Warenkorb
 

Bewerter

ZeilenZauber aus Hamburg

Gesamte Bewertungen 370 (ansehen)


Über mich:
Lese viel und gern

Meine Bewertungen

Perfect Girlfriend

ZeilenZauber aus Hamburg , am 15.06.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Die Mischung aus Klappentext und Genre-Zuordnung „Psycho-Thriller“ ließ mich Böses ahnen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Laufe der Handlung lernt man Juliette und Nate kennen. Alles wird aus Juliettes Sicht erzählt und man lernt viel über sie, ihre Vergangenheit, ihr Leben, ihre Motivation und ihre Meinung, dass sie die perfekte Freundin für Nate ist. Da empfand ich in wenigen Momenten Mitleid und hatte Verständnis für ihr Handeln, doch das war auch genauso schnell vorbei, wie es gekommen war.
Die Gegenwart wurde geschickt mit der Vergangenheit verwoben und so ergab sich nach und nach ein rundes Bild, welches Überraschungen und Twists bot. Einiges konnte ich zwischendurch erahnen, anderes kam unerwartet. So wurde die Spannung allmählich gesteigert und das Buch zog mich immer mehr in seinen Bann.
Manchmal verlor es mich, wenn sich die Autorin wiederum in langatmigen Beschreibungen verlor. Doch konnte es mich dann wieder einfangen und ich war wieder zu 100% bei der Lektüre.
Während Juliette lebendig in ihrem psychopatischen Verhalten geschaffen wurde, blieben die anderen Figuren doch stellenweise recht klischeehaft. Als da wären zum Beispiel die mobbende reiche Cliquen-Chefin, der rückgratlose Fremdgeher oder die dumme Mitläuferin.

!!! SPOILER !!!
Ich kann es nicht begreifen, wie jemand sich lieber erpressen lässt, als einen Fehltritt einzugestehen, der mit dem richtigen Anwalt nur minimale Strafe nach sich ziehen würde. Vor allem, wenn häufig auf den Reichtum der Familie hingewiesen wird. Das ist wohl so ein Ding der Reichen.
Stellenweise erinnerte mich Juliettes Ideen an den Film „Eine verhängnisvolle Affäre“.
!!! SPOILER-ENDE !!!

Nora Waldstätten liest akzentuiert und ich nahm ihr die Emotionen absolut ab.

Hmmm, wenn ich jetzt mal alles vor meinem inneren Auge Revue passieren lasse, halten mich die epischen Beschreibungen und die klischeebehafteten Nebencharaktere davon ab, volle 5 Sterne zu geben. So werden es 4 psychopathische Sterne und ich hoffe, dass niemals ein rachsüchtiger Mensch dieses Hörbuch als Inspiration nimmt.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Sie ist die perfekte Freundin. Sie würde alles für dich tun... Du kannst ihr nicht entkommen.
Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette sich absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt - und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss...

Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich. - Karen Hamilton
Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.
von Karen Hamilton
(9)
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 12.90

