Warenkorb

Die Ring-Chroniken - Begabt

Die Ring-Chroniken Band 1

Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen - Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel grösser als vermutet?
Portrait
Erin Lenaris steht mit einem Bein in der Wissenschaft und mit dem anderen in phantastischen Welten. Sie verpackt aktuelle Debatten in Fachartikel und Jugendbücher. Ihre Studenten und Romanfiguren begleitet sie durch alle Höhen und Tiefen in der Hoffnung auf ein Happy End für alle.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Paperback
Seitenzahl 352
Altersempfehlung 14 - 15
Erscheinungsdatum 03.09.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-211-5
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 21.5/13.4/3.5 cm
Gewicht 433 g
Originaltitel Rauring
Auflage 1
Buch (Paperback)
Buch (Paperback)
Fr. 24.90
Fr. 24.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Die Ring-Chroniken

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Eine spannende Geschichte.

Sandra Eisenring, Buchhandlung Winterthur

für jeden ab ca. 14. Bitte lasst euch nicht vom Klappentext beirren, denn ja, es hat eine Liebesgeschichte in diesem Buch, aber nein, das ist nicht der Hauptplot. Der geht in eine ganz andere Richtung. Die Dystopie nimmt uns mit in eine Welt, wo Wasser Luxus ist. Wo Emony jeden Tag ums Überleben kämpft. Die den einzigen Ausweg aus dieser Situation nimmt und merkt, dass nichts so ist wie es scheint. Eine Geschichte über Freundschaft, Mut und Liebe. EIn Buch das fesselt und zum Denken anregt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
17
6
4
0
0

Eine super spannende Dystopie
von Areti aus Melle am 28.02.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhalt: Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehm... Inhalt: Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet? Meine Meinung: "Die Ring-Chroniken - Begabt" von Erin Lenaris ist der Auftakt einer dystopischen Reihe. Mir hat dieser erste Band unheimlich gut gefallen, denn er war super spannend und hat mich von der ersten bis zur letzten Sekunde mitgerissen. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und besonders flüssig zu lesen. Das und die stetige Spannung sorgen dafür, dass man das Buch am liebsten an einem Stück durchlesen möchte. Die Seiten fliegen nur so dahin und man wird völlig in den Bann der Geschichte gezogen. Die Ereignisse werden in Ich-Erzählung und im Präsens aus der Sicht von Emony geschildert. Die gewählte Zeitform sorgt dafür, dass es besonders spannend und vor allem offen bleibt. Man kann sich bei nichts sicher sein. Als Leser bekommt man alles über Emonys Gedanken und Gefühle ganz genau mit. Man weiß nur so viel wie sie und nicht, was in den anderen Charakteren vorgeht. Somit rätselt man wie sie und bangt mit ihr mit. Immer mal wieder ist das Buch durchspickt mit kleinen Hinweisen, die dafür sorgen, dass man als sehr aufmerksamer Leser eine dramatische Wendung vorausahnen kann. Das hat mir sehr gut gefallen. Ein anderes Geheimnis jedoch kam für mich völlig überraschend. Einen besonders guten Eindruck bekommt man durch Emonys Beschreibungen von den anderen Charakteren. Es sind viele verschiedene Figuren, die hier aufeinander treffen und für reichlich Abwechslung sorgen. So gibt es sicherlich nicht nur Emony, mit der man besonders mitfiebert, sondern auch andere Figuren, die einem ans Herz wachsen. Freundschaften bauen sich auf, Gefühle entwickeln sich und bringen so neben der spannenden Geschichte noch jede Menge interessante Entwicklungen mit ein. Und auch von Verlusten bleibt man als Leser nicht verschont. Fazit: Dieser Auftakt der Ring-Chroniken-Dystopie von Erin Lenaris sorgt mit einer Mischung aus Spannung, Liebe, Freundschaft und vielen dramatischen Momenten für jede Menge Überraschungen und Abwechslungen. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und kann dieses Buch auf alle Fälle weiterempfehlen.

