orellfuessli.ch

Der Sommer der Inselschwestern

Roman

(6)
Drei Schwestern nennt man die Häuserzeile auf Blackberry Island, und spontan kauft die junge Kinderärztin Andi das letzte Häuschen. Nach einer schweren Enttäuschung braucht sie dringend ein Heim für Herz und Seele. Was sie nicht nur im Haus, sondern vor allem bei ihren beiden neuen Nachbarinnen Deanna und Boston findet. Die zwei Frauen zeigen Andi: Wenn die Strasse des Lebens holprig ist, braucht man dringend Freundinnen! Besonders, wenn eine unerwartete Liebe alles durcheinander zu bringen droht …
„Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe es geliebt!“ goodreads.com
„Eine herzerwärmende Geschichte über tiefe Gefühle und die heilende Kraft von Frauenfreundschaften.“ Library Journal
"Dieses Buch sollte auf der Shortlist jeder Leserin stehen!“ fresh fiction
Rezension
"Eine herzerwärmende Geschichte über tiefe Gefühle und die heilende Kraft von Frauenfreundschaften." (Library Journal)
"Dieses Buch sollte auf der Shortlist jeder Leserin stehen!" (fresh fiction)
Portrait
USA Today Bestsellerautorin Susan Mallery hat bisher über vierzig Bücher veröffentlicht. Zusammen mit ihrem Mann lebt sie im sonnigen Süden Kaliforniens, wo es ganz normal ist, dass Leute ein bisschen verrückt sind, und eine exzentrische Autorin nicht weiter auffällt. Sie hat zwei wunderhübsche, aber nicht sehr kluge Katzen, einen Hund und den nettesten Stiefsohn der Welt.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Klappenbroschur
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 07.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95967-087-6
Verlag HarperCollins
Maße (L/B/H) 213/137/35 mm
Gewicht 449
Originaltitel Three Sisters
Auflage 1
Verkaufsrang 8.045
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 23.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47016213
    Mein Herz sucht Liebe
    von Susan Mallery
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47602427
    Endlich dein
    von Paige Toon
    (12)
    Buch (Paperback)
    Fr. 21.90
  • 47015762
    Erste Liebe, zweite Chance
    von Meg Cabot
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 44337127
    Wie zwei Inseln im Meer
    von Susan Mallery
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 23.90
  • 45191953
    Ein Ticket nach Schottland
    von Alexandra Zöbeli
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 21.90
  • 47016028
    Wer hat Angst vorm starken Mann?
    von Susan Mallery
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47016280
    Schicksalsstürme in Thunder Point
    von Robyn Carr
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 45165619
    Ein Cowboy küsst selten allein
    von Susan Mallery
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47016296
    Apfelkuchen am Meer
    von Anne Barns
    (56)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90
  • 47016113
    Vereint in Thunder Point
    von Robyn Carr
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 14.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