Nummer 23

ZeilenZauber aus Hamburg , am 15.06.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Auch wenn Payne schwerverletzt im Krankenhaus liegt, sind alle froh, dass er wieder aufgetaucht ist. Es bleibt allerdings fraglich, ob er nun seinen Frieden findet.
Davids Mutter taucht bei Frost auf und bittet sie, ihren Sohn zu finden. Wie wird Frost reagieren, wenn sie ihn wirklich findet? Egal ob tot oder lebendig.
Dies alles sorgt schon für Spannung und wir lernen dabei die Figuren wieder ein Stück besser kennen, erfahren mehr über sie. Dies macht sie noch liebenswerter und ich gewinne sie immer mehr lieb.
Doch das reicht der Autorin nicht, sie setzt noch einen obendrauf. Sie lässt den Erschaffer der mechanischen Kinder ganz offen auf der Bühne erscheinen. Damit spitzt sich die Lage zu und die Spannung steigt ins Unermessliche.
Pfyl verbindet die unterschiedlichen Handlungsstränge passend und platziert dabei die Cliffhanger geschickt.
Das alles wird mit einem locker-leichten Schreibstil präsentiert und ich flog nur so durch die Seiten. Allmählich nähern wir uns unaufhaltsam dem Finale und man bemerkt auch, dass die Autorin das Tempo und damit die Spannung anzieht. Ich habe in diesem Band viele Puzzleteile erhalten, deren Platz ist teilweise nur erahnen kann. Es bleibt spannend und ich vergebe gern 5 Spannungssterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Nach der Sache mit Kirkland liegt Jackson Payne schwer verletzt im Krankenhaus, doch die Sache ist ausgestanden und er in Sicherheit. Lydia Frost hofft, dass nun endlich wieder etwas Normalität in die Agentur kommt. Helen plant eine Geburtstagsparty und Dr. Baxter versucht, den mechanischen Arm nachzubauen.
Die ruhigen Tage dauern allerdings nicht lange an. Eine Mutter bittet Frost, ihren verschollenen Sohn, David, zu suchen, da Scotland Yard sich nicht dafür zu interessieren scheint. Frost nimmt den Auftrag an, doch sie hat nicht viel Hoffnung, den Jungen nach all der Zeit noch zu finden. Sie ahnt nicht, dass er der Schlüssel zu den mechanischen Kindern ist.
Der Mörder erweitert derweil das Spielfeld. Er hat eine ganz spezielle Geburtstagsüberraschung geplant...

Frost & Payne - Band 8: Nummer 23 - Luzia Pfyl
Frost & Payne - Band 8: Nummer 23
von Luzia Pfyl
(4)
eBook
Fr. 3.00

Kalter Abgrund

ZeilenZauber aus Hamburg , am 15.06.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Detective Jake McNeill glaubt einem Mann, der seine Verlobte brutal erstochen hat, sein Geständnis nicht. Er bittet Laurie um Unterstützung. Dabei lernt der Leser die beiden Figuren besser kennen. Da sie einmal Kollegen waren, erfährt man mehr über ihre damalige Zusammenarbeit. Sehr gut gefällt mir, dass sie ihre Ecken und Kanten besitzen. Das macht sie umso lebendiger. Auch die anderen Charaktere werden realistisch präsentiert.
Die Autorin baut die Spannung sukzessive auf. Dabei werden Cliffhanger gut platziert und es war interessant, dass auch mal die Gedanken einer anderen Figur präsentiert wurden. Da man nicht weiß, wer es wirklich ist, flog ich nur so durch die Seiten und war mittendrin.
Als Laurie immer tiefer in den Fall gezogen wurde, fieberte ich total mit und erlebte gemeinsam mit ihr die emotionale Achterbahnfahrt.
Auch wenn Dicken alles kurz und knackig ohne langatmige Schwafelei schreibt, werden Szenen, Umgebung und Gefühle über Interaktionen, Gespräche oder Gedanken sehr gut verdeutlich. Überhaupt ist der Schreibstil locker-flockig und selbst extreme Szenen werden nicht reißerisch, sondern niveauvoll gestaltet. Vor allem verliert Dicken die Charaktere nicht aus den Augen und ich fühlte mit.
Ich vergebe 5 kalte Sterne und bin gespannt, was Laurie auf ihrem weiteren Weg erwartet.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Folge 2: Ein Mann ersticht seine Verlobte auf brutalste Art und Weise - und ruft selbst den Notruf. Angeblich hat ein Dämon ihm befohlen, die Tat zu begehen. Doch Jake glaubt ihm sein Geständnis nicht: Der Mann hatte kein Motiv, ist nicht psychisch krank und stand auch nicht unter dem Einfluss irgendwelcher Drogen. Wieder bittet er Laurie um Unterstützung. Doch diesmal wird Laurie tiefer in den Fall gezogen, als ihr lieb ist ...

Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

Profiling Murder - Fall 2 - Dania Dicken
Profiling Murder - Fall 2
von Dania Dicken
(10)
eBook
Fr. 3.50

Blutige Tränen

ZeilenZauber aus Hamburg , am 15.06.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Wir lernen Laurie Walsh kennen. Sie hat die Polizei verlassen und arbeitet nun als Sozialarbeiterin. Doch der aktuelle Fall ihres Ex-Kollegen Jake McNeill geht nicht spurlos an ihr vorüber. Dabei lernen wir Laurie kennen. Wie sie mit dem Verlassen der Polizei umgeht, wie sie ihr neues Leben organisiert und was sie berührt. Der Leser erhält Einblicke in ihre Vergangenheit und wie sie diese beeinflusst hat. Dies alles baut die Autorin geschickt in die Handlung ein.
Überhaupt sind die Figuren lebendig geschaffen. Sie besitzen ihre Ecken und Kanten und haben ihre persönlichen Geister, mit denen sie klarkommen müssen.
Dabei wird die Spannung allmählich aufgebaut und man fliegt nur so durch die Seiten. Auch die Cliffhanger tun ihr Übriges, damit der Leser in die Handlung gezogen wird und er das Buch nicht zur Seite legen kann.
Dies alles präsentiert Dicken mit einem dichten Schreibstil. Das heißt, sie faselt nicht rum, um Seiten zu schinden, sondern praktiziert „Show don’t tell“ äußerst gut.
Der Auftakt zur Laurie Walsh-Reihe erhält von mir gern 5 blutige Sterne und ich bin gespannt, wie es mit Laurie, ihrer Vergangenheit und ihrer Gegenwart weitergeht.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Laurie Walsh war eine erfolgreiche Polizistin. Bis sie aus Notwehr schießen musste - und ein Mensch starb. Die Bilder verfolgen sie jede Nacht - selbst jetzt, mehr als ein Jahr später. Doch dann meldet sich ihr ehemaliger Partner Jake und bittet sie um Hilfe bei einem Fall. Und Laurie wird klar, wie sehr ihr Herz noch an der Polizeiarbeit hängt. Immer wieder hilft sie Jake fortan bei harten Fällen, die die Ermittler tief erschüttern. Und gerät dabei nicht selten selbst ins Visier der Täter ...

Folge 1: Ein Serienmörder treibt sein Unwesen in Baltimore. Sein perfides Spiel hält die Stadt in Atem: Er holt sich die Frauen unbemerkt vom Straßenstrich, quält und foltert sie tagelang und verstümmelt sie noch kurz vor ihrem Tod. Und die Polizei tappt im Dunkeln. Erst dank Lauries Hilfe kommt Detective Jake McNeill dem Täter schließlich doch auf die Spur. Aber dann verschwindet eine weitere junge Prostituierte - und diesmal kennt Laurie sie persönlich ...

Profiling Murder - Fall 1 - Dania Dicken
Profiling Murder - Fall 1
von Dania Dicken
(14)
eBook
Fr. 2.50

Die Evakuierung

ZeilenZauber aus Hamburg , am 01.06.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Es war klar, dass die Evakuierung nicht reibungslos vonstatten geht. Aber dass Mason, Olivia, Sonja, Danielle und Randy mal wieder um ihr Leben fürchten müssen, kommt schon ein wenig überraschend. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass Suchanek hier schon das Finale vorbereitet.
So geht es denn auch spannend zur Sache und ich fragte mich häufig, wer überlebt und ob überhaupt alle überleben. Das hebt natürlich die Spannung. Aber die wird noch mal gesteigert durch Twist und Überraschungen. Und die Cliffhanger, die der Autor geschickt platziert, setzen dem Ganzen die Krone auf. Ich fiebere dem nächsten Band entgegen, denn es sind noch so viele Puzzleteile nicht an ihrem Platz.
Auch wenn der Leser alle Handlungsstränge kennt und so einen größeren Überblick als die Charaktere besitzt, hilft ihm das nichts. Die einzelnen Handlungsstränge werden gut miteinander verwoben, aber es wird so viel angedeutet und wartet auf seine Lösung, dass das Gesamtbild maximal zu erahnen ist. Doch ich bin mir sicher, da kommen noch Überraschungen auf uns zu.
Die Figuren zeigen immer noch Entwicklungen. Das macht sie so lebendig und gibt der Handlung noch mehr Pfiff.
All das wurde von Suchanek mit einem mitreißenden Schreibstil transportiert, dass man die Episode nicht weglegen kann und einfach nur durch die Seiten fliegt. Auf jeden Fall sollte man aufmerksam lesen, denn es hat sich der Vergangenheit gezeigt, dass am Rande erwähnte Kleinigkeiten wichtig waren.
Jetzt bin ich auf den nächsten Band gespannt und vergebe 5 evakuierte Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Barrington Cove wird evakuiert.
Die Einwohner beladen ihre Autos und fliehen aus der dem Untergang geweihten Stadt. Unterdessen befinden sich Sonja, Danielle und Randy im Gefängnis der Dynastien - und sehen sich einer alten Feindin gegenüber.
Mason und Olivia können dem Grab in Maple Peaks nicht entkommen und die Luft wird zunehmend knapp.

