Meine Filiale

BuchhändlerInnen im Portrait

Francesca Ferrari

Gesamte Empfehlungen 5 (ansehen)


Alter:
21 Jahre
Funktion:
Buchhändlerin

Meine Empfehlungen



"Ich zog dem Schicksal die Maske vom Gesicht und fand darunter nur den Zufall.”

Francesca Ferrari , am 24.07.2020

Über das Kämpfen, wenn alle Hoffnung schon verloren ist und über das Nullsummenspiel, auf welches wir alle insgeheim hoffen; Dass all die schlechten Dinge, die im Leben geschehen, von den Guten ausgeglichen werden, dass das Minus mit dem Plus aufgefüllt wird und der gleichzeitigen Angst tief in uns, dass das Leben uns nichts schuldet.

Ein wunderschön geschriebener Roman, ich konnte nicht anders und hatte immer einen Stift in der Hand, um die schönsten Sätze und Gedanken anzustreichen.
Es gibt gewisse Romane, bei denen man die letzte Seite des Buches nicht erreichen möchte, weil man nicht will, dass es endet.
Romane, welche man nie wieder vergessen wird.
Benedict Wells' Roman “Vom Ende der Einsamkeit” ist genau das.

Vom Ende der Einsamkeit - Benedict Wells
Vom Ende der Einsamkeit
von Benedict Wells
(88)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90

Zum neu Einziehen, Wiederankommen oder ganz umordnen

Francesca Ferrari , am 14.07.2020

Auch keine Lust euch durch alle Einrichtungsratgeber durchzuwelzen?
Dann empfehle ich dieses bescheidene Buch hier, das gleich den Tatendrang anregt und zur Entschleunigung im Alltag einlädt.
Die Autorinnen haben da eine schöne, kleine Lektüre geschaffen, die sich von den 0815 Innenarchitektur Ratgebern abhebt.
Einfach Zuhause sein.

Sehr empfehlenswert!

Zuhause sein - Sue Fan, Danielle Quigley
Zuhause sein
von Sue Fan
(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90

Der beste Roman von John Green

Francesca Ferrari , am 09.07.2020

Zuerst wirkt der Hauptprotagonist Miles eher langweilig, schwach und mit wenig Charakter verglichen mit seinen zwei Freunden auf dem College: Colonel und die authentische Alaska. Je weiter man liest, desto wärmer wird man mit dem Charakter von Miles und kann sich gut in ihn hineinversetzen.
Doch besonders Alaska machte für mich die Geschichte unvergesslich, weshalb ich die Titelwahl des Autors für das Buch absolut nachvollziehen kann.

Autor John Green ist für seine versteckten Metaphern, tiefsinnigen Gedanken und seine nicht-vorhersehbaren Wendungen bekannt. Auch in «Eine wie Alaska» schafft er es, dass man am Ende des Buches mit offenem Mund und darin voller offenen Fragen dasitzt - was das Buch umso besser und erinnerungsvoller macht!
Ich liebe Plot-Twists, und die von Autor John Green besonders.
„Eine wie Alaska“ wurde somit zu Eines meiner Lieblingsbücher.

Eine wie Alaska - John Green
Eine wie Alaska
von John Green
(67)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 28.90

Intensiv, jung und äusserst klug

Francesca Ferrari , am 04.07.2020

“Conversations with Friends” ist Sally Rooney's erster Roman, welchen Sie während ihres Masterstudiums in amerikanischer Literatur, mit gerade mal 26 Jahre vollendet hat.

Sally Rooney tendiert dazu, ihre Hauptcharakter als zurückhaltend, ruhig und nachdenklich zu erschaffen, was auch hier der Fall war. Wobei sie oft eine persönlichkeitsstarke Nebenfigur zur Kompensation einbaut hier: Bobby, ihre beste Freundin. Was den Roman für mich aber so Besonders gemacht hat, ist genau das, was der Titel verrät: Gespräche mit Freunden. Die Dialoge zwischen Frances und ihrer besten Freundin und dem Ehepaar, welches sie kennenlernen, sind politisch wichtig, revolutionär und soviel mehr als nur “Conversations”.

Der Roman thematisiert versteckt Beziehungen der heutigen Generation und Rooney schafft es eine einfache Storyline mit schöner Literatur bedeutend zu machen.
Unbedingt auf Englisch lesen!

Conversations with Friends - Sally Rooney
Conversations with Friends
von Sally Rooney
(3)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 18.90

Über die zerbrechliche aber zutiefst menschliche Welt.

Francesca Ferrari , am 04.07.2020

Marin hat alles zurückgelassen, das sie kennt. Geflohen von Ihrem alten Zuhause, von dem Verlust ihres Grossvaters, von ihrem alten Leben, steht eines Tages ihre beste Freundin Mabel vor der Tür: Und mit ihr, ein Flashback von ihren gemeinsamen Sommernächten am Strand.
Nun steht Marin vor einer Entscheidung: Verdrängen oder ins Unsichere springen?
Nina Lacour beschreibt die Liebe, die Trauer und das Leben so natürlich wie sonst keiner. Neben all den Sorgen und Steine, die das Leben Marin in den Weg gelegt hat, spielt sich eine wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei Mädchen ab.

Der Roman verteilt sich über vier Monate hindurch, mit matten, grauen, dunklen und schönen rosa, hellblauen Tönen. Doch während dem ganzen Roman habe ich irgendwie auf etwas gewartet, etwas Lauteres.
Auf mehr Mut und Stärke. Aber vieles geht ruhig und still von Statten...
Ich habe mir somit mehr erhofft von der Geschichte, trotzdem denke ich gerne wieder an das Buch zurück und konnte es lange nicht vergessen.
Jeder kann sich identifizieren, denn wem wurde noch nie das Herz gebrochen?
Wer hat noch nie die Vergangenheit mit der Frage «Was wäre gewesen, wenn...» überdenkt?

Ein Roman voller Poesie; Über die Einsamkeit, die Freundschaft und über eine zerbrechliche aber zutiefst menschliche Welt.

Alles okay - Nina LaCour
Alles okay
von Nina LaCour
(107)
Buch (gebundene Ausgabe)
Fr. 25.90