Warenkorb
 

Die Ring-Chroniken 1 - Begabt

Die Ring-Chroniken Band 1

Weitere Formate

Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel grösser als vermutet?
Portrait
Lenaris, Erin
Erin Lenaris steht mit einem Bein in der Wissenschaft und mit dem anderen in phantastischen Welten. Sie verpackt aktuelle Debatten in Fachartikel und Jugendbücher. Ihre Studenten und Romanfiguren begleitet sie durch alle Höhen und Tiefen in der Hoffnung auf ein Happy End für alle.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 15
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-211-5
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21.5/13.4/3.5 cm
Gewicht 425 g
Originaltitel Rauring
Auflage 1
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Eine spannende Geschichte.

Sandra Eisenring, Thalia-Buchhandlung Winterthur

für jeden ab ca. 14. Bitte lasst euch nicht vom Klappentext beirren, denn ja, es hat eine Liebesgeschichte in diesem Buch, aber nein, das ist nicht der Hauptplot. Der geht in eine ganz andere Richtung. Die Dystopie nimmt uns mit in eine Welt, wo Wasser Luxus ist. Wo Emony jeden Tag ums Überleben kämpft. Die den einzigen Ausweg aus dieser Situation nimmt und merkt, dass nichts so ist wie es scheint. Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Liebe. EIn Buch das fesselt und zum Denken anregt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
14
6
4
0
0

Wie weit würdest du gehen?
von einer Kundin/einem Kunden am 05.07.2019

Emony lebt im Raurig, der Wüste ganz am Rande der Gesellschaft. Der einzige Weg um daraus zu kommen ist bei der Firma anzufangen, die das Wassermonopol hat. Eine Chance, die sich kein Jugendlicher entgehen lassen will. Aber bald merkt Emony, dass nicht alles so ist wie sie gedacht hat und sie muss sich fragen wer Feind und wer F... Emony lebt im Raurig, der Wüste ganz am Rande der Gesellschaft. Der einzige Weg um daraus zu kommen ist bei der Firma anzufangen, die das Wassermonopol hat. Eine Chance, die sich kein Jugendlicher entgehen lassen will. Aber bald merkt Emony, dass nicht alles so ist wie sie gedacht hat und sie muss sich fragen wer Feind und wer Freund ist. Am Anfang hat mich das Buch ein wenig an "Die Bestimmung" erinnert, aber als sich das Setting gewandelt hat, wurde es richtig gut. Spannend, verworren und gut geschrieben. Auch die Beschreibungen der modernen High-Tech Welt und des Raurings, Der Welt der Arbeiter im Gegensatz fand ich sehr gelungen. Eine spannende und emotionale Geschichte, bei der man unbedingt wissen will wie es weiter geht.

Actionreich und voller Spannung! Eine Dystopie der Superlative!
von Arya Green Vermont am 26.03.2019

Die Ring Chroniken (1) – Begabt Autorin: Erin Lenaris Format: Taschenbuch, Ebook Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 352 ***FAZIT***: Dieses Buch ist mir schon einige Male aufgefallen als es das Licht der Welt erblickte. Ich habe einige tolle Rezensionen darüber gelesen und es dann irgendwann leider aus den Augen verl... Die Ring Chroniken (1) – Begabt Autorin: Erin Lenaris Format: Taschenbuch, Ebook Verlag: Harper Collins Seitenanzahl: 352 ***FAZIT***: Dieses Buch ist mir schon einige Male aufgefallen als es das Licht der Welt erblickte. Ich habe einige tolle Rezensionen darüber gelesen und es dann irgendwann leider aus den Augen verloren. Da ich so viel Gutes darüber gelesen hatte, war meine Neugier geweckt und als ich endlich etwas Zeit hatte, nahm ich es zur Hand und fing an zu lesen. Schon nach den ersten 20 Seiten war ich in der Geschichte um Emony gefangen und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die junge Emony lebt im Rauring, im Kontinentalland und seiner Wüste. Die Temperaturen sind schon lange so mörderisch gestiegen, dass ein Leben an der Oberfläche nicht mehr möglich ist. Doch das schlimmste an der ganzen Sache ist die Wasserknappheit. An eine normale Dusche oder ein Bad ist nicht mehr zu denken. Für die Hygiene muss ein feuchter Lappen reichen, denn durch den Mangel an Wasser steigen die Preise für das kühle Nass permanent an. Kaum jemand ist noch in der Lage sich normal mit Wasser zu versorgen, so wie wir es kennen. Stattdessen müssen Emony und die Leute in ihrer Siedlung Schutzanzüge tragen wenn sie an die Oberfläche gehen, um Wasser zu kaufen. Nicht nur wegen den höllischen Temperaturen, sondern auch wegen Skorpionen und Schlangen. Emony und ihre Mutter leben am Existenzminimum und müssen das wenige selbst angepflanzte Gemüse verkaufen um sich Wasser leisten zu können. Ein ewiger Kreislauf, aus dem es kein Entkommen gibt. Es gibt nur einen minimalen Lichtblick für die beiden, denn wenn Emony es schafft eine Ausbildung bei „Wert“ zu bekommen, dem Konzern der über allem thront, kann sie ihre Mutter unterstützen. Mit ihrem besten Freund Felix schafft sie es in das Auswahlverfahren und wird in den Regenring mitgenommen. Dort schlägt ihr der Reichtum der besser gestellten entgegen. Sprachlos sieht sie zu welchen Luxus man hier genießt und wie schlimm dagegen die Menschen in ihrer Siedlung leben müssen. Die Ungerechtigkeit nagt an ihr, doch sie ist fest entschlossen diese Chance zu nutzen. Allerdings wird es schwerer als sie vermutet hat, denn dort angekommen prasselt alles auf Emony ein. Der eine Ausbilder macht ihr das Leben zur Hölle und der andere löst ungeahnte Gefühle in ihr aus. Und auch Felix überrascht sie mit einem Geständnis. Als ob das alles nicht schon genug wäre, deckt Emony mit ihren Freunden einen handfesten Skandal auf, der sie in ungeahnte Gefahr bringt! Actionreich, voller Wendungen und Überraschungen! Perfekt! Ich habe die Geschichte von Anfang an geliebt! Schon allein die Charaktere die Erin Lenaris erschaffen hat, haben mich vollkommen überzeugt. Emony strahlt solch eine Stärke und Entschlossenheit aus, dass ich mich gleich mit ihr identifizieren konnte. Zudem hat die Geschichte einen so realistischen Touch, dass man zum Nachdenken angeregt wird. Wenn man überlegt wie die Menschheit mit der Erde umgeht, würde es mich nicht wundern, wenn uns solch eine Zukunft bevorstehen würde. Die Wasserknappheit, die Wüsten Temperaturen und die Unternehmen die sich dies zunutze machen, scheinen einfach extrem realistisch. Die Spannung ist dauerhaft präsent und zum Ende hin wird es immer heftiger und nervenaufreibender. Die Autorin hat mich mit diesem Buch vollkommen überzeugt und mich mit ihrem flüssigen Schreibstil und den authentischen Charakteren begeistert. Deshalb kann ich hier nur volle 5 von 5 Sternen geben und eine absolute Leseempfehlung aussprechen! Eine Dystopie der Superlative, mit allem was das Leserherz begehrt.