Ein MORDs-Team - Band 22: Die Evakuierung - Andreas Suchanek
Ein MORDs-Team - Band 22: Die Evakuierung
von Andreas Suchanek
(7)
eBook
Fr. 3.00

Die Seele des Bösen - Tödliche Rituale

ZeilenZauber aus Hamburg , am 30.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Die Familie Whitman hat sich super mit ihrem neuen Leben in der Bay Area arrangiert und eigentlich könnte es ein normales Leben werden.
Doch durch Libbys Freund Kieran wird es wieder spannend. Dabei baut Dicken die Spannung sukzessive auf. Dies geschieht hübsch subtil. Ich merkte erst, wenn die Mittagspause zu Ende war und ich den eReader schließen musste, dass ich mittendrin und von der Handlung total gefesselt war.
Dies wurde von den Entwicklungen der Figuren unterstützt. So läuft es ja auch im wahren Leben, dass Menschen an ihren Erfahrungen wachsen und sich ihre Handlungsweise verändert.
Dies alles verpackt Dicken in ihrem gewohnt locker-flockigen Schreibstil. Dabei scheut sie sich auch nicht, klare Worte bei Verbrechen zu wählen. Doch dies geschieht nie zu reißerischen Zwecken, sondern wird immer sachlich und der Situation angemessen. Auch wenn es um Emotionen geht, weiß sie die richtigen Worte zu finden.
Spannung, Entwicklungen und Taten wurden schlüssig präsentiert. So macht ein Thriller Spaß.
Von mir gibt es 5 tödliche Sterne und ich bin gespannt, wie es mit Libby weitergeht.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Nachdem Sadie und Matt dem FBI den Rücken gekehrt haben und nach Pleasanton gezogen sind, haben sie dort Fuß gefasst: Sadie unterrichtet die Profiler von morgen an der Universität in San Francisco und ist inzwischen eine renommierte Gutachterin, während Matt sich einen Namen als Fotograf macht.
Auch ihre Adoptivtochter Libby fühlt sich wohl in der Bay Area: Die inzwischen Neunzehnjährige besucht mit ihrem Freund Kieran die San José State University.
Als Kieran sie mit seinem Wunsch konfrontiert, Mitglied in einer Studentenverbindung zu werden, ist Libby zunächst skeptisch. Tatsächlich wird Kieran schon bald nach seiner Aufnahme mit einem düsteren Geheimnis konfrontiert und versucht, die Wahrheit herauszufinden. Libby rät ihm, Sadie und Matt um Hilfe zu bitten, doch dazu kommt es nicht mehr …

Die Seele des Bösen - Tödliche Rituale - Dania Dicken
Die Seele des Bösen - Tödliche Rituale
von Dania Dicken
(9)
eBook
Fr. 4.40

