orellfuessli.ch

Gipfeltreffen

Wiedersehen auf dem Urmiberg

(11)
Was mit dem Bestseller »Wandern ist doof« seinen Anfang nahm, erfährt endlich die lang ersehnte Fortsetzung. Conny, die Frankfurter Kreuzworträtselkönigin, die sich im ersten Buch in Toni, den Innerschweizer Bergführer, verliebt, dann aber nach Deutschland zurückreist, macht einen grossen Schritt: Sie kündigt ihren Job als Hotelrezeptionistin und zieht in die Schweiz. Auf dem Urmiberg, oberhalb Brunnen, führt sie – zusammen mit Toni – ein Bergrestaurant mit eigener Seilbahn und fantastischer Aussicht. Dort oben ergibt sich bei einem Tête-à-Tête die Idee, die Wandergruppe, der sie ihre Liebe zu verdanken haben, spontan zu einem einwöchigen Wiedersehen auf den Urmiberg einzuladen. Irrümlich erreicht die E-Mail mit der frohen Botschaft nicht nur jene »Wanderfreunde«, auf die man sich freut. Was dann alles passiert, sei hier noch nicht verraten. Nur dies: Es wird diesmal nur gewandert und nicht mehr gefastet. Es gibt auch jetzt wieder ein Desaster, vor allem aber gibt es Versöhnung und Neubeginn, Natur und Geselligkeit und ein dickes Happy End.
Portrait
Blanca Imboden, geb. 1962, war Sängerin, dann Sekretärin und Kolumnistin bei der »Neuen Schwyzer Zeitung«. Als diese wegrationalisiert wurde, arbeitete sie als Seilbahnführerin auf dem Stoos. Daneben widmete sie sich immer wieder ihrer grössten Leidenschaft, dem Schreiben. Heute ist sie vollberuflich Schriftstellerin. Den Durchbruch schaffte sie mit ihrem ersten bei Wörterseh verlegten Buch: »Wandern ist doof«. Für »Gipfeltreffen« recherchierte sie auf dem Urmiberg, wo sie sich wochenlang aufhielt – oft allerdings auch nur, um abzuschalten und die tolle Aussicht zu geniessen. Blanca Imboden lebt dort, wo sie geboren wurde, in Ibach SZ.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 01.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-03763-077-8
Verlag Wörterseh Verlag
Maße (L/B/H) 211/136/22 mm
Gewicht 279
Verkaufsrang 525
Buch (Taschenbuch)
Fr. 25.90
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandfertig innert 1-2 Werktagen.
Kostenlose Lieferung ab Fr. 30 i
Lieferung zur Abholung in Ihre Buchhandlung möglich – Verfügbarkeit prüfen
Premium Card
Fr. 25.90 Umsatz sammeln
Weitere Informationen

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44679706
    Schwingfest
    von Blanca Imboden
    (4)
    Buch (Paperback)
    Fr. 25.90
  • 47366125
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (13)
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 23.90
  • 47753134
    Ich, Eleanor Oliphant
    von Gail Honeyman
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90
  • 45411109
    Die Geschichte der getrennten Wege / Neapolitanische Saga Bd.3
    von Elena Ferrante
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 35.90
  • 47877999
    Frag nicht nach Sonnenschein
    von Sophie Kinsella
    (27)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 45244508
    Sternenfunken
    von Nora Roberts
    (13)
    Buch (Klappenbroschur)
    Fr. 14.90
  • 47871201
    Freedom Hospital
    von Hamid Sulaiman
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 35.90
  • 46876257
    Elefant
    von Martin Suter
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 33.90
  • 30570193
    Marcos und der Zauber des Augenblicks
    von Albert Espinosa
    Buch (Taschenbuch)
    Fr. 12.90
  • 47878330
    Mein Mann, seine Frauen und ich
    von Hera Lind
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    Fr. 28.90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
11 Bewertungen
Übersicht
4
6
1
0
0

Gipfeltreffen - Der Urmiberg ruft!
von einer Kundin/einem Kunden aus Dachsen am 05.05.2017

Endlich ist die Fortsetzung von „Wandern ist doof“ erschienen. Ich musste das Buch natürlich gleich haben und habe es in einem Schnurz gelesen. Wie schon beim ersten Band konnte ich viel lachen, mich ärgern und mitfiebern. Conny und Toni sind jetzt also auf dem Urmiberg sesshaft geworden, würde man meinen. Toni aber... Endlich ist die Fortsetzung von „Wandern ist doof“ erschienen. Ich musste das Buch natürlich gleich haben und habe es in einem Schnurz gelesen. Wie schon beim ersten Band konnte ich viel lachen, mich ärgern und mitfiebern. Conny und Toni sind jetzt also auf dem Urmiberg sesshaft geworden, würde man meinen. Toni aber kann nicht lange stillsitzen und braucht Abwechslung und immer wieder einen neuen Ort zu entdecken. Conny hat da so ihre liebe Mühe damit. Dann taucht die grossartige Idee auf, alle ehemaligen Wandervögel zu einem Wiedersehen auf dem Urmiberg einzuladen. Fast alle, selbst der unbeliebte Alexander melden sich an. Ärger scheint vorprogrammiert. Wird ihre Beziehung das alles aushalten? Genau wie wandern ist doof, lässt sich auch das Gipfeltreffen sehr flüssig und gut lesen. Frauen, lasst eure Männer den Haushalt führen, jetzt wird gelesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
wunderschöner Bergroman
von einer Kundin/einem Kunden aus Freudenberg am 19.07.2017