Die Protagonistin blieb mir zu blass und ihre Liebesbeziehung war vorhersehbar
von Skyline Of Books am 21.02.2019

Klappentext „Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unte... Klappentext „Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet?“ Gestaltung Die Risse, die im Hintergrund zu erkennen sind, erinnern an Risse in sehr trockenem Boden, was super zum Buchinhalt passt, da es in einer Wüste spielt und davon handelt, dass die Wasserversorgung knapp ist. Die gelben Farben passen hierzu auch sehr gut, wobei ich das Farbspiel gerne mag, das von braun über gelb bis hin zu graugrün reicht. Der Ring ist sehr zentral und fällt dadurch, dass er dicker ist, auch auf. Meine Meinung In „Die Ring-Chroniken – Begabt“ geht es um Emony, die Lügen erkennen kann und eine Ausbildung bei einem Konzern beginnt, der die Wasserversorgung der Welt kontrolliert. Sie deckt dort einige Lügen auf und taucht immer tiefer in das Lügengebilde ihrer Arbeitgeber ein. Da ist es kein Wunder, dass sie Gefühle für ihren Ausbilder Kohen entwickelt, welcher die einzig ehrliche Person dort zu sein scheint… Mich haben an diesem Buch vor allem die augenscheinliche Fähigkeit von Emony interessiert und die Lügen des Wasserkonzerns. Gut gefallen hat mir das realistische Setting des Buches. Als Dystopie zeichnet „Die Ring-Chroniken – Begabt“ ein authentisches Bild einer möglichen Zukunft in welcher Wasserknappheit herrscht und Wasser ein teures, fast unbezahlbares Gut geworden ist. Die Welt hat sich größtenteils in eine Wüste verwandelt, in welcher raue Lebensbedingungen herrschen. Dieses düstere Zukunftsbild wird komplettiert durch Schutzanzüge, Atemmasken und Registerarmbänder, die das alltägliche Leben trist machen. Für mich war diese Version der Zukunft durchaus vorstellbar und unheimlich, was ich gut fand, da das Setting so nicht zu abgehoben wirkte. Protagonistin Emony hat seit ihrer Kindheit die Fähigkeiten, Lügen zu spüren. Sie bekommt dann einen Juckreiz und ist deswegen schön öfter in Schwierigkeiten geraten. Ihr Charakter blieb mir persönlich jedoch ein wenig zu blass. Sie möchte ihre Familie unterstützen und geht dafür in die Hauptstadt, um dort eine Ausbildung zu machen. Aber müsste ich Emony nun charakterisieren, hätte ich ehrlich gesagt so meine Schwierigkeiten, ihr eindeutige Charaktereigenschaften zuzuweisen. Im Rahmen ihrer Ausbildung lernt sie ihren Ausbilder Kohen kennen und verliebt sich in ihn. Hier fühlte ich mich ein wenig an Tris und Four aus „Die Bestimmung“ erinnert. Daher habe ich manch eine Entwicklung vorausahnen können und mich ein wenig gelangweilt. Die Beziehung der beiden war also nicht so ganz mein Fall. Zudem fehlten mir auch ein wenig die Emotionen, die ich nicht so wirklich spüren konnte. Die Handlung war dafür aber ausgesprochen spannend. Hier ging es actionreich zu und es war sehr interessant, die Lügen und Intrigen des Unternehmens, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert, zu verfolgen bzw. aufzudecken. Mir gefiel es, dass die Geschehnisse in „Die Ring-Chroniken – Begabt“ immer direkt aufeinander folgen, denn so fühlte sich das Lesen sehr schnelllebig und rasant an. Atempausen gibt es kaum welche und werden auch nicht benötigt, da man aufgrund der Spannung unbedingt wissen möchte, wie es ausgeht. Fazit „Die Ring-Chroniken – Begabt“ hatte eine spannungsreiche Handlung in einem realistischen Zukunftssetting, welches eine Gänsehaut auslöst. Die Protagonistin blieb mir persönlich etwas zu blass und auch die Liebesbeziehung konnte mich nicht überzeugen, da hier einiges vorhersehbar war. Alles in allem hat dieser Auftaktband einige Luft nach oben. 3 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Die Ring-Chroniken – Begabt 2. ???