Mit sehr viel Herz
von World of books and dreams am 13.09.2017

Als die zweiunddreißigjährige Andi von ihrem langjährigen Freund vor dem Traualtar stehen gelassen wird, beschließt sie einen Neuanfang. Kurzerhand zieht sie in eines der drei Häuser, die auf Blackberry Island nur die drei Inselschwestern genannt wird und lässt dieses von dem alleinerziehenden Vater und Bauunternehmer Wade zu einer Kinderarztpraxis... Als die zweiunddreißigjährige Andi von ihrem langjährigen Freund vor dem Traualtar stehen gelassen wird, beschließt sie einen Neuanfang. Kurzerhand zieht sie in eines der drei Häuser, die auf Blackberry Island nur die drei Inselschwestern genannt wird und lässt dieses von dem alleinerziehenden Vater und Bauunternehmer Wade zu einer Kinderarztpraxis mit Wohnraum umbauen. Dabei kommen sie sich durchaus näher, doch wie weit geht das Vertrauen in einen Mann noch bei Andi. Gleichzeitig lernt sie ihre Nachbarinnen Boston und Deanne kennen, mit Boston, einer Künstlerin, versteht sie sich gleich recht gut. Doch Deanne scheint eine hochnäsige Zicke zu sein. Allerdings merkt Andi schnell, dass man Menschen oft erst später wirklich kennenlernt, denn Boston versteckt sich in ihrer Trauer um ihren verstorbenen Sohn und auch bei Deanne ist nicht alles Eitel Sonnenschein, auch wenn sie noch so perfekt wirkt. Meine Meinung: Ich mag schon seit einigen Jahren die Bücher der Autorin Susan Mallery, dabei sind sie doch meist sehr heiter geschrieben und eher im Bereich Chick-lit, doch mit Der Sommer der Inselschwestern hat die Autorin ein sehr emotionales und bewegendes Buch geschrieben, das durchaus tief berühren kann. Der Schreibstil ist, wie gewohnt, sehr flüssig, sehr gut verständlich und auch mit sehr viel Gefühl, denn Susan Mallery greift hier eine sehr interessante und bewegende Geschichte auf. Es geht hier um Freundschaft, um Familie, um Verlust und Trauer, um Vertrauen und noch sehr viel mehr. Jede der drei Freundinnen hat ihre eigene Geschichte, ihre eigenen Zweifel und diese beschreibt Mallery mit einem ganz besonderen Verständnis. Ich hatte hier keinerlei Schwierigkeiten, mich in den jeweiligen Charakter zu versetzen. Susan Mallery beginnt in ihrer Geschichte mit der Kinderärztin Andi und zunächst glaubte ich, dass es auch hauptsächlich um sie als Protagonistin ginge. Doch die Autorin versteht großartig, die beiden weiteren Protagonistinnen, Boston und Deanne, mit Andi auf eine Stufe zu stellen und ihre Geschichten genau so wichtig zu machen. Dabei kann man durchaus sagen, dass die Probleme, die die Frauen mit sich herumtragen, beinahe alltäglich erscheinen und doch wieder so besonders sind, dass sie den Leser nicht langweilen. Ganz klar stehen hier die Entwicklungen der Charaktere im Vordergrund und sind dabei so lebhaft erzählt, dass ich den Eindruck hatte, alle drei Frauen kennenzulernen und das nicht nur oberflächlich, sondern mit all ihren Facetten. Ein Erzähler in der dritten Person beschreibt das Geschehen und gibt dem Leser ein klares und deutliches Bild der Charaktere. Das Setting selber bleibt hier ein wenig im Hintergrund, da, wie schon gesagt, der Fokus einfach auf Andi, Boston und Deanne und deren Beziehungen zueinander, aber auch in ihren Familien liegt. Trotzdem hat man während der Geschichte das Gefühl, mittendrin zu sein und die Handlungen nicht nur zu beobachten. Die drei Protagonistinnen sind drei Frauen in einem Alter, in dem sie durchaus Fuß gefasst haben in ihrem Leben und dort, scheinbar, ihren festen Platz haben. Doch schnell merkt man, dass hier bei allen Dreien Probleme existieren, die sich nicht nur auf ihre eigenen Persönlichkeiten beziehen, sondern auch auf die Personen in ihrer Umgebung mit einwirken. Da wäre Andi, eine Kinderärztin, deren Eltern hoch angesehene Chirurgen sind und ihrer Tochter nur allzu deutlich zu verstehen geben, dass ihnen Andis Karriere nicht gut genug ist. Ständig versucht sie jemand zu verändern, auch ihr Ex Matt, und doch ist sie, trotz kleinerer Zweifel, eine Persönlichkeit, die es schafft anderen Vertrauen zu vermitteln. Sie war mir mit ihrer offenen Art gleich vom ersten Moment an sympathisch und ich konnte ihre Gedanken sehr gut nachvollziehen. Dann ist da Boston, die Künstlerin, die unkonventionell mit lila und rot gefärbten Haaren ein auf den ersten Blick glückliches Leben führt, doch ihr kleiner Sohn Liam starb sechs Monate nach seiner Geburt und hinterlässt eine große Leere in Boston. Aus persönlichen Gründen konnte ich mich sehr gut in Boston versetzen und nachspüren, warum sie wie handelt. Ich hatte zu keiner Zeit Zweifel, dass etwas an den Beschreibungen ihres Gefühlslebens nicht stimmen könnte. Zu guter Letzt wäre da Deanne, nach aussen hin kühl, distanziert, perfekt, Ehefrau und Mutter von fünf Töchtern. Doch in Deanne herrschen Kämpfe und Zweifel und vor allem ganz viele Ängste, die sie aus ihrer eigenen Kindheit begleiten. Alle drei Frauen machen in diesem Buch glaubhafte Entwicklungen durch, die absolut real und glaubwürdig wirken. Neben diesen Dreien spielen hauptsächlich die Personen in ihren direkten Umgebungen eine wichtige Rolle und auch wenn diese neben den Frauen eher blass bleiben, sind die Rollen durchaus wichtig und gut umgesetzt und die Handlungen greifbar. Mein Fazit: Ein Roman, mit dem Susan Mallery einmal mehr beweist, dass sie einfach wunderbare Geschichten erzählen kann. Sie geht mit ganz viel Gefühl und Einfühlungsvermögen für ihre Charaktere vor und lässt diese so lebendig werden, dass man das Gefühl hat, sie wirklich kennenzulernen. Auch wenn es hier um ganz viele, verschiedene Dinge, wie z.B. die besondere Freundschaft der Frauen, ihren Beziehungen, den Mut zu sich selbst zu stehen und zu sich zu finden, etc. geht, wird es nicht trocken, ganz im Gegenteil, Gefühle und Handlungen sind greifbar, authentisch, realistisch. Ganz klar, für mich eines der besten Bücher der Autorin und somit auch eins meiner Lieblinge aus ihrer Feder. Ganz klar: von mir gibt es hier eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Ein unvergesslicher Sommer
von einer Kundin/einem Kunden am 02.09.2017