Ree-gen-frisch
von Christoph Grimm (An Afternoon in Utopia) am 24.02.2020

Im Zuge des Erfolgs von Reihen wie „Die Tribute von Panem“ und „Die Bestimmung“ gab es in den letzten Jahren eine wahre Flut, recht ähnlich gelagerter YA-Dystopien, die erschreckend einfallslos daherkamen. Auch „Begabt“, der erste Band der „Ring-Chroniken“ von Erin Lenaris, ist nicht frei von einigen vertrauten Versatzstücken. D... Im Zuge des Erfolgs von Reihen wie „Die Tribute von Panem“ und „Die Bestimmung“ gab es in den letzten Jahren eine wahre Flut, recht ähnlich gelagerter YA-Dystopien, die erschreckend einfallslos daherkamen. Auch „Begabt“, der erste Band der „Ring-Chroniken“ von Erin Lenaris, ist nicht frei von einigen vertrauten Versatzstücken. Die entscheidenden Unterschiede: Die Geschichte hat ihre eigenen Qualitäten – und sie ist verdammt gut geschrieben. Klappentext Die 16-jährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen – Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Rasch kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzig ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? Und sind die Lügen noch viel größer als vermutet? Meine Meinung „Gemecker“ gibt es bei diesem Buch nur bedingt. Meine Kritikpunkte beziehen sich nicht auf qualitative Mängel, sondern auf genretypischen Konventionen, die aber nicht wirklich ins Gewicht fallen. Der Kampf von Underdogs gegen ein korruptes, gieriges System – Arm gegen Reich – ist nicht gerade das einfallsreichste Thema im Dystopie-Bereich. Die, sicher für ein überwiegend weibliches Publikum gedachte, Schwärmerei von Emony für den WERT-Ausbilder Kohen hätte es in meinen Augen auch nicht gebraucht. Doch diese „Schwächen“ – die an und für sich keine sind – werden von der handwerklichen Qualität des Werks mehr als ausgeglichen. An der Spannungsschraube wird von Anfang an gedreht; der einfache und doch abwechslungsreiche gestaltete Schreibstil lässt die Seiten nur so dahinfliegen. Mit ihrem Figurenensemble Emony, Felix, Mila und Kohen hat die Autorin sympathische Protagonisten erschaffen. Gerade Emony, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird, ist ein Geniestreich. Stark, ohne in ein Supergirl zu mutieren; Intelligent, ohne ein Genie zu sein; Naiv, ohne dumm zu wirken – ein realistischer Charakter mit Tiefe. Geschickt webt die Autorin Botschaften, die ebenso universal wie wertvoll sind, ohne den Zeigefinger zu erheben. Die Mahnung am unverhältnismäßigen Raubbau an der Natur kommt ebenso unaufdringlich daher, wie die Aufforderung, sich für das Richtige zu entscheiden. Fazit: Der Auftakt von „Die Ring-Chroniken“ wirkt vielleicht nicht grundlegend einfallsreicher als manch andere YA-Dystopie, doch dafür ist sie qualitativ auf einer Ebene mit den besten Werken dieser Sparte. Oder, um es im Slang ihrer Charaktere auszudrücken: Ree-gen-frisch! Uneingeschränkte Leseempfehlung. Hinweis: Die Reihe wird im Tagträumer Verlag fortgesetzt. Der zweite Band, „Befreit“, erschien im Oktober 2019. Der Abschluss der Trilogie ist für den Sommer 2020 angesetzt.

