Warenkorb
 

Zimmer 19

Thriller

Tom Babylon Band 2

Der neue Thriller von Bestsellerautor Marc Raabe!

MORD VOR LAUFENDER KAMERA

Auf der Eröffnungsveranstaltung der Berlinale wird zum Entsetzen aller ein Snuff-Film gezeigt. Das Opfer: die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller.
Tom Babylon vom LKA und die Psychologin Sita Johanns ermitteln unter Hochdruck. Doch eine Gruppe von Prominenten um Keller mauert. Was hat der Bürgermeister zu verbergen? Und wer ist die Zeugin, die aussieht wie Tom Babylons vor Jahren verschwundene Schwester? Die Ereignisse überschlagen sich, als ein weiterer Mord passiert. Plötzlich stellt Sita Johanns fest, es gibt eine Verbindung zwischen ihr und den Opfern: Ein furchtbares Ereignis in ihrer Jugend -
und die Zahl Neunzehn.
Portrait

Marc Raabe, 1968 geboren, ist Geschäftsführer und Gesellschafter einer TV- und Medienproduktion. Schlüssel 17, Auftakt der Thriller-Serie mit Kommissar Tom Babylon, war monatelang in den Top-Ten der LITERATUR SPIEGEL Paperback-Bestsellerliste. Raabes Romane sind in über zehn Sprachen übersetzt. Er lebt mit seiner Familie in Köln.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.08.2019
Sprache Deutsch
EAN 9783843721196
Verlag Ullstein Verlag
Dateigröße 3027 KB
Verkaufsrang 47
eBook
eBook
Fr. 14.00
Fr. 14.00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Tom Babylon

  • Band 1

    72944071
    Schlüssel 17
    von Marc Raabe
    Buch
    Fr.12.90
  • Band 2

    143210670
    Zimmer 19
    von Marc Raabe
    (113)
    eBook
    Fr.14.00
    Sie befinden sich hier

Kundenbewertungen

Durchschnitt
113 Bewertungen
Übersicht
80
30
3
0
0

Tom Babylon und Sita Johanns ermitteln wieder
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 15.10.2019
Bewertet: Paperback

Tom Babylon und Sita Johanns ermitteln wieder! In Berlin dreht sich zur Zeit fast alles um die Berlinale. Es ist Eröffnung und viel Prominenz ist versammelt, um den Eröffnungsfilm zu sehen. Doch was da läuft ist ein Skandal - es handelt sich um einen Snuff-Film. Und bei der Ermordeten handelt es sich höchstwahrscheinlich um d... Tom Babylon und Sita Johanns ermitteln wieder! In Berlin dreht sich zur Zeit fast alles um die Berlinale. Es ist Eröffnung und viel Prominenz ist versammelt, um den Eröffnungsfilm zu sehen. Doch was da läuft ist ein Skandal - es handelt sich um einen Snuff-Film. Und bei der Ermordeten handelt es sich höchstwahrscheinlich um die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller. Tom Babylon möchte eigentlich Anne etwas unterstützen, denn ihr gemeinsamer Sohn Phillip zahnt gerade und macht eine schwierige Phase durch; raubt den Eltern ihren Schlaf. Doch es kommt anders und Tom soll im Berlinale Fall ermitteln. Unterstützt wird er wieder von der Psychologin Sita Johanns. Wie bereits bei Schlüssel 17 spielt die Handlung des öfteren in der Vergangenheit vor 20 Jahren. Diesmal stehen die Erlebnisse von Sita im Mittelpunkt. Aber auch Toms Dämonen kommen nicht zu kurz. Auch der zweite Band dieser Reihe mit dem sympathischen Ermittler-Team hat mir wieder gut gefallen. Der Schreibstil ist flüssig und die Seiten flogen nur so dahin. Die Handlung beginnt gleich spannend mit einem Mordfall und hält dieses Niveau bis zum Ende. Nimmt zum Ende hin sogar noch mal an Fahrt auf. Dem Autor ist es wieder sehr gut gelungen, die Ereignisse der Vergangenheit und die der Gegenwart zu verweben. Ich freue mich schon auf weitere Fälle dieser Krimireihe.

von einer Kundin/einem Kunden am 15.10.2019
Bewertet: anderes Format

Die Fortsetzung von Schlüssel 17 ist gute Unterhaltung, aber der Funke der Begeisterung fehlt bei mir ein wenig. Ich kann nicht mal sagen woran es liegt - die Geschichte ist spannend, die Figuren einnehmend und das Tempo hoch, das Ende fies - aber irgendwas hat mir gefehlt...

Gute Fortsetzung
von raschke64 aus Dresden am 14.10.2019
Bewertet: Einband: Paperback

Die Berlinale wird eröffnet. Doch statt des erwarteten Films sieht man auf der Leinwand. wie die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller ermordet wird. Tom Babylon wird mit den Ermittlungen betraut und auch Sita ist wieder mit dabei. Doch sie komme nicht richtig vorwärts, denn sowohl der Bürgermeister wie auch Personen in seinem ... Die Berlinale wird eröffnet. Doch statt des erwarteten Films sieht man auf der Leinwand. wie die Tochter des Bürgermeisters Otto Keller ermordet wird. Tom Babylon wird mit den Ermittlungen betraut und auch Sita ist wieder mit dabei. Doch sie komme nicht richtig vorwärts, denn sowohl der Bürgermeister wie auch Personen in seinem Umfeld helfen wenig bei den Ermittlungen, sondern halten sehr viel an Wissen zurück. So wird die Ermittlung immer gefährlicher. „Zimmer 19“ ist eine gelungene Fortsetzung und schließt relativ nahtlos an den Vorgänger an. Trotzdem kann man das Buch wohl auch ohne Vorkenntnisse verstehen. Der Stil ist geradlinig und gut lesbar, kurze Kapitel treiben die Handlung voran. Es ist durchweg eine große Spannung vorhanden und mir hat besonders gefallen, dass der Fall auch mit der Vergangenheit sowohl von Tom wie auch von Sita verbunden ist. Zum Ende hin Wochen es mir dann ein wenig zu viele Abenteuer, die in kurzer Zeit zu überstehen waren, und es wurde ein wenig unrealistisch. Doch insgesamt gibt es von mir eine Leseempfehlung.