Meine Filiale

Mondays for Future

Freitag demonstrieren, am Wochenende diskutieren und ab Montag anpacken und umsetzen.

Claudia Kemfert

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 21.90
Fr. 21.90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen,  Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i
Versandfertig innert 1 - 2 Werktagen
Kostenlose Lieferung ab Fr.  30 i

Weitere Formate

Taschenbuch

Fr. 21.90

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

Fr. 13.00

Accordion öffnen

Beschreibung

»Fridays for Future« ist der Inbegriff einer globalen Klimaschutz-Bewegung. Aus einer Aktion der schwedischen Schülerin Greta Thunberg hat sich in kurzer Zeit eine weltweite Bewegung entwickelt. Klimaschutz steht ganz oben auf der Agenda, egal ob in Wirtschaft oder Wissenschaft, in Ministerien oder Medien. Ein grosser Verdienst. Doch was tun? Statt konstruktiver Lösungen gibt es immer aggressivere Diskussionen. Alle wissen es besser, alle haben die Wahrheit für sich gepachtet. Das bringt uns nicht weiter. Jetzt heisst es loslegen – und die renommierte Wissenschaftlerin und Bestsellerautorin Claudia Kemfert erklärt wie. In rund 120 Fragen und Antworten erläutert die erfahrene Autorin Fakten und Zusammenhänge der Klimadebatte und greift von Klimaskepsis bis Ökodiktatur, von CO2-Steuer bis Emissionshandel alle Facetten der Debatte auf. Ergänzend zeigen über 50 Handlungsempfehlungen, wie und wo Unternehmer, Politiker und Bürger den Wandel konkret umsetzen können. Denn es kommt jetzt auf jeden von uns an.

Claudia Kemfert ist die bekannteste deutsche Wissenschaftlerin für Energie- und Klimaökonomie. Seit 2004 leitet sie die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit. Sie ist eine mehrfach ausgezeichnete Spitzenforscherin und gefragte Expertin für Politik und Medien, unter anderem war sie Beraterin des ehemaligen EU-Präsidenten José Manuel Barroso. Claudia Kemfert wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen und ist seit diesem Jahr auch Mitglied im Präsidium der deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Zuletzt erschien von ihr 2017 „Das fossile Imperium schlägt zurück. Warum wir die Energiewende jetzt verteidigen müssen“ im Murmann Verlag
Alle Titel: Das fossile Imperium schlägt zurück, The Battle about Electricity, Kampf um Strom, Jetzt die Krise nutzen, Die andere Klima-Zukunft

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 200
Erscheinungsdatum 21.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86774-644-1
Verlag Murmann Publishers GmbH
Maße (L/B/H) 23.1/15.5/2 cm
Gewicht 355 g
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 19674

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Mondays for Future
von einer Kundin/einem Kunden aus Rödermark am 27.05.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Top Buch, hoch aktuell und eine kleine Anleitung für Jeden, der es ernst nimmt mit dem Klimawandel. Das Buch ist etwas für Jeden, der sich am Klimawandel beteiligen möchte und selbst etwas dazu beitragen möchte. Es arbeitet auch mit aktuellen Zahlen und Daten, die einen guten Überblick verschaffen.

Was tun? Die entscheidenden Fragen und Antworten.
von Tina Bauer aus Essingen am 22.04.2020

Passend zu Fridays for Future finden wir hier eine gezielte Anleitung, wie wir unsere Wünsche und Anregungen nunmehr auch final umsetzen können. Kemfert stellt zielgerichtet am Anfang die Frage, wie das eigentlich mal alles anfing. Gerade hier finde ich als Leser es sehr interessant, dass gerade für die jungen Leser die Ziel... Passend zu Fridays for Future finden wir hier eine gezielte Anleitung, wie wir unsere Wünsche und Anregungen nunmehr auch final umsetzen können. Kemfert stellt zielgerichtet am Anfang die Frage, wie das eigentlich mal alles anfing. Gerade hier finde ich als Leser es sehr interessant, dass gerade für die jungen Leser die Ziele der Klimakonferenz, die Hintergründe und ihre Macher sehr konkretisiert werden. Gleichbedeutend mit dem Klimawandel und deren Anerkenntnis müssen wir uns aber auch die Frage stellen, wie wir mit Leugnern im Kleinen und im ganz Großen derzeit umgehen und in Zukunft umgehen müssen. Handeln ist nach wie vor angesagt. Im Abschnitt „Demos, Demokratie, Diktatur“ wird schnell deutlich, dass uns andere Nationen und Länder bei weitem voraus sind. Natürlich immer vorausgesetzt, dass wir aktuell noch in einer Demokratie leben, gibt es doch ausreichend Handlungsbedarf. Übergeleitet in den nächsten Abschnitt treffen wir auf Lobbyisten, unsere Industrie und irgendwie als Verbraucher natürlich auch auf uns selbst. Ob der Green New Deal die finale Lösung wird, wird für uns alle zum Meisterstück werden. Besonders interessant fand ich das Kapitel über Lobbyismus und deren Arbeit in den Parteien und einzelnen Verbänden. Stichhaltige und wirklich neutral recherchierte Unterlagen zum Einarbeiten in ein Sachthema sind wirklich schwer zu erhalten. Hinaus läuft wie immer alles auf einen Vertrag, dem man als Nation mehr schlecht als recht einhalten kann oder will. Diverse Präambeln, zig Protokolle und keine Kontrolle? Kemfert zeigt hier einen klaren Weg dagegen auf. Weiter geht es dann mit den finalen Zielen und wie wir diese gemeinsam auch in noch so unterschiedlichsten Formen und Wegen auch verfolgen können. Ganz frei von Widersprüchen, den finanziellen Anreizen sowie die Kostenfrage werden hier gestellt und auch beantwortet. Für mich entscheidend waren die 53 Punkte, um sich selbst zu optimieren und wieder sich auf das wahre Ziel zu konzentrieren. Mit Mondays for Future hat Claudia Kemfert einen passenden Ratgeber geliefert, für all diejenigen, die motiviert demonstrieren, diskutieren und dann doch eine Handhabe zur gezielten Umsetzung brauchen. Besonders lobenswert sind die zahlreichen Verweise auf Studien, Sachberichte und Texte, die es einem sehr leicht machen, auch mal genauer nachzulesen um tiefere Einblicke in die doch oft so schwierigen Themen zu finden.


  • Artikelbild-0