Eine klare Leseempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 01.01.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Ring-Chroniken "begabt" Autor: Erin Lenaris Verlag: HaperCollins YA! Seitenzahl: 348 Erscheinungsdatum: 03.09.2018 *Inhalt* Wie schmerzhaft sind Lügen? Was, wenn du sie fühlen könntest? Von ihnen umringt wärst? Die sechzehnjährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fä... Die Ring-Chroniken "begabt" Autor: Erin Lenaris Verlag: HaperCollins YA! Seitenzahl: 348 Erscheinungsdatum: 03.09.2018 *Inhalt* Wie schmerzhaft sind Lügen? Was, wenn du sie fühlen könntest? Von ihnen umringt wärst? Die sechzehnjährige Emony verfügt über eine Gabe: Sie kann Lügen erkennen. Doch diese Fähigkeit bringt sie in Gefahr, als sie ihre Heimat, die lebensfeindliche Rauring-Wüste, verlässt. Denn es gibt nur eine Möglichkeit, der mörderischen Hitze und dem quälenden Durst zu entkommen - Emony muss eine Ausbildung bei dem Unternehmen beginnen, das die weltweite Wasserversorgung kontrolliert. Bald kommt sie dahinter, dass ihr Arbeitgeber die Wüstenbewohner betrügt. Der einzige ehrliche Mensch scheint ihr Ausbilder Kohen zu sein, für den sie bald mehr empfindet. Kann sie ihm im Kampf gegen den übermächtigen Gegner vertrauen? *Cover* Das Cover der Ring-Chroniken kommt eher schlicht rüber. Im Mittelpunkt steht ein Kupferring, der im Buch eine tragende Rolle spielt. Dieser Ring, auch Rauring genannt, wird von einem Wüstenboden umrahmt und spiegelt somit perfekt die Atmosphäre der Geschichte wieder. Obwohl es recht schlicht gehalten ist, gefällt mir das Cover ziemlich gut. Ohne viel Drum herum ist das Cover der Ring-Chroniken ein richtiger Blickfang. *Schreibstil* WOW... Erin weiss wie man Spannung, Gefühl und Angst unter einen Hut bringt. Die Geschichte lässt den Leser sofort abtauchen und der Schreibstil macht da sehr viel aus. Ohne komplizierte Wörter oder Sätze, bring Erin dem Leser die Rauring-Wüste näher und lässt ihn in der Geschichte verschwinden. *Meinung* Emony wohnt mit ihrer Mutter und ihrem Chamäleon Emil in einer Unterkunft in der Rauring-Wüste. Diese Unterkünfte sind unterirdisch, da es auf der Erdoberfläche einfach zu heiß ist. Die Oberfläche kann man nur mit Hilfe eines Schutzanzugs betreten. Außerdem wohnt Emonys bester Freund Felix ebenfalls in dieser Siedlung. Zusammen haben sie sich für das Adepten-Programm bei der WERT-Gesellschaft beworben, denn nur wenn sie dort eine Ausbildung machen dürfen, können sie ihren Familien ein besseres Leben garantieren. Emony und Felix wurden beide zur praktischen Prüfung zugelassen und reisen somit nach Polaris. Polaris ist auf der Nordhalbkugel der Erde und der einzige Ort, wo es noch regnet. Dort hat die WERT-Gesellschaft ihren Sitz und steuert die Wasserversorgung der ganzen Welt. Während der Prüfungen lernen die beiden die weiteren Schüler kennen und schließen schnell eine Freundschaft mit Mila. Auch ihre Ausbilder Tramo und Kohen werden sie noch eine ganze Zeit lang begleiten. Während Tramo die Aggressivität in Person ist, ist Kohen eher ruhig und unterstütz Emony bei ihrer Ausbildung. Schnell merkt Emony, dass bei WERT nicht alle mit rechten Dingen zugeht und bringt sich und ihre Freunde in Gefahr. Doch was stimmt da nicht ? Und wem kann Emony im Kampf gegen diesen Konzern noch trauen? Emony ist mir von Anfang an sympathisch. Mit ihren Feuerarmeisen, auch Lügenfeuer genannt, hat sie es echt nicht leicht. Denn sobald sie eine Lüge hört, fangen ihre Ohren und ihr Hals an zu jucken und es bilden sich rote Punkte. Ob ihr Lügenfeuer eine Gabe oder doch eher eine Qual ist, da kann Emony sich noch nicht so recht entscheiden, denn manchmal nervt es echt. Felix ist ein aufgewecktes Kerlchen und der beste Freund von Emony. Zusammen reisen sie nach Polaris, um sich den Prüfungen zu stellen. Felix geht mir teilweise auf die Nerven. Seine ständigen Eifersuchtsausbrüche sind schon nervig. Aber trotzdem muss man Felix einfach ins Herz schließen. Dort wo schlechte Stimmung herrscht, ist Wirbelwind Felix zur Stelle und versucht es zu ändern. In den schweren Zeiten, steht Felix Emony jeder Zeit zur Seite und unterstützt auch die Entscheidungen, die ihm eigentlich nicht so richtig passen. Kohen ist der Ausbilder bei der WERT-Gesellschaft. Gemeinsam mit Tarmo leitet er die praktische Ausbildung. Außerdem unterstütz er den Arzt bei medizinischen Dingen. Anfangs erfährt man nicht viel über ihn, aber je mehr er sich in Emonys Gedanken breit macht, umso mehr erfährt auch der Leser über ihn. Kohen ist ein richtiger Mädchen Schwarm, verbirgt aber ein dunkles Geheimnis. Mit den Ring-Chroniken zeigt Erin uns eine Welt, die es wirklich mal geben könnte. Die Meere sind vertrocknet und die Wüste hat sich ausgebreitet. Ein übermächtiger Konzern kontrolliert das Wasser und somit die wichtigste Ressource der Erde. Lügen und Intrigen beherrschen die Nachrichten und belügen somit das gesamte Volk. Meine Erwartungen an diese Buch waren eigentlich ziemlich hoch, da ich schon sehr viel davon gehört hatte und auch schon sehr gespannt drauf gewartet habe. Ehrlich, meine Erwartungen wurden übertroffen. Die Geschichte hatte einen recht leichten Start, so konnte man sich erstmal in der Rauring-Wüste und in Emonys Welt zu recht finden, bevor die Ereignisse sich überschlagen. Diese Ruhe war aber nicht von langer Dauer, denn mit der Ausbildung bei WERT wurde die Geschichte zunehmend spannender. Mit jedem Kapitel wurde dem Leser ein neuer Cliffhanger präsentiert und somit war es mir möglich, einfach zu enden. Jedes Mal wollte ich einfach weiterlesen, erfahren was als nächstes passiert. Erin hat mir mit ihrer Geschichte wundervolle Lesestunden beschert und macht auf jeden Fall Lust auf die Fortsetzung. Die langsam ansteigende Spannung lässt Anfangs nichts von dem spektakulären Ende dieser Geschichte erahnen und hat daher einen sehr großen Überraschungseffekt. *Fazit* Lest diese Buch! Ich mein es ernst. Ich hab schon lange nicht mehr, so eine wundervolle und Realitätsnahe Dystopie mehr gelesen. Die Ring-Chroniken vereinen Spannung, Gefühl und gleichzeitig auch Liebe und Angst miteinander und lassen den Leser in Emonys Geschichte abtauchen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und somit 5 von 5 Sterne