Der Roman "Der Sommer der Inselschwestern" von Susan Mallery spielt auf Blackberry Island. Dort stehen drei markante Häuser, die Drei Schwerstern genannt werden. Aus einer spontanen Eingebung heraus erwirbt die die junge Kinderärztin Andi das letzte Häuschen. Nach einer schweren Enttäuschung braucht sie dringend ein Heim für Herz... Der Roman "Der Sommer der Inselschwestern" von Susan Mallery spielt auf Blackberry Island. Dort stehen drei markante Häuser, die Drei Schwerstern genannt werden. Aus einer spontanen Eingebung heraus erwirbt die die junge Kinderärztin Andi das letzte Häuschen. Nach einer schweren Enttäuschung braucht sie dringend ein Heim für Herz und Seele. Was sie nicht nur im Haus, sondern vor allem bei ihren beiden neuen Nachbarinnen Deanna und Boston findet. Die zwei Frauen zeigen Andi: Wenn die Straße des Lebens holprig ist, braucht man dringend Freundinnen! Besonders, wenn eine unerwartete Liebe alles durcheinander zu bringen droht … Das Cover ist zurückhaltend in maritimen Farben gestaltet worden. In seiner Aufmachung erinnert es an ein Still-Leben, das Ruhe und Geborgenheit ausstrahlt. Der Betrachter sieht ein weißes Bord, auf dem eine ausgediente blaue Teekanne steht, die zu einer Vase für frische Blumen umfunktioniert worden ist. Des weiteren erkennt man ein winziges weißes Windlicht und andere kleine Deko-Artikel. Auch der Titel ist gut gewählt. Er fängt das Thema des Buches perfekt ein und macht den Leser auf die Handlung des Romans neugierig. Der Plot ist nicht neu, aber hervorragend umgesetzt. Für das Setting hat Susan Mallery ein hervorragendes Händchen bewiesen. Durch die anschaulichen Beschreibungen glaubt man, die malerische Kulisse der Insel und die drei individuell gestalteten Häuser, die gewisse Rückschlüsse auf ihre Bewohnerinnen erlauben, vor sich zu sehen. Alle Charaktere werden sehr detailliert beschrieben. Die drei Protagonistinnen aus den Drei Schwestern könnten nicht unterschiedlicher sein. Andi ist eine junge Kinderärztin, die eine schwere menschliche Enttäuschung verarbeiten muss und den nötigen Abstand von ihrer alten Heimat benötigt. Auch Boston hat ihr Päckchen zu tragen. Sie hat durch den plötzlichen Tod ihres einzigen Kindes ein schweres Trauma erlitten und kann ihre schwere Depression nicht überwinden. Auf den ersten Blick scheint Deanna eine sehr arrogante, selbstgefällige Frau zu sein, die alle gängigen Klischees der amerikanischen Vorzeige-Ehefrau und Mutter erfüllt, aber hinter der perfekten Fassade versteckt sich eine verletzliche Person, die ihre schlimmen Erfahrungen in der frühen Kindheit nicht bewältigt hat und unter mit Zwangsstörungen verbundenen psychischen Problemen leidet. Susan Mallery schreibt in einem leichten-lockeren Stil, und ihr Roman lässt sich sehr angenehm lesen. Sie besitzt einen großen Sinn für Humor, beweist aber viel Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl, wenn ernste Themen (Kindesmisshandlung, plötzlicher Kindstod, psychische Probleme ) behandelt werden. Mich hat dieses an- und berührende Buch von der ersten Zeile an gefangen genommen und nicht mehr losgelassen. Manchmal musste ich sogar zum Taschentuch greifen, um einige Tränen zu trocknen. Deshalb kann es nur eine einzige angemessene Wertung geben: 5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
ein unterhaltsames, aber auch tiefgehend emotionales Frauenfreundschaftsbuch
von Minangel am 28.08.2017