Erbschulden

ZeilenZauber aus Hamburg , am 30.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Hui, jetzt bin ich platt. Das letzte Hörbuch hat mich ja bereits in seinen Bann gezogen, aber dieses toppt es noch einmal.
Auch wenn fünf Jahre vergangen sind, setzt das Buch genau dort an, wo das andere aufhörte. Die unterschiedlichen Ebenen wurden sehr gut miteinander verbunden und der Hörer ist mal wieder allwissend. Das hilft ihm zwar nicht, aber es macht das Ganze umso spannender.
Lights Entwicklung verwunderte mich und ich weiß noch nicht, was ich davon halten soll. Auch die anderen bereits bekannten Charaktere weisen neue Facetten auf, die der Handlung weiteren Pep verleihen. Der Autor spart nicht an Überraschungen und Twists und ich frage mich zum wiederholten Male, wohin das alles führt.
Die Sprecher hauchen den Figuren Leben ein und transportieren Gefühle und Gedanken. Ich fühlte mich mittendrin und dazu trugen auch die Soundeffekte bei. Überhaupt haben die Techniker mal wieder alles super umgesetzt und passend kombiniert.
Der Schreibstil des Autors ist locker-flockig und so kommt die Story kurzweilig daher. Die knappe Stunde Hörspiel ist viel zu kurz und verfliegt noch schneller.
Es gibt verdammt neugierige 5 Erb-Sterne und ich bin gespannt, wie sich in den nächsten drei Hörspielen alles findet.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Fünf Jahre sind vergangen, seit L und sein Team Kyosuke Higuchi das DEATH NOTE abgenommen haben. Light hat in der Zwischenzeit seine Ausbildung an der Polizei-Akademie abgeschlossen und übernimmt offiziell die Nachfolge seines Vaters als Leiter der japanischen Kira-Ermittlungen. Schon kurz darauf entführt ein Unbekannter namens Mello Lights kleine Schwester Sayu und fordert als Lösegeld ein DEATH NOTE. Aber die Übergabe läuft sehr viel anders als geplant...

Death Note - Folge 09. Erbschulden - Tsugumi Ohba
Death Note - Folge 09. Erbschulden
von Tsugumi Ohba
(1)
Hörbuch (CD)
Fr. 12.90

BeastSoul: Sternenlicht

ZeilenZauber aus Hamburg , am 29.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Alles fängt ganz normal an, doch dann nimmt die Handlung Fahrt auf. Der Leser lernt gemeinsam mit Finya die Welt von Nebula Astérì kennen. Auch die Freunde und Zicken vom Dienst treffen wir gemeinsam.
Ganz allmählich schleicht sich die Spannung ein und die rätselhaften Vorgänge beginnen. Dabei lernen wir auch die Figuren näher kennen. Diese wurden von der Autorin lebendig geschaffen. Sie entwickeln sich auch mit der Zeit und dies lässt sie realistisch daherkommen.
Die Spannung entwickelt sich sukzessive und kommt wellenförmig daher. So konnten Leser und Charaktere immer mal wieder kurz Luft holen, um anschließend für die nächste Spannungswelle gewappnet zu sein. Die Spannung wird durch Überraschungen und Twists gesteigert, die von Fabula gut platziert wurden und für hübsche Cliffhanger sorgten.
Der Schreibstil der Autorin ist locker-flockig ist. Okay, manchmal kommt das Ganze etwas holprig daher und ein paar Kürzungen würden dem Text besonders bei Wiederholungen gut tun. Aber eins ist klar, diese Kleinigkeiten sind auszumerzen und ich bin mir sicher, dass der nächste Band schon flüssiger und dichter geschrieben wird.
Wegen der Meckerpunkte gebe ich 4 Beast-Sterne und freue mich schon darauf zu erfahren, wie es mit Finya und ihren Freundin in Nebula Astérì weitergeht.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Märchen enthalten einen Funken Wahrheit.
Finya hat nie damit gerechnet, eines Tages in einem dieser fantastischen und magischen Abenteuer zu landen, die sie bisher nur aus ihren Büchern kennt. Von einem Moment auf den anderen wird ihre Welt völlig auf den Kopf gestellt.
Träume werden zur Realität.
In Arcanus, der Akademie für Beasttamer, lernt sie nicht nur, ihre elementaren Kräfte zu kontrollieren, sondern auch ihr Beast kennen. Und Leonèl ist wahrlich das Biest in Person.
Legenden werden neu geschrieben.
Doch der Schein des Sternenlichts birgt ebenso Finsternis. Dunkle Schatten machen Jagd auf sie, Freunde und Feinde werden zu Bestien und nur die Sterne können ihr den rechten Weg weisen.
Willkommen in Nebula Astérì.