Klapptext: Was mit dem Bestseller »Wandern ist doof« seinen Anfang nahm, erfährt endlich die lang ersehnte Fortsetzung. Conny, die Frankfurter Kreuzworträtselkönigin, die sich im ersten Buch in Toni, den Innerschweizer Bergführer, verliebt, dann aber nach Deutschland zurückreist, macht einen großen Schritt: Sie kündigt ihren Job als Hotelrezeptionistin und zieht in... Klapptext: Was mit dem Bestseller »Wandern ist doof« seinen Anfang nahm, erfährt endlich die lang ersehnte Fortsetzung. Conny, die Frankfurter Kreuzworträtselkönigin, die sich im ersten Buch in Toni, den Innerschweizer Bergführer, verliebt, dann aber nach Deutschland zurückreist, macht einen großen Schritt: Sie kündigt ihren Job als Hotelrezeptionistin und zieht in die Schweiz. Auf dem Urmiberg, oberhalb Brunnen, führt sie – zusammen mit Toni – ein Bergrestaurant mit eigener Seilbahn und fantastischer Aussicht. Dort oben ergibt sich bei einem Tête-à-Tête die Idee, die Wandergruppe, der sie ihre Liebe zu verdanken haben, spontan zu einem einwöchigen Wiedersehen auf den Urmiberg einzuladen. Irrümlich erreicht die E-Mail mit der frohen Botschaft nicht nur jene »Wanderfreunde«, auf die man sich freut. Was dann alles passiert, sei hier noch nicht verraten. Nur dies: Es wird diesmal nur gewandert und nicht mehr gefastet. Es gibt auch jetzt wieder ein Desaster, vor allem aber gibt es Versöhnung und Neubeginn, Natur und Geselligkeit und ein dickes Happy End. Dies ist die Fortsetzung zu dem ersten Roman "Wandern ist doof".Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden. Die Autorin verführt uns in die Schweizer Berge,genauer gesagt auf den Urmiberg. Dort machen wir Bekanntschaft mit Conny und Toni.Sie betreiben eine Gastwirtschaft mit angeschlossener Seilbahn. Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Die Seiten fliegen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen möchte man gar nicht mehr aufhören. Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte Sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gibt viele unterschiedliche Charaktere in dieser Wandergruppe.Diese werden sehr intensiv heraus gearbeitet,Besonders Cony fand ich sehr sympatisch und habe Sie gleich in mein Herz geschlossen.Gemeinsam mit Ihnen erleben wir so einige Überraschungen,Spannungen und unvorhersehbare Wendungen.Aber auch Liebe und Romantik vergisst die Autorin nicht. Durch die sehr wunderbar ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der Landschaft und der Wanderrouten wurde ich in eine faszinierende Bergwelt entführt.Ich hatte das Gefühl selbst in den Alpen zu sein.Zudem erhalten wir auch noch viele Informationen über das Land Schweiz selbst.Das hat mir sehr gut gefallen. Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgefiebert,mitgefühlt und mitgebangt. Die Autorin versteht es auch Humor in die Geschichte einzubauen.So habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüsiert und geschmunzelt. Die Handlung bleibt bis zum Ende sehr interessant und so kommt nie Langeweile auf. Zum Schluss gibt es ein Happy-End.Trotzdem bleiben einige Fragen offen.Dies läßt uns hoffen auf eine wundervolle Fortsetzung. Das Cover finde ich wunderschön .Es passt genau zum Buchtitel und der Geschichte. Wenn man das Buch liest bekommt man gleich gute Laune .Es hat mir sehr gut gefallen und als Sommerlektüre ist es sehr zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Schweizer Urmiberg,einfach schön
von einer Kundin/einem Kunden aus Weimar am 24.06.2017

Zu dem Buch gibt es ein Buch davor-Wandern ist doof.Was ich leider noch nicht gelesen habe,was aber nichts machte,den man bekommt Informationen aus dem Buch davor. In diesem Buch trifft Conny sich mit ihrer Wandergruppe und ihrem Schweizer Freund Toni wieder.Mit Toni betreibt Conny ein kleines Bergrestaurant mit Seilbahn auf... Zu dem Buch gibt es ein Buch davor-Wandern ist doof.Was ich leider noch nicht gelesen habe,was aber nichts machte,den man bekommt Informationen aus dem Buch davor. In diesem Buch trifft Conny sich mit ihrer Wandergruppe und ihrem Schweizer Freund Toni wieder.Mit Toni betreibt Conny ein kleines Bergrestaurant mit Seilbahn auf dem Urmiberg.Alle Wanderfreunde freuen sich auf ein Wiederesehen auf dem Urmiberg.Mit all seinen Tücken des Lebens und Überraschungen,allen Mißverständnissen und Sehnsüchten.Er gibt wieder was Freunde für einander tun,die Schönheit der Berge.,die Idylle und der Charm der Schweiz. Die Autorin Blanca Imboden bringt einem alles so herrlich nah,das man das Gefühl hatte mit zu wandern. Ich hoffe das es noch einen weiteren Teil geben wird-ich wäre dabei!!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Gipfeltreffen

Gipfeltreffen

von Blanca Imboden

(11)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 25.90
+
=
Wandern ist doof

Wandern ist doof

von Blanca Imboden

(13)
Buch (Taschenbuch)
Fr. 19.90
+
=

für

Fr. 45.80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Verfügbarkeit in Ihrer Buchhandlung prüfen

Filialabholung: Ihre Vorteile
  1. Bereits Online prüfen, ob Ihr gewünschtes Buch in der Filiale vorrätig ist
  2. Bestellen Sie Online und lassen Sie Ihre Artikel zur Abholung in die Filiale vor Ort liefern
  3. Artikel, die zur Filialabholung bestellt wurden, können in der Filiale bezahlt werden.
  4. Falsches Buch bestellt? Retournieren Sie ihre gekauften Bücher kostenfrei in der Filiale