Inhalt: Drei Schwestern nennt man die Häuserzeile auf Blackberry Island, und spontan kauft die junge Kinderärztin Andi das mittlere Häuschen. Nach einer schweren Enttäuschung braucht sie dringend ein Heim für Herz und Seele. Doch das Haus muss noch grundlegend renoviert werden und ihre neuen Nachbarinnen Deanna und Boston könnten... Inhalt: Drei Schwestern nennt man die Häuserzeile auf Blackberry Island, und spontan kauft die junge Kinderärztin Andi das mittlere Häuschen. Nach einer schweren Enttäuschung braucht sie dringend ein Heim für Herz und Seele. Doch das Haus muss noch grundlegend renoviert werden und ihre neuen Nachbarinnen Deanna und Boston könnten nicht unterschiedlicher sein: die perfekte Hausfrau und die Künstlerin. Doch jeder hat im Leben seine Geschichte zu tragen und es bleibt spannend, wie die drei zueinander finden… Meine Meinung: Frauenfreundschaft, Liebe, Lebensabschnitte, Rückblicke, Schicksalsschläge und Hoffnung kennzeichnen dieses Buch. Von schwierigen Mutter-Tochter-Beziehungen, Verlusten eines geliebten Menschen und Beziehungen, welche negativ prägten handelt dieses Buch genauso wie von der Kraft eines Neubeginns. Der unaufgeregte Schreibstil von Susan Mallery geht teilweise sehr in die Tiefe und erzählt emotional von den versteckten Seiten des Lebens. Ihre unterschiedlichen Charaktere erscheinen vorerst oberflächlich wie du und ich, mal mehr mal weniger sympathisch. Doch die Autorin lässt uns hinter die Fassade blicken und an den Schicksalen teilhaben ohne dass wir im Mitleid versinken müssen, sondern mitfühlend die Hauptdarsteller durch den Sommer begleiten. Dabei bleibt aber der Humor und die Liebe auf keinen Fall auf der Strecke. Eine runde Geschichte, welche das Herz und die Seele berührt. Fazit: Ein Buch über die Tiefe der Liebe und der Freundschaft. Berührend, emotional und einmalig erzählt. Drei unterschiedliche Frauen dürfen wir durch den Sommer ihres Lebens begleiten und mit ihnen heilen und wachsen – ich kann nur 5 Sterne geben!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Der Sommer der Inselschwestern - Susan Mallery

Der Sommer der Inselschwestern

von Susan Mallery

(6)
Buch (Klappenbroschur)
Fr. 23.90
+
=
Wer früher küsst, ist länger verliebt - Susan Mallery

Wer früher küsst, ist länger verliebt

von Susan Mallery

(6)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 14.90
+
=

für

Fr. 38.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale