellbar, dass ein Mädchen sich nur vor Wissenschaft und Astronomie interessiert und in diesem Bereich auch noch unglaublich gebildet ist. Für mich macht das kein 13-jähriges Mädchen aus, weshalb ich Natalie oft einfach nur besserwisserisch und frühreif fand. Sie hat sich älter gegeben als sie tatsächlich ist und das hat mir so meine Probleme mit ihr bereitet. Für mich war es deshalb schwer das Buch richtig zu genießen, wenn ich mit der Protagonistin schon nicht klarkomme. An sich hätte die Story schon einiges hergegeben, allerdings konnte ich mich darauf partout nicht einlassen. Weiterhin fiel es mir insgesamt auch etwas schwer mich mit einem so jungen Charakter zu identifizieren, denn wenn ich ein Buch lese, suche ich oft Gemeinsamkeiten, welche mir hier jedoch komplett fehlten. Dies führte dazu, dass ich "Taurus" schließlich nach etwa der Hälfte abbrach, da es für mich zu wenig spannende Ereignisse gab, welche die negativen Punkte neutralisiert hätten. An sich kann die Geschichte sicherlich ziemlich gut ankommen, leider hat sie ihre Wirkung bei mir jedoch völlig verfehlt und dazu geführt, dass ich Bücher dieses Genres erstmal meiden werde. Aber für jeden, der Bücher in diesem Bereich mag, ist es bestimmt den ein oder anderen Blick wert.