Warenkorb

ZeroZeroZero

Wie Kokain die Welt beherrscht

Sieben Jahre nach dem Welterfolg von "Gomorrha" legt Roberto Saviano eine bahnbrechende Reportage über Kokain vor. Millionen Menschen konsumieren die Droge, weltweit und quer durch alle Gesellschaftsschichten. Allein in Deutschland wird jährlich tonnenweise Kokain beschlagnahmt. Die geheimen Geldströme, die das "weisse Erdöl" entfesselt, destabilisieren mittlerweile ganze Wirtschaftssysteme. Saviano, der Zugang zu den brisantesten Quellen hat, lässt unterschiedliche Betroffene zu Wort kommen: den Pusher, den infiltrierten Agenten, die Schönheitskönigin, den Broker. Ein alarmierendes Buch von grandioser Wucht, das zum ersten Mal das Phänomen in seiner ganzen Breite aufzeigt und einen Appell an die Öffentlichkeit richtet – weil Kokain uns alle angeht.
Portrait
Roberto Saviano, 1979 in Neapel geboren, arbeitete nach dem Studium der Philosophie als Journalist. Gomorrha kam rasch nach Erscheinen auf die italienische Bestsellerliste und machte ihn schlagartig berühmt. Nach wiederholten Morddrohungen von Seiten der Camorra steht Saviano permanent unter Personenschutz und lebt seit vielen Jahren im Untergrund. Bei Hanser erschienen Gomorrha (Reise in das Reich der Camorra, 2007), Das Gegenteil von Tod (2009), Der Kampf geht weiter (Widerstand gegen Mafia und Korruption, 2012), ZeroZeroZero (Wie Kokain die Welt beherrscht, 2014), Super Santos (Hanser Box, 2014), Der Clan der Kinder (Roman, 2018) und Die Lebenshungrigen (Roman, 2019). 2009 erhielt Saviano den Geschwister-Scholl-Preis, 2012 den Olof-Palme-Preis für seinen publizistischen Einsatz gegen organisiertes Verbrechen und Korruption und 2016 den M100 Media Award. Er schrieb am Drehbuch zum Film "Paranza - Der Clan der Kinder" mit, das auf der Berlinale 2019 mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet wurde.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 03.02.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24497-9
Verlag Carl Hanser Verlag
Maße (L/B/H) 21/13.8/3.6 cm
Gewicht 590 g
Auflage 3. Auflage
Übersetzer Walter Kögler, Rita Seuss
Verkaufsrang 37868
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 36.90
Fr. 36.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen Versandkostenfrei
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Legalisierung als Ausweg?

Anita Zehnder, Buchhandlung Basel

Der italienische Mafia Jäger nimmt seine Leser mit auf eine halb literarische, halb journalistische Höllenfahrt auf den Spuren des weißen Stoffes, mit dem sich Geld machen lässt wie mit keinem anderen Produkt auf dieser Welt. Kokain ist der Stoff den der Kapitalismus braucht und der Demokratien bedroht. Vergessen Sie die New-Economy. Es ist der Narco- Kapitalismus der unsere globalisierte Welt mitregiert. Die Lektüre erzeugt eine Atmosphäre der Bedrängnis, hat Suchtpotential und übertrifft jeden Thriller. Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Mord und Totschlag ums weiße Gold - ein spannender Einblick in einen parallelen Wirtschaftskreislauf
von einer Kundin/einem Kunden am 28.06.2018

Nach den Umtrieben der weltweiten Mafia in "Gomorrha" nimmt sich Roberto Saviano nun den weltweiten Kokainhandel zur Betrachtung vor: vieles Beschriebene handelt naturgemäß von Kolumbien und Mexiko, aber auch die Verstrickungen diverser italienischer Mafiagruppierungen sowie die Auswirkungen auf diverse Länder wie Großbritannien... Nach den Umtrieben der weltweiten Mafia in "Gomorrha" nimmt sich Roberto Saviano nun den weltweiten Kokainhandel zur Betrachtung vor: vieles Beschriebene handelt naturgemäß von Kolumbien und Mexiko, aber auch die Verstrickungen diverser italienischer Mafiagruppierungen sowie die Auswirkungen auf diverse Länder wie Großbritannien und Deutschland werden unter die Lupe genommen. Eine informative und glaubwürdige Dokumentation, mit Ausnahme des ersten Kapitels, in dem glauben gemacht werden soll, dass alle Leute, die uns täglich umgeben, Bäcker, Busfahrer, Taxifahrer, Kassiererinnen, Anwälte, dass all diese Leute regelmäßig koksen. Einige weitere Kapitel wirken seltsam abgetrennt vom Rest des Buchs, wie z.B. das Kapitel über den ermordeten Filmemacher Christian Poveda ("La vida loca"), aber auch diese Textteile sind interessant und lesenswert, eben nur strukturell etwas fehl am Platz.

Leise rieselt der Schnee...
von einer Kundin/einem Kunden am 01.06.2018

Während die Hauptabsatzmärkte des „weißen Goldes“ Nordamerika und Westeuropa sind, finden sich die Umschlagplätze auf der ganzen Welt. Erdballumspannende Schmuggelrouten führen dabei nicht selten durch demokratische und wirtschaftsstarke Länder und die damit verbundenen Geldströme sind gewaltig. So ist das Gold längst Gift gewor... Während die Hauptabsatzmärkte des „weißen Goldes“ Nordamerika und Westeuropa sind, finden sich die Umschlagplätze auf der ganzen Welt. Erdballumspannende Schmuggelrouten führen dabei nicht selten durch demokratische und wirtschaftsstarke Länder und die damit verbundenen Geldströme sind gewaltig. So ist das Gold längst Gift geworden, nicht nur für Millionen Abhängige, Kartelle und Mafia eine tragende Säule von Politik und Wirtschaft. Anhand von Fakten und Schicksalen führt Saviano die Leser durch dieses beängstigende Netz aus Sucht und Gier.