BeastSoul - Juliana Fabula
BeastSoul
von Juliana Fabula
(15)
eBook
Fr. 6.40

Geheime Wege

ZeilenZauber aus Hamburg , am 22.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Kaum hat man mit dem Lesen begonnen, schon steckt man wieder mittendrin in der Welt Jukahbajahns. Ich traf alte Bekannte wieder und fühlte mich sofort wieder mit ihnen verbunden. Teut hat die Charaktere liebevoll aufgebaut und so weisen sie viele Facetten auf und entwickeln sich im Laufe der Handlung. Das ist mir persönlich äußerst wichtig, denn Figuren, die nichts dazu lernen, empfinde ich als total langweilig.
Die Spannung baut sich nach und nach auf und die Cliffhanger am Ende der Kapitel tun ihr Übriges dazu. Die unterschiedlichen Handlungsstränge werden von dem Autor geschickt miteinander verwoben und so weiß der Leser zwar immer mehr, als die einzelnen Figuren, aber trotzdem kann er das Gesamtbild nur erahnen.
Auch die Überraschungen und Twists, die Teut dem Leser und seinen Charakteren bietet, heben die Spannung und regen zu Spekulationen an.
In diesem Band erfahren wir mehr über die Geschichte Jukahbajahns und wie es zu der aktuellen Problematik kommen konnte.
Der Autor schreibt locker-leicht, verpackt Beschreibungen in Dialoge und Erzählungen, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Er verschwendet keine Zeile mit langweiligen Erläuterungen, sondern arbeitet alles lebendig in die Handlung ein.
Ganz klare 5 Weg-Sterne und ich bin gespannt, wie sich in Teil 3 alles findet und die Puzzlestücke an ihre Plätze fallen.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
Dunkle Zeiten für die Völker Jukahbajahns: Grausame Schatten jagen nach den magischen Bruchstücken und Gellwicks ziehen mordend und plündernd durch die Länder.
Als Atharu, Selana und Pitu sich begegnen, überschlagen sich die Ereignisse. In der Elbenstadt Erellgorh glauben sie endlich, das Ausmaß der Bedrohung zu verstehen. Doch sie ahnen nicht, wie hoch der Preis wirklich ist, den sie zahlen müssen. Und nicht nur die Elben sind für eine Überraschung gut.

Erellgorh - Geheime Wege - Matthias Teut
Erellgorh - Geheime Wege
von Matthias Teut
(8)
Buch (Paperback)
Fr. 18.90

Doppelagenten

ZeilenZauber aus Hamburg , am 22.05.2019

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
Oh la la, jetzt geht das Ermittlerteam aber völlig ungewöhnliche Wege. Allein schon die Kombination „Light, L und Misa“ ist interessant, wenn man die vorherigen Hörbücher gehört hat. Die Entwicklung der Charaktere ist spannend und damit hatte ich nicht gerechnet. Die Überraschungen und Twists lassen die Spannung immer wieder ansteigen und doch kommt der Hörer, gemeinsam mit den Figuren, in diesem Band häufiger Mal zum Durchatmen. Grundsätzlich steigert sich aber die Spannung und ich frage mich immer wieder, wo und wie alles enden wird. Jedes Mal, wenn ich denke, jetzt habe ich eine Idee, kommt wieder eine unerwartete Wendung und meine Theorie ist hinfällig.
Die Sprecher hauchen den Figuren zusätzlich Leben ein und transportieren Gefühle hörbar.
Auch die Soundeffekte unterstützen das Gesamtbild hervorragend.
Der Autor schreibt locker-flockig und die knappe Stunde des Hörbuchs vergeht wie im Fluge.
Dabei bin ich immer neugierig, wie es weitergeht und was sich der Autor noch ausgedacht hat.
Auch für dieses Hörspiel vergebe ich klare 5 Doppel-Sterne.

‘*‘ Klappentext ‘*‘
L und seinem Ermittlerteam gelingt es, Misa als neues Werbegesicht und Doppelagentin in Kyosuke Higuchis Firma einzuschleusen. Doch noch wissen sie nicht genau, wer dort das DEATH NOTE besitzt. Kyosuke indes ahnt nicht, dass sich die Schlinge um seinen Kopf immer weiter zuzieht und prahlt vor der verführerischen Misa mit seinen tödlichen Fähigkeiten. Um ihm ein öffentliches Geständnis zu entlocken, entwickeln L und Light einen gefährlichen Plan.

Death Note, Folge 7: Doppelagenten - Tsugumi Ohba
Death Note, Folge 7: Doppelagenten
von Tsugumi Ohba
(1)
Hörbuch-Download (MP3)
Fr. 7.90

 
zurück